» »

Schluss weil Ex noch präsent

b[luekberr^y20x14 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich würde gerne eure Meinung zu meiner Erfahrung hören.

Ich bin neu in der Stadt und hatte in einem bestimmten sozialen Kreis (mein Hobby) eine kurze Datingphase mit einem Mann, die zwei Wochen ging und nach der wir beide festgestellt haben, dass wir nicht zusammen passen. Wir hatten schon was miteinander, sagen wir es mal so, ich hatte große Bedürfnisse, was Sex anging. Aber noch während der Zeit habe ich gemerkt, dass mich jemand anderes viel mehr interessiert und dass es eben nicht passt.

Die Entscheidung war also gegenseitig, uns war wichtig, dass es danach nicht komisch ist, wenn man sich regelmäßig durch das Hobby über den Weg läuft. Ich fand es auch wirklich nicht schlimm, sich dort zu sehen, es war eigentlich entspannt und er hat mich behandelt, wie jede andere da auch und ich ihn ebenso.

Der andere, den ich eigentlich interessant fand, ist ebenfalls in diesem sozialen Kreis aktiv und hatte auch Interesse an mir. Wir haben uns auch so ziemlich zwei Wochen nach Schluss mit dem anderen auch getroffen. Haben viel geschrieben über die Weihnachtspause und uns dann auch gleich getroffen. Für mich hat es sehr gut gepasst, man war sich sympathisch, man hat viel gelacht. Mir war auch bewusst, dass man sich noch kaum kennt und wollte eigentlich das Körperliche etwas hinauszögern, was mir ehrlich gesagt schwer gefallen ist, weil ich ihn sehr attraktiv fand. Ja, nachdem er an einem Abend seine Bahn verpasst hatte und auf die nächste gewartet hat, ist er noch zu mir, weil ich direkt neben dem Bahnhof wohne. Da lagen wir dann insgesamt von 3 Uhr nachts bis 7 Uhr morgens und haben gequatscht, konnten die Finger auch nicht von uns lassen, aber ich hab die gesamte Zeit gedacht, nein, auf jeden Fall nicht das volle Programm, weil zu früh und nicht schon wieder. Gegen 7 ist es trotzdem passiert, weil wir auch lange geredet hatten und ich meine Gefühle da auch angesprochen hatte, wir haben beiede gesagt, dass wir uns gut verstehen, uns mögen, cool finden etc.

An dem Abend hat er mich auch gefragt, ob ich was mit jemanden in dem sozialen Kreis hatte und ich war ehrlich, wollte erst nicht sagen wer, aber das fand er scheiße, also hab ichs ihm gesagt. Ich wollte es eigentlich gar nicht sagen, weil eigentlich meine Sache. Ich hab gemerkt, dass es ihm nicht passt, aber da alles so gut lief, hab ich mir nicht arg viel mehr Gedanken gemacht und er hat mir auch gesagt, dass wir uns tatsächlich mögen und ich eindeutig anders bin als die Mädchen, die er in den letzten Jahren gedatet hat.

Dann war er ein paar Tage mit Freunden verreist und ich hatte schon ein ungutes Gefühl, was sich ja eigentlich immer bestätigt. Wir haben zwar geschrieben, aber ich fand es seltsam, wie er mich nicht gleich sehen wollte, als er wieder da war- hab ihn auch nicht genervt und er meinte dann am Sonntag Abend, wies mir geht?! und so smalltalk- darauf meinte ich, ich ruf ihn an. Als wir dann sehr kurz gesprochen haben über seine Reise, hat er mich gefragt, wie ich denn zu der Veranstaltung von unserem Hobby gestern hingekommen bin und ich meinte ehrlich, dass mich der Ex Typ mitgenommen hab. Er wollte auch noch andere mitnehmen, also hat das nichts zu bedeuten, ich bin auch zurück mit anderen mitgefahren, die location war weiter weg. Ich hab gemerkt, dass er komisch war, habe es angesprochen.

Dann musste er es natürlich sagen. Er meinte, dass es ihm nicht gefällt, wenn jemand in demselben sozialen Kreis was mit mir hatte, dass der Ex Typ noch "Herr" über mich ist, Macht ausübt. Dann hat er noch aggromäßig gefragt nach dem Abend, an dem wir was hatten, da waren wir davor essen. Ich hätte einen Mann in diesem Restaurant so lange angeschaut und was das sollte?? Ich konnte mich nicht mal an irgendeinen Mann da erinnern und erst recht nicht, dass ich den zu lange angeschaut habe. An dem Abend war ich ziemlich beschäftigt mit meinem Date.

Auf jeden Fall war dann Schluss. Ich hab jetzt beschlossen, den Ex Typen tatsächlich erst mal mehr links liegen zu lassen, weil der mich bisschen nervt, aber der ist einfach so unwichtig. Ich muss ja nicht mit ihm mitfahren, hätte auch mit der Bahn fahren können. Aber mir war auch wichtig, dass alle sich verstehen bei diesem Hobby und dass ich jetzt nicht den ex Typen ignorieren muss oder sowas albernes.

Tja, jetzt hab ich das Problem, dass ich einen zweiten Ex Typen da habe, den ich jetzt tatsächlich ignorieren muss. Weil das wollte er ja auch von mir.. Ätzend.

Ich finde seine Reaktion so übertrieben. Und frage mich, wie das andere handhaben? Manchmal kann man sich eben einfach nicht aus dem Weg gehen?

Antworten
bJlueb@erry20x14


Vielleicht dazu gesagt, er ist Kosovo-Albaner

G>raógvramáxn


Auf jeden Fall war dann Schluss

Wart ihr denn davor ein Paar ":/

So, wie ich das gelesen habe, habt ihr einen Abend und eine Nacht miteinander verbracht. Ihr habt euch ein bisschen besser kennengelernt und er hat im Zuge dessen für sich festgestellt, dass du als Partnerin für ihn nicht in Frage kommst. Zudem hat er dich aggromäßig angepampt.

Aber mir war auch wichtig, dass alle sich verstehen bei diesem Hobby und dass ich jetzt nicht den ex Typen ignorieren muss oder sowas albernes.

Tja, jetzt hab ich das Problem, dass ich einen zweiten Ex Typen da habe, den ich jetzt tatsächlich ignorieren muss. Weil das wollte er ja auch von mir.. Ätzend.

Ich finde seine Reaktion so übertrieben. Und frage mich, wie das andere handhaben? Manchmal kann man sich eben einfach nicht aus dem Weg gehen?

Also ich handhabe das so, dass ich Leuten, deren Gesellschaft ich nicht als angenehm empfinde, aus dem Weg gehe. Die Möglichkeit stünde dir ja, wenn du auf das Hobby verzichtest, auch offen. Ist halt eine Frage, wie du deine Prioritäten setzen möchtest.

SOommverkCind4x4


Dazu fällt mir nur ein: Wer will, der findet Wege - wer nicht will, der findet Gründe.

Vergiss sie beide- den ersten wolltest du nicht genug. Der zweite will dich nicht genug.

Suche einen Mann, der dich genauso will wie du ihn - das was du da beschreibst ist "Vielleicht"-Kram auf beiden Seiten.

Und du hast es ja selbst schon gesagt: Nächstes mal nicht so schnell mit den Kerlen in die Kiste, das hält das Interesse für dich beim Mann hoch, und sorgt dafür das du dich nicht so doof fühlst wenn aus der Sache nichts wird. Es sei denn, du bist wirklich nur auf Sex aus bei einem Mann, dann ist es ok.

LCilax84


An dem Abend hat er mich auch gefragt, ob ich was mit jemanden in dem sozialen Kreis hatte und ich war ehrlich, wollte erst nicht sagen wer, aber das fand er scheiße, also hab ichs ihm gesagt. (blueberry2014)

Hm, also ich habe ausschließlich schlechte Erfahrungen damit gemacht, alte Kisten rauszukramen. Man fängt an, sich evtl. zu vergleichen, hinterfragen, whatever. Das hat in einer neuen Beziehung nichts zu suchen, denke ich.

Jeder hat sein Vorleben und es schadet glaube ich nichts, wenn man nicht alles vom anderen weiß ;-)

Keiner kann Dich zudem zwingen, irgendetwas zu erzählen, oder zuzugeben. Manchmal ist Schweigen Gold..

Tja, jetzt hab ich das Problem, dass ich einen zweiten Ex Typen da habe, den ich jetzt tatsächlich ignorieren muss (blueberry 2014)

Ist das arg schlimm für Dich? Ich glaube, dass mit der Zeit Gras über die Geschichte(n) wächst und Ihr in der Lage seid, vernünftig miteinander umzugehen. Vllt. ist das jetzt nervig, aber bei Eurem Hobby gibt es ja glücklicherweise auch andere Leute, an die Du Dich halten kannst. Dumm gelaufen, aber erzwingen würde ich nichts.

Nächstes mal nicht so schnell mit den Kerlen in die Kiste, das hält das Interesse für dich beim Mann hoch, und sorgt dafür das du dich nicht so doof fühlst wenn aus der Sache nichts wird. (Sommerkind44)

Ist das nicht situationsabhängig? Ich bin auf diese Art mit meinem Freund zusammengekommen...

Wie dem auch sei, alles Gute @:) :)*

KUarxoon


Ich würde sie auch beide vergessen. Der zweite hat jetzt den Eindruck, dass du mit Typen rumpennst in deinem Zirkel und dass du am ersten noch interessiert bist, wenn du mit ihm mitgehst. Sehr verworrene Situation. Ich würde versuchen, das Ganze abzuhaken und als Lebenserfahrung zu verbuchen.

bWluebserry2^014


Ich werde ganz gewiss nicht mein liebstes Hobby und gleich noch meinen hauptsächlichen sozialen Kreis aufgeben, weil da zwei Leute unter den tausend anderen coolen sind, die ich nicht gerne sehe...

Mit Schluss meinte ich die Datingphase. Wir haben uns nicht nur an einem Abend getroffen, sondern natürlich an mehreren.

Ich bin wohl etwas harmoniesüchtig, aber ja das Ignorieren an sich finde ich schon unangenehm.

Sommerkind44 Ja das habe ich auch gedacht. Hätte er mich wirklich gemocht, dann hätten wir darüber reden können. Ich hab sogar gleich gesagt, dann lasse ich das halt, das freundliche Smalltalk Verhalten mit dem Ex Typen, aber das war ihm auch schon egal. Mir hat es nur etwas genervt, dass er das alles bereits wusste, bevor wir miteinander geschlafen haben. Und ich da noch so offen mit ihm über unsere Zuneigung gesprochen haben. Ist doch einfach bescheuert. Er will nicht, dass ich was mit einem Typen davor hatte, hat aber keine Probleme, noch schnell mit mir zu schlafen.

Lila84 Genau, ich habe auch nur schlechte Erfahrungen damit gemacht, über Vergangenes zu reden. Deshalb wollte ich das da auch gar nicht, aber ich wollte auch nicht lügen und sagen nein, da war nie was. Was wäre das denn für ein Start in eine Beziehung. Und wenn man sagt, darüber will ich nicht reden, ist es doch sofort klar, was Sache ist, oder? Das würde ich auch gerne wissen für den nächsten Typen, den ich interessant finde?

Karoon Ja, das versuche ich.

Ngowooxnder


@ blueberry2014

Du erlebst hier mit Deinem Hobby gerade, warum es heisst "Don't fuck the company!". Ob es der Arbeitsplatz ist oder ein wichtiges Hobby - wenn man weiss, dass man in einem bestimmten sozialen Kontext laengerfristig agieren wird, ist es eine gute Idee sexuelle Dinge mit Leuten aus diesem Kontext hintenanzustellen.

Fuer One-Night-Stands sollte man lieber in die Kneipe/Bar/Disco oder die Dating app benutzen. Dann kriegt man seine aktuellen Beduerfnisse befriedigt, aber wenn es nichts weiter wird, aendert sich nichts an dem wichtigen sozialen Kontext.

Natuerlich kann man sowohl mit Mitarbeitern als auch mit Mit-Hobby-Ausuebern Beziehungen anbaendeln. Aber dann sollte man mit dem Sex warten, bis es klar ist, dass man ein Paar ist.

Ich wuensche Dir, dass die Situation sich schnell normalisiert! Und find erst mal neue Jagdgruende ...

b}ellaxgia


Den ersten wolltest du sowieso nicht, der zweite hat ein massives Eifersuchtsproblem. Sei froh, dass beide weg sind.

Allein die Szene mit dem angeblich angestarrten Mann im Restaurant.

Such dir in nächster Zeit deine Dates mal anderswo. Solche Eifersucht - Heinis hängen einem gerne einen Ruf an.

Du kannst übrigens so schnell und so häufig mit einem Date ins Bett gehen, wie es dir gefällt. Ist allein deine Sache.

Ob es eine Beziehung wird, entscheiden ganz andere Gesichtspunkte.

Mmobbulxa


Ich finde deine Offenheit gegenüber den Dates total richtig. Und mal bisschen platt gesagt: den ersten hast du aus sexuellen Bedürfnissen "vernascht". Da braucht man halt jemanden, der auch damit umgehen kann.

Du hast dem zweiten Datepartner da auch als Beziehung eine echte Chance gegeben, warst offen und ehrlich, stehst selbstbewusst zu deinem Vorleben. Aber der zweite da war vielleicht zwar physisch toll aussehend, aber vom Charakter letztlich ein Arschloch-Typ: eifersüchtig, kontrollierend, besitzergreifend, einfach total unlocker drauf, eher in Fuckscores und PickUp-Denken verhaftet. Ja, passiert. Aber schon aus deinem Text wird deutlich: du bist kein Kind von Traurigkeit und wirst das schon irgendwie handhaben. Im Prinzip kannst du dem zweiten da dankbar sein, dass er so schnell seinen Charakter gezeigt hat (die Freundin am liebsten wegschließen wollen), der inkompatibel ist zu deinem lebensfrohen Charakter.

Das, was andere Grübler vielleicht zu viel haben (das ausgiebige, wochen- bis monatelange Nachdenken und Reflektieren, sowie Spekulieren über die eigenen Handlungen und die andrer, über Folgen und Zusammenhänge), kommt bei dir eben ein bisschen kürzer. Du lebst lieber in diesen Momenten, gibst Disziplin auf und Bedürfnissen nach.

Ich bin wohl etwas harmoniesüchtig, aber ja das Ignorieren an sich finde ich schon unangenehm.

PS: Ich glaube: Harmoniesucht sieht noch ganz anders aus. :)_

Die Bilder die ich aus deiner Beschreibung im Kopf habe, sind die einer Cheerleaderin, die nach dem Umzug in eine andere Stadt, zu einem neuen Football-Team kommt. Dann erst mit dem einen was kurzes hat, aus sexuellen Bedürfnissen wie sie sagt, und sich dann gern auf den attraktiveren Quarterback konzentriert, aber auch gern einlässt, der natürlich auch jeden Neuling bei den Cheerleaderinnen gern mal beschnuppert. Aber der Quarterback-Ich-bin-der-Chef-Alles-hört-auf-mein-Kommando-Pascha-Typ kann es natürlich (?) nicht verkraften, dass seine neue Flamme/Eroberung schon mal was mit nem anderen aus der Mannschaft hatte. Natürlich ist die Kommunikation in der Football-Mannschaft viel besser als zwischen den Typen und dir. Die kennen sich schon lange und sie tauschen sich gern aus, wer wann welche Cheerleaderin schon abgeschleppt hat. Und da wird schon geschaut, wer wen zum Auswärtsspiel in seinem/ihrem Auto mitfahren hat. Am Ende müssen ja die Football-Spieler zum Auswärtsspiel, die Cheerleaderinnen auch und natürlich sind da immer die Fahrgemeinschaften interessant.

Du als Cheerleaderin hättest in dem Bild selbst eine hohe Attraktivität und so auch keinerlei Schwierigkeiten, wieder andere neue Männer kennenzulernen. Höchstens vielleicht, dass folgende Männer auch mal wirklich sie als Charakter kennenlernen wollen, anstatt sie als Gelegenheitsbeziehung so mal mitzunehmen. Gleichzeitig: wenn du diesem Hobby so stark verhaftet bist, kann ich auch verstehen, dass du eben generell Footballspieler interessant findest, und außerhalb dieses sozialen Kontext eben auch nicht wirklich interessante Typen triffst. Tja, das musst du dann selbst lösen.

Ich weiß nicht, ob die Bilder aus meinem Kopf dir was nützen, aber mir schienen sie so passend, dass ich das mit dir teilen wollte.

-8viebtna+mesixn-


Du gehst viel zu schnell mit den Jungs in die Kiste, ohne sie wirklich kennenzulernen und zu prüfen wer sich dahinter verbirgt und mit welchen Absichten. Wegen solchen wie dir, wird den deutschen Frauen der Ruf versaut. Leider wahr.

bCellQagixa


Selten so einen Unfug gelesen.

s|ensibmelmxann99


Ich finde seine Reaktion so übertrieben

Der Mann zeigt wenig Souveränität und übertriebene Eifersucht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH