» »

Wie viel Toleranz braucht eine Beziehung?

SOugaUSugar


Lillien, eine Frage: War er vor seiner Reise irgendwie anders? (Etwas kühler, distanzierter etc.)

Während der Reise war ja sehr bemüht um den Kontakt und hat sich täglich gemeldet!

LmiZll$ienx84


Nein null. Wir haben zwei Wochen vor seiner Rückkehr noch Stunden darüber geredet wie das leere zimmer meiner Wohnung einrichten wenn er einzieht. .

S_uga?Sugarr


Ich finde das total seltsam! Hatte schonmal solche "Phasen"? Also wo ihr beispielsweise Streit hattet bzw. Unstimmigkeiten und er sich dann zurück gezogen hat ?

B`ene}ttoxn


Also ich finde das ebenfalls seltsam. Ich weiß auch gar nicht, was ich davon halten soll und dazu sagen könnte. ":/

Tut mir jedenfalls sehr leid für Dich Lillien. @:)

L:i)llieWn8x4


Er hat sich immer erst zurückgezogen. Aber nie so lange.

Das ja keine Phase. Ich befürchte das ist eine endgültige Trennung :�(

SrugaoSugar


Für mich passt das irgendwie nicht zusammen. So wie du es beschrieben hast, war er wirklich sehr bemüht den Kontakt zu dir aufrecht zu halten, während der 3 Reise! Sogar kurz bevor er die Heimreise antreten musste, war alles wie gewohnt.

Selbst nach der Trennung, wollte er dich(Zumindest habe ich es so verstanden) um jeden Preis zurück gewinnen! Plötzlich wendet sich das Blatt und nun will er die Trennung, obwohl du Gesprächsbereitschaft zeigst. Wenn man das so liest, könnte man meinen, dass er schon davor unsicher war, was eure Beziehung betraf bzw. es erste Anzeichen gab. Aber nichts dergleichen lässt darauf schließen!

Entweder ist er gerade massiv überfordert (Hat evtl noch andere Baustellen, oder einfach die Rückkehr von der Reise, plötzlich wieder Zuhause) oder er kann damit nicht umgehen, dass du ihn verlassen wolltest, da er sich zu Unrecht beschuldigt fühlte (FB, Lüge...)... oder... oder , oder!

Im Endeffekt hilft dir das jetzt auch nicht weiter! Mir tut es einfach sehr, sehr leid für dich /Euch! 4 Jahre ohne klärendes Gespräch zu beenden... das tut weh!

Irgendwie kann ich nicht glauben, dass es das jetzt gewesen sein soll! Ich kann sein Verhalten einfach nicht nachvollziehen! SELBST WENN, er die Trennung möchte, wieso kann er trotzdem ein Gespräch mit dir führen?! Das verstehe ich nicht!

Ich finde es gut, dass du ihm nochmal deine Gefühle offenbart hast und ihm auch geschrieben hast, wie sehr dich sein Verhalten verletzt!

Ich hoffe, du hast liebe Freunde an deiner Seite, die dich auffangen können! Du wirkst zwar sehr stabil, aber der Schmerz ist natürlich dennoch da!

H@ancxa


Lillien84

Er hat sich immer erst zurückgezogen. Aber nie so lange.

Du hast zuerst die Trennung ausgesprochen.

Ist das für eure Beziehung das erste Mal gewesen oder gab es das schon häufiger?

CBo teSa>uOvage


Auch wenn es vielleicht banal erscheint, würde ich gern nochmal meine Frage betr. die Rückgabe deiner Sachen wiederholen:

Wieso nicht?! Die kann dir der Kumpel doch genauso bringen wie er ihm seine gebracht hat.

FALLS du dir doch noch eine letzte Chance auf eine Aussprache offen halten möchtest, könntest du ja, nachdem ein bisschen Zeit ins Land gegangen ist, deine Sachen selbst abholen.

Ich finde schon auch, dass du dich nicht ideal verhalten hast, aber die krasse Verhaltensänderung scheint mir doch die seine zu sein, auf die du dann etwas chaotisch-panisch reagiert hast. Wegen seiner krassen Verhaltensänderung, die er ja auch beibehält (ER ist da konsequent, im Gegensatz zu dir), denke ich nach wie vor, dass auf seiner Seite (innerlich oder äußerlich) irgendwas geschehen ist, wovon du nichts weißt und vielleicht auch nie erfahren wirst.

d`ana,e87


Davon geh ich auch aus. Da gibts irgendwas, dass nicht offen auf dem Tisch liegt und das er auch nicht mehr plant auf den Tisch zu legen.

w[iHntersonzne 0x1


Du kennst ihn ja am besten ...ist er ein sehr stolzer Typ? Der sich ev. sagt: na bevor sie wirklich Schluss macht , mache ich lieber Schluss.

Vielleicht sowas wie ein Machtspielchen ? ":/

Außerdem kann es wrklich sein, dass er nach der langen Reise nicht dort wieder anfangen will, wo er aufgehört hat. Manchmal verändert eine Reise auch die Person.

Aber klar, dass er jegliches Gespräch verweigert ist einfach nur albern , unreif und völlig unakzeptabel.

L_illjiKenx84


Der gemeinsame freund hat das gott sei Dank übernommen. Er hat meine Sache geholt. Es war nicht so viel und ich hab ihm gesagt wo was ist. Mein ex war informiert und einverstanden .

Er hat unserem gemeinsamen freund gesagt, dass er meine Geschenke von der Reise noch selbst verschickt . Er möchte selbst die, verschicken statt sie mir zu geben . obwohl es für ihn ein rießen Aufwand war und zeitintensiv meine "wünsche " zu erfüllen und er sich echt viel Mühe gab. Es geht um Kosmetik usw. Also Dinge die Männer mit nichts verschönern können um selbst Spaß zu haben sowas zu shoppen; )

So verhalten hat er sich nie. Er hat auf meinen langen Text vorher nur kurz reagiert. Er meinte er empfindet die Frage über Gefühle als schwierig. Die letzten zwei Wochen haben ihm gezeigt dass es nicht klappt.

Verstehe nicht wie man vor drei Wochen vom zusammenziehen redet und dann laufen zwei Wochen schief und das dann der Grund für eine Trennung. Da muss er mir ja viel vorgespielt haben wenn eine kurze schlechte Phase alles zerstört.

Er ist beruflich momentan sehr im Stress. Vielleicht sogar überfordert. Das seh ich aber nicht als Grund . Er war ja ausgeruht und kam aus einem langen Urlaub. So schnell ist man nicht ausgelaugt.

Kann mir aber auch vorstellen dass er total euphorisch zurück kam,im Urlaub ist ja immer alles schön und problemlos und das Leben kommt einem einfacher und glücklicher vor. Vermutlich war ich dann wohl der Kulturschock ;-) und er hängt noch an dem beflügelten Gefühl.

Ich hab aber keine Ahnung . Finde es erschreckend dass er nicht mehr klar sagen kann ob er was für mich empfindet.

sLensibkelmanxn99


Verstehe nicht wie man vor drei Wochen vom zusammenziehen redet und dann laufen zwei Wochen schief und das dann der Grund für eine Trennung.

[[http://www.mittelbayerische.de/panorama-nachrichten/die-ursache-von-trennungsschmerz-21934-art1315165.html eine biologische Erklärung]] (hatte ich schon mal verlinkt)- problematisch waren die 3 Monate vorher, die durch virtuelle Kommunikation nur bedingt überbrückt werden können.

A!rme`nixus


Lillien

Du scheinst wirklich nicht wahrzunehmen, wie Du selbst jeden letzten Rest Hoffnung, die Du ja anscheinend doch noch hattest, zertrümmerst.

LAill6ienc84


@ Armenius

Aber wieso sollte ich noch Hoffnung haben? Und inwiefern zertrümmere ich sie deiner Meinung?

Du hast recht, ich zertrümmert jede Hoffnung. Weil mich die Hoffnung verrückt macht.

Xtirxain


Mag jetzt kindisch klingen aber soll ich jede Kommunikations Möglichkeit löschen? Inklusive Nummer. whatsapp usw. Gar nicht um ihn zu ärgern sondern einfach für einen Cut? Versuche mich zwar zusammenzureißen aber schau doch immer wieder nach.

Das kannst du nur selbst entscheiden.

Bei mir hat das oft ganz viel damit zu tun, wie und wann ich abschließe, aber du kannst da ganz anders ticken.

Hör mal in dich hinein, was sich für dich richtig anfühlt!

Ich bin fast schon ein Online-Stalker nach Trennungen und kann nicht loslassen, deswegen ist es für mich gut, mir diese Möglichkeiten aktiv wegzunehmen, da ich sonst viel länger brauche, aber für dich kann sich das ja total falsch anfühlen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH