» »

Tinder in einer Beziehung

dvanaex87


Ich glaube schlicht nicht, dass er die Wohnung einfach verlassen wird. Denn wenn eines der Mädels ihn einziehen lassen würde, wäre er schon weg. Und da er kein Geld und keine Freunde hat wüsste ich gar nicht wo er denn bitte hin soll.

dCanae8x7


Was im Ünrigen nicht das Problem der Te sein sollte, denn er hat ja gesagt, dass er nun geht. Er ist groß genug sich dann auch entsprechend selbst zu kümmern.

T4heBlMackW%idow


Leider denke ich auch, dir ist nicht zu helfen. :-X Er hat dich aufs Gröbste beleidigt und du redest es klein..?

Solchen Typen würde ich niemals nach einer Trennung freien Zugang zu meiner Wohnung und meinem Eigentum geben. Dann lieber den Schlüssel verlangen, er darf sich das Gröbste einpacken und den Rest sammelst du in Kartons.

N3ordix84


Er hat dich aufs Gröbste beleidigt und du redest es klein..?

Das ist ja das "faszinierende". Für Außenstehende ist das (extrem gesprochen) ein Looser der nix gerissen bekommt und keine Freunde hat und trotzdem schafft so ein Typ es nen anderen Menschen bis zur Selbstaufgabe zu manipulieren. Man kann da jetzt sicher nur spekulieren ob er so gut darin ist oder ob er sich bewusst "schwache" Menschen als Gegenüber sucht um irgendwie die Oberhand zu behalten.

FQurRiouxs


DaDu

Ich kann gut nachvollziehen, dass Du immer wieder an Dir zweifelst und die Schuld bei Dir suchst.

Es gibt einen ur-uralten Thread von mir, in dem ich ähnliche Erfahrungen geschildert habe. Meine damalige Partnerin hatte es auch immer wieder geschafft, mich so zu manipulieren.

Auch wenn Du vielleicht tatsächlich einen gewissen Anteil am Scheitern dieser Beziehung haben solltest... was er mit diesen Tindermädels abgezogen hat, war definitiv unterste Schublade und absolut nicht okay. Punkt.

Noch dazu ist das, was er jetzt abzieht, ebenfalls ein absolutes No-Go.

Schon allein deshalb sollte Dir klar werden, dass es für Euch beide das beste ist, diese Beziehung zu beenden.

Es scheint kein gegenseitiger Respekt (mehr) vorhanden zu sein - (zumindest für mich9 ein essentieller Grundstein für eine funktionierende und harmonische Beziehung.

Ich möchte Dir raten: bleib standhaft und lass Dich nicht mehr einwickeln. Vielleicht sind die paar Tage bei Deinen Eltern ganz gut, um Abstand zu gewinnen und Deinen Kopf frei zu kriegen.

:)*

D8aDxu


Ich bin jetzt im Büro. Die Nacht war so mittelmäßig - er schien nicht schlafen zu können und hat mich somit einigermaßen wach gehalten, aber okay. Ich hab nichts mehr gesagt, die Schlüssel sind bei mir ("versehentlich", versteht sich).

Ich bin jetzt gespannt, ob oder ob nicht er nachher weg ist oder ob er nochmal gedenkt sich zu melden (bevor er denn verschwindet).

Ich denke nicht, dass er plant zu einem seiner Tinder-Mädels zu ziehen, sondern woanders bei Freunden unterzukommen bis er einen Plan hat. Daher auch das Gerede von Zugtickets. Insgesamt glaube ich immer noch, dass ich die Tinder-Sache zu hoch aufgehangen habe und auch, dass ich zuletzt (insbesondere in Streits) recht oft unter die Gürtellinie bin. Er auch, keine Frage. Aber das ist ja eigentlich keine Entschuldigung.

Im Endeffekt war also entweder alles gut und die Beziehung ist an einem dummen Streit und mangelhafter Kommunikation zerbrochen. Oder, und das ist wahrscheinlicher, wollten wir von Anfang an nicht dasselbe (ich eine viel exklusivere Beziehung als er). Hätte man mit Sicherheit noch irgendwie lösen können, aber offensichtlich war ich dazu nicht in der Lage und ihm war es nicht wichtig genug (und ja, vielleicht auch, weil ich scheiße zu ihm war).

Dass er Mädels in unserer Wohnung hatte, schließe ich aus. Ich denke, das wäre aufgefallen. Dass er tagsüber jmd getroffen hat - nicht unwahrscheinlich. Zumindest war er in den letzten Wochen tagsüber nur sehr wenig zu erreichen.

DoaDxu


Nachtrag: Geld bekommt er angeblich heute von zuhause. Ob er dort kommuniziert hat, dass es bei uns aus ist und er deswegen was eigenes braucht, glaube ich allerdings nicht.

dbanaeN87


Oder, und das ist wahrscheinlicher, wollten wir von Anfang an nicht dasselbe (ich eine viel exklusivere Beziehung als er). Hätte man mit Sicherheit noch irgendwie lösen können

Wie? Wie löst man das, wenn ein Mensch unbedingt eine offene Beziehung leben möchte und der andere nicht? Das erscheint mir wie Kinder oder nicht Kinder, es gibt ein paar Dinge die gehen einfach nicht zusammen.

D6aDu


Wie? Wie löst man das, wenn ein Mensch unbedingt eine offene Beziehung leben möchte und der andere nicht? Das erscheint mir wie Kinder oder nicht Kinder, es gibt ein paar Dinge die gehen einfach nicht zusammen.

Ich weiß gar nicht, ob er eine offene Beziehung wollte. Er hat es ein paar mal gesagt, allerdings nur im Streit. Später darauf angesprochen hat er verneint.

Was er definitiv wollte, ist mehr Vertrauen: Das er eben auch mal alleine mit Mädels ausgehen kann ohne das ich am Rad drehe. Und ja, am besten auch 3er nach seinen Vorstellungen.

Er war dennoch sehr vehement darin mir zu versichern, dass er mich nie betrügen würde. Außer wir streiten.

Er meinte auch immer, dass er es mir ja sonst sagen würde. Er würde mich nie belügen. Bei den beiden Malen, wo es aber passiert ist, hat er mir erzählt, dass die Damen da waren und das nichts lief. Das habe ich anderweitig rausbekommen. Also ja, wirklich keine Ahnung was ich eigentlich glauben soll.

dYda1\23


Er meinte auch immer, dass er es mir ja sonst sagen würde. Er würde mich nie belügen. Bei den beiden Malen, wo es aber passiert ist, hat er mir erzählt, dass die Damen da waren und das nichts lief. Das habe ich anderweitig rausbekommen. Also ja, wirklich keine Ahnung was ich eigentlich glauben soll.

Aber da hast Du doch schon Deinen Beweis, dass er nicht ehrlich Dir gegenüber ist. Er hat Dich gleich 2 x belogen. Ich würde auf sein Wort gar nichts mehr geben!

dTanaEe8x7


Wieso orientierst du dich so sehr an dem was er gesagt hat und so wenig an dem was er getan hat?

TvhenBlackiWidow


Wenn du ihn jetzt wirklich so schnell los wirst, hast du Glück gehabt.

Was er wirklich getan hat, wirst du vielleicht niemals erfahren.

Als Betrogene kann ich dir nur sagen, es dauert ne Weile und es ist sehr schwer. Leute zum Reden sind in dieser Situation Gold wert. Objektive Meinungen erst recht.

Aber was ganz wichtig ist: in einigen Monaten wirst du genug Abstand haben und froh sein. Einfach nur froh, denn jetzt gestaltest du dein Leben neu.

DtaDxu


Wieso orientierst du dich so sehr an dem was er gesagt hat und so wenig an dem was er getan hat?

Weil ich ja gar nicht weiß, was er getan hat (mal von den Stories von vor 3 Jahren abgesehen) und ob er mich wirklich betrogen hat (betrogen im Sinne von Sex mit anderen) oder "nur" im Sinne von Treffen mit anderen gegen meinen Willen (darf ich das eigentlich nicht wollen?) und hinter meinem Rücken.

Seine Stories können komplett stimmen und alles andere ist nur meine paranoide Wahrnehmung.

dvdaN123


Ähm, er hat Dich vor 3 Jahren 2 x betrogen, Dich angelogen und gesagt, er würde Dich nie anlügen.

Jaaaaa, es ist 3 Jahre her. Aber da siehst Du doch, dass er so was ohne mit der Wimper zu zucken durch zieht.

Naord/i84


Seine Stories können komplett stimmen und alles andere ist nur meine paranoide Wahrnehmung.

Wow, einfach nur wow.

Er hat dich vor Jahren schonmal betrogen und dir jetzt aktuell sogar erzählt das er dich wieder betrogen hat und du wirfst dich immer noch für ihn in den Dreck ? Warum bist du dir selbst so wenig wert ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH