» »

Er will mich nicht - wie kann ich es akzeptieren?

S8omlm8erkyind44


Aber es muss ja nun auch nicht ausgerechnet ER sein.

Ok, Mama ;-) ;-D

Nein im Ernst - natürlich muss es nicht ausgerechnet er sein. Aber du kennst das doch - das Herz will, was es will. Manchmal will auch nur der Körper, was er will.

Wie viel Kummer könnte man den Menschen ersparen, wenn man in diesen Fällen einfach einen x-beliebigen anderen nehmen könnte?

Naja, ich warte jetzt ab. Es kommt wie es kommt.

Ich glaube übrigens auch, dass die meisten Frauen sich verlieben, wenn sie nur oft genug mit einem Mann ins Bett gehen- hat was mit den Bindungshormonen zu tun, die dabei ausgeschüttet werden. Von einmal passiert ja wohl noch nicht viel, aber nach ein paar Wochen/Monaten sieht das meist schon anders aus. Ein Grund mehr, es sich zu verkneifen diesmal - führt nur zu Drama und am Ende womöglich zu Heulen und Zähneklappern. Danke jedenfalls für eure Beiträge. *:) @:)

SZweet 2Fa>nny6 NAdxams


Manchmal will auch nur der Körper, was er will.

Und dann muss eben ausgerechnet der sein ¯_(ツ)_/¯

Ich glaube übrigens auch, dass die meisten Frauen sich verlieben, wenn sie nur oft genug mit einem Mann ins Bett gehen- hat was mit den Bindungshormonen zu tun, die dabei ausgeschüttet werden. Von einmal passiert ja wohl noch nicht viel, aber nach ein paar Wochen/Monaten sieht das meist schon anders aus.

Ist es nicht vielleicht eher so, dass man jemanden ohnehin schon ziemlich mögen muss um monatelang mit ihm rumzuvögeln? :)_

SRoQmmeFrkinxd44


Und dann muss eben ausgerechnet der sein

Wie meinst du das? Ja, man sollte meinen, dass wenn es NUR um Sex geht, es fast egal ist, mit wem frau den hat. Ist es aber eben nicht. Ich weiß ja nicht wie es anderen geht - aber so oft passiert mir das nicht im Leben, das ich einen Mann sexuell anziehend finde - alle paar Jahre vielleicht mal. Bei weitem nicht so, dass man sagen könnte: Mei, dann nimm halt nen anderen.

Ist es nicht vielleicht eher so, dass man jemanden ohnehin schon ziemlich mögen muss um monatelang mit ihm rumzuvögeln?

Klar, das ist das Henne/Ei-Problem: Was war zuerst da: Die Anziehung oder der Sex? Ist n Teufelskreis... ;-) ;-D

S<ommperkindx44


Und dann muss eben ausgerechnet der sein

Wie meinst du das? Ja, man sollte meinen, dass wenn es NUR um Sex geht, es fast egal ist, mit wem frau den hat. Ist es aber eben nicht. Ich weiß ja nicht wie es anderen geht - aber so oft passiert mir das nicht im Leben, das ich einen Mann sexuell anziehend finde - alle paar Jahre vielleicht mal. Bei weitem nicht so, dass man sagen könnte: Mei, dann nimm halt nen anderen.

Ist es nicht vielleicht eher so, dass man jemanden ohnehin schon ziemlich mögen muss um monatelang mit ihm rumzuvögeln?

Klar, das ist das Henne/Ei-Problem: Was war zuerst da: Die Anziehung oder der Sex? Ist n Teufelskreis... ;-) ;-D

S'weet Fan>ny JAdams


Bei weitem nicht so, dass man sagen könnte: Mei, dann nimm halt nen anderen.

Nein ich meinte das auch wörtlich. Wenn die Hormone auf den einen zeigen dann brauchste nicht mit anderen Vorschlägen zu kommen :|N Ich war auch schon in solchen Situationen. Tatsächlich sollte man dann nicht unbedingt auf den Körper hören wenn ich es recht bedenke ;-D :-|

S ommeErkinxd44


Nein ich meinte das auch wörtlich. Wenn die Hormone auf

//

den einen

//

zeigen dann brauchste nicht mit anderen Vorschlägen zu kommen Ich war auch schon in solchen Situationen. Tatsächlich sollte man dann nicht unbedingt auf den Körper hören wenn ich es recht bedenke

Ja, da haste wohl recht. Das Problem ist halt das der Körper die Hormone auf Menschen richtet, die nach steinzeitlichen Kriterien eine gute Idee wären: Unterschiedliche Immunsysteme = gesunde Kinder.

Er lässt außer acht ob man damit Freunde verletzt, Beziehungen zerstört, Chaos anrichtet. Und all das oft für wenige Monate "Rausch", denn wenn schon vorher klar ist, dass man nach gesellschaftlichen oder anderen Maßstäben nicht zusammen passt oder aus anderen Gründen (Interessen, Lebensphase, Wünsche, Charakter) kein gutes Paar abgeben würde, dann endet es meistens nicht in "happily ever after".

Der Körper ist ja oft nicht der schlauste Ratgeber. Allerdings weiß er tatsächlich am besten im Voraus, mit wem man den meisten Spaß zwischen den Laken haben kann. :-X |-o So zumindest meine Erfahrung.

bkitwceexn


@ Sommerkind44:

Ganz schöne Zwickmühle! Hältst du es prinzipiell für möglich, dass ihr zukünftig (zumindest sexuell) die Finger voneinander lassen könnt und euch trotzdem seht? Auch angesichts meiner eigenen diesbezüglichen Unzulänglichkeiten wäre das aus meiner Sicht wohl am besten für alle Beteiligten.Du scheinst das in klaren Stunden ähnlich zu sehen.

Aber grau ist alle Theorie. Und der Körper spricht offenbar bei einer Frau eine ähnlich machtvolle Sprache wie bei einem Mann. Ich verstehe das *:)

Klar ist dir natürlich selbst, dass dein Freundeskreis das wichtigere Element in der Waagschale ist.

Womöglich geht auch noch seine Beziehung in die Brüche, auch wenn es ja offenbar eher eine Vernuftbeziehung zu sein scheint. Hast du selbst eine Haupt-Beziehung?

Was deine Schilderungen nun so gut für mich nachvollziehbar macht, ist auch, dass du öfter erwähnst ihn gut riechen zu können. Das kann ich sooo gut nachvollziehen! Und gilt für Frauen wie Männer... Jemanden gut riechen zu können ist das WICHTIGSTE! Das hat mich immer am meisten mit den Menschen verbunden, mit denen ich sexuell zusammen war, und das gilt auch für meine längeren Partnerschaften bzw Ehen. Aber das hilft dir auch nicht weiter. Ich weiß.

Einen Rat kann ich dir natürlich nicht geben. Nur Verständnis für die Situation. Und dich.

(Ich glaube ich kann ein wenig nachvollziehen, weshalb du mir so besondere Rückmeldung zu meiner eigenen Situation geben könntest, und danke dir in deinem eigenen Thread dafür.)

Also lass doch einfach die Finger von ihm ;-D ]:D

S'o<mmerQkixnd44


bitween, ich habe dir in deinem Faden geantwortet.

Es fällt mir immer leichter, die Finger von diesem Mann zu lassen, und das schon nach wenigen Tagen und Wochen ohne Kontakt. Ja, wir hätten wohl vom körperlichen gut zusammen gepasst, vor allem weil ich ihn so gut riechen kann.

Aber da er mich menschlich nicht so sehr anspricht, denke ich, dass ich bzw. wir es schaffen werden, stark zu bleiben.

Was mein Verständnis für deine Situation, bitween, angeht, habe ich dir in einem Faden bereits einiges erklärt, habe aber auch unabhängig von dieser hier beschriebene Situation bereits Erfahrung mit unerwiderter Liebe gemacht, und vor allem dem Idealisieren von Männern und Projizieren von Bedürfnissen. Vielleicht hast du dich deshalb in meiner Rückmeldung verstanden gefühlt.

Ich habe den Mann jedenfalls seit meinem letzten Post hier einen Abend in größerer Runde wieder gesehen und die Anziehung nimmt schon ab. Seine Unentschlossenheit bezüglich so ziemlich allem (Freizeitplanung...) ist ein echter Abturner. :_D :-/

Ein paar Tage danach habe ich schon noch ein bisschen über die Sache nachgedacht und gegrübelt, aber es wird mit jedem Tag besser. Ich turne mich also gerade ab. ;-D

bXitweexn


@ Sommerkind44:

Du bist ganz schön sortiert,finde ich & gratuliere Dir dazu!

Du schaffst in wenigen wochen (?), wofür ich immer mindestens Monate, in dem einen Fall sogar Jahre :-/ brauch(t)e...

Es ist wohl eine ganz gute Idee, sich in größerer Runde zu sehen (wenn möglich) und die Realität mit der Phantasie zu koppeln. Und sich dann - wenn man im Zweifel ist - die Abtörner doppelt "reinzuziehen"...

Berichte doch bitte, wie es weitergeht/-ging, wenn Du willst. Würde mich ehrlich interessieren! :-)

SZommerOkind4x4


Bitween, danke, ich arbeite dran, sortiert & vernünftig zu werden. :_D

Tja, was soll ich sagen, seit Dienstag (wenige Stunden nachdem ich meinen Beitrag hier geschrieben habe!) schreibt er mir wieder - er scheint es immer zu "riechen" wenn ich mich innerlich distanziere und im Begriff bin, mit ihm abzuschließen, und dann schreibt er mir anzügliche Nachrichten.

Ich habe es - muss ich zu meiner Schande gestehen, auch getan, also zurückgeschrieben - mehrfach. Aber es fühlt sich anders an, ich kann auch mal einen Tag nicht antworten, und es reizt mich nicht mehr so sehr. Ich habe eine innerliche Distanz entwickelt und ich glaube, mit jedem Treffen, bei dem ich mit der Realität konfrontiert werde, wird er mir egaler werden. Hoffe ich zumindest.

Morgen treffe ich mich mit dem Freundeskreis, auch seine Freundin wird dabei sein, aber er ist zurzeit beruflich unterwegs, wird also nicht da sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH