» »

Einschätzung meiner Beziehung

gTladifatCorxaz hat die Diskussion gestartet


Hallo :-), da andere ja immer eine etwas andere Sicht auf Dinge haben, würde ich mich über Meinungen freuen.

Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen, es gab natürlich viele Hochs und auch Tiefs, wie in jeder Beziehung, jedoch wird es jetzt langsam ernst.

Wir hatten 2016 im Sommer eine große Krise, die wir sehr gut überwunden haben.

Wir haben uns beide in andere Richtungen entwickelt und am Ende als es hart auf hart kam, wegen Auszug usw., haben wir uns wieder zusammengerauft und seit dem bin ich auch glücklich.

Wäre da nicht:

Ich bin ein sehr gefühlsvoller Mensch, der alles überdenkt, zerdenkt und sich viele Gedanken macht.

Mein Freund ist ein Mensch, der nicht viel hinterfragt, so lebt wie es das Leben zulässt und mich oft nicht verstehen kann wenn es mir mal schlecht geht.

Er hat eine tolle Familie, die ihn unterstützt und ich habe dies halt nicht. Meine Familie macht mir eher viele Probleme, dies kennt er nicht. Er ist schon für mich da, aber über solche Themen rede ich dann lieber mit meiner besten Freundin.

Ich verstehe mich super mit seiner Familie, wir besuchen diese oft, die Mutter ist für mich wie eine Freundin. Also eigentlich alles gut, er kann ja nichts dafür, dass ich eine doofe Familiensituation habe.

Jedoch kann ich mich nicht wirklich auf ihn verlassen.

Es ist meistens so, dass er zum Handballtraining geht und dann z.B. mit den Jungs versinkt und einfach erst um 6 Uhr morgens betrunken heim kommt und ich die ganze Nacht nicht schlafe.

Sobald er Alkohol trinkt, ist er nicht mehr er selbst. Also er wird nicht handgreiflich oder so, aber scheinbar hat er keine Kontrolle mehr. Dies ist jetzt schon öfter vorgefallen, ich schätze alle 2 Monate.

Was mich am meisten stört ist, dass er zu mir sagt "Ja Schatz, komme direkt nach dem Training nachhause.. Kochst du was?" und dann kriege ich nach dem Training eine Mail, dass sie noch ein bisschen dort sitzen und dann kommt er halt gar nicht mehr, weil er mit den Jungs irgendwo versackt und es ihm dann egal (?) ist. Am nächsten Tag denkt er dann, dass das alles nicht so schlimm ist und ich ja wisse, dass er nichts macht. Trotzdem ärgert es mich total.

Oder wir planen zusammen zum Sport zu gehen und er schreibt mir morgens "habe meine Sporttasche mit zur Arbeit genommen" - "Achso, aber wir waren doch verabredet?" und dann kommt stundenlang keine Antwort und er geht mit nem Kumpel ins Fitnessstudio und ich weiss ganz genau, dass das schon seit dem Abend zuvor geplant ist. Er streitet das dann ab. Anstatt es mir gleich zu sagen.

Ansonsten gehen wir gerne zusammen zum Sport und wir haben auch noch andere gemeinsame Hobbies.

Oder noch ein Beispiel: Person X lädt ihn zum Geburtstag ein und er sagt, er geht da nicht hin. Dann denke ich er kommt nachhause nach dem Training, schreibt mir dann aber, er geht da noch kurz hin und kommt dann - dreimal dürft ihr raten - um 6 besoffen heim.

Nun frage ich mich: Kann man damit leben? Sonst ist ja alles gut. Das kommt ja nicht so oft vor, dennoch muss ich immer gefasst sein, was ist, wenn er weg ist, da ich ihm so nicht vertrauen kann..

Andererseits sind wir jetzt so lange zusammen und denken in den nächsten 1-2 Jahren an Familienplanung und Hochzeit.. :=o

Wir sind übrigens beide Mitte 20. Sind Männer so? Muss ich damit leben, oder sollte ich noch kurz vorher die Reißleine ziehen? Ich liebe ihn sehr, auch wenn es nach 6 Jahren ein bisschen langweilig ist und der Alltag halt eingekehrt ist..

Sorry, wenn der Text ein bisschen wirr geschrieben ist.

Antworten
VxerHhueqtxer


Sind Männer so?

Was sagt er denn dazu oder hast du ihn damit noch nie konfrontiert?!

gGladiqatorXaz


Natürlich habe ich.

Er sieht es nicht so wild und meint, dass das nicht schlimm sei.

L%omaxx


Sind Männer so?

Nein, ich kenne genügend Männer, die pünktlich und zuverlässig sind.

VNer+huetxer


Er sieht es nicht so wild und meint, dass das nicht schlimm sei.

Na wenn dir das so reicht. Dann scheinst du ja auch damit leben zu können.

C6hawrly_xX


Gegenfrage:

Was würde er sagen, wenn du besoffen 6 Uhr früh heim kommst ???

Und nein, auch ich kenne viele pünktliche Männer, da sind eher die Frauen unpünktlich.

Du musst dich einfach fragen, ob du ein Leben lang damit klar kommst, denn er wird es nicht ändern, da er sein Verhalten scheinbar nicht schlimm findet.

g0la:d?iagtoraz


Danke für eure Antworten.

Wenn ich das machen würde, wäre es für ihn nicht schlimm, da er dann einfach schlafen gehen würde. Vielleicht wäre er ein bisschen genervt.

Ob ich damit leben will, eigentlich nicht, das ist es ja.. Und wenn dann erst ein Kind da ist.

Wenn wieder so ein Vorfall ist, stelle ich halt alles infrage. Es ist eine Zwickmühle..

d'ummVschYmarOrexr74


Und nein, auch ich kenne viele pünktliche Männer, da sind eher die Frauen unpünktlich.

es geht ja eher um unzuverlässigkeit als pünktlichkeit. mich persönlich nervt solches verhalten. ich würde es nicht als typisch männlich ansehen.

C_harPl+y_X


Ihm würde es echt nix ausmachen, wenn du bis früh feierst und dann auch noch besoffen heim kommst ??? Schon das fände ich irgendwie schräg.

Wenn du nicht damit leben kannst, dann kläre es bevor noch ein Kind dabei ist.

CPhWarCly_X


@ dummschmarrer74

Du hast recht...Unzuverlässigkeit. Ich finde es auch nicht typisch männlich. Eher kindisch so ein Verhalten.

GYraó~graxmán


Nun frage ich mich: Kann man damit leben? Sonst ist ja alles gut. Das kommt ja nicht so oft vor, dennoch muss ich immer gefasst sein, was ist, wenn er weg ist, da ich ihm so nicht vertrauen kann..

Manche Menschen können damit sicher leben, aber darauf kommt es ja eigentlich nicht an. Die eigentlich spannende Frage ist, ob du dauerhaft damit leben kannst, oder? Und dass man sich gegenseitig vertrauen kann und die Bedürfnisse seines Partners wahr- und ernstnimmt, halte ich selbst für elementar für eine Beziehung.

Ist denn irgendwas spezielles vorgefallen, weshalb du Probleme mit dem Vertrauen hast? Oder ist da eher so ganz allgemein wegen seiner Sprunghaftigkeit und Unzuverlässigkeit?

Er sieht es nicht so wild und meint, dass das nicht schlimm sei.

Er spricht dir also mehr oder weniger deine eigene Wahrnehmung ab und relativert gleichzeitig das, was du fühlen sollst, ohne dir entgegen zu kommen?

Andererseits sind wir jetzt so lange zusammen und denken in den nächsten 1-2 Jahren an Familienplanung und Hochzeit.. :=o

Ich selbst halte die Beziehungsdauer alleine für keine ausreichend gute Grundlage. Das ist aber nur mein Empfinden. Ich glaube nicht, dass es eine besonders gute Idee ist nur deshalb zu heiraten, weil das der nächste logische Schritt ist.

Sind Männer so?

Manche ja, manche nein ;-D Für mich ist es das eine, wenn man ab und an beim Feiern bis in die Morgenstunden versumpft, für mich ist es dann aber wichtig, dass man mir kurz Bescheid gibt, dass es halt voraussichtlich sehr spät wird. Und ne kurze Nachricht zu schicken, finde ich selbst nicht zu viel verlangt.

Muss ich damit leben, oder sollte ich noch kurz vorher die Reißleine ziehen?

Ich befürchte, die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Ich habe selbst nur die Erfahrung gemacht, dass Menschen sich nicht wirklich ohne triftigen Grund in ihrem Wesen ändern.

So lange du darüber nachdenkst, ob du nicht eventuell doch die Reißleine ziehen möchtest, würde ich persönlich aber von Heirats- und Familienplanungsplänen (großen) Abstand nehmen.

Mqelexte


gladiatoraz

Er sagt alle zwei Monate mal kurzfristig etwas ab. Das ist das Problem?

DcoBrfnixxe


Ich denke, du solltest für dich herausfinden, was genau dich daran stört.

Ist es die Tatsache, dass er manchmal versumpft und sich nicht meldet bzw. dass es unangekündigt passiert? Dann könntest du versuchen, darüber hinwegzusehen. Denn dann scheitert die Realität allein an deinen Erwartungen. Er ist nicht verpflichtet, sich bei dir abzumelden und du weißt ja sowieso, was läuft und kannst dich drauf einstellen.

Anders sehe ich es, wenn dich die Tatsache extrem stört, dass er überhaupt manchmal versumpft. Das ist sein gutes Recht und offenbar "braucht" er das ab und zu, und andersrum ist es dein gutes Recht, das als No-Go für dich zu definieren, im Härtefall dann bis zur Trennung hin.

Ich persönlich könnte wohl damit leben, solang es echt nur alle 2 Monate oder so passiert. Mit Kind erwarte ich allerdings, dass am nächsten Tag alle Verabredungen und abgesprochenen Verpflichtungen eingehalten werden, das ist dann sein Problem und nicht meins, wenn der Kater dazwischengrätscht.

g|ladia!toxraz


Also ich erwarte nicht, dass das gar nicht passiert.

Mich stört viel mehr, dass er vorher sagt, ich soll kochen usw. und ich warte dann auf ihn..

Wenn ich vorher Bescheid wüsste, würde ich auch was mit meinen Mädels unternehmen.

Es ist auch einfach so, dass er dann erst um 22 Uhr sagt, dass er noch zu seinem Kumpel jetzt geht, obwohl er es schon morgens weiss.. Das stört mich extrem. Würde ich es vorher wissen, könnte ich halt planen. Was soll ich sagen? Für mich geht es eigentlich so gar nicht, es gibt mir keine Sicherheit.

Sein Vater ist genauso, ein total lieber Kerl, wenn er allerdings mal in der Kneipe ist, kommt er nicht mehr heim.

Mein Freund weiss einfach nicht wann Schluss ist :(..

DYorfnVixxe


Wenn ich vorher Bescheid wüsste, würde ich auch was mit meinen Mädels unternehmen.

Für mich liest sich das, als wäre das durchaus vorher absehbar für dich, auch ohne dass er es explizit ankündigt. aber vielleicht täusche ich mich da.

Oder ist es so, dass ihr jede Woche euch so absprecht, was z.B. kochen angeht, und in 95% der Fälle hält er sich dran und manchmal dann eben nicht? Da müsstest du dann überlegen, ob dich das "nur" nervt oder ob es dich so stark verletzt/enttäuscht/verunsichert/whatever dass du dafür die Beziehung in Frage stellen möchtest.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH