» »

Er immer mit Trennung, bei Streit oder nicht zusammenziehen

D\ieDoXsi]smaKchtdaxsGift


würde ich uns nur noch mehr auseinander bringen seiner Meinung nach...

Hm, wieso noch mehr auseinander bringen? Er redet von großer Liebe und schnellem Zusammenzug und argumentiert, nur weil er nicht seinen Willen bekommt, dass es zwischen euch nun auseinander geht?

Mir scheint irgendwie, dass Dein Freund nach einer Art Mutterersatz sucht, die wie früher seine eigene um ihn herum ist, weil er mit dem Alleinsein Probleme hat. Allerdings ist es Deinerseits unmöglich, all seine emotionalen Defizite allein aufzufangen, die der Tod der Mutter und des Bruders hinterlassen hat. Setze Dich durch mit Deinen Bedürfnissen, wenn Du mal Zeit für Dich brauchst oder eigene Hobbys betreibst. Wenn er das nicht versteht und akzeptiert, versteht er Dich als Mensch mit Deinen Bedürfnissen nicht genügend und setzt seine Prioritäten über Deine. An dieser Stelle passt es, wenn er nicht einlenken kann nicht zwischen euch.

Dass seine Diskussionen und das Druck machen in Deine Richtung aufhören werden, danach lesen sich Deine letzten Beiträge eher nicht. Sondern mehr danach Dich weiter unter Druck zusetzen, damit Du, wie bisher auch wieder nachgibst.

pxl2uxmy


Das mit Mutter dacht ich mir auch schon bzw sagte ich auch, dass ich nicht seine Mutter bin. Weiterhin hab ich auch so das Gefühl, da er ja keine große Familie ist u das wohl net gewöhnt ist, meine zu viel ist. Wir sind so viel Leut im Haus u ist immer Action, da auch der eine Opa u die Urenkel sozusagen auch da wohnen. Vielleicht is ihm das zu viel mit Familie aber da kann ich nix für, da ich es nun ma gewohnt bin und auch nicht aufgeben will und wir immer schon immer alle füreinander da waren. Das sagte ich ihm auch, dass die auch bei meinem letzten Ex immer zu mir standen usw. Des ist des was ich brauch und auch will. Die gehören eben zu mir und meine Familie akzeptiert jeden. Die haben bei noch keiner Person gesagt du kommst hier net rein. Die haben auch die Vergangenheit meiner Exen alles toleriert und nix rein gequatscht. Auch bei ihm net mit dem Knast.

pJlujmxy


Irgendwie hoff ich dass einer seinet Kumpels fragt was mit mir ist u er antwortet drauf: ja die Gute wollte mal zwei Tage in der Woche daheim bleiben. Die lachen ihn doch aus oder schütteln mit dem Kopf!

DRie4Dos'ismac&hNtda<sGift


Nach Deinen bisherigen Beschreibungen schätze ich nicht ein, dass aus euch beiden ein vertraut liebendes Paar wird. Ebenso glaube ich nicht, dass Dein Freund nur aufgrund der fehlenden Fahrerlaubnis nicht den Wunsch verspürt auch in Deinem sozialen Umfeld mit Dir Zeit zu verbringen. Das klingt schon mehr danach, dass er mit dem Trubel in eurer Familiensituation nicht besonders gut klar käme.

Für Dich gehört es zum Wohlgefühl engen Kontakt zur Familie zu haben. Für ihn ist es offenbar ein direktes Konkurrenzgefühl, Dich dort mit vielen Menschen teilen zu müssen, die Deine Aufmerksamkeit für ihn einschränkt. Ich würde mir nicht zu große Hoffnungen machen, dass sich seine Bedürfnisse in der Akzeptanz mehr in Deine Richtung bewegen werden. Ihr seid zu verschieden von den Ansprüchen her. Viel Potenzial, dass ihr beide stabil glücklich werdet, sehe ich bei euch nicht.

SRkolkTa


@ plumy

Bei deinem aktuellen Freund trifft leider zu: Einmal süchtig, immer süchtig.

Die Abhängigkeitserkrankung hat sich jetzt einfach verlagert, nämlich auf dich. Du bist jetzt seine Droge, und die soll gefälligst immer zur Verfügung stehen, wenn er das braucht.

Das ganze Ding, was er macht, mit alles offen legen, Passwörter mitteilen usw. ist rein manipulativ, damit versucht er dich, an sich zu binden.

Du weisst schon, dass Süchtige keinerlei Impulskontrolle oder Frustrationstoleranz haben (es muss immer alles sofort so sein, wie sie es wollen, sonst ticken sie aus) und höchst manipulativ sind, um das zu bekommen, was sie wollen. Es sind reine Egomane, vollkommen beziehungsunfähig.

Es geht nicht um dich, und das spürst du auch. Es geht nur um ihn und seine Bedürfnisse.

Ich finde, du machst das gut mit deinen Vorschlägen. Bleibe bitte dabei, ziehe Grenzen. Lass dich nicht manipulieren und zu seiner Droge machen. Es wird dich kaputt machen.

p0luxmy


Danke euch. Ich dacht schon ich bin behämmert. Ich bin selber suchtkrank ich weiß wie sowas ist, hab es aber im Griff - gibt zwar immer mal ein Aussetzer, also dass ich mal was trink, ist aber a net jede Woche der Fall und zum Ansturz kommt es a net. Ich will auch net, dass ich sein alleiniger Mittelpunkt bin. Ich bin sehr gern mit ihm zusammen aber das bitte auch in meinen vier Wänden und kommt er damit net klar, dass ich ein Zuhause hab, so muss ich mich eben trennen... bringt ja nix...

pDlumxy


Hallo, kleines Update. Der Herr hat mich am Mo ja blockiert in WhatsApp und am Die entblockiert. Bisher kein Kontakt. Heut aber hat er erst mal von den Onkelz in FB das Lied alles F.A.M. gepostet. Naja was soll man dazu sagen?!? Ich dacht, dass er mal nachdenkt aber beharrt scheinbar auf sein Recht oder ich tu wieder was auf mich proezieren, was gar net ist?!?

P;urpl)eli.kxe


Ach,

weißt du, du musst dich da schon ein Stückweit selbst schützen.

Du weißt ja, wie es ist.

Ich finde es sehr wichtig, dass du erst einmal dein eigenes Reich für dich behältst. Das brauchst du ja auch.

Ich empfände es genauso als "Entfremdung", wenn mein Partner nicht aufhören würde, mir ständig mit dem Thema zu kommen, dass man zusammenziehen soll und sich jeden Tag sehen soll.

NEIN! Das muss nicht sein. Nicht nach einem halben Jahr. Und auch nicht nach 2 Jahren, wenn du diese Zeit dazu brauchst. Das ist ganz einfach.

Wenn er nicht aufhört, müsstest du irgendwann einen Punkt erreicht haben, an dem du dir überlegen solltest, ob es nicht sinniger wäre, auch hier einen Schlussstrich zu ziehen. Weil dir das irgendwann ebenfalls anfangen wird, die Kraft zu rauben.

p luvmly


Ja das stimmt und ich sagte momentan will ich das net und wollt ich auch nicht mehr aber es kann sich ja viel ändern. Ich wollt ja auch kein Kerl mehr und ist anders gekomm.

Ich dacht halt einfach der denkt ma etwas die Tage nach und kommt zur Vernunft aber scheinbar ja doch net, wenn ma so nen Scheiß postet und des ist mit Sicherheit auf mich gemünzt.

Schlüssel hab ich auch noch von ihm und bei ihm sind noch Sachen.

Da weiß ich auch net wie ma es richtig macht. Abwarten bis er net daheim ist und einfach die Sachen holen aber sowas macht man auch net.

Ich wart jetzt eh noch die nächsten Tage ab oder soll ich mich melden? Aber irgendwo seh ich das net ein, den ersten Schritt zu machen, denn den hab immer ich gemacht wenn wir mal ne Auseinandersetzung hatten und ich habe nix falsches gesagt oder getan, ich fragte lediglich am Montag an welchen zwei Tagen die Woche ich daheim bleiben kann und dann kommen so Antworten wie ja am besten 7 Tage da kommt mehr Routine rein und solches Zeug und mich gleich danach blockieren...

p<lum3y


Ich hab ihn wirklich sehr lieb und geht in Richtung Liebe aber des kann es net sein was da ab geht und vor allem nach der kurzen Zeit. Ich wollt endlich mal jemand haben der es ernst meint und mich so nimmt wie ich bin und er war auch verständnisvoll und ruhig. Jeder meinte, Mensch der ist bestimmt anders und das End vom Lied ist, dass des wohl wieder net passt.... :-(

pAlumxy


Hallo,

ich hab nur eine Frage: was würdet ihr machen, wenn er sich gar nimmer meldet? Er macht in FB komische Post's also in die Richtung dass "Name des Hundes" und "ich" (also er - Betonung auf ich) nen schönen Abend wünscht und bei einem Bild von mir wo drin stand in die Richtung dass ich mit 70 sagen kann einen Mann zu haben der mich liebt usw. U er schrieb drunter, dass man dazu erst mal zulassen sollte zusammen zu leben. Der hört einfach net auf. Wollt scho drunter schreiben, dass ich ja bis in das Alter noch weng Zeit hab, hab's aber gelassen, denn ich würde sonst auf sein Zeug reagieren. Er meldet sich auf jeden Fall net bei mir u ich seh es einfach nicht mehr ein immer den ersten Schritt zu machen, wobei ich nix falsch machte. Auch davor net u immer kam ich angekrochen. Soll ich einfach wenn er net daheim is mein Zeug holen und sein Schlüssel dort lassen wenn er sich net meldet bzw bis wann soll ich noch warten? Am Mo des letzte Mal wad gehört. U was mich auch weng wurmt ist, dass ich bei seinen Sachen, egal ob was mit seinen Kumpels ausgemacht ist oder er einkaufen muss (was dann doch net gemacht wird) oder Geburtstag in seiner Familie ist ich springen muss. Du musst um die Zeit da sein. Aber mein Opa hatte jetzt auch gefeiert. Groß da er einen runden hatte und das haben wir öfter schon ab Weihnachten gesagt u dann hat er das vergessen. Er muss arbeiten. Ok störte mich nicht, denn ich war es von meinen Exen gewohnt immer allein zu gehn aber ärgert mich, denn meine Sachen scheinen net so wichtig zu sein. Aber ich soll alle Geburtstage in sein Kalender schreiben. ":/ Auch dass er Weihnachten mit in die Kirche ging freute mich. Am Anfang war er so anders. Da konnt ich fort gehn u da kamen so Dinge wie, dass er sich freuen würde, wenn ich am Tag drauf kommen würd da er mit Freunden grillt u ich es nicht wusste wie fit ich bin. Aber er akzeptierte es. Es fing dann so an weil ich immer ab Freitag kam und unter der Woch daheim war, er meinte er habe kein Bock auf eine Schreib Beziehung so dass ich unter der Woche a zu ihm fuhr, sogar auch wenn ich krank geschrieben war. Ich versteh net, warum er jetzt so ist...

Sorry für den Text...

p|lumy


Jetzt kam im Moment der Text wann er seinen Schlüssel wiedet bekommt. Sowas nur weil ich zwei Tage die Woche daheim sein wollte. Ein Witz... unglaublich

Cpar3am*alIa 3


Menschen leben mehr über ihre Gefühle und es geht jede Logik verloren, wenn sie diese unbefriedigt nach außen auf andere richten, um hier einen Ausgleich zu finden. Das ist für sie, als würde man ihnen einen Teil von ihrem Leben wegnehmen. Er hat einen seelischen Anteil von sich auf dich projiziert, ist sich dessen aber nicht bewusst und dann geht es nur noch um Forderungen. Das findet man oft, mal mehr mal weniger ausgeprägt. Da hilft auch keine Erklärung von deiner Seite, wenn derjenige nicht in sich selbst nachschaut, was ihm fehlt und was er über ein bestimmtes Maß hinaus von dir verlangt.

pfl3umvy


Hallo,

also ich war heut bei ihm, weil er seinen Schlüssel haben wollte. Ich fragte ob ich komm soll wenn er da is oder weg. Natürlich wenn er da is. Kann ja sein dass mein Ex der mal sein bester Freund war in seiner Bude rum springt. Also sowas blödes was der denkt. Naja hab meine Sachen binnen fünf Minuten gepackt. Ich dacht vielleicht will er reden. Kein Ton sagte er. Ich verabschiedete mich noch vom Hund, da sie mir sehr ans Herz gewachsen ist und wir sie zusammen holten und ging. Ich bekam dann noch eine Nachricht, dass er es schade findet wie es gelaufen ist, da er mich wirklich lieb hat aber ich wohl niemals daheim ausziehen werde u er kann nicht. Ging noch weng hin u her u dann wieder so ne aggressive Sprachnachricht. Meine Familie denkt der hatt ne Kurzschlussreaktion ghabt. Ich denk auch dass er das mal bereuen wird. Ich melde mich erst mal nimmer. Bin doch schon sehr traurig und weine... naja...

m"nexf


Immer wenn ich mit ihm reden will dann wird er laut und rennt weg und wenn ich hinterher renn da ist es dann noch schlimmer...

Ich gehe mal davon aus, dass du vernünftig versuchst mir ihm zu reden und ihm nicht zuerst provozierend/zickig/blöd daherkommst.

Dann steckt wohl noch mehr von dem, was ihn letztlich in den Knast gebracht hat (muss ja schon ordentlich was gewesen sein...), als du meinst. Wieso sollte jemand sonst auf ein normales Gesprächgesuch cholerisch losbrüllen?

So macht er alles für mich echt.

Achso? Und deshalb musst du ständig zu ihm fahren, weil er aufm Dorf lebt und es ja gaaar nich anders geht?

So ein Quatsch, ehrlich. Dorfleben ist meine halbe Jugend. Das nervt, da ist man ohne Auto sehr unflexibel, stimmt. Aber dann muss er eben Samstagfrüh in den Bus steigen und Sonntag vor 18 Uhr wieder Zuhause sein. Oder, wenn er berufstätig ist, sich mal ein Taxi bestellen und bezahlen. Oder eine Mitfahrgelegenheit organisieren. Es gibt etliche Möglichkeiten zu dir zu fahren, damit du nicht immer bei ihm vorreiten musst.

Also ganz weg mit dem Alk ist es nicht.

Ein Alkoholiker, der nicht ganz weg ist ? Vergiss es, ganz oder gar nicht. Die Saufphasen werden wiederkommen.

Wir haben dann diskutiert und ich bin wieder hinterher (wobei er mir mal sagte das geht gar net, da er dann noch mehr ausflippt) und schlug gegen die Wand und sagte Fotze....

Asozial und hat sich nicht im Griff, sorry. Man kann sich im Streit mal "Arsch" oder "blöde Kuh" nennen, aber "Fotze" ist echt ne Spur drüber, oder hast du ihn etwa als Hurensohn beschimpft? Das wäre so in etwa eine Liga {:(


Langer Rede kurzer Sinn: Ich glaube, dein Gefühl, für diesen Mann nicht deine Heimat aufgeben zu wollen, ist goldrichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH