» »

Kopf aus, Herz an.... nur wie?

M:arlaMraynaxrd hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe Ende letzen Jahres einen Mann durch eine Freundin kennen gelernt der 7 Jahre jünger ist als ich. Ich muss dazu sagen dass er mich jünger und ich ihn älter geschätzt hätte, keiner aber gleich gefragt hat. Wir waren uns von anfang an sehr sypthisch und ein Blinder hätte gesehen dass es zwischen uns knistert. Die Freundin hat ihm dann meine Nummer gegeben und er schrieb mir von diesem Tag an täglich.

Ich ließ mich gerne von ihm zum essen ausführen und dort unterhielten wir uns dann über Beruf, Hobbies auch über das Alter. Als er sagte dass er 26 ist wäre ich fast unter den Tisch gefallen, habe mir aber nichts anmerken lassen. Für mich war danach aber klar dass ich aufgrund dessen keine Beziehung mit ihm führen will. Er war jedoch Feuer und Flamme und ließ nicht locker.

Ich hab mich kaum noch gemeldet, er schrieb jeden Tag, schickte Blumen und irgendwann kam dann doch Date Nummer zwei und der erste Kuss... der mich umgehauen hat :-o

Mein Plan war dann eigentlich etwas Lockeres im Sinne von Freundschaft Plus weil die körperliche Anziehungskraft einfach sehr stark und der Sex dementsprechend genial ist. Habe bei meinen Freunden immer spaßhalber über meinen "Toyboy" gesprochen und es runter gespielt wenn sie meinten ich wäre wohl wirklich verschossen. Aber ich merke nach nun über 3 Monaten dass ich mich wirklich in diesen Mann verlieben könnte - und bekomme einen massiven Fluchtreflex :-/

Wie soll das denn weiter gehen mit uns frage ich mich... wenn ich 40 bin ist er gerade mal 34 und sucht sich doch dann bestimmt eine jüngere und attraktivere. Er ist (laut meinen Freundinnen ebenfalls) sehr attraktiv, hat eine athletische Figur und ist erfolreich im Beruf und es ist mir eigentlich ein Rätsel was er von mir will... und warum er sich keine hübsche 20jährige sucht. Ich habe sowieso kein Selbtbewusstsein und da kommt sowas natürlich nicht gerade gelegen ":/

Seine Freunde sind alle um die 25 und die dazu gehörigen Mädels oft er anfang 20... ich fühle mich da immer seltsam und unattraktiv neben denen, habe auch Angst dass es ihm vielleicht peinlich sein könnte wenn jemand nach meinem Alter fragt. Er hat mich in den letzten Wochen öfter eingeladen ihn (auch geschäftlich) zu Feiern etc zu begleiten und ich habe jedes Mal unter Ausreden abgesagt... und saß dann zu Hause und hab es bereut %-|

Habe auch schon überlegt das Ganze einfach zu beenden, besser jetzt als später wenn ich wirklich Gefühle aufbaue... habe ihn aber einfach zu gern :-|

ABER das ist alles nur in meinem Kopf. Er macht da überhaupt kein Thema daraus. Sagt er findet es perfekt zwischen uns, ich soll mir nicht so viele Gedanken machen 8-( Darin bin ich leider nur gar nicht gut :=o %-|

Er spricht das Thema auch überhaupt nicht an, für ihn ist es schlicht und ergreifend nicht der Rede wert... was ich bewundernswert finde.

Ich habe in der Vergangenheit eine sehr lange Beziehung gehabt die lange nachgehallt hat, danach bewusst nur lockere Geschichten und er ist der Erste mit dem ich mir wirklich eine Zukunft vorstellen könnte. WENN ich die Panik die in regelmäßigen Abständen auftaucht endlich überwinden kann und mich auch öffne. Es ist quasi ein Teufelskreis... ich kann mich nicht auf ihn einlassen weil ich Angst habe verletzt zu werden, weiß aber dass ich nicht richtig handle (ihm oft auch unrecht tue) und will deshalb oft alles hinschmeißen was mich aber auch nicht glücklich macht.

Ich will glücklich mit ihm werden aber stehe mir selbst im Weg und weiß nicht wie ich meinen Kopf ausschalten kann.

Ich weiß dass es keine Lösung für mein Problem gibt und mir keiner sagen kann was das Richtige ist. Ich dachte nur vielleicht liest das hier jemand der mich versteht und was dazu sagen möchte.

Danke schon mal :-)

Antworten
L,uc6i32


Wie wäre es wenn du einen Mann 7 Jahre älter als du kennenlernen würdest?

Hättest du dann auch Bedenken?

Eher nicht oder?

So warum hier?

M(ar\laMayWnarxd


Erstens ist es üblich das Männer älter sind als Frauen, umgekehrt eben nicht und zweitens geht es ja um mich und meine Unsicherheit und nicht nur das Alter an sich :-|

Mein letzter Partner mit dem ich 6 Jahre zusammen war war 12 Jahre älter. Vielleicht empfinde ich es auch deswegen als so extrem.

D-ieDoxsis"macht-da_sGifxt


Aber ich merke nach nun über 3 Monaten dass ich mich wirklich in diesen Mann verlieben könnte - und bekomme einen massiven Fluchtreflex :-/

Wie soll, dass denn weiter gehen mit uns frage ich mich... , wenn ich 40 bin ist er gerade mal 34 und sucht sich doch dann bestimmt eine jüngere und attraktivere.

Wenn man diese zwei Zeitintervalle vergleicht, spürt man sofort das Du im Kopf eine Zeitrechnung aufgemacht hast, die noch gar nicht relevant ist. Es gibt kein Leben mit totaler Sicherheit, weder für das Leben selbst, noch für Aspekte der Gesundheit, Jobgarantien und ebenso nicht für die Liebe.

Das betrifft unabhängig vom Alter beider Partner vom Grundsatz her jede Beziehung. Verlassen werden kann jeder Mensch zu jedem Zeitpunkt werden, wenn die Liebe nicht mehr erfüllt und glücklich gelebt wird.

Es bleibt also immer eine Art von Lebensexperiment, wie weit zwei verliebte Menschen miteinander kommen. Du hast allerdings jetzt die Sicherheit, dass er sich zu Dir offen bekennt, keinerlei Probleme hat Dich in seine Lebenskreise einzubeziehen. Bevor Du es nicht zugelassen hast, weißt Du nicht, ob Du Dich angenommen und wohlfühlen könntest.

Es sei denn, dass Du durch den früher älteren Lebenspartner nur den Umgang mit reiferen Leuten gewohnt bist. Dich aus diesem Grund mit der Mentalität jüngerer Menschen und deren Denkweisen nicht so gut anfreunden kannst. Aber Alter ist nicht alles und die Reife von Menschen entwickelt sich sehr unterschiedlich.

Meine Empfehlung wäre, genieße das Jetzt, wachse in diese Beziehung rein. Du hast so viele schöne Dinge über ihn geschrieben, die Du für Dich auch fühlst. Liebe ist immer Mut zum Risiko, anders kann man sie nicht leben. Wer mit Menschen Umgang hat, wird nie ausschließen können, dass er/sie verletzt wird. Auch Du bist Du dazu in der Lage. Offenbar hat Dein Freund davor weniger Angst und Befürchtungen. ;-)

Trau Dich und lass dieses Gefühl

Ich will glücklich mit ihm werden

ein Stück mehr seelische Heimat in Dir werden. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH