» »

Zukunftsplan - er zieht sich zurück

H&ype;rixon


1 Beitrag mit Bezug gelöscht

MWari8x2


Er hat mir gerade geschrieben, dass er im KH ist, weil ihm nicht gut war. Er würde sich melden, wenn er wieder fit ist.

Er hat Bluthochdruck und manchmal ist ihm nicht gut...das habe ich schon oft mitbekommen.

Hmmm....

A(ufDe rArbQeixt


Ihr seit 4 1/2 Jahre zusammen, liebt euch, und er ist im Krankenhaus nur wenige Kilometer von dir entfernt und du bist nicht bei ihm? ???

Ist das eine Beziehung aus der man eine Familie gründen sollte, mit Kindern und so? ":/

iSrgTendwi e_andxers


Ich muss sagen dass es mir auch etwas seltsam vorkommt, dass er aus dem Krankenhausaufenthalt eher so sein eigenes Ding macht, womit du nichts zu tun hast (meldet sich wenn er wieder fit ist). Nach 4,5 Jahren Beziehung würde ich es normal finden, auch nach einem vorherigen Streit, dass du diejenige bist, die ihn heute besucht und ihm was zum lesen mitbringt oder irgendwas anderes was er im Krankenhaus braucht. ":/

Aber lass mich raten: Das machen seine Eltern?

M,arix82


...wie gesagt, wenn wir großen Streit haben, dann kapselt er sich total ein. Das ist seine Art! Ich denke, das wird besser, wenn man zusammen wohnt. Da kann er ja nicht weg rennen...

Wenn er wirklich krank ist, will ich ihm keinen Stress machen, vor allem nicht bei Bluthochdruck...

Nächste Woche gehe ich vorbei und kläre die Sache ein für alle mal. Mehr kann ich jetzt nicht machen.

Mqa?rir82


Und ihm geht es nicht gut wegen uns! Das weiß ich auch! Ich kenne ihn ja. Er lässt sich ungern Druck machen (auch nicht in allen anderen Lebenssituationen) und er schafft es auch nicht sich von mir zu trennen...

ASufDcerAIrbeit


Ich denke, das wird besser, wenn man zusammen wohnt. Da kann er ja nicht weg rennen...

Das hofft man immer. Die Praxis zeigt: das wird in der Regel SCHLIMMER wenn man zusammen zieht. Weil dann die persönlichen Freiräume kleiner werden, nicht größer.

Wenn einem die Besuche am Wochenende schon zu stressig werden, sollte man nicht zusammen ziehen. Das kann nur schief gehen wenn man dann immer aufeinander hockt. Gerade wenn du schreibst, das die Wohnung nicht groß genug wäre für ein Kind, scheint der Platz dort eher begrenzt zu sein.

Wenn er wirklich krank ist, will ich ihm keinen Stress machen, vor allem nicht bei Bluthochdruck...

In der Regel ist Bluthochdruck gut einzustellen, darunter leiden Millionen von Menschen. Die Fragte ist, welches andere Problem da noch mitspielt, aber es ist sicherlich nicht nur Bluthochdruck.

Willst du dann in Zukunft für eine Woche die Wohnung verlassen, wenn er krank ist, damit er seine Ruhe hat? Wenn man sich liebt, sollte man sich in solchen Momenten unterstützen können.

Nächste Woche gehe ich vorbei und kläre die Sache ein für alle mal. Mehr kann ich jetzt nicht machen.

Du solltest dir Gedanken um deine Zukunft machen. Und wenn du doch einen Kinderwunsch mit dem Mann in dieser Beziehung umsetzen willst, lege ich dir schon jetzt verschiedene Plattformen für Alleinerziehende ans Herz. Das ist ernst gemeint.

A7uqfD#erArbexit


Und ihm geht es nicht gut wegen uns! Das weiß ich auch! Ich kenne ihn ja.

Die meisten Menschen sind wegen sich selbst unglücklich. So ist es in diesem Fall auch. Denk mal darüber nach.

Mhaori8x2


Als ich ihm schrieb, ob ich was für ihn tun kann, schrieb er nein danke, ich brauche Ruhe.

A8edgbivxa


Sorry, aber die Aussage, dass dein Partner in einer gemeinsamen Wohnung wenigstens nicht weglaufen kann, klingt nicht nach einer zukunftsfähigen Beziehung! Zumal das so nicht stimmt, er hat ja schließlich auch Freunde, wo er hingehen könnte, und nicht zuletzt seine Eltern!

Ich glaube nicht, daß dieser Partner der richtige Typ für Deinen Wunsch nach Familie ist. Ein Mann der bei jedem Problem abhaut und schmollt, wie soll das funktionieren?

Und einfach so ändern kann und wird er sich ganz sicher nicht!

*:)

DYieDos3ismach=tdasGixft


Im Verlauf des Threads tun sich für mich neue Fragen auf. Ihr seid nach Deiner Schilderung von Anfang darüber einig gewesen, dass ihr gemeinsam leben und eine Familie gründen wollt. Habt es, wie Du erwähnt hast zwischendurch öfter als Thema zwischen euch besprochen.

Was ich daran nicht verstehe ist, ihr lebt seit einiger Zeit in einem Ort. Beide habt ihr Wohnungen, die weder partner- (Deine) noch familientauglich (seine) für die Zukunft sind. Wie passt das mit einem Konzept zusammen, dass man als Paar seit 4,5 Jahren gemeinsam verfolgt? Zudem weiterhin eine Wochenendbeziehung, ein Abtauchen und Ruhebedürfnis nach Konfliktsituationen. Dass das mal für ein paar Stunden sein kann, um innerlich runter zu kommen, kann ich noch gut anerkennen. Aber ganze Tage oder gar eine Woche wirkt wie ein aussitzen in der Hoffnung, wenn genug Zeit vergangen ist, kann Mann weiter machen wie bisher,weil Du froh darüber bist, wenn alles wieder harmonischer zwischen euch verläuft.

Er lässt sich ungern Druck machen (auch nicht in allen anderen Lebenssituationen) und er schafft es auch nicht sich von mir zu trennen...

Stand diese Option zwischen euch in der Vergangenheit im Focus? Kann es sein, dass Dein Freund generell jemand ist, der Entscheidungen ungern gemeinsam trifft, sondern eher für sich allein? Für eine Ehe und Familie scheint das Konstrukt eures Paarlebens derzeit jedenfalls nicht besonders reif und verantwortungsvoll ausgeprägt.

Vielleicht ist der Einfluss seiner Eltern auf eure Beziehung unterschwellig doch größer als ihr es euch beiden eingestehen wollt, wenn er jemand ist, der die Erwartungshaltung anderer nicht enttäuschen mag.

Mriss1Marxie


Hallo @mari82

Ich bin leider gerade in der selben Situation. Bzw einer ähnlichen

Wir sind verheiratet, wohnen zusammen

Was das Thema Familie betrifft ist er gerade am durchdrehen.

Wir waren und einig ich habe dann mal drüber reden wollen wann’s denn los geht mit konkreter Planung

Auf einmal will er sein Ding durchziehen, keine Verpflichtung, Kinder sind eh blöd was ich nur daran finde...

Ich bin aus allen Wolken gefallen.

Beim Streit ist er genauso wie dein Freund.

Ich habe dann mal Ursachen Forschung betrieben. Seine Eltern! Ich weiß nach 4 Monaten immer noch nicht was genau war

Aber es hat ihn ausgehebelt

Wie war seine Kindheit? Wie ist vor allem seine Mutter so? Hat er Angst vor ihnen?

CAote\SauGvage


wie gesagt, wenn wir großen Streit haben, dann kapselt er sich total ein. Das ist seine Art! Ich denke, das wird besser, wenn man zusammen wohnt. Da kann er ja nicht weg rennen...

ihm geht es nicht gut wegen uns! Das weiß ich auch! Ich kenne ihn ja. Er lässt sich ungern Druck machen (auch nicht in allen anderen Lebenssituationen) und er schafft es auch nicht sich von mir zu trennen...

Bei diesen Rahmenbedingungen solltest du ein Zusammenziehen ganz schnell vergessen :|N

Und wegen Bluthochdruck ins Krankenhaus? Entweder der Mann ist ein Hypochonder oder er erzählt dir schon länger irgendwas Wesentliches nicht.

An deiner Stelle würde ich mir nicht um Zusammenziehen oder sonstige konkrete Zukunftspläne Gedanken machen, sondern um die Beziehung an sich.

M`aLerGaxd


Und ihm geht es nicht gut wegen uns! Das weiß ich auch! Ich kenne ihn ja.

Da schrillen bei mir die Alarmglocken, ehrlich. Das klingt für mich nach emotionaler Erpressung frei nach dem Motto: Jetzt bin ich wegen dir im KH gelandet, hättest Du mal nicht.....

Er hat es Dir nichtmal mitgeteilt, dass er dort ist, wollte Dich offensichtlich nicht da haben. Und schiebt Dir jetzt noch den Schuldschein zu. Ganz ehrlich: Ich sehe da keinerlei Basis für eine Beziehung.

Ich wäre an Deiner Stelle echt sauer, dass er nicht den A. in der Hose hat Dir mitzuteilen, was wirklich in ihm vorgeht. Ich kann das nachvollziehen, dass es schwer ist sich aus streng religösen Umfelden zu lösen, aber wenn dann kann cih das doch nur MIT dem Partner schaffen.

Er ist ein Fähnchen im Winde und manipuliert Dich auch noch, weil er (so denke ich - da oft genug schon woanders mitbekommen) diesen Lebensentwurf wohl doch nicht so teilt, wie er vorgegeben hat.

CHoteaSauvafgxe


Ich habe dann mal Ursachen Forschung betrieben. Seine Eltern! Ich weiß nach 4 Monaten immer noch nicht was genau war

Wenn du nicht weißt was es war, wie kannst du dann wissen/ vermuten dass es seine Eltern sind? Und was war vor 4 Monaten?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH