» »

Als nachdenklicher Mensch seine erste Beziehung haben...

x(Yrunxax


Oh mein Gott. :-o X-\ |-o

Schreibt Mobula immer solche Posts? Die sind mir jetzt doch sehr unangenehm.

Ich verkrümel mich erstmal...

e'sgehktwiNedeAr


@ xYunax:

Man kann nicht zu viel nachdenken. Das behaupten nur immer die Menschen, die durch Nachdenken mit ihren eigenen verdrängten Problemen konfrontiert werden und diese lieber durch Ablenkung überdecken. Und wie überzeugt man sich selber am besten, dass das was man tut, "das Richtige" ist? Man bringt andere dazu, das selbe zu tun...

Man kann aber in die falsche Richtung nachdenken, z.B. wenn man sich in eine Sichtweise bzw. einen Glaubenssatz zu sehr hineinsteigert, ohne es zu bemerken.

An einer Stelle schreibst du:

Mir ist Aussehen nicht so wichtig.[...] Vielleicht bin ich da falsch gepolt? ":/

Könnte es nicht auch sein, dass die Menschen alle "falsch gepolt" sind, die so viel Wert auf Aussehen legen? Ich meine schau dir doch nur mal unsere Gesellschaft im Großen an, wie krank unsere Politik ist, wie sehr wir die Umwelt zerstören, wie gering die Geburtenrate ist, wie viele Flüchtlinge unsere Außenpolitik produziert... ist der Gedanke da wirklich so abwegig, dass mit großen Teilen unserer Gesellschaft irgendwas nicht stimmt im Kopf?

Was das Küssen und intimeren Kontakte betrifft, könnte es denn sein, dass ihr Küssen usw. mit viel Oberflächlichkeit und Gefühllosigkeit in Verbindung bringt? Weil eben viele Menschen oberflächliche Beziehungen eingehen, und dabei gerade auf diese Dinge fixiert sind? Und indem ihr das Küssen meidet oder versucht, es nicht überzubewerten, distanziert ihr euch in gewisser Weise von diesen oberflächlichen Beziehungen...

ich drück euch auf alle Fälle die Daumen, dass ihr euren eigenen Weg findet, auf dem ihr glücklich werden und gegenseitiges Vertrauen aufbauen könnt! :)*

M9ob3ul+a


Zu deinem zweiten Post: Da hast du aber arg was missverstanden. Ich kenne ihn seit knapp 3 Jahren, solange sind wir befreundet, zusammen sind wir jetzt fast einen Monat. Das ist ein großer Unterschied!!!

OK, habe ich kapiert. Davor hast du geschrieben, du kennst ihn sehr gut und es gäbe eine totale Vertrautheit, und so entstand bei mir ein falscher Eindruck. Ja, bei einem Monat kann jede Beziehung noch so ihr eigenes Tempo haben.

Und den Rest, den du beschreibst, das ist alles das genaue Gegenteil von mir. Oder sind eher Dinge, vor denen ich Angst hätte, sie zu tun. Großer Gott...

Das weiß ich ja, dass sie dir schwerfallen ;-D , daher habe ich ja auch so viele Sachen da hingeschrieben, dann kannst du dir das raussuchen, was dir passend erscheint. Aber gleichzeitig glaube ich an Neugierde von dir: denn warum fragst du denn hier? Bestimmt nicht, um weiter in deinem eigenen Saft zu schmoren. Nein. Sondern um mal Meinungen von außen zu hören. Und ich finden eben, irgendwann müssen dann auch mal ein paar erwachsene Sachen dabei sein. Schon aus Respekt vor der Sache.

Und ich möchte das nicht beenden, ich würde dem Ganzen gerne eine Chance geben. Ich mache mir gerade nur unfassbare Sorgen, ob das alles so richtig ist.

Aha. Und deine Art, dem Ganzen eine Chance zu geben :)^ , sind dann also diese, deine Worte:

Nehmen wir mal, ihr wärt jetzt er und dann käme ich an und sage, ob wir das vielleicht lieber sein lassen, was wäre dann? Könntet ihr dann noch mit mir befreundet sein oder würdet ihr mich lieber nicht mehr sehen wollen? Ginge es euch dann sehr schlecht?

Das versteht ja kein Mensch! ]:D Lass bei deinen Aussagen das "Paare-Wir" weg, das die Verantwortung zu schön vernebeln soll. In einer Beziehung sollte man mit "Ich" und "Du" kommunizieren. Und dann manche klare Aussagen:

"Ich möchte ..."

"Ich erwarte von dir, dass ..."

"Ich wünsche mir, dass ..."

"Damit ich glücklich bin, brauche ich ..."

"In der Beziehung zu dir möchte ich ..."

"Ich möchte, dass du Sachen auch mal unaufgefordert tust, und zwar ..."

"Ich finde diese Seiten interessant an dir: ..."

"An deinem Körper mag ich besonders: ..."

Du kannst das auch in 10 Punkten auf einen Zettel schreiben und ihm geben. Dann hat er es immer vor sich. Eine klare, direkte, einfache und unverblümte Kommunikation.

Da gibt's auch so sexuelle Kennenlernspiele mit Fragen, richtig so als Brettspiel für zwei. Früher war sowas als "Wahrheit oder Pflicht" - oder Flaschendrehen - ziemlich beliebt in Ferienlagern, Klassenfahrten unter Pubertierenden in kleinen vertrauten Gruppen. Als Brettspiel für zwei im ganz kleinen Kreis habe ich den Namen gerade nicht parat, es war aber sehr Schüchternen-freundlich.

BTW: Falls du mal nicht mehr an eine gemeinsame Zukunft glauben solltest, dann schlafe eine Nacht drüber, dann noch eine, (einfach damit es kein spontaner Gedanke ist) und dann sag das genau so klar. Aber übernimm dann auch deinen Teil der Verantwortung.

H:a|nxca


Ja, ich weiß. Ich drehe gerade mal wieder ein wenig durch. Aber er ist mir echt wichtig. Ich würde dem Ganzen wirklich gerne eine Chance geben. Nur... ich mache mir unfassbare Sorgen. Würdest du dir keine Gedanken machen, wenn du jemanden küsst und du fühlst nichts?

Yuna es hilft dir nichts, wenn du dir Sorgen machst.

Sorgen behindern dich nur.

Deine beste Freundin sagt ja auch, dass bist viel zu verkrampft bist und nicht entspannt.

Das kannst du natürlich nicht von heute auf morgen abstellen, aber mach mal einen Anfang und lenke dich ab, wenn das Gedankenkarussell wieder anfängt zu laufen.

Und mit "kennenlernen" meine ich, ihn als Mann kennenlernen und dich als Frau.

Selbst wenn du jetzt Schmetterlinge im Bauch hättest beim Küssen, sagt das nichts darüber aus, ob ihr zueinander passt. Die Schmetterlinge können auch wieder davon fliegen.

Jedes Paar muss sich in Ruhe kennenlernen und herausfinden, ob es das Richtige ist.

Es ist doch ein Geschenk des Himmels, dass du einen Partner gefunden hast. Das war doch dein Wunsch.

Jetzt mach dir das nicht kaputt durch zu viel Nachdenken.

Dir fehlen Erfahrungen in dem Bereich und jetzt hast du die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln.

Du lernst dich auch selbst kennen. Vielleicht ist er nicht der Mann deines Lebens. Aber so haben wir alle mal angefangen. Wir mussten auch erst lernen, wie Liebe und Partnerschaft geht und sich anfühlt.

Auch für deinen Freund ist es schön, dass er Erfahrungen sammeln kann.

Lasst es einfach langsam angehen und macht nur das, was euch beiden gefällt.

Mtobu|lla


Man kann nicht zu viel nachdenken.

Oh doch, man kann! ]:D :)_

Und mal ehrlich: die große Politik und die vermeintlichen "Probleme der Gesellschaft" sollten weit weg sein von xYunax' Nachdenken über ihre Beziehung. Diese Art von Weltschmerz geht ja schon in Richtung Depression, finde ich.

MZobuxla


So langsam glaube ich, das alles ist nur wieder ein weiterer Punkt auf der Liste der Dinge, wegen denen ich eine Therapie machen sollte. Hach, ein Psychologe hätte seine Freude an mir.

Also ich glaube, die Therapie kannst du dir noch aufheben. Du hast doch auch schon sehr frei und unschüchtern hier geredet. Da ist was da. Mindestens mal Interesse.

Und das mit Ryan Gosling, ne? Das war mehr im Spaß. Klar, ich find den heiß und gutaussehend, aber gefühlt tut das ja jede Frau... ^^ Aber irgendwelche Fantasien mit dem hatte ich auch noch nie. Das ist ja völlig aus der Luft gegriffen.

Ich habe mich total gefreut über den Spaß von dir! :)^ Denn das zeigt, dass ja auch Humor in dir steckt. Und Humor ist wichtig.

Ein Rollenspiel wäre doch toll und könnte euch beiden Spaß machen. Ein Rollenspiel, wo er quasi (für einen Abend mal) Ryan Gosling ist und sich wie Ryan Gosling benimmt :-D . An sich muss er da gar nicht viel machen, im Prinzip soll es doch nur mal sein Selbstwertgefühl fördern. Ich kann mir vorstellen, dass sowas ein richtig lustiges Date werden kann. Das testet dann auch mal seine Kreativität. Rumalbern und den anderen mit kreativen Einfällen beeindrucken wollen - das wäre etwas sehr Verliebtes.

m|nexf


Vielleicht verstehe ich dich falsch: Ich meinte damit, ich hatte jetzt nicht erwartet, dass ich eine Beziehung habe und mich dann gleich scheiße fühle. :( Ich dachte, ich wäre dann super glücklich. Und deinen letzten Satz verstehe ich nicht ??? Sorry. Wie meinst du das? Der ist mir gerade zu kompliziert. ^^

Wenn du allein auf der Welt wärst. Kein Fernsehen, Filme, Serien, keine Freunde, keine Medien, nix was dir irgendwie zeigt, wie die erste Liebe/Beziehung zu sein hat. Wenn du keinen Vergleich hättest. Wärst du dann auch unglücklich?

Ich meine nicht. Zumindest nicht so Vielleicht wärst du irgendwie desillusioniert, weil die Realität nun nicht mit den Vorstellungen mithalten kann.

Aber wahrscheinlich könntest du es insgesamt entspannter auf dich zukommen lassen, wenn du nicht den Druck hättest, dass du nur normal seist, wenn du Zungenküsse auf Anhieb hammergeil findest, den Typen den ganzen Tag nur vernaschen willst und man gefälligst nur noch an seinen Schatzihasipupsi denken darfst, damit einem niemand sagt, das sei ja sonst nicht normal.

Wohin das mit euch führt kann hier niemand vorhersagen. Ich würde dir auch nicht dazu raten, ihn als unwissendes Versuchskaninchen zu benutzen (was du ja auch nicht tust). Aber nicht jede gute Beziehung (auch wenn es nur eine Beziehung auf Zeit ist) muss mit einem riiiieesen Feuerwerk anfangen.

mXnref


(Soll jetzt auch nicht so klingen, als würde ich dir aufquatschen wollen, dass die Beziehung voll super ist. Kann ich nicht. Aber ich glaube aufgrund deiner grundsätzlichen Reinsteigerei in Dinge sollte man sehr vorsichtig sein, dein Unglücksgefühl vorschnell auf die Beziehung ansich oder den Kerl zu schieben)

cXhiefMolUat|u


Yuna, so wie wir dich kennen, brauchst du für alles sehr viel Zeit. Deshalb lass dir auch hier die Zeit, die es brauchst. Du erzählst, dass du von ihm träumst (auch bei SB). Das ist doch ein gutes Zeichen. Der Junge würde es überhaupt nicht verstehen, wenn du jetzt die Notbremse ziehen würdest (obwohl du von ihm träumst, was er aber nicht weiss?). Du hast Gefühle, du kannst sie bloss (noch) nicht einordnen. Das ist völlig normal bei der ersten Beziehung und dir fehlen die Erfahrungen, die andere mit 15 bereits gemacht haben. Take Your Time, das kommt schon gut.

m;s,92


Ich will dir noch mit auf den Weg geben, dass wenn es bei mir sofort gekribbelt hat, es nie, nie funktioniert hat. Weil ich den Mann aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins höher gesetzt habe als mich und mich zu klein gemacht habe. Bei meinem Mann war alles erst nur nett, mehr nicht. Nix mit Kribbeln. Aber viel Vertrauen. Und aus nett wurde schön. Nun sind wir 27 Jahre zusammen und ich hatte nie das Bedürfnis nach jemandem anderes.

Rweiqzenede


xYunax07.01.18 23:47

Oh mein Gott. :-o X-\ |-o

Schreibt Mobula immer solche Posts? Die sind mir jetzt doch sehr unangenehm.

Ich verkrümel mich erstmal...

Ich finde seine Posts ziemlich gut. Und hilfreich. Wieso verstören sie dich so? Wegen der ihnen immanenten Sexualität?

Irgendwie seid ihr doch zusammengekommen. Wie ist das passiert? Dass du nicht weißt, ob er dich begehrt, finde ich schwierig. Zeigt er dir wohl nicht, hm? Aber andererseits macht er dir Komplimente. Welcher Art?

Ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll. Es kann sein, dass ihr euch sehr gern habt und daraus eine schöne, stabile innige Liebe erwächst. Genauso kann es aber sein, dass es einfach am Prickeln und der Leidenschaft so arg mangelt, dass das dauerhaft nichts wird.

Ich denke übrigens, dass eine echte Freundschaft das überlebt. Also eine etwaige Trennung. Vielleicht nach etwas Zeit zwischendrin.

C*aram.ala 3


Wenn Yuna es so empfindet, dann hat das auch seinen Grund. Direktheit kann einen auch überfahren und sie kann auch etwas Forderndes haben.

@ Yuna

Ich wollte nur ein Beispiel dafür nennen, dass auch simple Berührungen Zeit brauchen, um sich zu entfalten und das man sie auch erst mit der Zeit so wahrnehmen kann, wie sie vielleicht andere wahrnehmen. Da ist einfach jeder anders. Hier heißt es einfach abwarten.

Vielleicht können dir auch Achtsamkeitsübungen helfen, aber ohne den spirituellen Überbau, den ich ehrlich gesagt als einseitig ansehe. Das kann ich auch begründen, aber das ist hier nicht das Thema. Du kannst dir einfach vornehmen einmal in eine Berührung hineinzufühlen und je häufiger du das machst, werden sich auch mit der Zeit deine Wahrnehmungen verändern. Wie fühlen sich Fingerspitzen oder die ganze Hand am Oberarm oder im Nacken an. Mehr muss es gar nicht sein.

Es wäre schade eine Beziehung dafür aufzugeben, vor allem, da dein Partner dir recht ähnlich ist. Ihr könnt doch den Weg gemeinsam gehen, weil da viel Verständnis ist.

ExlafFRze%mich081x5


*gg*

Ich weiß tatsächlich noch Ort und Umstände meines ersten Orgasmus. Und damals hatte ich mich danach tatsächlich gefragt ob das alles ist und ja, es war nicht schlecht, aber nicht dieses all- und welterschütternde Erlebnis das ich mir erhofft bzw. ausgemalt hatte. Das änderte sich im Laufe der Zeit natürlich deutlich. Genauso ist es mit den Schmetterlingen im Bauch, dem ersten richtigen Kuss oder dem ersten Gechlechtsverkehr. Liebe zu erleben muss man lernen. Und Liebe kann weh tun, im positiven Sinne, wenn du dich wie ein Süchtiger nach dem nächsten Schuss verzehrst. (Kalaueralarm.)

xAY7unax


Danke! Ich finde es echt super, wie ihr mir alle helfen wollt bzw. Ratschläge gibt oder eure Meinung dazu äußert. Vielen Dank! :)

Ein paar Dinge sind mir gerade zu persönlich, deswegen werde ich einigen von euch eine PN schreiben. Ich hoffe, das ist okay. Das wollte ich jetzt nicht hier öffentlich posten...

Ich fand Mobulas Posts doch sehr peinlich. Das sind so Sachen, die würde ich niemals fragen.

Oder ich stelle mir die Frage, ob ich das denn überhaupt wissen will? Da überschreitet man doch echt Grenzen.

Aber: Ihr findet doch auch, dass ich mit ihm darüber reden sollte oder? Ihm sagen sollte, was gerade mein Problem ist? Oder soll ich jetzt so tun, als sei alles in Ordnung und gucken, wie sich das entwickelt? Weil das kann ich nicht. In meinen Gedanken ist gerade nichts anderes als dieses Problem. Wie soll ich denn da irgendwas zwischen uns genießen? :-(

@ Mobula

Ich würde das ganze jetzt auch nicht beenden, sondern es ausprobieren wollen. Ich würde ihn aber schon gerne fragen, was ist, falls unsere Beziehung nichts wird. Falls einer merkt: Okay, das haut nicht hin. Um darauf vorbereitet zu sein. Oder hältst du das für falsch? Ein Kontaktabbruch würde mich ins Unglück stürzen.

@ mnef

Das ist ein interessanter Gedanke und eine Gute Frage. Vermutlich wäre ich aber trotzdem noch verwirrt, weil ich mir denken würde, dass ich beim Küssen doch was empfinden sollte? Sorry: Wie meinst du das mit "ihn als unwissendes Versuchskaninchen benutzen"? Dass ich ihm was vorspiele und ihn ausnutze/eine Beziehung "teste", obwohl nichts da ist?

@ chiefolatu

Posts wie deine machen mir Hoffnung. Ich habe gerade vor allem Angst, dass diese Beziehung falsch ist...

@ ms92

"Nett?" Darf ich das fragen: Auch das Küssen?^^ Das würde mir Mut/Hoffnung machen.

@ Caramala 3

Wenn Yuna es so empfindet, dann hat das auch seinen Grund.

Wenn ich was wie empfinde? Sorry, worauf bezieht sich das?

Achtsamkeitsübungen? Interessant, ich denk da mal drüber nach. :) - Ich fände das auch mehr als schade, das aufzugeben... :( Das ist ja auch nicht das, was ich will. Ich versuche nur gerade, auf meine (nicht vorhandenen) Empfindungen klar zu kommen bzw. sie zu suchen oder zu verstehen, wo sie sein könnten. So drück ich es mal aus.

RqeiOze`nde


Ich fand Mobulas Posts doch sehr peinlich. Das sind so Sachen, die würde ich niemals fragen.

Du wirkst mir doch sehr gehemmt in Bezug auf Sex. Peinlich fand ich an dem post gar nichts.

Aber: Ihr findet doch auch, dass ich mit ihm darüber reden sollte oder?** Ihm sagen sollte, was gerade mein Problem ist? Oder soll ich jetzt so tun, als sei alles in Ordnung und gucken, wie sich das entwickelt? Weil das kann ich nicht. In meinen Gedanken ist gerade nichts anderes als dieses Problem. Wie soll ich denn da irgendwas zwischen uns genießen? :-(

Ja, natürlich. @:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH