» »

Er möchte mich nicht seinen Freunden vorstellen/Tinder :-(

mPariavschwNindeltxs


Ja, du hast Recht. Aber komischerweise laufen diese Beziehungen doch am stabilsten - da wo sich der Mann etwas bemüht und nicht die Frau in die "männliche" Rolle verfällt und ihn ständig fragt "Sehen wir uns?"/"Feiern wir Silvester zusammen" etc. Aber vielleicht hast du da andere Erfahrungen gesammelt als ich

Nee seh ich anders. Die stabilsten Beziehungen sind die, in denen keiner Spiele spielen muss, sich der eine nicht künstlich rar machen muss und der andere sich besonders bemühen muss. Beziehungen, die relativ reibungslos und ohne grösseres hin und her funktionieren und in denen sich keiner verstellen muss, sondern die Gefühle so gelebt werden können, wie sie nunmal da sind.

BMenitxaB.


Klar, wenn ich jemanden an der langen Strippe halten will, erzähle ich auch erst mal was von: wenn ich denn in der Nähe bin. :=o :=o :=o

So wichtig, dass diese Nähe greifbar wird, wird grad gar nicht dargestellt. Weil: offenbar völlig unwichtig.

Und zu behaupten, man verliebe sich nicht so schnell: entweder es funkt oder nicht. Lauwarmere Antwort ist kaum möglich.

Nimm mal die rosarote Brille ab.

K*rabbelkJäfexrle


Meine Güte wie anstrengend. Er wägt ab und du wiegst alles ab, weil er alles auf die Goldwaage legt.

Mir wäre es jetzt schon zu nervig, wenn ich alles erfragen oder hinterfragen müsste. Solche Fragen wie "ohnein, der Sex war zu früh? Hätte er sich stärker verliebt, wenn ich gewartet hätte? Wie spreche ich ihn auf Tinder an? Wann stellt er mich den Freunden vor?" würde ich mir gar nicht stellen.

Wenn es passt, muss ich mir keine Gedanken um zu frühen oder späten Sex machen, ja ich würde da nicht mal drüber rede oder danach fragen.

Einer der noch auf Tinder aktiv ist, hätte direkt mal nen Kratzer im Vertrauensbonus und ich würde das gerade heraus ansprechen.

Wenn er so empfindlich ist und mir gleich unterstellt, ich würde ihm was unterstellen...na dann, wunden Punkt getroffen oder?

Ebenso das mit den Freunden, null Absprachen bei mir und meinem Freund. Von Anfang an waren wir beide da einfach offen, jeder wusste wir treffen uns. Fertig.

Meine Freunde lernten ihn auch kennen, ohne dass er offiziell der Mann fürs Leben war. Andersrum genauso.

Also wenn ich jeden "Zug" innerhalb der "Beziehung" überdenken muss, dann passt es offensichtlich einfach nicht wirklich. Für MICH muss das alles einfach ein Selbstläufer sein, denn nur dann bin ich so wie ich eben bin.

AqlGice8x5


Klar, wenn ich jemanden an der langen Strippe halten will, erzähle ich auch erst mal was von: wenn ich denn in der Nähe bin. :=o :=o :=o

Ich sage sowas nicht, ich sage "Ja" oder "Nein".

Und zu behaupten, man verliebe sich nicht so schnell: entweder es funkt oder nicht. Lauwarmere Antwort ist kaum möglich.

Nimm mal die rosarote Brille ab.

Bei mir ist es auch so, entweder es funkt gleich oder nicht. Aber jeder Mensch ist anders.

Den Tipp mit der rosaroten Brille werde ich mir zu Herzen nehmen ;-D

AAlicex85


@ Krabbelkäferle

Schön, dass es bei dir wie ein Selbstläufer war. Ist es leider nicht bei jedem. @:)

mraria{schwindlelts


Und zu behaupten, man verliebe sich nicht so schnell: entweder es funkt oder nicht. Lauwarmere Antwort ist kaum möglich

Nein das stimmt nicht. Ich kenne das selber von mir. Bei mir braucht es auch immer etwas, bis sich da wirkliche Gefühle zeigen können. Das kann also schon stimmen, muss aber nicht, auch das ist klar. Darum sage ich der TE, etwas mehr Abstand halten ist sicher nicht verkehrt und zwar nicht, um ihn so zu ködern, sondern um sich selber auch etwas zu schützen fals er sie wirklich nur billig warm halten will.

SAug<aSugKaxr


Also bei mir ist ganz ähnlich wie bei deinem Freund! Ich brauche meine Zeit, bis ich den "Neuen" an meiner Seite vorstelle. Das hat schon viele Männer sehr irritiert und verunsichert.

Ich möchte den Menschen erstmal kennen lernen. Für mich sind 2 Monate keine lange Zeit! Aber ich denke da tickt jeder anders!

KIrabb$elkPäfexrle


Du hast nicht verstanden was ich meine ;-)

Ich schreibe das gleiche wie einige Vorredner.

Es sollte einfach von alleine laufen und passen, keine Spielchen, kein Überlegen wie man sich am besten verhalten sollte.

Du verbiegst dich doch jetzt schon und passt dich an, um ihm zu gefallen oder damit er nichts falsch versteht.

Ajl,icqe8F5


@ mariaschwindelts

Darum sage ich der TE, etwas mehr Abstand halten ist sicher nicht verkehrt und zwar nicht, um ihn so zu ködern, sondern um sich selber auch etwas zu schützen fals er sie wirklich nur billig warm halten will.

Danke, ich denke, das ist ein guter Weg :-) @:) Und wie du sagst, es geht hier nicht darum mich rar zu machen wegen ihm, sondern um mich selber zu schützen.

Aber was den Tinder-Account angeht, werde ich ihn definitiv ansprechen. Vielleicht nicht beim nächsten Treffen, aber innerhalb der nächsten Wochen (wenn es den weitergehen sollte).

A2licex85


@ mariaschwindelts

Die Frage ist nur, wie ich Abstand halte...ihn weniger sehen, ihn weniger kontaktieren? Wir haben feste Tage, wo wir uns sehen. Wenn ich jetzt plötzlich absage, wären es ja Spielchen.

Vielleicht geht es gar nicht um die Treffen sondern um die Emotionalität dabei - hier muss ich auf Abstand gehen. ":/

@ Krabbelkäferle

Es sollte einfach von alleine laufen und passen, keine Spielchen, kein Überlegen wie man sich am besten verhalten sollte.

Du verbiegst dich doch jetzt schon und passt dich an, um ihm zu gefallen oder damit er nichts falsch versteht.

Ja, grds. hast du Recht. Aber es läuft hier ja nicht "von alleine". Das ist ja das Problem :-|

Bpenita|B<.


Aber nu ma Butter bei die Fische. Selbst wenn ich noch nicht so verliebt bin, aber mich die Person wirklich interessiert, dann gebe ich trotzdem nicht hinhaltende Antworten sondern bin weiterhin offen, Termine werden vorgeschlagen, man trifft sich...

Und zwar mit Terminen nicht lauwarm sondern in der Absicht, mal schauen, was wird.... Also mit Interesse. Dss ist noch keine Garantie auf was, aber eine übliche Vorgehensweise. Eben abwarten und Tee trinken, ohne dazu 89087 Forenteilnehmer um ne Meinung zu bitten :=o

sruga5rl6ovxe


Boah wie ich es hasse, dieses unverbindliche hin und her.

Warum weiß er denn nicht in welcher Stadt er Silvester ist? Lebt er verträumt in den Tag hinein und wartet ab wo ihn das Leben hintreibt?

Ganz ehrlich, Silvester ist in 2 Wochen, da kann man sich schon langsam mal festlegen, du willst ja auch planen.

Bezüglich Tinder würde ich ganz klar fragen. "Hey, ich habe mitbekommen, dass du noch auf Tinder aktiv bist, mich kränkt und verunsichert das sehr, darf ich fragen warum du dich dort noch rumtreibst, meinst das mit uns läuft nicht wie von dir vorgestellt?"

An genau dem gleichen Treffen würde ich jetzt Silvester nicht auf den Tisch packen, aber am nächsten dann. Da würde ich ganz offen heraus fragen: "Hey XY, weisst du schon wo du Silvester bist? Für mich ist dsa ein wichtiger Tag, ich bin da nicht gerne allein und würde daher gerne im Vorraus planen.

Ansonsten bin ich halt ein Typ der sich vor seinen Freunden nicht schämt, weil ich Tinderdates hatte oder Frende kennen lerne. Ich kann mich erinnern, ich hatte meinen (auch bei Tinder kennen gelernt) in der 2. oder 3. Woche den ersten Freunden vorgestellt. Nicht als Freund sondern "Leute, also das ist XY" und die dann "ah hey das Tinderdate, freut mich sehr".

A{licXe85


@ sugarlove

Dein Vorgehen hat nicht wirklich was mit "zurückziehen" zu tun, aber trotzdem danke @:)

Ich habe mich die letzten Wochen genauso direkt verhalten, wie du es beschrieben hast. Ich habe im Voraus gefragt und viel direkt angesprochen. Das Ergebnis kennen wir ja.

Ich denke, jetzt ist es an der Zeit mich zurückzuziehen. Ich werde nicht wegen Silvester fragen, ich werde (erstmal) Tinder nicht ansprechen...ich plane erstmal ohne ihn. Wenn er will, wird er sich schon melden.

mWarias#chwindxelts


Vielleicht geht es gar nicht um die Treffen sondern um die Emotionalität dabei - hier muss ich auf Abstand gehen.

Ja genau. Das meine ich vorallem mit Abstand halten. Eben, weniger über das Ganze nachdenken, sich noch keine grossen Zukunftsvorstellungen machen, noch nicht gross über Beziehung oder nicht Beziehung nachdenken, einfach die Momente mit ihm geniessen ect. Ist halt nur die Frage, ob du das kannst, weil Gefühle und Bedürfnisse lassen sich ja auch nicht einfach so drosseln. Darum beobachte dich gut und schau, was dir gut tut, was du akzeptieren kannst und was nicht.

AXlicex85


@ mariaschwindelts

Ja, ich denke schon, dass ich das kann. Eine Freundin meinte zu mir, ich solle einfach ebenfalls parallel mich umschauen...vielleicht hilft das. Auch wenn das, ich weiß, eigentlich nicht der richtige Weg ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH