» »

Internetliebe, Liebe des Lebens, oder: Verarscht

EphemFaliger -NutNzer (#61?7579) hat die Diskussion gestartet


Ich bin ein Trennungskind und war sehr beliebt bei meinen Kumpels und den Mädchen in meiner Klasse. Aber ich fing an zu rauchen, saufen, kiffen, klauen, lügen, Gedanken das alles sinnlos ist.

Ich kam auf ne neue Schule und hab gemerkt wie blöd es ist ohne seine Freunde zu sein. Auch da hatte ich Kumpels, aber nicht aus meinem Ort.

Neue Menschen im Leben auf die ich keine Lust hatte. Am Boden zerstört.

Neue Schule, neues Umfeld. Kein bisschen wie vorher.

Als ich dann Internet hatte war ich im Chat und hab mit einer geschrieben, die ich wirklich irgendwann geliebt habe.

Ich wollte wohl nicht erkennen dass sie vllt gar nicht existiert, denn die Frauen aus meiner Umgebung haben keinen Eindruck auf mich gemacht. Ich bin vielseitig begabt und erwarte von einer Frau sowas ähnliches. Ich weiß wie das rüberkommt, es ist aber innerlich so. Ich suchte ja mein Ebenbild in weiblich. Obwohl ich innerlich vielleicht auch zu schwach war um eine " gewöhnliche Freundin" zu haben.

Nach einer Weile schickte ich ihr meine Nr über Sms und an dem Abend gestand sie mir ihre Liebe. Ich war froh aber irritiert, ich hatte sie doch nie gesehen. Ich entschloss mich dennoch ihr auch zu schreiben dass ich sie liebe.

Da begann die Geschichte. Ich verliebte mich in alles was sie für mich war. Ihre Stimme, ihr Aussehen, einfach alles. Selbst wenn ich eine Vorstellung hatte die sie unterbot war es noch mehr ein Grund für mich sie zu lieben da mir das nichts ausmachte und ich merkte wie sehr mich ihr Kern zur Liebe führt. Ich liebte sie so sehr und sie mich.

Nach ein paar Monaten kam von ihr ein Verhalten das alles kaputt machte, sie meldete sich 6 Wochen so gut wie gar nicht mehr. Ich hab so getrauert und wollte mich an ihr rächen. Dann kam eine Nachricht " alles wird gut". Sie war angeblich in Therapie aufgrund seelischer Probleme. Ab da war in mir das Gefühl der Rache omnipräsent. Dennoch ging es weiter.

Ich kiffte täglich seit Jahren und wenn ich Alk trank dann bis zum unkontrollierten Handeln. Ich musste in Jugenarest.

Wir telefonierten bis zum Morgen und sie hatte die Idee mir Briefe zu schreiben.

Als ich dann erst nach einigen Tagen einen Brief erhalten hatte, war ich am Boden zerstört. Sie sitzt in Freiheit und schafft es nicht mal in einem Tag einen Brief abzuschicken, obwohl es ihre Idee war und sie es versprochen hatte. Innerhalb von ein paar Monaten hat sie mich zweimal sehr sehr enttäuscht.

Das Spiel ging weiter, meine Probleme wurden schwerer zu lösen.

Nach ein paar Wochen habe ich angefangen zu arbeiten und es ging erstmal besser. Dann kam wieder dieses Gefühl dass wir uns noch nie gesehen haben und ich wachte auf und konnte kaum glauben was ich mir da antue.

Nach insgesamt fast 6 Jahren habe ich ihr ein Paket geschickt. Per ID habe ich geprüft ob es ankam. Empfänger unbekannt. Eine Welt zerbrach. In dieser Zeit hat sie Schluss gemacht. Ich hatte was mit Frauen weil ich es nicht mehr ohne Körperkontakt ausgehalten habe. Das war für sie angeblich nicht mal der Grund sondern weil ich keinen Führerschein hatte, keine Ausbildung. Anfang der Zwanziger.

Ich weiß nur dass die Briefe überhaupt beantwortet wurden, aber von der Adresse ihrer " Tante ". Sie hat mich angelogen. Nie ein Video geschickt auf dem sie zu erkennen war oder sprach. Ich hatte ihr eins geschickt.

Ich war so naiv. Und sie hatte meine Existenz von Anfang an geprüft. Wie kann man nur so dumm sein wie ich. Ich wollte diese Illusion wohl. War ja auch Kiffer und hab mich in die andere Welt geflüchtet.

Aber wie soll ich damit abschließen weil ich doch nicht weiß ob es sie überhaupt gibt und ob ihre Kontaktabbrüche reinste Foltermethoden waren, oder ob ich wirklich meine sensible Traumfrau verloren habe.

Erklärungen, wie, sie wollte mit der Adresse bezwecken, dass ich nicht einfach vor ihrer Haustüre stehen würde, hab ich zum Teil geglaubt, da ich selbst manchmal befürchtete wenn ich in einem unansehnlichen Zustand nach Hause kam, sie da stehen würde. Ihr Handyvertrag war auf eine anderen Person angemeldet, auch hier Erklärungen.

Ich hab ihr Bild und ihre Stimme im Kopf. Wie sie kämpft und mir beisteht.

Aber obwohl sie mich geliebt hat, hat sie kein Interesse mich zu sehen, mir zu schreiben, oder sich zu versöhnen. Nichts. Das ist leider alles so und noch viel mehr. Ich träume immer wieder dass wir Kontakt haben, aber sie dann den Kontakt abbricht.

Seitdem hab ich einen gescheiterten Beziehungsversuch nach dem anderen hinter mir.

Ich war bei denen danach anders, war sehr ehrlich ohne auf cool zu machen und wollte mich gleich treffen. Aber nix war ansatzweise so gut wie die Gespräche mit der Internetliebe. Das macht mich fertig. Sie war so gut und doch so unehrlich. Verständnisvoll aber konsequent im Verlassen. Es tut mir so Leid dass ich nicht mehr auf ein Treffen gedrängt habe um mir die Wahrheit anzusehen. Aber wenn ich mal den Mut hatte um zu ihr zu fahren, hat sie abgesagt. Und umgedreht. Alles sollte perfekt sein und wir waren diesem Druck nicht mehr gewachsen, wie vielleicht noch am Anfang.

Meine Größten Sorgen sind: Habe ich meine Zeit mit ner geisteskranken Frau " verschwendet". Oder habe ich es aufgrund von Mutlosigkeit verpasst ewiges Glück mit einer Partnerin zu erfahren die es trotz der falschen Adresse wirklich gibt.

Sie hätte so gerecht sein können mir einen Beweis ihrer Existenz zu schicken aber da kam nix mehr. Stattdessen hat sie mich ignoriert. Angeblich ist sie umgezogen, hat geheiratet und somit keine Möglichkeit sie zu finden. Vieles deutet darauf hin dass eine Verwandte von ihr Bilder benutzt hat um ein falsches Profil zu erstellen. Tausende Fotos von 12 bis 25. Wir waren damals beide 18 oder sie vielleicht auch nicht.

Wie abschließen?

Ihrer Tante schreiben und sie bitten das aufzuklären?!

Ich weiss es nicht.

Ich wollte die lange Strecke zu ihr fahren, da ging mein Auto kaputt. Wie ein Zeichen.

Aber ich hab es dann gelassen und es ging.

Aber ich habe von ihr geträumt und seit zwei Tagen trauere ich wieder.

Es tut so weh.

Ich habe die Geschichte von Anhelo hier in Beziehungen gelesen, er tut mir leid, aber es is fast alles wie bei mir. Inspiriert dadurch schreibe ich meine Geschichte.

Danke fürs Lesen und für gut gemeinte Antworten.

Ich hab viel gelernt seitdem oder dadurch. Aber ich finde ich muss es erzählen.

Antworten
R+alph_xHH


Oha...

Mein Beileid zu dieser Geschichte. Du bist nicht der erste, der im Internet und anderen Medien danach auf Fakes hereinfällt. Hier im Forum gibt es einen langen Thread dazu, Thema Realfakes, da machen sich Menschen immense Mühen, sich z.Z. jahrelang als jemand anders auszugeben.

Meiner Meinung nach sind diese Leute schwer gestört, suchen aber letztlich vermutlich das gleiche wie Du: Kontakte zu anderen Menschen, ohne die eigene Identität preisgeben zu wollen, weil die vermeidlich nicht perfekt ist?

Ich würde bei online Kontakten immer schnellest möglich auf ein Treffen drängen. Da sind einfach zu viele Fakes und Spinner unterwegs, auch wenn das vermutlich selten so extrem ist, wie bei Dir.

Sieh Du bloß zu, dass Du Dein Leben in den Griff bekommst. Hör mit dem Alkohol und dem Kiffen auf, geh in Therapie. Und dann klappt das auch wieder mit ganz normalen Kontakten in der realen Welt. Du schreibst, dass Du vielseitig begabt bist und als Partnerin eine Frau suchst, die ebenso drauf ist. Mit Verlaub, wer hochintelligent ist, der will keinen kiffenden Alkoholiker an seiner Seite.

p9araz*ellnusxs


..falls die Geschichte der Wahrheit entspricht (..auf halber Strecke das Auto kaputt, auf dem Weg nach Nirgendwo?) Erst keine Bilder dann wieder Bilder?, usw, dann würde ich dir eine Therapie empfehlen. Allein schon aufgrund deines Drogenkonsums. Die Realität. Die Realität sieht anders aus. Anders als das, was du geschrieben hast. Hier stimmt nichts, aber auch gar nichts.

K?attxhult


Sieh Du bloß zu, dass Du Dein Leben in den Griff bekommst. Hör mit dem Alkohol und dem Kiffen auf, geh in Therapie.

Das sehe ich genauso. Ob das nun so stimmt mit dem Online-Kontakt oder nicht, spielt aus meiner Sicht keine Rolle. Ich finde auch, dass du dein Leben mal auf die Reihe kriegen solltest: Hör auf mit den Drogen und dem Alkohol und begib dich in professionelle Hände.

EHlTGuxsto


Meine Größten Sorgen sind: Habe ich meine Zeit mit ner geisteskranken Frau " verschwendet". Oder habe ich es aufgrund von Mutlosigkeit verpasst ewiges Glück mit einer Partnerin zu erfahren die es trotz der falschen Adresse wirklich gibt.

Weder noch.

Es ist völlig irrelevant ob sie echt oder ein Fake ist. Selbst wenn sie kein Fake ist, hätte sie dir nie das geben können was du suchst.

Du hast dich auf einen Menschen konzentriert, den es so nur in Deiner Wahrnehmung gab. So oder so hätte sie niemals das sein können als was du sie gesehen hast. Was Du in ihr gesehen hast. Was du brauchen würdest. Du hast dir durch sie eine Illusion geschaffen, diese Illusionen personifiziert, die du aus irgendwelchen Gründen brauchtest. Doch das was du wirklich brauchst kannst du nur durch dich selbst erreichen. Indem du dein Leben änderst. Das tust du offensichtlich aber nicht, hast du die ganzen Jahre nicht getan. Dafür konzentrierst du dich auf sie. Machst dich selbst zum Betrogenen, zum Opfer.

Und wenn Du ganz tief und ehrlich in dich hineinhorchst, dann weißt du das auch.

Ich tue mich normalerweise schwer damit so klar zu analysieren, aber in deinem Text springt es Einen ja geradezu an!

Du erzählst von deinen eigentlichen Problemen so ganz nebenbei, unkontrolliertes Handeln und daraufhin Jugendarrest, trotzdem ständig weiterkiffen, weiter trinken...aber der Focus liegt auf der Frau, die dich entweder belogen hat oder auch nicht. Ich finde ihr beschriebenes Verhalten noch nicht mal so unnormal. Was die potentiellen Treffen angeht da hast doch auch du öfter für gesorgt, dass es nicht stattfand? Dass sie sich nicht meldet längere Zeit könnte nicht auch zufällig mit deinem Lebenswandel zu tun haben? Dass sie hier unsicher wurde? Ich würde mich bei dem was du beschreibst, vor allem offensichtlich keinem Änderungswillen auch zurückziehen, egal wie sehr ich jemanden mag.

Solche Reflektionen kommen von dir gar nicht.

EEhem3aliger NuCtzer (Z#61757>9)


An alle die antworteten.

Danke dafür.

Um das zunächst zu verdeutlichen: Ich trinke kein Alkohol mehr und kiffe auch nicht mehr. Meine Welt verbessert sich dadurch. Keine Angst mehr erwischt zu werden oder vor Handlungen die ich nicht mehr nachvollziehen kann.

Es war auch besser, bis ich von ihr träumte.

Dann kam alles hoch und ich wollte Klarheit, aber wie?

Deshalb hab ich hier reingeschrieben.

Danke für eure Zeit und gut gemeinten Ratschlägen.

EdhemaliSger NOutzWer (##61`757x9)


Ich war durch die ganze Zeit ehrlich und treu. Ich hatte Angst es geht vorbei wenn wir uns sehen. Ich habe viel selbst reflektiert.

Aber ich selbst würde sie sehen wollen wenn ich nichts zu verbergen hätte also die falsche Identität damit gefährdet wäre. Dadurch verstehe ich ihr Handeon nicht.

Sie hatte mir mehrere Hundert Fotos geschickt.

Meine Briefe sollte ich an die Adresse ihrer Tante schicken, die von da aus auch beantwortet wurden.

Ich weiß nichtnob ich dran Schuld bin oder es mir Leid tun soll, wenn sie mich nur verarscht hat.

Wenn sie ehrlich war tut es mir leid diesen Menschen nie getroffen zu haben. Sehr leid.

Ihre Worte waren aufbauend und ich bin dankbar.

Aber den Rest der bleibt kann ich mit der Ungewissheit kaum verarbeiten.

Ich habe hier einen Teil der Geschichte geschrieben, es waren 6 Jahre die ich sie unterstützte und noch länger die ich sie liebte. Aber wen hab ich geliebt.

Das mit.den Realfakes seh ich mir an. Sie hat mir auch Geschenke geschickt.

Ja hab ich meine Zeit verschwendet oder nur den letzten Weg zusammen zu sein verpasst.

Danke Leute. Es is schwer zu beschreiben.

Warum schickt sie mir nicht einfach die Wahrheit. Nichts kommt.

Aber ich hab mich geändert. Auch dadurch.

Danke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH