» »

Tinder in einer Beziehung

D(aDu


Für mich passt nur eines noch nicht so richtig ins Bild. Einerseits bietest du ihm einen Dreier an, andererseits sieht es nicht danach aus, als ob dir das wirklich liegen würde. Kein Wunder nutzt er das dann aus. Hier wäre es gut, Mal für Klarheit zu sorgen, was dir nun wirklich vorschwebt.

Wir hatten schon Dreier und es ist für mich okay. Ich brauch es nicht, habe aber auch kein Problem damit - solange, und dies ist der springende Punkt - ein paar Grundvoraussetzungen erfüllt sind: ich einbezogen werden, keine Gefühle vorhanden sind, und es nicht zu einem "muss" wird.

Diese Grundvoraussetzungen wurden mehrfach gebrochen oder zumindest wurde mir im Streit vermittelt, dass diese gebrochen wurden.

Es gibt hier auch weiterhin einen Kompromiss oder einen Konsens, wenn man fest genug ist, darüber zu diskutieren und sich emotional im Griff hat.

Ich wäre mit dem Kompromiss noch viel weiter gegangen: Er trifft sie erstmal alleine, holt mich dann dazu oder keine Ahnung. Aber er blockt alles ab und wirft mir Eifersucht vor und Hysterie, wobei er mit letzterem vlt recht hat.

Er sagt, er macht nichts falsches - er betrügt mich nicht und hat keine Gefühle für die Damen - und tut gleichzeitig alles für mich, also soll ich ruhig sein.

Mqariex27


Und nochmal

Diese Grundvoraussetzungen wurden mehrfach gebrochen oder zumindest wurde mir im Streit vermittelt, dass diese gebrochen wurden.

Wie willst Du ihm denn wieder vertrauen, sollte sich das jetzt alles lösen können?

Ist doch witzlos, wenn Vereinbarungen getroffen und dan gebrochen werden.

DNaD@u


Werden gebrochen, weil er die Notwendigkeit nicht sieht... weil er ja nichts falsch macht und ich grundlos eifersüchtig bin.

Und vielleicht stimmt das ja auch alles.

pQlacles


Wenn du so einen rücksichtlosen Arsch als deinen Partner akzeptierst, dann tust du dir selbst Gewalt an. Nicht er, sondern du. Du lässt das alles zu.

M4ariex27


Und vielleicht stimmt das ja auch alles.

Nein, demzufolge was Du schreibst, nicht.

Mjari,e2x7


Würdest Du ihm einen Betrug verzeihen, DaDu?

DyaDu


Und vielleicht ist das alles nur in meinem Kopf?

Ich weiß, ich klammere mich verzweifelt an Strohhalme.

Er liebt mich und ich glaube auch nicht, dass er sich trennen will. Wir hatten genug Probleme, das hätte er längst tun können.

Er ist frustriert mit seinem Leben, ich auch zu einem Teil.

Wir sind ganz anders von der Persönlichkeit her. Er braucht viel mehr Menschen um sich rum.

Wenn ich versuche klar zu denken, sehe ich zwei Möglichkeiten:

Entweder er versucht mich langsam aber sicher in eine offene Beziehung zu drängen, weil es ihm sexuell mit mir nicht reicht. Etwas habe ich das Gefühl.

Oder es ist wirklich alles harmlos. Dann bleibt aber, dass er Dinge verheimlicht/ lügt (und wenn auch nur, um einen Streit zu vermeiden) und es ihm egal ist, wie es mir mit bestimmten Dingen geht.

Ist beides nicht gut.

D[aDxu


Würdest Du ihm einen Betrug verzeihen, DaDu?

Habe ich ganz am Anfang unserer Beziehung einmal und ich habe vor ein paar Monaten erfahren, dass es damals nicht nur ein Mädel war, sondern zwei.

Jetzt würde ich es nicht mehr können, ihm verzeihen. Das von damals verfolgt mich bis jetzt.

Mwarixe27


Entweder er versucht mich langsam aber sicher in eine offene Beziehung zu drängen, weil es ihm sexuell mit mir nicht reicht. Etwas habe ich das Gefühl.

Kannst Du damit leben?

Oder es ist wirklich alles harmlos. Dann bleibt aber, dass er Dinge verheimlicht/ lügt (und wenn auch nur, um einen Streit zu vermeiden) und es ihm egal ist, wie es mir mit bestimmten Dingen geht.

..und damit?

Sei ehrlich zu Dir.

M|ari0e2x7


Habe ich ganz am Anfang unserer Beziehung einmal und ich habe vor ein paar Monaten erfahren, dass es damals nicht nur ein Mädel war, sondern zwei.

Hat er Dir das erzählt? Habt ihr das damals aufgearbeitet oder ist irgendwann einfach nur Gras über die Sache gewachsen?

Jetzt würde ich es nicht mehr können, ihm verzeihen. Das von damals verfolgt mich bis jetzt.

Das macht Dich natürlich noch sensibler für das aktuelle Thema :°_

Er verhält sich wirklich wie ein Elefant im Porzellanladen, wenn man die Vorgeschichte noch mit bedenkt.

Nein, DaDu, es ist nicht alles ok und es ist nicht nur Dein Kopf. Ihr habt ein massiv gestörtes Vertrauensverhältnis, welches sich in meinen Augen auch nicht mehr kitten lässt. Das ist KEINE Basis für eine Beziehung, die ja noch so viel mehr tragen sollte, wenn man an die Zukunft denkt.

D&axDu


Er hat es mir nicht erzählt, ich habe es anders rausgefunden. Das erste mal haben wir einigermaßen aufgearbeitet, das zweite mal nicht.

Er ist wahnsinnig sauer, weil ich so eine Szene gemacht habe. Es ist mir auch einigermaßen peinlich, aber es ist echt viel hochgekommen heute.

Muarie&2x7


Du musst wissen, wo Deine Schmerzgrenze ist, Du bist alt genug :)*

DEaDxu


Ich glaub, die ist längst erreicht. Sonst wäre ich nicht so ausgeflippt. Nur versuche ich es mir irgendwie noch schön zu reden.

MOarige27


Ausflippen reicht aber nicht. Wäre sie erreicht würdest Du es nicht schönreden wollen sondern Dich sofort trennen.

Ich fürchte, Du würdest beim nächsten Gespräch wieder einknicken.

Alles nicht so leicht..

GsrapFefhruitsaxft


Deine Verunsicherung verstehe ich nun besser, aber kann es sein, dass ER mit der Situation überfordert ist? Eine neue bzw. andere Frau muss sich ja auch erst einmal auf ihn und sein bzw. euer Lebenskonzept einstellen. Da wird er mit Sicherheit nicht nur auf offene Türen stoßen…

Und wie will man Gefühle steuern können? Ist es nicht natürlicher, zu akzeptieren, dass nun Mal anfangs eine heftige Anziehungskraft vorhanden ist, wenn es funkt? Ist die rosa Brille weg, sieht man dann auch wieder klarer und kann schauen, was eigentlich noch übrig ist vom Reiz des Neuen.

Wenn er jedoch eine Frau gleich zu Beginn über seine Lebensverhältnisse im Unklaren lässt oder gar in die Irre führt, ist es doch eigentlich nur logisch, dass es zu Konflikten kommt. Bei einem Date Sonntag Nachmittag bietet er ja gleich mehr von sich an, als eigentlich drin wäre…oder schaut er sich doch um? Wie gelassen siehst du das nun wirklich? Und wie sicher und geborgen fühlst du dich noch in eurer Beziehung?

Mit einer erzwungenen Harmonie wird eine ungesunde Atmosphäre geschaffen. Kein Wunder, bricht da Mal was aus dir heraus. Das solltest du dir jetzt nicht ständig vorwerfen. Selbstzerfleischung ist hier nicht die Lösung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH