» »

Kein Sex möglich, verzweifelt

Lcoadcxell


Die letzten Beiträge von Loadcell und Verhüter bringen mich aus dem Konzept und ich kann heute schlecht mit dieser Ungeduld umgehen.

Und sie sind durchaus ernst gemeint. :)z

AvnVdifr;eak


Benita, mit einer Trennung wäre ich nicht auf der sicheren Seite. Im Gegenteil. Ich würde sterben.

Warum? Ich denke, das sollte doch auch kein Thema sein, Dein Freund liebt Dich ja, oder?!

Dein Probloem liegt darin, dass Du Angst vor Schmerzen hast. Ich denke, das scheint ein allgemeines Problem bei Dir zu sein. Der Schmerz bei der Entjungferung ist meist nur klein, so ein kiurzer steckender Schmerz. Wenn Du Lust hast und Dich befriedigst, hast Du ja die Möglichkeit, einen Finger einzuführen. Vielleicht hilft das ja?! Oder lass Deinen Freund doch kurz vorm Orgasmus einen Finger einführen. Dass Du Dir einen Termin beim Frauenarzt machst, ist ein erster Schritt. Ich wünsche Dir alles Gute! @:)

V)er=huexter


Und am einfachsten sind immer die ehrlichen Antworten auf die Fragen. :-D;)

S6oldaGnelle


@ Loadcell:

Offensichtlich fehlt dir die nötige Empathie, um mit diesem sensiblen Thema angemessen umgehen zu können, warum also kannst du dich hier nicht einfach zurückhalten?

mJarpiaschw7in6deltxs


Also was mich hier extrem nervt, dass offensichtlich viele die Beiträge der TE nicht ganz gelesen haben, geschweige denn den ganzen Faden. Aber offensichtlich muss man doch seinen Tip los werden, weil das Thema offensichtlich viele anspricht, obwohl ähnliche schon tausendmal gegeben wurden und die TE schon darauf geantwortet hat...

Liebe Ratlosefrau, ich hätte wohl auch Mühe mit dem Antworten hier ^^ Nebst den eher fragwürdigen Angepampe von einigen, kommt auch noch das ständig wiederholende dazu. Ich hätte die Nerven dazu auch nicht, besonders nicht bei so einem persönlichem Thema. @:)

C1omr_an


Ich sehe das auch so, dass hier einfach ein kleiner Schritt nach dem nächsten gefragt ist.

Hier gleich die Finger des Freundes als Lösung anzubieten, geht sicherlich am Problem vorbei. Das Tempo muss sie selbst bestimmen.

Jetzt bleibt erst einmal abzuwarten, wie die Gyn-Gespräche verlaufen und wie es anschließend weitergeht.

R`at,loAsefraxu


Mariaschwindelts, ich denke auch, dass ich genug private und intime Details gegeben habe, um das Problem detailliert beschreiben zu können.

Die Frage, ob ich feucht genug bin, würde ich bejahen, zumal wir diese super gleitenden Kondome haben. Der Witz an der Sache ist, dass die so flutschig sind, dass ich teilweise echt Angst hab, der rutscht so rein und dann isser drin. Ist das nicht total bescheuert? Was spielt mir der Kopf da vor? Dass was ich eigentlich will, würde eintreffen, aber ich wehre mich dagegen so extrem.

Mit der Ungeduld und Ironie habe ich ganz fest gerechnet. Natürlich ist mein Problem ein eher seltenes, für viele funktioniert das seit dem 15 Lebensjahr reibungslos. Nichtsdestotrotz sind hier echt viele liebe und hilfreiche User. Ich lese hier schon Jahre mit und wusste schon vorher, dass es auch Kritik geben wird. Aber auch diese kritischen Worte nehme ich an, keine Sorge.

S!chwarIz6j6x6


Das Tempo muss sie selbst bestimmen.

Ist nicht böse gemeint, aber das hat sie, wenn großteils auch unbeabsichtigt, nun schon 9 Jahre getan. Sollen weitere 9(0) Jahre folgen?

Jyos"chVi68


Lass dich nicht durch irgendwelche auch negativen oder unsachlichen Postings von Usern beeinträchtigen, das soll nicht bedeuten das du sie ignorieren musst.

Mach so wie du meinst, ich denke über/an viele Sachen nach schreibe dann auch lange bevor ist das Poste.

Eine Münze hat immer zwei Seiten ;-)

Vaerhu5etexr


dass ich genug private und intime Details gegeben habe, um das Problem detailliert beschreiben zu können

Nicht wirklich. Wir wissen noch immer nicht, ob du es jemals zugelassen hast, dass der Penis eingeführt wird und du dabei wirklich Schmerzen hattest oder ob dein Kopf dir vorher gesagt hat, dass es Schmerzen geben wird und du es deshalb abgebrochen hast.

Auch deinen Widerspruch, welchen ich aufgezeigte, lässt du einfach stehen. Schade.

d\anaGe8x7


Ist nicht böse gemeint, aber das hat sie, wenn großteils auch unbeabsichtigt, nun schon 9 Jahre getan. Sollen weitere 9(0) Jahre folgen?

Ist ihr Körper, also, ja. Wer denn sonst?

d-anaQex87


Doch Verhueter, hat sie alles geschrieben, aber sorgfältiges Lesen will ja durchaus aus erlernt sein, nicht war? Fang doch gleich damit an und lies nochmal und dann meditiere noch eine Runde darüber welche deiner Fragen auch nur den Hauch eines Lösungsansatzes beinhalten.

RNatl0osexfrau


Verhüter, ich schrieb mehrmals, dass es eine Kopfsache ist, mir aber auch Berührungen unangenehm sind. Das spielt beides zusammen. Welchen Widerspruch? Es kann sein, dass ich teilweise wirr schreibe, das Thema an sich ist einfach emotional eine große Last. Heute zb bin ich wieder viel sachlicher als gestern. Gestern war ich kaum in der Lage hier zu schreiben. In diesem wechselnden Gefühlsbad kann es vorkommen, dass ich mal sehr rational, mal sehr emotional bin. Dafür entschuldige ich mich, dass muss für euch als User anstrengend sind. Aber ich kann es nicht verhindern, nur vorwarnen, Achtung heute ist nicht mein Tag....

Schwarz 666, wer soll mir denn das Tempo vorgeben? Mein Freund würde mich niemals überrumpeln oder schlimmeres. Ich hoffe sehr, du meinst was komplett anderes.

R&atlo:sefrxau


Es ist nie zum einführen des Penis gekommen, früher durch einen Exfreund aber das überraschende einführen eines Fingers. Das liegt jetzt elf Jahre zurück und ich glaube nicht, dass mich das beeinträchtigt. War zwar fies, weil es gezwiebelt hat, aber vielleicht war das auch die Entjungferung.

Mein Kopf sagt, der Penis passt hier nicht, das tut weh, das reißt innerlich. Mein Körper findet parallel dazu auch Berührungen unangenehm, weil ich ganz genau weiß, was das eigentliche Ziel ist.

V=erh(uexter


Doch Verhueter, hat sie alles geschrieben, aber sorgfältiges Lesen will ja durchaus aus erlernt sein, nicht war?

Ich habe soeben extra nochmal alle Beiträge der TE durchgelesen: [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/746997/23186035/Alle/]]

Ich finde auf die oben gestellten Fragen keine Antworten. Sollte sie dir das eventuell privat geschrieben haben ist das deine Sache, dann solltest du aber auch mal den Kopf einschalten, dass ich das nicht wissen kann.

Daher auch für dich:

Fang doch gleich damit an und lies nochmal

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH