» »

Wie viel Toleranz braucht eine Beziehung?

M/at&zeBeorlixn


Was hast du denn genau gemacht? Wo hast du ihn blockiert? Whatsapp, FB oder sogar alle incoming calls (mit seiner nummer)?

NVadeWnixa


Ich würde sagen, nimm dir ruhig die Zeit die du brauchst um über alles nachzudenken und auch darüber wie es weitergehen soll.

Er scheint das Problem gar nicht zu sehen, heißt für mich, dass du dir auch künftig kein anderes Verhalten erwarten brauchst!

Meiner Ansicht nach, lebst du diese Beziehung weiter und findest dich damit ab, dass für deinen Freund einiges wichtiger ist als Zeit mit dir zu verbringen oder eben nicht.

Aber da er sich keiner Schuld bewusst ist, steht die Chance auf nen Sinneswandel seinerseits schlecht.

D}ieDLosijsmacFhtdasGxift


Vielleicht ist hier gerade eine völlig unnötig entstandene Situation hoch gekocht. Mir scheint allerdings, dass Du bisher in der Beziehung immer ein Stück weit mehr die Gebende und Verständnisvolle warst. Leider führen solche entgegenkommen Arrangements schnell in einer Art Gewohnheitsschiene. Partner reagieren plötzlich ungehalten und völlig verständnislos. Fragen sich was los ist und verstehen die Welt nicht mehr, ist doch alles wie immer.

Natürlich bist Du nach 3 Monaten enttäuscht, wenn Dir der Liebste nicht direkt in die Arme fliegt und Dich küsst, umarmt, als gäbe es kein Morgen. Immerhin ist heutzutage nicht mehr ganz selbstverständlich von längeren Reisen gesund wieder gen Heimat zu kommen.

Kontraproduktiv sind auf jeden Fall Verweigerung der Kommunikation. Sich strategisch etwas runter holen innerlich, die Verletzung für sich verdauen, um keine emotionale Überreaktion hervorzurufen, nicht unklug.

Allerdings frage ich mich bei 10 Minuten Fußweg, dass keiner von euch beiden geschafft hat über seinen Schatten zu springen. Du warst voller Wiedersehensfreude, er stand vermutlich noch unter den Eindrücken seiner Reise, war sofort für die Leute ansprechbar, die ebenso von seinen Erlebnissen hören wollten.

Viele Meinungen der Vorschreiber respektiere ich, weil sie schlüssig klingen. Aber an einem Punkt bin ich unsicher. Bitte reflektiere noch mal in Ruhe für Dich, wie eure Beziehungsmuster sich seit den Anfängen entwickelt haben. Vier Jahre Beziehung lebt man ja nicht im Vakuum. Da gab es Entwicklungen, Rituale und gewisse Gewohnheit, die sich aus dem Alltag entwickelt haben.

Wenn es bisher euer Status Quo war große Toleranz zu zeigen, häufiger einzulenken, wenn es um kritische Themen ging etc, besteht die große Möglichkeit, dass Dein Freund für sich ein Gewohnheitsrecht daraus abgeleitet hat. Dabei würde ich ihm nicht mal einseitigen Egoismus vorwerfen wollen, sondern nicht empathisches Einfühlen in Deine Situation, weil er dazu nie von Dir angehalten wurde.

Wenn ich als Partnerin vier Jahre fast alle "Kröten" des Partners mit schlucke, um die Beziehung schön harmonisch zu halten, können sich Berge von verdrängten Problemen und emotionalen Enttäuschungen angesammelt haben. Ich denke, an diesem Punkt bist Du gerade und stellst deshalb vieles zwischen euch generell infrage. Richtig?

Wer in einer Beziehung immer versteht, verzeiht und duldet, gerät häufig in den Augen des Partners in die Rolle "meine Süße will es nicht anders, sie findet alles toll, wie es ist".

Zwischenmenschliche Beziehungen brauchen Reibung, damit meine ich nicht endlose Diskussionen und Streit. Aber diese Reibung erzeugt emotionale Grenzen, wann Toleranz zu einseitiger Harmoniegabe verfällt. Ich sehe Dich hier in der neuen Rolle Stopp zu sagen. Vielleicht etwas, dass Du bisher zu wenig gemacht hast.

Statt jetzt enttäuscht zu schmollen würde ich die Gelegenheit beim Schopfe packen und für eure Beziehung eine neue Ebene eröffnen. Rede Klartext, mach klar was Du leben willst, gerade auch weil es Themen wie gemeinsame Wohnung und Nachwuchs gibt.

mCo{llxi2


Nach dieser Aktion von ihm, würde ich mich zurückziehen. :)D

Und ich glaube nicht, das du seine große Liebe bist, denn dann wäre er sofort zu dir gekommen. :)z

Er ist für eine richtig feste Beziehung noch nicht bereit (3 Monate allein auf Reisen)

Allerdings zieht er sehr strikt sein Ding durch. Er plant oft ohne mich

Auch dies ist ein Zeichen dafür.

Du bist ein netter Zeitvertreib und als Betthäschen gut.

Sehe ich das ganze zu sensibel?

Nein, er ist der Unsensible.

Ich kenne solche Männer, laß ihn sein Ding machen.

Folge deinem Herzen und vergiss nicht den Verstand mitzunehmen.

LdillAienx84


Bei fb und wa. Anrufen kann er mich oder vorbei kommen. Nach drei Monaten whatsapp bin ich nicht mehr bereit darüber zu reden. Erst recht nicht über ein ernstes Thema . Jetzt sollte er wenigstens das Telefon in die Hand nehmen oder sich aufs Radl werfen . Ich blocke kein persönliches Gespräch.

Ich wollte ja eben kurz zu ihm . Er kommt ja heute Abend erst Heim.

Ich hab mir nicht alles bieten lassen. Wir haben oft über genau dieses Problem geredet . Geändert hat sich nichts obwohl er Verständnis gezeigt hat. Am Ende hab ich mir immer gedacht, ich hab ihn so kennengelernt und ich mache ihn und mich nicht glücklich wenn ich versuche ihn zu ändern. Ich hab wohl immer gehofft, wenn ich cool bleibe ändern sich seine Prioritäten.

Er wusste aber immer genau was mich stört. Aber er wusste wohl auch, ich würde mich aufregen und dann ists wieder gut.

Er ist kein großer Internet Typ und er war sich mit Sicherheit sehr sicher darüber, dass seine Fb Gruppe privat ist und ich es nicht sehe.

PCrada1Teufxel


Du spiegelst meine Gedanken grad sehr gut wider. Ich hab ihm immer blind vertraut. Muss auch. Sonst wäre für mich die Beziehung auch sinnlos. Aber ich hinterfrage genau das alles jetzt. Ich hab grad gar nicht das Bedürfnis mit ihm zu reden. Weil ich weiß dass er es als Lappalie sieht und mir unterstellen würde ich mach unnötig Stunk. Er hat ja schon gesagt dass ich jetzt so ein Theater mache nur weil er es nicht gleich gesagt hat. Und schließlich hätte ich ja netterweise für eine Stunde vorbei kommen dürfen.

Was mach ich jetzt? Ihn blockiert lassen?fühle mich grad als wäre ich wieder 12 ..

Ihn zu blockieren setzt vielleicht ein zu heftiges Signal, das kommt eher bockig rüber und tatsächlich wie das Verhalten einer 12jähren - ohne es böse zu meinen :)_ Ich kann dich aber absolut verstehen, dass du erst einmal Zeit für dich brauchst um nachzudenken und erst einmal runter kommen möchtest. Das macht auch absolut Sinn.

Wenn er schreibt oder anruft kannst du ihm ja antworten, dass du momentan sehr verletzt bist und er dir bitte etwas Zeit geben soll und das du dich bei ihm meldest und ihr euch dann zusammen setzen solltet.

Vielleicht ist ja was dran an dem, was "DieDosismachtdasGift" geschrieben hat und du hast all die Jahre tatsächlich eher stillschweigend zurückgesteckt und reagierst aus seiner Sicht gerade völlig untypisch und überzogen. Reell betrachtet reagierst du absolut verständlich! Aber das ist dann ein ganz grundlegendes Problem zwischen euch und das gehört mal offen auf den Tisch. All das was du in deinem Eingangsposting beschreibst, belastet dich ja sicher schon eine ganze Weile. Die Frage ist dann am Ende, findet ihr Kompromisse, mit denen ihr beide den Weg zwischen Nähe und Freiraum so findet, dass er für beide Seiten stimmig ist? Das setzt aber eben Kompromissbereitschaft von beiden Seiten voraus.

Lvill4iePn8x4


Kindisch ist dieses Blockieren auf jeden Fall. Das war total Abwehr gestern . Ich konnte es nicht mehr lesen.

Nimmt er mich noch ernst wenn ich die Blockierungen nun löse nachdem ich gestern total enttäuscht alles hingeworfen habe? Oder soll ich einfach warten ob er nicht doch mal anruft ?

MZatzzeBe:rlixn


Hmm ich vermute ihr kommuniziert viel, wenn nicht sogar hauptsächlich über WA? Kriegt man das mit, wenn man geblockt wurde?

Wenn er dich noch anrufen kann, finde ich das nicht so problematisch. Wichtige Gespräche sollte man ohnehin lieber direkt per Telefongespräch oder noch besser per persönlichem Gespräch machen.

M[atzeBcerlixn


ich würde ihn auf keinen Fall entblocken, bevor nicht ein klärendes Gespräch von Angesicht zu Angesicht getätigt wurde.

LSill(ien84


Klar die drei Monate liefen nur über Whatsapp. Er war nicht in Europa unterwegs und dank der unterschiedlichen Zeitzone alles ziemlich doof.

Ansonsten reden wir nur über ernste und wichtige Dinge wenn wir uns gegenüber sitzen.

Aber durch seine ständigen Trips ist das Handy in der Tat ein wichtiges Kommunikationsmittel geworden.

Ich hab ihn gestern während dem Gespräch blockiert. Da merkt er es sofort. Kam aber bislang kein Anruf oder Sms.

DeieDosism?achtWdasGxift


Er wusste aber immer genau was mich stört. Aber er wusste wohl auch, ich würde mich aufregen und dann ists wieder gut.

Hier ist oft der Punkt an dem die Geister sich scheiden. Wenn Du zwar klagst und nur sagst "DAS passt mir nicht", aber hintendran wird die Kröte wieder geduldig geschluckt, hat das keinen "Lerneffekt" für Deinen Freund. Das ist wie bei Mutti daheim (sinnbildlich gesehen). Die labert, macht unangenehmen Krawall, aber am Ende hat sich mich doch wieder lieb. Die Art von Inkonsequenz fällt Dir gerade sehr hart auf die eigenen Füße.

Er ist kein großer Internet Typ und er war sich mit Sicherheit sehr sicher darüber, dass seine Fb Gruppe privat ist und ich es nicht sehe.

Soll jetzt nicht bös' klingen. Ehrlich, jemand der Dir keine Grenzen setzen kann, bei dem es einfach und leicht ist "sein Ding" zu machen, da wird die Nase doch irgendwann zum Tanzparkett, oder? Ich unterstelle Deinem Freund nicht einmal Böswilligkeit. Aber selbst kleine und junge Kinder machen das so. Wenn den Worten keine Taten folgen, werden so lange Grenzen überschritten und rum geeiert bis das Maß restlos voll ist. An diesem Punkt seid ihr gerade und es wird Zeit, das Du mit Taten sichtbar machst. Die vielen Worte in den 4 Jahren der Beziehungen haben es nicht vermocht.

Die FB-Sache absolut mies, darüber müssen wir nicht diskutieren. Ebenso die Ausrede er sei am Abend zu müde für Besuch. Schlaffi :=o

P;raydoaT?eufxel


Ich hab ihn gestern während dem Gespräch blockiert. Da merkt er es sofort. Kam aber bislang kein Anruf oder Sms.

Als erste Reaktion auf diese Enttäuschung kann ich das total nachvollziehen. Hätte ich wahrscheinlich nicht anders gemacht.

Vielleicht würde ich die Blockierung wieder aufheben, aber er scheint ja jetzt zu bocken und ruft nicht an, oder?

Oder ist er heute auf der Rückreise? Prima, dann hat er ja viel Zeit zum Nachdenken! :)^

Wie auch immer, ich denke auch, er sollte jetzt auf dich zukommen. Ich würde ihn auch erst einmal zappeln lassen und mich nicht melden, da soll er schon auf dich zukommen und das Gespräch suchen.

Ehrlich gesagt würde ich mich fragen, ob das der Mann für eine gemeinsame Wohnung und Kinder ist... Man kann auch zu Zweit einsam sein... Merke ich gerade auch, auch wenn das Thema bei meinem Mann und mir ganz anders gelagert ist...

MNatzeHBerlxin


Wenn er eine sehr stolze Person ist, könnte man das vielleicht noch irgendwie verzeihen, aber ansonsten sollte man in Erwägung ziehen, sich gedanklich und emotional von ihm zu verabschieden.

Du trauerst und machst dir über ihn Gedanken, während er irgendwo geil Party macht. An deiner Stelle würde ich versuchen mich abzulenken. Ist natürlich leichter gesagt, als getan.

L>illVienx84


@ dieDosismachtDasGift

All die Dinge sage ich meinen Freundinnen auch immer und jetzt wo ich selbst in der Situation bin, bin ich ein doofes kleines Kind 🙈

Habe mir auch vorgenommen es diesmal nicht zu schlucken. Bzw . ich merke,ich kann es auch nicht. Das war einfach der letzte Tropfen im Fass. Aber ich weiß auch grad nicht wie ich es jetzt umsetzen soll damit er endlich was begreift. Oder ist es zu spät und er hat die Möglichkeit vertan?!?! Ich weiß es einfach nicht.

@ PradaTeufel

Du hast so eine einfühlsame Art. Das tut echt gut deine Zeilen immer zu lesen ;-)

Er ist heute auf der Rückreise. Hat aber drei (mir unbekannte) Mädels mit. Da wird er nicht soo viel nachdenken.

Er ist bestimmt grad noch in der Phase, er ist unschuldig und ich übertreibe. Und die Gute beruhigt sich eh wieder - wie immer!

PKrakdaTe:uTfxel


Du hast so eine einfühlsame Art. Das tut echt gut deine Zeilen immer zu lesen ;-)

Vielen lieben Dank, das tut gut zu lesen und freut mich :)_

Hat aber drei (mir unbekannte) Mädels mit. Da wird er nicht soo viel nachdenken.

Allein das würde MICH ja schon sehr wurmen.. Aber wie gesagt, ich bin da ein gebranntes Kind und in der Kombination mit der fehlenden Wiedersehensfreude würden bei mir die Alarmglocken schrillen. Aber... wie gesagt... ich hab da auch schon zuviel erlebt... Aber ich weiß eigentlich gar nicht was ich dir wünschen soll. Das mein komisches Gefühl nicht stimmt? Und das er einfach nur ein verschrobener Trottel ist, der gerade einfach nicht merkt das er dir sehr weh tut, auch wenn er das gar nicht im Sinn hat? Ich weiß nicht ob ich dir wünschen soll, das alles wieder gut wird. Denn eigentlich würde ich dir einen Mann wünschen, der auch DEINE Bedürfnisse sieht und der keinen Egotrip fährt... bei dem es ein Geben und ein Nehmen ist, so wie es sein sollte :=o

Er ist bestimmt grad noch in der Phase, er ist unschuldig und ich übertreibe. Und die Gute beruhigt sich eh wieder - wie immer!

Kenn ich! Das dachte mein Mann wohl eine Weile auch.. ganz am Anfang unserer Beziehung. Da gab es ein Problem zwischen uns, welches mich sehr gestört hat. Ich hab deswegen oft das Gespräch gesucht und ihm auch die Pistole auf die Brust gesetzt. Irgendwann konnte ich nicht mehr böse sein. Bzw. böse war ich ja nie, aber sehr, sehr besorgt um seine Gesundheit!

Irgendwann hab ich ihn dann aber vor die Tür gesetzt! Ich hab ihm angeboten den Weg zur Gesundung mit ihm zu gehen, aber wenn er so weiter macht wie bisher, ist für mich der Ofen aus. Erst da hat er mich ernst genommen, ist wach geworden und hat was verändert. Manchmal muss es eben leider auch mal knallen..... Der Ausgang ist dann eine 50:50Sache...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH