» »

Freund macht Geschenk teurer, als es war

TWe.resax94 hat die Diskussion gestartet


Hallo, mein Freund hat mir zu unserem Jahrestag ein Schmuckstück geschenkt. Er meinte, es ist vergoldet und hat ca. 120€ gekostet. Als wir in der Stadt waren und an einem Juwelier vorbeigingen, meinte er, er hätte es dort gekauft und sich beraten lassen.

Jetzt habe ich mir das Schmuckstück zufällig mal genauer angeschaut und innen ist 925 eingeprägt und der Name einer Modeschmuck-Firma, die ich früher oft getragen habe. Die Firma hat eigene Shops oder es gibt sie bei C&A oder in Kaufhäusern. Die Sachen kosten eigentlich nie mehr als 5-20€, jedenfalls habe ich das noch nie gesehen. Und beim Juwelier wird das auch nicht verkauft.

Mein Freund kennt sich mit Schmuck nicht so aus, wahrscheinlich auch nicht, dass man innen solche Einprägungen findet. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, etwas für 5-10€ (oder auch gar nichts oder nur eine Karte) zu bekommen, er ist auch noch in der Ausbildung, aber ich finde es nicht so toll zu lügen, vor allem so im Detail mit Preis, Kaufort und Material. Also entweder stimmt ja alles nicht oder er ist an einen dubiosen Verkäufer geraten, der ihn betrogen hat, was ich auch nicht ausschließen würde. Was würdet ihr machen? Einfach nichts machen und mich darüber freuen oder ihn darauf ansprechen?

Antworten
R}aAlph+_dHH


Ja, sprich es an. Missverständnisse räumt man besser gleich aus dem Weg, bevor sich sowas einschleicht.

NPalxa85


Ich weiß nicht ob ichs gezielt ansprechen würde, aber ich würde ihm zumindest zukünftig versuchen zu verstehen geben, dass die Geste zählt und nicht der Wert. Und er nicht mit Gold und Diamanten aufwarten muss um mich zu beeindrucken.

R6aOlph^_HxH


Kein Mann versteht eine Botschaft durch die Blume mit vagen Andeutungen.

MRizusxu


Wenn du dir viele Gedanken darüber machst, sprich es direkt an. Es mag vielleich unangenehm sein, auf Dauer ist das meines Erachtens die bessere Lösung (zumindest, wenn man sich beide Partner Ehrlichkeit wünschen).

MMorzwenxa


Hast du dieses Schmuckstück denn irgendwo in den Läden oder online schonmal gefunden und weißt, dass es "nur" soviel wert ist? Wenn ja, dann würde ich es auch klar ansprechen. Irgendwelche Andeutungen bringen gar nichts. Lügen finde ich auch furchtbar, daher würde ich über sowas reden wollen. Aber entweder gar nichts sagen oder klare Worte wählen - irgendwelche Andeutungen werden wohl eher nicht verstanden und wenn es dann wieder vorkommen sollte, dann bist du nur noch saurer und er weiß nichtmal wieso, weil er die Andeutung nicht mitbekommen hat.

TyeresWa9x4


Ich habe jetzt bei der Marke online nachgefragt, ob die Sachen in der Preisklasse 120€ verkaufen und ob sie beim Juwelier verkaufen. Sie haben das verneint.

Fühle mich aber auch blöd, jetzt alleine so nachzuforschen bei einem Geschenk, aber ich mag lügen nicht bzw. habe Sorge, dass mein Freund für ein 5€-Schmuckstück tatsächlich 120€ hingelegt hat.

Ich hatte ihn noch mal gefragt, wo er das gekauft hat, da meinte er diesmal, er sagt es nicht, aber es hätte eben in der Preisklasse gekostet.

LgebeOnsvhuncgrigexMama


Dein Freund wollte etwas aufschneiden, sich heraus geben. Wie lange seid ihr zusammen und wie alt seid ihr?

Manchmal muss man über kleine Geheimnisse auch einfach schmunzelnd hinwegsehen.

NLala8x5


Manchmal muss man über kleine Geheimnisse auch einfach schmunzelnd hinwegsehen.

Mich würde an der Sache eben auch mehr interessieren wie er zu der Auffassung kommt, das überhaupt tun zu müssen, als dass ich ihm sein Lügen nachweisen muss.

CAomrxan


Er meinte, es ist vergoldet und hat ca. 120€ gekostet.

Warum plappert er über den Preis, wenn es ein Geschenk ist? ":/

Ich habe jetzt bei der Marke online nachgefragt, ob die Sachen in der Preisklasse 120€ verkaufen und ob sie beim Juwelier verkaufen. Sie haben das verneint.

Das klingt, als ob du eine Anklage vorbereitest.

Ich hatte ihn noch mal gefragt, wo er das gekauft hat, da meinte er diesmal, er sagt es nicht, aber es hätte eben in der Preisklasse gekostet.

Dann sag einfach, dass 925er Gold bei einem solchen Stück keine 120 Euro kosten darf und dass er verarscht wurde, dir das Geschenk aber auch für 30 Euro gefallen würde. Dann muss er den Rest mit sich ausmachen und erkennt, dass er dich mit dem Preis nicht beeindrucken konnte. Vielleicht lässt er solche Protzereien in Zukunft dann.

Du kannst natürlich auch ein Fass aufmachen und ihn der Lüge überführen. Dann ist euer Jahrestag halt versaut und das Schmuckstück wirst du nie wieder unbelastet tragen können.

TOeresKa94


Ich werde in Kürze 24 und er ist 21.

Vielleicht weil ich etwas älter bin und schon Beziehungen hatte, denkt er, er müsste mir was Besonderes schenken. Er hat schon vorher angekündigt, dass ich an diesem Tag etwas ganz Besonderes bekomme und gefragt, was mir so gefällt, als wir an Juwelieren vorbeigegangen sind. Habe vorher aber eigentlich gesagt, ich möchte/brauche nichts oder wünsche mir nur Schokolade oder dass wir etwas zusammen machen. Wir sind jetzt 1 Jahr zusammen.

N^al7a85


dir das Geschenk aber auch für 30 Euro gefallen würde. Dann muss er den Rest mit sich ausmachen und erkennt, dass er dich mit dem Preis nicht beeindrucken konnte. Vielleicht lässt er solche Protzereien in Zukunft dann.

:)z

Statt ihn jetzt einer Lüge zu überführen, würde ich lieber nachhaltig an seinem Bild davon arbeiten wollen, was für dich wichtig ist und zählt.

L{eb5ens2hungr4igeMxama


Ein Jahr Beziehung, ein 21jähriger - da würdest du dich doch wohl nicht ernsthaft, dass er aufschneidet, oder?

Hätte mich eher gewundert, wenn es anders gewesen wäre ;-)

REalphx_HH


Dann ist euer Jahrestag halt versaut

Der ist längst vorbei, aber die Belastung für die Zukunft, das ist doch auch schon längst passiert.

Da darf sie sich jetzt fragen, ob ihr Freund "normalerweise" 120€ Schmuck verschenkt und sie es ihm nicht wert ist, ob er ein pathologischer Lügner ist oder ob er als Mann einfach zu unwissend ist, was Schmuck angeht und sich für 120€ Schrott andrehen lässt.

Eine Beziehung basiert auf Vertrauen, da braucht es keine Lügen, ich würde das klären, bevor das Lügen zur Gewohnheit wird. Gerade in finanziellen Dingen ist das mehr als schädlich.

Rhalp}h_xHH


Vielleicht ist sowas ja auch mit 21 normal... Ich wird zu alt... Mit 21 hab ich solchen Blödsinn aber auch nicht gemacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH