» »

Als nachdenklicher Mensch seine erste Beziehung haben...

H5aIncxa


heute_hier

@ Hanca,

du bist vom Fach und hast hier sehr viele konstruktive Hinweise gegeben - ins Nix leider. Deswegen bleibe ich der TE gegenüber provokant. Fällt mir auch nicht so leicht.

Ich sehe hier wie Perlen vor die Säue geschmissen werden. Von Dankbarkeit spürt man von der Empfängerin der Botschaften wenig, eher das Gegenteil.

Man kann keine Dankbarkeit erwarten, nur weil man hier Beiträge schreibt.

Es ist ja gerade Yunas Problem, dass sie mit Antworten nicht viel anfangen kann.

Es beruhigt sie keinen Millimeter, wenn andere sagen "alles nicht so schlimm".

Auch Tipps wie "mach mal dieses oder jenes" helfen ihr nicht wirklich, weil sich immer wieder der Zweifler in ihrem Kopf einschaltet.

Yuna kann nicht so einfach die Entscheidung treffen, mal eben einen Therapeuten zu suchen oder Medikamente zu nehmen.

Das erfordert bei ihr einen langen Denkprozess, in dem sie tausend Tode der Angst stirbt.

H=ancxa


DrumBlue

[...]

Vielleicht solltest du dich lieber auf andere Fäden beschränken.

Dein Beitrag ist richtig kränkend und ignorant.

ERdenR)osCe


[...]

Welch konstruktiver Beitrag %-|

Wenn man kein Interesse daran hat Yuna zu helfen, kann man den Faden doch einfach ignorieren.

Und wer Yunas Beiträge hier von Anfang an verfolgt hat, weiß, dass ihre Eltern sicher nicht ganz unschuldig an Yunas Problemen sind.

TBaps


Könnten vielleicht die Leute … einfach mal davon absehen, solche Dinge zu schreiben? Das ist unfassbar verletzend.

Ich nehme mal an, "solche Dinge" sind jetzt die Sachen, die Du nicht hören willst?

Ich wüsste jetzt zwar nicht, was ich am Montag Verletzendes geschrieben haben soll, aber trotzdem

Alles Gute für die Prüfung!

T[aSps


@ DrumBlue

Ich frage mich, welche Sorgen sich ihre Eltern um sie machen müssen. So offensichtlich lebensuntüchtig entlässt man doch aus dem heimischen Nest kein Kind?!

[...]

Wenn Du ihre alten Threads kennen würdest, wüsstest Du, wie unnötig deine Posts hier sind.

Die Eltern sind an der ganzen Misere nämlich absolut nicht unschuldig.

h!eute_h5ixer


Yuna kann nicht so einfach die Entscheidung treffen, mal eben einen Therapeuten zu suchen oder Medikamente zu nehmen.

Hanca, ich kenne solch eine Erkrankung nicht. Ferndiagnosen sind immer gefährlich. Da halte ich mich komplett raus. Nicht umsonst gibt es die Anwesenheitspflicht beim Arzt in Deutschland.

Irgendwie schafft es die TE doch immer und immer wieder die Entscheidung zu treffen Fragen über Fragen zu stellen. Hoffentlich geht auch ihr Alltag über entsprechende Entscheidungen: aufstehen, waschen, Aufgaben erledigen etc. Soweit reicht offensichtlich die Kompetenz an Entscheidungen ;-)

Einen Userbeitrag abzuwerten, weil er die elendlangen Beiträge der Vergangenheit nicht gelesen hat (Asche auf mein Haupt - hab ich auch nicht) ist ein ganz schmales Brett. So lange kann man gar nicht leben, dem TE hinterher zu lesen. Da würde es in egal welchem Forum gar keine Antworten mehr geben.

Wäre in diesem Fall vielleicht sogar eine wirklich gute Möglichkeit.

Die nächste Fragerunde ist vorprogrammiert bei der TE: Hilfe, wie überstehe ich die Zeit bis ich mein Prüfungsergebnis weiss? Schlimm, schlimm, schlimm und so banal :=o

J;eUssSl}yxtherin


Hilfe, wie überstehe ich die Zeit bis ich mein Prüfungsergebnis weiss?

So wie ich das verstanden habe sind das wohl mehrere Prüfungen, die noch kommen.

hPeQute_xhier


JessSly, das gibt Hoffnung auf noch mehr Fragen, hui. Entschuldigung, das konnte ich mir nicht verkneifen

Wenn es schriftliche Prüfungen sind, dann wird es immer eine Zeit benötigen, die abgelieferte Arbeit zu bewerten. Bei mündlichen Prüfungen hat man oft sehr schnell ein Resultat.

Drücke auf jedenfall auch die Daumen für die Prüfung heute :)^ :)^ :)^

E]dyen2Rosxe


Irgendwie schafft es die TE doch immer und immer wieder die Entscheidung zu treffen Fragen über Fragen zu stellen. Hoffentlich geht auch ihr Alltag über entsprechende Entscheidungen: aufstehen, waschen, Aufgaben erledigen etc. Soweit reicht offensichtlich die Kompetenz an Entscheidungen ;-)

Ich habe selber eine Zwangsstörung und kann daher Yunas Probleme wahrscheinlich so gut nachvollziehen.

Von mir (unter einem anderen Namen) gab es auch mal einen ewiglangen Thread, weil ich Angst vor Bluthochdruck und plötzlichen Herztod hatte. Ich hab auch ständig die selben Fragen gestellt und mich damit im Kreis gedreht. Und wenn jemand was beruhigendes geschrieben hat, habe ich bei Google immer wieder was Neues gefunden, was mir Angst macht. Und obwohl ich eigentlich wusste, dass ich gesund bin, war da immer noch diese Unsicherheit vielleicht stimmt ja doch was nicht. Ich hab das auch erst mit Antidepressiva in den Griff bekommen. Wäre ich nicht zum Psychiater gegangen, würde ich wahrscheinlich auch jetzt noch allen mit meinen Problemen auf die Nerven gehen. Und deswegen kann ich Yuna gut verstehen und leide hier mit. Ich weiß, dass man nicht einfach seine Gedanken/Ängste ignorieren kann. Und es auch nicht so einfach ist, sich zu entscheiden etwas dagegen zu unternehmen.

H-aRnxca


heute_hier

Yuna kann nicht so einfach die Entscheidung treffen, mal eben einen Therapeuten zu suchen oder Medikamente zu nehmen.

Hanca, ich kenne solch eine Erkrankung nicht. Ferndiagnosen sind immer gefährlich.

Wer stellt denn hier eine Diagnose?

Ich beschreibe ein Problem von Yuna, welches sich durch alle ihre Fäden zieht.

Irgendwie schafft es die TE doch immer und immer wieder die Entscheidung zu treffen Fragen über Fragen zu stellen.

Falsch.

Eine Entscheidung ist eine willentliche Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten.

Diese Wahlmöglichkeit hat Yuna nicht. Sie kann sich nicht entscheiden, keine Fragen zu stellen.

Einen Userbeitrag abzuwerten, weil er die elendlangen Beiträge der Vergangenheit nicht gelesen hat (Asche auf mein Haupt - hab ich auch nicht) ist ein ganz schmales Brett.

Ich habe deine Beiträge nicht abgewertet, sondern nur darauf hingewiesen, dass du Yuna unrecht tust.

Durch solche verständnislosen Beiträge geht es ihr noch schlechter, das hat sie selbst geschrieben.

Niemand zwingt dich, hier mitzulesen.

Und jetzt würde ich die Diskussion gerne beenden.

J/esscSlytxherin


Und jetzt würde ich die Diskussion gerne beenden.

Ernsthaft? Nachdem du hier ständig gegen alle User schiesst, die eine andere Ansicht haben als du? Jetzt erklärst du die Diskussion für beendet? Die große Hanca hat gesprochen, jetzt sollen alle anderen still sein?

Ich zitiere dich selbst

Niemand zwingt dich, hier mitzulesen.

Vielleicht konzentrierst du dich mal ein wenig mehr auf dich selbst, anstatt allen anderen hier Vorschriften zu machen.

E=laf*Remichx0815


Wenn Yuna die freie Wahl hätte sich gut oder schlecht zu fühlen, sich den ganzen Tag sinnfreie Fragen, auf die wedersie noch sonst jemand eine befriedigende Antwort geben kann, zu stellen oder nicht, sich Sorgen zu machen über alles, was teilweise schon in Panik ausartet oder nicht und würde sie sich dann für schlecht fühlen, für Gedankenkarussell, für Panik entscheiden, wäre sie einfach nur dumm. Aber das ist sie nicht, überhaupt nicht. Sie kann nicht anders.

Das ist Ausdruck einer psychischen Störung. Ihre Gedanken haben längst die Macht über ihre Entscheidungshoheit übernommen. Manchmal blitzt Yunas wahres Selbst in dem ganzen Chaos auf und dann erkennt sie ihre Situation ziemlich klar und will dann sogar eine Therapie oder psychologische Behandlung. Das dann aber konkret umzusetzten ist wieder ein Kampf mit ihren inneren Dämonen.

Sicher kann man Yuna raten sich einfach mal zusammenzureißen, immerhin macht die aus jeder Mücke einen Elefanten. Das tut manchmal gut, nur nützen tut es nichts, weil Yuna es nicht einfach umsetzen kann. Es geht nicht darum das sie nicht will, sie kann nicht anders. Wenn sie wenigstens das erkennt, schafft sie es vielleicht den einen oder anderen Gedanken bewusst zu überhören und mal ein paar Schritte in die richtige Richtung zu tun. Es ist sicher richtig das sie schon vor Jahren eine Therapie hätte machen müssen. Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Es spielt keine Rolle was sie alles hätte tun sollen und können. Es spielt nur eine Rolle was sie jetzt und in Zukunft macht.

Ich hoffe das Yuna die Prüfung heute gut gemeistert hat und drücke ihr dazu beide Daumen!

Und ich hoffe das Yuna eines Tages so frei im Kopf wird das sie die Herausforderungen des Lebens mit Selbstvertrauen und Zuversicht angehen kann, dass sie die Freunden einer Beziehung dankbar genießen kann und das sie sich von Rückschlägen nicht mehr entmutigen lässt.

Hbanc\a


JessSlytherin

Ernsthaft? Nachdem du hier ständig gegen alle User schiesst, die eine andere Ansicht haben als du?

Ich habe lediglich mit heute_hier, caramala und mnef mal diskutiert.

Alle anderen Beiträge habe ich direkt an Yuna geschrieben.

Das kannst du ganz leicht nachlesen, wenn du auf Teilnehmer dieses Fadens klickst.

xmYunOax


Ich fühl mich gerade nicht im Stande, auf alles einzugehen. Mach ich die Tage.

Ich wünschte nur, manche würden nicht Sätze auf sich beziehen, mit denen sie gar nicht gemeint sind. Streiten solltet ihr euch hier auch nicht. ...

Um mal was zu "Eltern sind froh, dass sie sie los sind" zu sagen: Haha. ICH bin froh, nicht mehr mit meinen Eltern zusammenleben zu müssen. Ich schätze, bei ner Therapie würden wir die Hälfte der Zeit wahrscheinlich über sie und die Auswirkungen ihrer Erziehung auf mich sprechen. Liebe, Nähe oder Fürsorge (im "normalen Sinne") gab es da nicht, im Gegenteil. Aber darum geht es hier nicht.

@ Hanca

PN gelesen? Sonst mach das bitte und sag mir heute noch, bei wem ich morgen anrufen soll. Sonst rufe ich bei der Frau an. Danke! (Aber bitte per PN)

h~eute_xhier


Hallo EdenRose,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht @:) Das ist sehr aufschlussreich. Darf ich fragen, wie du den ersten Schritt zum Arzt geschafft hast? Das wäre für die TE auch interessant und für stille Mitleser :-)

Auch interessant ist, dass ein Langzeitfaden bei der Problematik eher nicht weitergeholfen hat. Den Eindruck habe ich auch hier.

Hallo Hanca,

wir befinden uns in einem öffentlichen Forum. Eine Diskussion wird von der Moderation beendet, wenn es erforderlich ist. Ein TE kann bei öffentlichen Fragestellungen nicht damit rechnen ausschließlich gewünschte Rückmeldungen zu bekommen. Z.B. vermeide ich Informationsaustausche über PN, damit andere Menschen auch profitieren können. Ich schreibe freiwillig ohne Zwang ;-)

Die TE ist offensichtlich nicht die einzige, die mit derlei Problemen zu kämpfen hat oder hatte. Hier geht es um Informatiosnaustausch. Ich habe hier im Forum schon sehr viele hilfreiche Infos mitnehmen können und freue mich, wenn ich mit meinem kleinen Erfahrungswissen auch hilfreich sein kann.

Die TE spreche ich bewusst nicht persönlich an, weil das Bauchpinselgefühl irgendwie das ist, was sie zu erwarten hofft ;-) Jetzt wieder Kuschelkurs per PN angefordert ... same procedure.

Hallo Elaf,

ich denke alle hier Schreibenden wünschen der TE eine baldige Besserung ihres aktuellen und leider langanhaltenden Zustandes. Ich meine klar und deutlich geschrieben zu haben, dass ich mich für eine provokante Schreibweise bewusst entschieden habe.

Noch ist die TE als Azubi im "Welpenschutz". Irgendwann soll/will/kann sie eine Kollegin auf Augenhöhe werden. Reale Rückmeldungen halte ich nicht unbedingt für verkehrt. Im realen Leben laufen die meisten Menschen nicht mit Glacéhandschuhen bestückt rum. So deutlich darf ich das auch sagen als Großstadtbewohnerin. Auf den ländlichen Gebieten geht auch nicht unbedingt rücksichtsvoller zu. So ist das Leben und wir leben in friedlichem Gebiet. Schon für diesen Umstand bin ich unendlich dankbar. Bessere Voraussetzungen, um sich um seine Genesung kümmern zu können, gibt kaum :)z

Gutes Vorwärtskommen Yuna :)^ *:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH