» »

Nach unseren Treffen, geht er manchmal nach Hause schlafen:-(

Dgie)DosismYaczhtd`asxGift


Die Anwesenheit der TE muss gar nicht bedeutsam mehr Stress bedeuten.

Theoretisch magst Du damit Recht haben. Praktisch kann es an ganz wichtigen Dingen mangeln, passend großer Schreibtisch, geeigneter Bürostuhl. Platz für die Arbeitsunterlagen, die benötigt werden für seine Planungen. Nicht jeder Mensch wäre erpicht darauf, dass alles für eine Übernachtung mehr in der Woche hin und her zu schleppen. Zudem gibt es Haustiere in der Wohnung der TE, die mitunter auch ablenkend einwirken können auf die Konzentration des Freundes.

Allgemein gesprochen hat jeder Mensch eigene Methoden, wie er/sie mit konkreten Arbeitssituationen umgeht. Das hat sich bereits anhand der unterschiedlichen Beiträge im Thread gezeigt. Dafür braucht es keine besondere Rechtfertigung. Jeder ist so, wie er/sie ist.

Möglich, dass sich bei einem zunehmend besseren Kennenlernen der beiden ein erhöhtes Sicherheitsgefühl bei der TE einstellen wird, sodass sie mit den Ansprüchen ihres Partners besser konform gehen kann. Das wird dann eher die Zukunft zeigen. ;-)

s,ensibvelmaxnn99


Praktisch kann es an ganz wichtigen Dingen mangeln, passend großer Schreibtisch, geeigneter Bürostuhl. Platz für die Arbeitsunterlagen, die benötigt werden für seine Planungen.

Das ist richtig. Ich vermute aber, dass das vorhanden ist. Vielleicht wäre es mal interessant zu erfahren, in welcher Branche ihr Freund selbstständig ist.

s;ensiJbelmanxn99


Allgemein gesprochen hat jeder Mensch eigene Methoden, wie er/sie mit konkreten Arbeitssituationen umgeht.

Man kann sich aber durchaus auch auf neue Bedingungen neu anpassen, z.B. weil es der Partnerschaft dienlicher wäre.

mHnxef


Ich glaube, dass die TE besser damit klarkommen würde, wenn ihr Freund sagt: "Wenn du mich eine Weile in Ruhe arbeiten lässt, dann kann ich danach auch bei dir bleiben, ich habe leider noch was arbeitsmäßig zu erledigen".

Naja, bisher hat er ihr gesagt, dass er abends noch etwas zu arbeiten habe und sie hat es ihm nicht so wirklich geglaubt.

Es kann ja auch nicht Sinn der Sache sein, dass er jetzt mit Sack und Pack zu ihr kommt, dort seine Arbeit erledigt, um der misstrauischen zu beweisen, dass er wirklich arbeitet.

m)n ef


PS:

"Wenn du mich eine Weile in Ruhe arbeiten lässt, dann kann ich danach auch bei dir bleiben, ich habe leider noch was arbeitsmäßig zu erledigen".

Vielleicht sieht er das auch ganz nüchtern: Lieber verbringe ich die wache Zeit gemeinsam mit ihr und arbeite dann, wenn sie eh schläft, als die frühen Abendstunden über meine Arbeit zu erledigen und dann freie Zeit für sie zu haben (wenn ich zwar bei ihr übernachten kann aber wir bis auf das Kuscheln beim Einschlafen und evtl. etwas Sex nicht mehr viel von der Zeit haben, weil wir tief und fest nebeneinander herratzen.)

mPnef


* der misstrauischen Freundin zu beweisen

D`ieDos0ismac<htdas(Gift


Man kann sich aber durchaus auch auf neue Bedingungen neu anpassen, z.B. weil es der Partnerschaft dienlicher wäre.

Wenn das beidseitig passiert, jeder auf die Bedürfnisse des Anderen versucht einzugehen, dazu zähle ich auch das nötige Vertrauen, in die Aussagen des Freundes - mag es zunehmend neue Lösungen geben.

Es geht hier um den Aufbau einer tragfähigen Beziehung, aber nicht um eine eingeforderte Bringschuld. ;-)

s=en/sibelmZann9x9


Vielleicht sieht er das auch ganz nüchtern: Lieber verbringe ich die wache Zeit gemeinsam mit ihr und arbeite dann, wenn sie eh schläft, als die frühen Abendstunden über meine Arbeit zu erledigen und dann freie Zeit für sie zu haben

Beide Verfahren kenne ich und beide Verfahren ermöglichen das:

bis auf das Kuscheln beim Einschlafen und evtl. etwas Sex

.

Auch bei der frühen Abendstundenversion kann man Zeit für die Partnerin finden.

um der misstrauischen zu beweisen

Das würde ich ziemlich blöd finden, wenn der Freund versucht etwas beweisen zu müssen. Wenn die TE dem Freund Vorschläge unterbreitet, damit er bei ihr bleibt (und u.U. trotzdem seine Arbeit schafft) und er das deswegen tut, weil er gerne bei der TE ist, wäre das gut.

Wenn er es nur tut, um gegen das Misstrauen der Freundin anzukämpfen, ansonsten lieber öfter fern der Freundin ist, dann wäre das nicht so gut, weil dann offenbar die Bedürfnisse der Partner etwas unterschiedlich sind. Das wäre dann schwierig.

mGnef


Beide Verfahren kenne ich und beide Verfahren ermöglichen das:

??? Beide Verfahren können aber nicht gleichzeitig gehen, außer er schmeißt seine Arbeit hin.

Auch bei der frühen Abendstundenversion kann man Zeit für die Partnerin finden.

Das kannst du schlichtweg nicht beurteilen. Du weißt nicht, ob er die Arbeitszeit nach den gemeinsamen Abendstunden noch dringend braucht oder es auch anders ginge.

D-ieDo.sismacUhtdasGiVft


Letztendlich bringen all die Diskussionen und das Für und Wider nichts. Es muss für die TE und ihren Freund passen. Nur sie können gemeinsam rausfinden, ob es für die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse reicht und sie auf einem Level der Gemeinsamkeit landen.

Erfahrungen anderer Menschen können allenfalls zum kritischen Hinterfragen eigener Denkweisen anregen. Ob es zur Umsetzung reicht und ihr insgesamt mehr emotionale Zufriedenheit bringt, kann sie nur für sich selbst rausfinden. Für diesen Schritt kann ein Forum wenig Verlässliches tun.

m0nef


... was letztlich für das gesamte Forum gilt, oder?

D0ieDosismuachtduas;Gifxt


Irgendwie schon. Aber ich möchte mir auch nicht anmaßen, für andere zu entscheiden wie wichtig sie für sich selbst die Antworten der Beiträge nehmen. ;-)

pgaraze@llnuxss


Ob es zur Umsetzung reicht und ihr insgesamt mehr emotionale Zufriedenheit bringt, kann sie nur für sich selbst rausfinden. Für diesen Schritt kann ein Forum wenig Verlässliches tun.

Ein Forum kann schon etwas bewirken. Also mir hat diese Plattform schon öfter geholfen. Nur sollte man halt auch wissen, dass hier auch Schaumschläger und weniger ehrliche Leute ihre Beiträge posten. Ein Mensch der für sich vollkommene Reinheit proklamiert kann hier nicht viel ausrichten. Die Menschen haben Fehler und sind eben nicht vollkommen. Von diesen eben nicht vollkommenen Menschen kann man lernen. Da kann man lernen, wie sie es auf die Reihe bekommen haben. Das ist menschlich und liebenswert.

Ich mag dieses Forum.

DfieDosiscmachtOdasGxift


Hier gebe ich Dir recht, dass sehe ich auch so. Perfekte Lebenswelt habe ich meiner Vita auch nicht vorzeigbar. Sonst wäre eine Weiterentwicklung auch nicht möglich gewesen.

DNieDosi@smachtPdasGifxt


habe ich in meiner Vita auch nicht vorzeigbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH