» »

ER hat Probleme mit dem Zwischenmenschlichen und den Gefühlen

E\hema;ligerN 1Nutzer( (#s60328x9) hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe vor ca. 2 Jahren einen sehr netten Mann kennengelernt. Wir haben uns immer zufällig überall gesehen. Egal ob beim Einkaufen, auf der Straße, im Auto, in der Stadt etc.

Irgendwann wechselte man ein paar Worte. Und nach langer Zeit kam es zum ersten Date. Es folgten noch viele weitere und wir kamen uns mit der Zeit auch immer näher.

Ich habe mich bei ihm so gut gefühlt, wie bei noch niemand anderen bisher. Wir hatten eine tolle Zeit.

Von heute auf morgen brach er den Kontakt ab. Die Entfernung würde ihn stören, er stellt sich das alles anders vor etc.

Wir trafen uns noch einmal für ein Treffen, um darüber zu reden.

Er blieb dabei, er will das alles nicht. Ich war so aufgelöst.

Dann kam viele Monate NICHTS mehr. Irgendwann schrieb er mich wieder an und nach längerer Zeit traf man sich wieder. Ich machte ihm klar, dass ich mehr empfinde für ihn und wenn es von seiner Seite nicht so ist, wäre es besser den Kontakt abzubrechen. Daraufhin war monatelang Funkstille bis er mich Weihnachten anschrieb. Von da an, schrieb man zwei Wochen sehr viel. Er machte Andeutungen, dass man sich ja mal Treffen könnte, einfach nur zum Reden (keine anderen Dinge!!)

Dies tat ich aber nicht. Weil ein Gefühlschaos vorprogrammiert war bei mir.

Wir schrieben uns dann irgendwann gegenseitig Dinge, die man nicht jedem anvertrauen würde. Er u.a. dass er Probleme mit Gefühlen hat, er mehrmals gefühlsmäßig verletzt wurde. Und er in seinem Leben mit Dingen nicht zufrieden ist. Wir schrieben und schrieben als wenn man befreundet ist.

Dann war von seiner Seite wieder Funkstille.

Dann schrieb man zum Geburtstag wieder. Dann kam von ihm mal was, wie es mir so geht.

Was soll ich davon halten?

Ich habe Gefühle für ihn, möchte gerne in seiner Nähe sein. Dieses ständige hin und her macht mich verrückt. Es ist besser den Kontakt abzubrechen. Ist Funkstille, kann ich damit nach längerer Zeit einigermaßen umgehen, auch wenn ich ständig an ihn denken muss. Kommt von seiner Seite was, bin ich wieder direkt durcheinander.

Warum redet er mal so und mal so??

Was soll ich tun? ich bin blöderweise für andere Männer nicht offen, vergleiche alle Männer mit ihm etc.

So kann es doch nicht weitergehen? Warum kann er nicht sagen, ich mag dich , ich möchte mit dir zusammen sein oder halt NEIN es kommt nicht in Frage,, er will es nicht und er mich dann in "Ruhe" lässt und nicht immer wieder die Wunden aufreißt. Er weiß es doch, was ich empfinde !!

Männer, wieso macht man sowas?

???

Antworten
p$ara:zellnusxs


Männer, wieso macht man sowas?

Also ein (geistig und moralisch) gesunder Mann macht so etwas nicht. Allerdings obliegt es natürlich auch dir, diese Spielchen mit zu machen. Sag ihm was du dir vorstellst, dass die Dinge wie sie gerade laufen dir Schmerzen bereiten. Wenn er die Eckpunte nicht setzen kann, dann mach du das. ..wenn du das nicht kannst, dann hilft miteinander reden auch nicht viel. Solange du das Spiel mitmachst, wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern.

wXintersYonn}e 01


Hände weg von so einem komplizierten Mann - egal warum er so handelt. Mit so einem wirst du nicht glücklich.

CIarama<lax 3


Geistig und moralisch gesund. :-) Ich kenne niemanden der das ist, aber man kann etwas besser mit dem Leben zu recht kommen als andere, manche auf Dauer, andere nur phasenweise.

Ich denke mir, er weiß selbst nicht genau was er will. Er müsste sich seine Verletzungen mal ansehen, entweder selbst, indem er sich hier schlau macht oder mit Hilfe eines Therapeuten ect.

DlieDovsis)macFhtda<sGixft


Wir schrieben und schrieben als wenn man befreundet ist.

Möglich, dass er das phasenweise auch so empfunden hat. Dich in seine emotionale Welt kurzzeitig eintauchen lässt. Aber darüber hinaus sucht er bei Dir nichts Verbindliches. Da Du allerdings Verliebtheitsgefühle für ihn aufgebaut hast, könnt ihr nicht auf einer befreundeten Ebene Kontakt haben.

Vermutlich mit ein Grund, warum er sich dann wieder konsequent zurückzieht, wenn er spürt, dass Deine Gefühle für ihn eine Richtung einnehmen, die er nicht mit Dir teilen will.

Von heute auf morgen brach er den Kontakt ab. Die Entfernung würde ihn stören, er stellt sich das alles anders vor etc.

Mit dieser Aussage hat er Dir gegenüber offen und ehrlich kommuniziert, dass eine feste Beziehung mit romantischen Gefühlen seinerseits nicht vorgesehen ist. Das solltest Du für Dich ernst nehmen. Die Aussage passt stimmig zu seinem Verhalten Dir gegenüber.

Wir schrieben uns dann irgendwann gegenseitig Dinge, die man nicht jedem anvertrauen würde. Er u.a. dass er Probleme mit Gefühlen hat, er mehrmals gefühlsmäßig verletzt wurde. Und er in seinem Leben mit Dingen nicht zufrieden ist.

So gut kennst Du ihn vermutlich noch gar nicht, um einschätzen zu können, ob er nicht ebenso mit anderen Frauen kommuniziert, die er trifft oder zwischendurch kennenlernt. Dass er mehrmals verletzt wurde, in seinem Leben mag so sein, aber es kann ebenso eine Schutzbehauptung sein, um die Distanz weiterhin zu Dir wahren zu können. Wie alt seid ihr beide?

Warum redet er mal so und mal so??

Das sehe ich an dieser Stelle so eigentlich nicht. Er hat Dir recht klar kommuniziert, dass er selbst andere Vorstellungen hat. Er sich eine feste Partnerschaft mit Dir nicht vorstellen kann.

So kann es doch nicht weitergehen? Warum kann er nicht sagen, ich mag dich , ich möchte mit dir zusammen sein oder halt NEIN es kommt nicht in Frage,, er will es nicht und er mich dann in "Ruhe" lässt und nicht immer wieder die Wunden aufreißt.

Diese Antwort hat er Dir bereits gegeben vor längerer Zeit.

Wir trafen uns noch einmal für ein Treffen, um darüber zu reden.

Er blieb dabei, er will das alles nicht.

Es ist Deine eigene Verantwortung, Dich emotional zu schützen, wenn Du mit jeder erneuten Kontaktaufnahme mit ihm wieder zu schnell intensive Gefühle aufbaust. Eure Bekanntschaft dauert mit Pausen über 2 Jahre an, in der sich außer ein paar lose Treffen und virtuelles Schreiben nichts von Substanz aufgebaut hat, das in Richtung Beziehungsaufbau geht.

Gib nicht diesem Mann die alleinige Verantwortung für Deine Gefühle, sondern übernehme Konsequenz für Dich selbst, indem Du den Kontakt abbrichst, wenn Du spürst, das der Umgang mit ihm in Dir immer wieder Wunden aufreißt.

Was soll ich tun? ich bin blöderweise für andere Männer nicht offen, vergleiche alle Männer mit ihm etc.

Diesen Kreislauf kannst Du durchbrechen, wenn Du auf weiteren unverbindlichen Kontakt mit diesem Mann verzichtest. Für ihn ist es nicht mehr als ein paar Nachrichten schreiben zu einer Bekannten, an die er sich ab und zu erinnert, wenn ihm andere Optionen nicht mehr wichtiger sind. Oder weißt Du, was er in den Phasen eurer Kontaktstille lebt?

E@hemLaligJer Nutz-er %(#6023289x)


Hallo ihr Lieben,

ich danke euch allen für die Antworten .

@ DieDosismachtdasGift

Du hast sehr schön geschrieben und wenn ich mir deine Antworten durchlese, hast du mit allem Recht.

Er weiß, wie ich fühle und was ich empfinde.

Er kommt mal an und mal nicht. Und ihm ist bewusst, dass er Wunden aufreißt bei mir.

Wenn ihm danach ist, schreibt er (warum auch immer, was auch immer der ausschlaggebende Punkt ist) . Ist ihm nicht danach , dann tut er es nicht.

Er hat die Zügel in der Hand. Und ich springe immer wieder darauf an.

Ich war noch nie in solch einer Situation, dieser gewaltiger Ausmaß an Gefühlen, hatte ich bisher noch bei keinem Mann. Von Anfang an, als ich ihn zwischendurch mal sah, war da eine unglaubliche Sympathie, die mir schon "gruselig" vorkam.

Von ihm kam "damals" ja auch Interesse. Er machte die Annäherungsversuche und die ersten Schritte etc.

Aber ihr habe alle Recht.

Es kann nicht sein, dass er das Sagen hat. Und ich springe und danach immer dieses Gefühlschaos herrscht, während er ja anscheinend keine "Probleme" damit hat und er sein Leben normal weiterführt.

Ich bin Mitte 20, er 2 Jahre älter.

Ich muss damit abschließen und für Neues offen sein. Und nicht weiterhin so "halb" durchs Leben schlendern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH