» »

Zwikmühle

Kaick@i33 hat die Diskussion gestartet


Hi,

habe mal ne ganz wichtige Frage. Ich binvor ca. 5 Jahren mit meinem Ex zusammen gekommen, habe 4 Jahre mit ihm zusammen gewohnt usw. Ich habe für ihn wirklich ALLES gemacht.

War für ihn da, als seine Mutter an Krebs starb (ich war die einzige den er in der schweren Zeit vor Ort bei sich hatte. Seine Verwandschaft wohnt teilweise im Ausland.. Französische Verwandschaft, Vater Kanadia uns so.).

Habe für ihn seine Zahnarzttermine geregelt zu denen er nie ging, wegen seiner Zahnarztphobie. Habe im Haushalt immer alles alleine gemacht.

Konnte mit niemanden schreiben ohne dass er eiversüchtig wurde, nicht mal mit meinen Geschwistern.Ja nicht mal richtig raus und spazieren konnte ich, ohne das er gleich sich wieder irgend nen scheiß eingeredet hatte.

Und obwohl ich immer die Gespräche suchte, auch wegen miete und allem kam ich nicht anihn ran. Er verschwieg mir, dass er in meinem Beisein Mietschulden machte. Dannzahlte er die Mietschulden ab aber angeblich kam das Geld nie beim Gläubiger an. Beim zweiten mal das selbe. Ich sagte ihm so oft, dass er das verdammt nochmal klären soll, aber er meinte immer, er will keinen ärger, also zahlt er halt.

Letztes Jahr vor Wihnachten kam dann die Rechnung. Entweder die mittlerweile hohe Summe zahlen, oder adios Wohnung und willkommen Straße.

Ich endschied mich für die knallharte Varriante und ging einfach. Wohne jetzt vorübergehend bei meinen Eltern bis ich endlich eine eigene Wohnung habe und habe mit ihm Schluss gemacht.

Er denkt aber wir sind immer noch zusammen und er könne ja nicht ohne mich und wenn ich mit ihm keinen Kontackt mehr habe blablabla, dann würde er sich umbringen....

Diese Art der emotionalen Erpressung habe ich schon ein mal mit gemacht. Trotzdem ist es dann immer sehr schwer. Deswegen meine Frage: Wenn ich jetzt endgültig und komplett den Kontackt zu ihm abbreche, was ich auch unbedingt will um endlich zur Ruhe zu kommen, muss ich mir dann irgendwelche Vorwürfe machen wenn doch was passiert?

Meine Sandkastenfreundin kann ich leider nicht um Rat fragen, da sich Ihre Eltern vorgestern frisch getrennt haben und ich glaube, dass sie da momentan echt andere Sorgen hat...

Bin um jeden Rat dankbar :3

Antworten
R;alph`_H2H


Jeder ist für sein eigenes Leben verantwortlich. Du für Deins, er für seins. Du bist nicht seine Mutter, er ist ein erwachsener Mensch, der die Konsequenzen für sein tun selber tragen muss. Ich würde aus reinem Selbstschutz den Kontakt gänzlich auf allen Kanälen blockieren.

M5aeraxd


Wer stand denn im Mietvertrag? Derjenige ist für die Schulden verantwortlich. Und nur der. Solltet ihr beide den Mietvertrag unterschrieben haben, dann bist auch Du für die Schulden mit verantwortlich. Ansonsten blamiert sich jeder so gut er kann, Dein ex auf besondere Weise.

Sei froh, dass Du den los bist, brich den Kontakt zu Deinem eigenen Schutz bitte komplett ab, auf allen Kanälen!

4}pl2easuxre


Dann blase ich mal ins selbe Horn wie Ralph_HH und Maerad :

Kiki, du solltest das beherzigen, was sie schreiben. Der Typ tut dir nicht gut und von Menschen, die einem nicht gut tun, sollte man schnellstens auf Abstand gehen.

Beende es und das konsequent ! Hinterher wird es dir wieder besser gehen und du kannst befreit nach vorne schauen.

Emotionale Erpressung ist sowieso völlig indiskutabel. :|N

Was der Typ hinterher mit sich macht, oder aus ihm wird, dafür bist du in keinster Weise verantwortlich.

Finanzielle Verpflichtungen aus Miet- oder sonstigen Verträgen, dafür ggf. schon.

Alles Gute für dich @:)

NUutel7labr$ot x77


Sowas ähnliches hatten wir hier vor kurzem schonmal, also das mit der Erpressung.

Nein, darauf sollst Du keine Rücksicht nehmen, sonst wird es eine endlos Schleife.

Er würde Dich bei jeder passenden Gelegenheit auf die Art erpressen. Eine Beziehung ist eine Beziehung, aber keiner ist des anderen Eigentum. Wenn es nicht mehr passt, dann ist das so. Wie es finanziell zwischen Euch beiden ist, weißt nur Du.

Ksickei3x3


Danke für die Antworten. Finanziell lief zum Glück alles über ihn. Mir hat nur diese emotionale Erpressung jetzt noch zu schaffen gemacht.

Vorhin hab ich mir mal was gegönnt. Das erste mal nach 5 Jahren mal wieder raus undins Kino.Zwar alleine aber der Film war es wert *-*

Den Kontackt zu ihm werde ich definitiv abbrechen. Keine Frage.

Es ist nur sau schwer jetzt wieder in die Gesellschaft zu finden ohne bekannte und freunde x_x

Nächsten Donnerstag schau ich mir nen Billiard-verein an. Ich hoffe das läuft dann gut. Bin total aufgeregt.... :-/

E<hemKaliger NwutzeQr (#59x8213)


Du hast bereits richtig erkannt, dass er dich erpresst - ganz brutal erpresst. Er versucht es, aber du bist nicht für ihn verantwortlich, denn ihr seid beide erwachsen. Ich bin sehr sicher, dass er sich nichts antun wird. Seine Drohung wird in der Luft verpuffen und sich als wirkungslos erweisen. Und selbst, wenn er einen Selbstmordversuch unternehmen würde: Nein und dreimal nein - du bist nicht daran schuld! Wenn du es jetzt nicht schaffst, dich von ihm zu trennen, wird er dich lebenslang immer wieder auf diese Weise zwingen. Das willst du nicht und daher bist du bereits auf dem besten Weg in deine eigene Unabhängikeit.

Bleibe konsequent und stark und verweigere jeden (!) weiteren Kontakt mit ihm, sonst wird sich alles nur hinauszögern.

Ich wünsche dir viel Erfolg auf diesem Weg.

VdaHmpyx77


Abgesehen davon, dass jeder der vor mir schreibt, absolut Recht hat, weg von dem Vogel und zwar so schnell und konsequent wie nur möglich, gibt es noch eine Möglichkeit, dass da keine Schuldgefühle entstehen. Jede Stadt hat einen Sozialpsychiatrischen Dienst, setze dich mit denen in Verbindung, erzähl ihnen was los ist. Dort sitzen Spezialisten, die nehmen ggf. Kontakt mit deinem Ex auf und können einschätzen, wie ernst seine Drohungen sind. Und du brauchst dir keinen Kopp machen.

Klurt


Ich möchte noch einmal an das erinnern, was Ralph_HH schon geschrieben hat.

Finanziell lief zum Glück alles über ihn.

Es ist vollkommen egal, über wessen Konto die Miete läuft/lief.

Wenn Du im Mietvertrag mit unterschrieben hast, dann haftest Du mit.

Soll heißen, wenn er nicht mehr zahlt und z.B. seinen Job schmeißst, also da nichts zu holen ist, kann der Mieter sich direkt an Dich wenden, und das Geld von Dir fordern und z.B. eine Lohnpfändung veranlassen.

Und niemanden interessiert, wieviel Geld Du anderweitig für das gemeinsame Leben aufgewendet hast.

Du hast dann natürlich das Recht das Geld (zumindest die Hälfte) der Mietschulden von ihm zurückverlangen, aber dann trägst Du leider auch das Risiko ... also Anwalt, Gericht usw., wenn bei ihm dauerhaft nichts zu holen ist.

Mit meiner aktuellen Partnerin habe ich das Ganze mitgemacht, ihr Ex hat die Mietzahlung ohne ihr Wissen eingestellt, hat auch woanders Schulden gemacht (womit sie natürlich nichts zu tun hat) und dann Privatinsolvenz eingereicht.

Kosten der Trennung über 6000€ für Mietnachforderungen, Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten, bis er endlich aus der Wohnung geklagt war ... sie war da schon lange ausgezogen.

Wegen seiner Privatinsolvenz bekommt sie davon genau nichts zurück.

Also nochmal die Frage ... steht Dein Name im Mietvertrag und hast Du unterschrieben?

iUrg[endwSiye_aOnderxs


Ich kann mich den anderen auch nur anschließen, mit diesem Menschen solltest du keinen Kontakt mehr haben, es klingt mir sehr danach dass er psychisch nicht so ganz gesund ist. Ich habe vor vielen Jahren ähnliches erlebt mit einem Ex, immer diese Drohungen und vor allem diese krankhafte Eifersucht, am Ende hatte er ein Problem damit wenn ich zur Arbeit ging.

Wenn er dir droht sich umzubringen dann sag ihm dass du ihn in ein Krankenhaus bringst oder dass du die Polizei rufst, und je nachdem solltest du das auch tatsächlich tun!

Klar ist es schwer alleine wieder neu anzufangen, aber nach so einer Beziehung wirst du deine Freiheit schon sehr bald wieder genießen! :)z

NMute|lla1brotx 77


Jede Stadt hat einen Sozialpsychiatrischen Dienst, setze dich mit denen in Verbindung, erzähl ihnen was los ist.

Ich würde genau *gar nichts* machen!!

Nicht das er zum Schluss ihr noch ne Klage an Hals hängt wegen "übler Nachrede" oä.

Das einzige was ich evtl. machen würde ist, das ich den nächsten Familienangehörigen Bescheid sagen würde. Sollen die sich um Ihn kümmern und auf ihn aufpassen. Sie ist ihm gegenüber zu nichts verpflichtet. Sie hat ihr eignes Leben.

45pleaDs8ure


Ich sehe das 100pro genau so wie Nutellabrot77 :)^ :)z

Ich würde genau *gar nichts* machen!!

.....

Sie ist ihm gegenüber zu nichts verpflichtet. Sie hat ihr eignes Leben.

und alt genug ist er auch, ein Kindermädchen braucht er nicht mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH