» »

Er möchte mich nicht seinen Freunden vorstellen/Tinder :-(

gGladiatYoraxz


Also ich finde, wenn man so ein seltsames Gefühl hat, sollte man es lassen.

Ich hatte übrigens mit meinem Freund, mit dem ich schon sehr viele Jahre zusammen bin, in der ersten Nacht Sex ]:D.

Ich bin das damals aber komplett unvekrampft angegangen und wusste selbst nicht, dass es was ernstes wird. Das wurde es aber dann beim 2. Treffen, seit dem sind wir zusammen.

Also: Wenn ICH verliebt bin, will ich unbedingt Silvester mit meiner neuen männlichen Flamme verbringen und würde dafür sogar etliche Km fahren.

Er sagt dir gleich, er verliebt sich nicht so schnell, damit du hinterher nicht enttäuscht bist.

Er hält sich alle Wege offen... Plan dein Silvester mit deinen Mädels, ohne Rücksicht :)

Wer sich nicht klar ausdrücken kann, hat halt Pech gehabt.

Ich sage auch zu Freunden immer, "ich weiss nicht, ob ich da noch bei meinen Eltern bin, wie lange ich bei meinen Eltern bin" wenn ich eigentlich keinen Bock habe..

Ailicex85


@ Dorfnixe

Ich finde, dass es (zumindest mit der Tinder-Frage, die für dich ja aber sehr wichtig ist) genau diese beiden Optionen gibt, sagt eine ganze Menge aus über das, was ihr da habt.

Natürlich kann er auch die "richtige" Antwort geben und zwar, dass er noch ein Konto hat, aber ab und zu Matched und mich in diesem Zusammenhang fragen, ob mich das stören würde? Ich würde ihm klar sagen, ja. Und wenn alles in Ordnung ist, würde er diese App dann auch löschen auf meinen Wunsch hin.

@ places

Ich will es nicht beschönigen, es gibt eindeutig einige schlechte Zeichen, ja.

Und mit "er verbringt Silvester bei mir wenn er denn in der Gegend ist" hält er sich doch alle Optionen offen - ich vermute, er wird zufällig nicht in der Gegend sein.

Nein, wenn er wider Erwarten bei seiner Familie in Bayern bleiben sollte, DANN würde er nicht mit mir feiern können. Wenn er in der Stadt ist, kann er mit mir feiern - das hat er so vorgeschlagen.

B&enittaBx.


Klar, man ist als junger Mensch auch ganz versessen drauf, statt mit er Frau, die man anvisieren möchte, mit der Familie, womöglich noch mit den Eltern zu feiern.

Denke auch, rein zufällig ist er nicht in der Gegend, aber auch nicht auf dem Schoß von Mami. Und wenn Freunde wichtiger sind, bist Du unwichtig. Sonst könnte er ja was anderes entscheiden. Will er nicht.

Vielleicht hat er aber auch noch ganz andere Tinder-Verpflichtungen am Laufen.... Weshalb man Familie und so und vielleicht bin ich in der Gegend getrost anbringen kann... Da ist das eine Rumgeeiere so brauchbar oder gut oder schlecht wie das andere....

D,orfunixe


Natürlich kann er auch die "richtige" Antwort geben und zwar, dass er noch ein Konto hat, aber ab und zu Matched und mich in diesem Zusammenhang fragen, ob mich das stören würde? Ich würde ihm klar sagen, ja. Und wenn alles in Ordnung ist, würde er diese App dann auch löschen auf meinen Wunsch hin.

Ja, so könnte er natürlich auch reagieren. Hältst du das, nach dem, was du in den 7 Wochen über ihn weißt, für realistisch?

Hhanlcxa


Alice85

Ich habe einfach Angst, dass er mich tatsächlich warmhält und ich ausgenutzt werde.

Das kann vorkommen, wenn du dich anbietest wie Sauerbier.

Du scheinst - wie viele andere Frauen auch - nur auf den Einen zu warten, den du in deine Zukunft einplanen kannst.

Dabei ist es fast schon egal, wer das ist. Hauptsache er ist nett und er fängt gleich an, verbindlich mit dir zu planen.

Ja, damit provoziere ich jetzt bewusst. Aber denk mal drüber nach.

Du kommst rüber wie eine Frau in Warteposition.

Dich muss man nicht erobern, sondern du servierst dich sofort selbst auf dem Tablett.

H)anxca


Was ist bei med1 in letzter Zeit eigentlich los, ist das Weihnachten oder wieso wird ständig Threaderstellern eingebläut, wenn ihr Date nicht nach wenigen Wochen alles unter Dach und Fach bringen will, dann sei das eine fremdgehende, warmhaltende Flachpfeife?

mnef :)^ :)z

Alles unter Dach und Fach bringen - das ist der passende Ausdruck.

HWancxa


Alice85

Für mich ist es selbstverständlich, dass wenn man Exklusivität vereinbart, auch sein Tinder-Account nicht mehr zum "Matchen" benutzt.

Ihr trefft Vereinbarungen, dass niemand jemand anderes trifft?

Wie schräg ist das denn?

Glaubst du wirklich, dass irgendeine Vereinbarung etwas nützt, wenn er eine andere Frau treffen will?

Nicht mal ein Vertrag vor einem Notar kann dir diese Gewissheit geben.

Ich würde es mal mit Vertrauen und Gelassenheit versuchen.

Du kannst ihn noch so festnageln wollen mit Fragen wie "meinst du es auch wirklich ernst mit mir?"

Du wirst damit keine Sicherheit bekommen, aber ihm jede freie Entscheidung unmöglich machen.

juust_lqookixng?


Ich merke immer wieder, ich bin eigenartig. Aber selbst ohne meine ganz persönliche Eigenarten:

Nach 7 Wochen (oder zu dem Zeitpunkt 2 Monaten) noch nicht Freunde (und Familie) kennen lernen finde ich absolut normal. Noch bedeutend mehr um ehrlich zu sein, wenn er sich jetzt schon, in einer Phase in der im Idealfall alles super läuft und es noch keine Alltagsprobleme gibt, "gepusht" fühlt. Denn ja, Leute die eher auf längere "Aufwärmphasen" bestehen (meine damit nicht den Sex), die überlegen es sich dann schon mehrfach. Wenn ein Partner oder ein potentieller Partner schon nach der Zeit versucht mich zu ändern/mich von etwas zu überzeugen, dann mag ich mir nicht vorstellen wie das später mal wäre, wenn es echtes Problempotential gibt.

Du dagegen scheinst der "er soll Nagel mit Köpfen machen" Typ zu sein. Es liest sich fast als hättest du Zeitnot, und das Projekt Freund muss bis Silvester angeschlossen sein. Ich bekomme teils vom Lesern alleine Beklemmungszustände.

Tinder kann man mal ansprechen. Aber ich würde das jetzt nicht noch zu dem gesamten Silvesterchaos hinzufügen.

Btw, sowohl ich als auch mein Partner haben unsere Profile noch. Und auch, wenn unsere Beziehung etwas anders läuft, in der jeweils aktuellen Formulierung wäre das ein Beziehungsproblem. Wenn wir eines draus machen würden.

A?licex85


@ Hanca

Das kann vorkommen, wenn du dich anbietest wie Sauerbier.

Du scheinst - wie viele andere Frauen auch - nur auf den Einen zu warten, den du in deine Zukunft einplanen kannst.

Dabei ist es fast schon egal, wer das ist. Hauptsache er ist nett und er fängt gleich an, verbindlich mit dir zu planen.

Ja, damit provoziere ich jetzt bewusst. Aber denk mal drüber nach.

Du kommst rüber wie eine Frau in Warteposition.

Dich muss man nicht erobern, sondern du servierst dich sofort selbst auf dem Tablett.

Wenn ich jdm. sehen will, dann spiele ich auch keine Spielchen. Ich kenne massig Beziehungen, wo sich die Frau fast jeden Tag mit dem Mann getroffen hat und sich auch nicht "erobern" ließ.

Und es ist nicht so, dass ich ihn mit SMS überschütte und mit Treffvorschlägen. Es hält sich die Waage.

@ just_looking?

Ich merke immer wieder, ich bin eigenartig. Aber selbst ohne meine ganz persönliche Eigenarten:

Nach 7 Wochen (oder zu dem Zeitpunkt 2 Monaten) noch nicht Freunde (und Familie) kennen lernen finde ich absolut normal. Noch bedeutend mehr um ehrlich zu sein, wenn er sich jetzt schon, in einer Phase in der im Idealfall alles super läuft und es noch keine Alltagsprobleme gibt, "gepusht" fühlt. Denn ja, Leute die eher auf längere "Aufwärmphasen" bestehen (meine damit nicht den Sex), die überlegen es sich dann schon mehrfach. Wenn ein Partner oder ein potentieller Partner schon nach der Zeit versucht mich zu ändern/mich von etwas zu überzeugen, dann mag ich mir nicht vorstellen wie das später mal wäre, wenn es echtes Problempotential gibt.

Du dagegen scheinst der "er soll Nagel mit Köpfen machen" Typ zu sein. Es liest sich fast als hättest du Zeitnot, und das Projekt Freund muss bis Silvester angeschlossen sein. Ich bekomme teils vom Lesern alleine Beklemmungszustände.

Tinder kann man mal ansprechen. Aber ich würde das jetzt nicht noch zu dem gesamten Silvesterchaos hinzufügen.

Btw, sowohl ich als auch mein Partner haben unsere Profile noch. Und auch, wenn unsere Beziehung etwas anders läuft, in der jeweils aktuellen Formulierung wäre das ein Beziehungsproblem. Wenn wir eines draus machen würden.

Auch wenn ich in meinem aktuellen Freundeskreis rumfrage und schaue, viele Mädels sind der Ansicht, dass man nach 2 Monaten schon das Recht hat zu wissen, ob das für den Gegenpart nun eine Beziehung ist oder nicht. Ich finde nicht, dass ich da über das Ziel hinausschieße.

Und Moment, es ist nicht so, dass ich seine langsame Art nicht respektiere. Ich würde es mir halt nur anders wünschen.

Inwiefern würde die Tinder-Situation ein Problem sein, wenn ihr es zum Problem machen würdet? Wenn du erfahren würdest, dass er matched, würdest du ihn darauf ansprechen?

Aber zum Status quo: Gestern hat er sich gar nicht bei mir gemeldet. Wer weiß, vielleicht hat er nach unserem Silvestertalk gar keinen Bock mehr. Ich fühle mich einfach nur beschissen gerade, aber wenn ich ihm jetzt hinterherlaufe, wird auch nix drauß. Es könnte sogar sein, dass er der Meinung ist, dass ICH jetzt den nächsten Schritt machen sollte, weil ich ihn ja mit seinem langsamen Tempo nicht akzeptiere und ICH mir Gedanken machen sollte, ob es den das Richtige für mich mit ihm ist (das hat er mir beim letzten Mal auch gesagt).

Aber ganz ehrlich...wäre ich in seiner Situation, würde ich alles dafür tun, meine Gegenseite nicht vor den Kopf zu stoßen und sogar wenn ich ein langsameres Tempo hätte, würde ich viel liebevoller mit der Person umgehen und natürlich am nächsten Tag auch eine SMS schreiben.

J,essSlvythXerin


Ich erwähnte, dass du das Ganze viel zu sehr zerdenkst? ;-)

Aber mal für die nicht-digital-nativs: Was ist an diesem matchen bei Tinder so schlimm? Ich hatte gedacht, du sagst ihm sowas wie "Hey, du guckst da doch nicht mehr, oder?", aber die letztens Posts klingen jetzt eher wie "Wenn du diese App nicht löscht, ist es aus!"

Gxraólgr-amáxn


Auch wenn ich in meinem aktuellen Freundeskreis rumfrage und schaue, viele Mädels sind der Ansicht, dass man nach 2 Monaten schon das Recht hat zu wissen, ob das für den Gegenpart nun eine Beziehung ist oder nicht. Ich finde nicht, dass ich da über das Ziel hinausschieße.

Menschen legen da ein unterschiedliches Tempo an den Tag, ein Recht irgendwas zu wissen, hat man nie. Entweder man kann eine länger andauernde Kennenlernphase / Unsicherheit auch aushalten - oder eben nicht.

Ich muss offen und ehrlich sagen, dass ich auch eher der Typ bin, der ziemlich schnell Nägel mit Köpfen macht. Ob jemand für mich als Beziehungspartner in Frage kommt, oder nicht, das hatte ich immer schnell im Gefühl und das auch kommuniziert. Mit meinem Freund ging alles superschnell, obwohl ich eigentlich nur auf der Suche nach ein bisschen Bettspaß gewesen war ;-D Wir hatten das gleiche Tempo und wollten das gleiche, also gab es da auch nie Reibereien oder Probleme.

weil ich ihn ja mit seinem langsamen Tempo nicht akzeptiere und ICH mir Gedanken machen sollte, ob es den das Richtige für mich mit ihm ist (das hat er mir beim letzten Mal auch gesagt).

Da scheint er schon auch ein bisschen zu spüren, dass er, so, wie er nun mal ist, nicht ganz der Richtige für dich zu sein scheint, oder? Er fühlt sich scheinbar von dir nicht akzeptiert und hat das Gefühl, dass einer von euch sich verbiegen müsste, damit es auch nur ansatzweise passen könnte.

Mal ne ganz hypothetische Frage: Wenn er dich jetzt fragen würde, ob du dein ganzes restliches Leben mit ihm verbringen willst, wie würde deine Antwort lauten? Kannst du zu ihm wirklich mit jeder Faser deines Seins JA sagen oder ist es nicht eher auch so, dass du selbst auch so deine Zweifel hast?

A,libce85


@ Graógramán

Da scheint er schon auch ein bisschen zu spüren, dass er, so, wie er nun mal ist, nicht ganz der Richtige für dich zu sein scheint, oder? Er fühlt sich scheinbar von dir nicht akzeptiert und hat das Gefühl, dass einer von euch sich verbiegen müsste, damit es auch nur ansatzweise passen könnte.

Ich habe in meinem Umfeld und auch selber die Erfahrung gesammelt, dass solche Männer bei der "richtigen" Frau plötzlich gar keine so lange Kennenlernphase mehr benötigten! Ich beziehe es schlicht weg auf mich, dass er das Tempo zügelt. Daher wohl auch meine Unsicherheit.

Mal ne ganz hypothetische Frage: Wenn er dich jetzt fragen würde, ob du dein ganzes restliches Leben mit ihm verbringen willst, wie würde deine Antwort lauten? Kannst du zu ihm wirklich mit jeder Faser deines Seins JA sagen oder ist es nicht eher auch so, dass du selbst auch so deine Zweifel hast?

Nein, 100 % Ja sagen kann ich noch nicht. Aber ich würde sagen, ich würde es gerne mit dir versuchen! Wenn es scheitert, scheitert es halt, no risk, no fun.

@ JessSlytherin

Aber mal für die nicht-digital-nativs: Was ist an diesem matchen bei Tinder so schlimm? Ich hatte gedacht, du sagst ihm sowas wie "Hey, du guckst da doch nicht mehr, oder?", aber die letztens Posts klingen jetzt eher wie "Wenn du diese App nicht löscht, ist es aus!"

Naja, wenn man Exklusivität vereinbart hat, macht es für mich keinen Sinn auf Tinder zu matchen. Den man schaut sich dann ja schon noch weiter um...wieso macht man das, wenn man sich in der Kennenlernphase auf 1 Person konzentrieren sollte? Ansonsten nein, ich würde ihm kein Ultimatum stellen. Ich würde ihm aber sagen, dass es mich stört.

Das ist es zerdenke...maybe...ich frage mich einfach nur, was ich als nächstes tun kann ohne meine Würde zu verlieren und gleichzeitig ohne es mit uns komplett in den Sand zu setzen.

Gnraó~gra_yn


Ich habe in meinem Umfeld und auch selber die Erfahrung gesammelt, dass solche Männer bei der "richtigen" Frau plötzlich gar keine so lange Kennenlernphase mehr benötigten! Ich beziehe es schlicht weg auf mich, dass er das Tempo zügelt. Daher wohl auch meine Unsicherheit.

So würde ich das gar nicht mal sagen. Es können sich auch zwei Leute, die "richtig" füreinander sind, mit einem langsamen Kennenlerntempo kennenlernen. Wichtig ist doch immer nur, dass es für beide gleichermaßen passt.

Nein, 100 % Ja sagen kann ich noch nicht. Aber ich würde sagen, ich würde es gerne mit dir versuchen! Wenn es scheitert, scheitert es halt, no risk, no fun.

Es gibt Menschen, die auf die zwischenmenschliche Beziehung erst dann das Etikett "Beziehung" draufkleben wollen, wenn sie sich sicher sind ;-)

Warum sollte ich etwas, von dem ich selbst nicht mal die innere Überzeugung habe, dass es halten wird, Beziehung nennen wollen? Nur weil man etwas Beziehung nennt, wird die zwischenmenschliche Verbindung ja nicht emotional tiefer, bedeutungsvoller und sicherer.

Und wenn es nur darum geht, gewisse Regeln aufzustellen.. dafür braucht man ja nicht notwendigerweise eine feste Beziehung, sondern schlicht ein offenes Gespräch.

Das ist es zerdenke...maybe...ich frage mich einfach nur, was ich als nächstes tun kann ohne meine Würde zu verlieren und gleichzeitig ohne es mit uns komplett in den Sand zu setzen.

Ich glaube, dass du dazu neigst Dinge zu zerdenken, wurde dir wahrscheinlich schon oft genug gesagt ;-D Auch, dass es keinen universell gültigen Handlungsplan gibt, dem man nur genau genug folgen muss, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen.

Warum solltest du denn, ganz egal was du tust, deine Würde verlieren? Und wenn er der Richtige wäre, für den du auch die Richtige bist, warum solltest du, wenn du dich authentisch verhältst, irgendwas in den Sand setzen können?

JbessSl;ythePrin


Naja, wenn man Exklusivität vereinbart hat, macht es für mich keinen Sinn auf Tinder zu matchen.

Ich hab kein Tinder, deshalb frag ich nochmal. Aber matchen heißt doch bloß, dass sich zwei sympathisch finden und sich dann schreiben können, oder nicht? Man verabredet sich doch dadurch nicht direkt zu nem Date oder mehr.

Darf er dann auch nicht mehr mit der Kellnerin flirten, oder mit der Kassiererin im Supermarkt Witze machen? Oder mit weiblichen Freunden Kaffee trinken gehen?

Ailicue85


@ Graógramán

Warum solltest du denn, ganz egal was du tust, deine Würde verlieren? Und wenn er der Richtige wäre, für den du auch die Richtige bist, warum solltest du, wenn du dich authentisch verhältst, irgendwas in den Sand setzen können?

Bei dir und deinem Freund hattet ihr das gleiche Tempo, du hast dich nicht vor den Kopf gestossen gefühlt wie ich. Glaub mir, das ist kein schönes Gefühl. Mir ist die ganze Zeit flau im Magen und ich starre wie eine doofe auf mein Handy. Aber zu deiner Frage...tief in meinem Herzen spüre und weiß ich, dass ein verliebter Mann sich anders verhält. Ok, auch ein Mann der eine Frau in der Kennenlernphase interessant findet und kennenlernen will, auch der verhält sich anders. Ich weiß es eigentlich, dass es keine Zukunft hat...wieso sollte ich mich dann bei ihm melden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH