» »

Als nachdenklicher Mensch seine erste Beziehung haben...

EVlafYRemich0x815


Deine Freundin kennt dich seit 20 Jahren, als Menschen, als Frau, als Freundin. Hier im Forum kennt dich niemand persönlich. Ich auch nicht. Von da her sollte klar sein wem du ehr glauben kannst. Zudem scheint dich besagte Freundin sehr gut zu kennen, kann dich gut einschätzen und deine Lage bewerten - jedenfalls nach dem was du bisher über sie in PNs erzählt hast. Also lass dich von manchen negativen Beiträgen hier nicht noch mehr verunsichern. Jedem hier ist dein Wohlbefinden wichtig. Aber manche haben deine Entwicklung nicht so detailliert verfolgt als andere.

hgeuwtea_:hier


@ Elaf

Hanca hat aus dem Blog zitiert, dass der Betroffenen Forenbeiträge nicht hilfreich sind und nur neue Gedankenspiralen anfeuern. Das passiert hier seit 44 Seiten. Deswegen ist Abstinzenz der Dauerschreiber keine schlechte Idee. "Ihr Faden" steht in einem öffentlichen Forum mit einer Fragestellung an alle. Folglich gibt es Antworten aus unterschiedlichen Richtungen, auch wenn sie nicht genehm sind. Z.B. nach schlappen 6 Telefonaten, wo nur Mailbox oder Faxgeräusche zu hören waren, das Handtuch zu werfen, sieht nicht nach ernsthafter Therapeutensuche aus.

Also, was soll hier diskutiert werden?

Wenn privat diskutiert werden will, macht doch eine whatsapp-group auf :-/

@ Yuna

Ich habe eingangs konkret geschrieben, dass ich absichtlich provokant formulieren werde. Da brauchst du nichts zu glauben, das ist so. Den Grund habe ich genannt.

Das hier ist eine kontroverse Diskussion und kein Streit. Da gibt es nichts zu schlichten :-) Die allwissende Hanca muss auch einmal ertragen, dass nicht alle ihre Meinung teilen - schon gar nicht in der Art und Weise, wie sie gegen andere Meinungen rudert. Ihre Beiträge in dieser Hinsicht sind fast länger als Beiträge an dich :=o

Aber vielleicht sollte ich eher meiner besten Freundin glauben als Fremden? :-/ Oder hier halt mal nicht reingucken.

Sehr gute Idee :)^ :)z :)^ Menschen, die dich kennen (das könnte auch dein zukünftiger Therapeut sein), wissen viel mehr Bescheid. Das geschriebene Wort kann unterschiedlich ausgelegt werden und ist ein Herd von Missverständnissen. Realer Kontakt ist von viel höherer Qualität.

Den letzten Beiträge von paint-it-colourful und Bequiet kann ich zustimmen. Es ist immer gut auch gegensätzliche Meinungen zu hören.

MQehno


Liebe Yuna, Du musst gar nichts :)z

Und besonders hier im Forum - Du bist uns keine Rechenschaft schuldig. Wir freuen uns, wenn Du über die Beiträge nachdenkst und die Hilfestellung darin erkennst und umsetzt. Oder wenn Du Dich nicht in den Beiträgen wiederfindest dann vergesse oder ignoriere sie einfach. Ja, das ist manchmal nicht einfach, aber es geht (muss ich auch noch lernen ":/ ). Ich habe hier eine Meinung zu den Beiträgen entwickelt und denke, Hanca und Elaf geben Dir gute Ratschläge.

Deine Freundin kennt dich seit 20 Jahren, als Menschen, als Frau, als Freundin. Hier im Forum kennt dich niemand persönlich.

Das sehe ich auch so. Deshalb ist sie meiner Meinung nach als Ratgeber besser geeignet als viele andere hier (und da schließe ich mich ein).

C6ara)malax 3


Ich als Außenstehende habe das Gefühl, als wenn Yuna unbedingt eingeredet werden soll, dass sie verliebt ist. Aber ich lese da nicht viel Verliebtsein raus. Aber es darf ja nicht sein, dass es so ist, weil es Leute gibt, die Yuna besser zu kennen glauben als sie sich selbst.

Und andere wollen genau das Gegenteil feststellen. ;-) Das hängt wohl von der eigenen gemachten Erfahrung ab. Gute Beziehungen wachsen auch nicht auf Bäumen. Mein Partner ist mein bester Freund und von mehreren hundert Männern wäre er einer der wenigen mit dem ich auf Dauer leben kann. Das wirft man nicht einfach weg, wenn man wegen der eigenen psychischen Verfassung eine Krise hat. Es maßt sich niemand an, es besser zu wissen als Yuna. Mut machen in dieser Lage und eigene Erfahrungen und Lösungsvorschläge einbringen, auch wenn nur winzige Schritte möglich sind, kann manch einem trotzdem helfen. Muss aber nicht, das weiß man aber auch selbst, wenn man hier schreibt.

Zustimmung. ... Was jemand wirklich fühlt und empfindet, weiß letztlich nur derjenige selbst, aber man kann je nach Ausgangslage darin wunderbar verunischert werden durch andere, auch ohne eine Ausgangslage ähnlich wie xYunax zu haben.

Fast jeder hat Erfahrungen in dem Bereich Ängste oder Zwangsgedanken, sonst würde er hier nicht antworten. Manche Ausgangslage ist ähnlich aber nicht gleich, das ist richtig. In eine Selbsthilfegruppe kommen auch unterschiedliche Menschen und sie stellen immer wieder Fragen. Manche kommen nur wenige Male, andere über einen längeren Zeitraum. Bei manchen tut sich etwas schneller, bei anderen langsamer, je nach Ausgangslage.

Und was heißt Selbstdarsteller. :-) Jeder stellt sich selbst und seine Erlebnisse zur Verfügung, wenn er auf andere eingeht.

Holzhammermethoden können manch einem vielleicht helfen. Sie können aber auch das Gegenteil bewirken. Habe ich alles schon erlebt. Und wenn jemand keine Fragen mehr beantwortet haben will, dann geht er/sie. Das hat Yuna immer getan, wenn sie genug gehabt hat. Und sie macht ja auch etwas und meist das, was sie unabhängig von uns dann selbst entscheidet. ;-)

Ich habe immer viele Informationen gesammelt, viel gelesen und anderen zugehört und danach habe ich dann alles selbst durchdacht und dann eine Entscheidung getroffen. Diese hat sich dann immer als richtig für mich erwiesen, auch wenn manches länger gedauert hat.

Das Yuna inzwischen alle Fragen beantwortet bekommen hat, ist allen hier bewusst, denke ich.

H{ancxa


Ich als Außenstehende habe das Gefühl, als wenn Yuna unbedingt eingeredet werden soll, dass sie verliebt ist.

paint-it-colourful das Gefühl trügt.

Mir fällt wirklich niemand ein, der so etwas geschrieben hat.

Es ist ein gravierender Unterschied, ob man schreibt "bleib auf jeden Fall mit deinem Freund zusammen" oder "triff jetzt keine Entscheidung, die du bereuen könntest".

pQain5t-it8-colAourful


Also lass dich von manchen negativen Beiträgen hier nicht noch mehr verunsichern. Jedem hier ist dein Wohlbefinden wichtig. Aber manche haben deine Entwicklung nicht so detailliert verfolgt als andere.

Elaf, du kannst hier nicht für alle sprechen, auf jeden Fall nicht für mich. Aber das ist genau das, was ich meine: Du und noch ein paar andere User meinen, dass sie genau wissen, wie der Hase für Yuna läuft. Woher nimmst du dir das Recht, Yuna einzureden, dass z.b. mein Beitrag negativ ist. Ich bin einfach der Meinung, dass man sie einmal zur Ruhe kommen lassen sollte, damit sie sich klar machen kann, was sie will. Aber das ist von euch ja nicht gewollt. Aber immer schön, wenn man einem Menschen, den man überhaupt nicht kennt, so gut beraten kann :)^ . Und sei es nur, um ihm einzureden, dass die anderen User ja keine Ahnung haben und ihr nur Böses wollen.

Das wirft man nicht einfach weg, wenn man wegen der eigenen psychischen Verfassung eine Krise hat. Es maßt sich niemand an, es besser zu wissen als Yuna.

Das ist richtig. Aber Yuna hat schon seit Jahren Probleme und diese sind durch ihre sog. Beziehung noch verstärt worden. Und deswegen bin ich der Meinung, dass man frei von allem eine Therapie beginnen muss - diese ist dringend angezeigt. Wenn die Gefühle so groß sind, sollten diese eine vorübergehende Trennung aushalten können.

Ich als Außenstehende habe das Gefühl, als wenn Yuna unbedingt eingeredet werden soll, dass sie verliebt ist.

paint-it-colourful das Gefühl trügt.

Na, wenn du dich mit meinen Gefühlen so gut auskennst, ist es ja gut. Ich lese in diesem Faden aber etwas ganz anderes heraus. Ihr haltet mit euren ewigen Beiträgen und Zitaten aus irgendwelchen Büchern u.ä. die Sache am Laufen und merkt nicht, dass Yuna überhaupt nicht mehr weiß, was sie glauben soll.

Aber ich will die "engagierten" User hier mit vielleicht eher kritischen Beiträgen nicht weiter stören. Fehlt ja nur noch, dass der Faden dichtgemacht wird und dann ist es aus mit der Profilierungssucht.

Und Yuna, wenn du das hier liest, dann frage dich einmal, ob nicht vielleicht der eine oder andere wahre Kern in einigen kritischen Beiträgen - und damit meine ich nicht unbedingt meine - steckt.

Du solltest wirklich mal eine ganze Weile hier nicht reingucken; vielleicht würde es dir dann besser gehen.

EilaJfkReMmic/h081x5


Hier geht es um Yuna und ihre Probleme und nicht um eine neidvolle Auseinandersetzung wer ihr nun am besten zu helfen weiß. Ich habe keine Lust und werde nicht auf jeden Beitrag eingehen in welchem man jedes meiner Worte auf die Goldwaage legt. Keiner hier - auch ich nicht - hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Und nur weil manchen hier offensichtlich ein schwerer Furz querhängt, sollten sich einige (und mir ist an dieser Stelle scheißegal wer sich angesprochen fühlt oder nicht) mal zusammenreißen und ihr Konkurrenzdenken und ihre Ellenbogenmentalität bitte an den Nagel hängen.

Es wird mal wieder viel zu viel über Yuna und viel zu wenig mit Yuna gesprochen.

%-| %-| %-| %-| %-|

E7den?Rose


Ich finde es sehr schade, welche Entwicklung dieser Thread nimmt.

Wir alle wollen Yuna helfen und viele von uns verfolgen Yunas Probleme und Entwicklung schon seit Jahren. Es wäre schade, wenn es sich hier nur noch um die Befindlichkeiten von den Schreibern geht und ein Wettstreit ausbricht, wer Yuna nun am besten versteht und ihr helfen kann.

Vielleicht sollten alle mal ihr eigenes Ego wieder ein bisschen zurückstellen und an Yuna denken.

@ Yuna

Ich denke, deine Freundin kennt dich sehr gut. Wenn du in den PNs über sie geschrieben hast, hatte ich den Eindruck, dass sie sehr viel Verständnis hat und schon gut verstanden hat, wie du tickst.

Sie erlebt dich seit Jahren live. Wir können ja immer nur das beurteilen, was du uns schreibst. Von daher würde ich sagen, vertraue ihr da mehr als uns.

Wir sind alle mehr oder weniger nur Hobbypsychologen und kenne dich nicht wirklich. Vertraue da lieber auf Leute, die dich wirklich kennen.

J'eqss?SlytPherin


Wenn du das noch begründen könntest, dann könnten wir darüber konstruktiv diskutieren.

Was hältst du denn für hilfreich?

Wie viele hier auch, mal nicht auf jeden von Yunas Gedanken anspringen. Auch wenn sie diese hier alle aufschreibt. Indem ihr jeden Beitrag, Gedanken, Selbstzweifel kommentiert verstärkt ihr ihn doch bloß.

Wichtige Fragen, wie zum Beispiel wie lange eine Therapeutensuche dauert, was sie macht wenn sie die Prüfung verhauen hat ok. Aber doch nicht jedes 'was wäre wenn, und vielleicht, womöglich,....' anfeuern, indem es zum Thema gemacht wird.

pbaint-iet-colxourful


Elaf,

was soll das

Und nur weil manchen hier offensichtlich ein schwerer Furz querhängt, sollten sich einige (und mir ist an dieser Stelle scheißegal wer sich angesprochen fühlt oder nicht) mal zusammenreißen und ihr Konkurrenzdenken und ihre Ellenbogenmentalität bitte an den Nagel hängen.

hier?

Man muss nicht gleich ausfallend werden, nur weil einem der eine oder andere Beitrag nicht passt. Oder fühlst du dich persönlich angegriffen?

E!lafRVemich?081x5


Ich fühle mich mitnichten persönlich angegriffen. Es ist auch nicht so das mir ein Beitrag nicht gefällt. Aber die grundsätzliche Diskussionskultur lässt meiner bescheidenen Meinung nach zu wünschen übrig.

Es war eine allgemeine Feststellung das die letzten Seiten Yuna nicht wirklich geholfen und ihr ständiges Grübeln vermutlich nur weiter angekurbelt haben. Ich möchte keinesfalls irgendjemandem das Wort verbieten, dass steht mir nicht zu. Ich mahne nur einen anderen Umgangston an und eine Konzentration auf Yuna. Ich glaube nämlich nicht das Yuna wertvolle Informationen aus der Diskussion der Schreiber untereinander für sich herausfiltern kann. Jeder neue Aspekt wird von ihr erstmal als negativ aufgenommen.

Zudem muss man einigen Schreibern durchaus ein wenig "Wissensvorsprung" zubilligen, da Yuna sehr rege PNs verschickt, aber natürlich nicht an alle. Dafür kann man sie nicht kritisieren, dass ist ihre Sache.

Das ist ein öffentliches Forum. Schreiben kann hier erstmal jeder, der sich dazu berufen fühlt. Und jedem sei seine Meinung zugestanden. Diese muss man nicht akzeptieren, sollte sie aber mindestens respektieren. Ich bin kein Moderator und will auch keiner sein, ich bin nur ein 0815 Schreiber, so wie die meisten hier. Man muss auch beachten das hier viele mit großen, eigenen Problemen unterwegs sind.

mhnHef


Meanwhile bei med1.... Hanca hat erneut eine Möglichkeit gefunden, mich anzustänkern:

mnef hat mir dann unterstellt, ich wolle den Faden abwürgen.

Dabei hat sie selbst in einem anderen Faden das Gleiche geschrieben:

**"aber wer Yuna hier helfen will, sollte mMn auch sehen, dass Hilfe nicht automatisch bedeutet, auf alles intensiv einzugehen."

Ja, Hanca, das habe ich dir auch damals bereits erklärt. Ich zitiere nun in der Hoffnung, dass du es endlich verstehst, nochmal:

Du kannst also aufhören, Beiträge zur reinen Vorführung zu posten. Ich habe längst eingestanden, dass ich diese Herangehensweise selbst nicht mehr gut finde.

Ich habe das auch nicht erst vorhin und eben, sondern schon in etlichen späteren Beiträgen in unterschiedlichen Fäden geschrieben, dass ich zu hart war. Diese Beiträge übergehst du bei deiner Durchstöberungsaktion natürlich geflissentlich.

Außerdem habe ich im letzten Beitrag in diesem Thread hier längst geschrieben, dass ich dazugelernt habe. Ich habe mich damals in Yuna verschätzt und vieles zeigte auch erst die Zeit. Meine alten Beiträge von vor langer waren damals nicht gut und sind heute umso weniger aktuell. Sie verbieten mir nicht, meinen Standpunkt zu ändern und Yuna netter gegenüberzutreten und sie geben anderen keinen Freifahrtschein, genauso hart zu schreiben, wie ich vor Jahren.

Meine damals dumme Sichtweise, man müsse Yuna einfach nur in bestimmten Punkten ignorieren und quasi Themenverbot verhängen, vertrittst du bedauerlicherweise noch heute...

Aber mal was anderes: Wann kopierst du uns mal deine "Anleitungen" für Yuna hier in den Thread? Es kommt mir sehr kritisch vor, wenn jemand behauptet, das wirklich brauchbare Zeug schreibe er nur PN. Entweder war es nicht brauchbar, entweder gab es da nichts oder deine "Anleitungen" sind so windig, dass du sie hier nicht zur Diskussion stellen willst.

H,azndcxa


mnef ich finde das aber richtig, was du damals geschrieben hast.

Es hilft Yuna tatsächlich nicht, wenn man immer wieder auf ihre Beziehungsfragen eingeht.

Man füttert nur den Affen.

Was Yuna wirklich helfen würde, ist ein Plan mit Lösungsansätzen.

Wann kopierst du uns mal deine "Anleitungen" für Yuna hier in den Thread?

Warum sollte ich?

Ich habe ihr verschiedene Techniken genannt, weil sie vieles nicht umsetzen konnte.

Ich habe ihr auch aus dem Internet Anleitungen verlinkt - ziemlich viele sogar, damit sie sich etwas Passendes raussuchen kann.

Und das Buch von D. Carnegie empfohlen.

mane5f


Ja, und ich finde es nicht mehr richtig. Und habe dir das bereits gesagt, vor Wochen. Das Thema hätte spätestens da durch sein können. JessSlytherin hatte dich (nicht zu Unrecht) kritisiert, es bestand und besteht keinerlei Notwendigkeit, da schon wieder Jahre alte Beiträge von mir rauszukramen (zumal wir das eigtl. längst durchhatten und ich die letzten Tage gar nicht mehr schrieb, in deinen Disput mit anderen Usern musst du mich nicht krampfhaft mit reinziehen.).

On Topic:

Richtig ist sicherlich, dass man das Mit-Grübeln über die Beziehung nur in Maßen tun sollte und dabei nie das eigentliche Problem aus den Augen verlieren sollte.

"Nur" weil Yuna aber ihr Problem hat, ist sie nicht zu stigmatisieren. Sie ist dennoch auch immernoch eine eine junge Frau mit ihrer ersten richtigen Beziehung - da hat man Zweifel, Unsicherheiten und macht sich Gedanken. Wir sind uns hier sicher alle einig, dass das hier zu weit geht und überwiegend ein ganz anderes Grundproblem dahintersteht, das sehr ernstzunehmen ist. Trotzdem ist es nicht richtig, ihr ein Themenverbot zu verpassen. So nach dem Motto (ja, ich formuliere es bewusst flapsig): Du bist krank, deshalb darfst du nicht über Dinge nachdenken oder mit anderen Dinge besprechen, die fast alle Frauen in deinem Alter beschäftigen.

Warum sollte ich?

Weil es anderen helfen könnte zum Beispiel.

Und - ja, das gebe ich ehrlich zu - ich es etwas gruselig finde, wenn Internetuser psychisch sehr angeschlagenen Menschen heimliche PN-Anleitungen schicken, die sonst keiner sehen darf. Zumal du es ja warst, die "damit wir eine gemeinsame Linie finden"-PNs mit anderen austauscht. Aber ausgerechnet deine Anleitung sind ganz ganz geheim? -Ich hoffe wirklich nicht, dass du es nicht öffentlich preisgeben willst, weil es in irgendeiner Art fragwürdig ist.

m-nxef


(das heißt natürlich nicht, dass man zum 100. Mal auf jeden Gedanken eingehen muss.)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH