» »

Höchste Zeit für ein neues Gesicht!

Endlich - med1 zieht um. Auf eine neue, zeitgemäße Plattform.

Ein so großer Umzug benötigt allerdings etwas Zeit. Daher ist med1 in den kommenden 24 Stunden nur mit Einschränkungen nutzbar: Neue Diskussionen, Antworten, das Registrieren oder das Versenden und Löschen privater Nachrichten (PNs) ist für die Dauer des Umzugs nicht möglich. Diese Funktionen sind erst nach dem Abschluss der Arbeiten wieder verfügbar.

Achtung: Änderungen im persönlichen Account oder Löschungen, die Ihr während des Umzugs macht, werden nicht mit übertragen.

Privatsphäre innerhalb der Partnerschaft

K.ulturdsch{a*ffexnder


Naja, also im großen und ganzen lese ich heraus, dass es eben Paare gibt, die sich (also das "ICH") selbst gerne "aufgeben" und dafür nur noch als "Wir" funktionieren können und wollen.

Definiere "ICH" ]:D Denn Deine Schlussfolgerung lese ich nun aus den Beiträgen überhaupt nicht heraus. Es ist auch nicht fragwürdig, in "WIR" statt in ICH" -Kategorien zu denken, es sei denn, Du lieferst eine stichhaltige Begründung, wieso "ICH" besser ist. Wahr ist hingegen, dass es unterschiedlich starke Bedürfnisse nach Individualität in einer Partnerschaft gibt; der "ICH"-Befürworter steht aber nicht automatisch auf der moralisch höheren Position.

*:)

Prurple0likxe


??

Oh Mann, schön dass ich mein Leben selbst leben darf... ....nochmal, falls man zwischen den Zeilen nicht lesen kann:

ICH halte das für fragewürdig... .....aber solange beide das für in Ordnung halten, soll es in Ordnung sein.

Nicht anders steht es da....

PQurplexlike


Jetzt blick ich was du meintest. Habe es zuerst falsch verstanden gehabt.

Mit "ICH" meine ich eben das, was andere hier meinen, die es für unmöglich halten, dass man ein Stückweit Privatsphäre beibehalten will.

Mit "ICH" meine ich z.B. den Kalender, welcher auf dem Tisch liegt, den man ab und zu als Tagebuch nutzt. Oder die Telefonate, die ich mit anderen führe. Das sind alles Dinge, die man im Grunde genommen, ohne Probleme dem Partner zugestehen könnte. Dafür bricht man sich keinen Zacken aus der Krone.

Ganz ehrlich, ich würde da schon pikiert reagieren und würde meinen Partner jeden Tag mit aufs Klo zitieren und von ihm verlangen, dass er sich meine Ausscheidungen genauestens anguckt, dann hat er soviel Zweisamkeit, wie er nur kriegen kann. (!!!)

Aber wie gesagt, wenn das auf Gegenseitigkeit beruht, dann soll das doch voll in Ordnung sein.

Nur wenn einer eben nicht daran interessiert ist, neben der Partnerschaft, die man "lebt", auch noch jeden einzelnen Gedanken auszusprechen, weil der andere Angst hat, etwas zu verpassen, dann sollte man diese Grenze eben akzeptieren. Denn wie gesagt, es bricht sich keiner einen Zacken aus der Krone, wenn er die Gedenken einfach die Gedanken des Partners sein lässt.

Außerdem, vor dem Zusammenzug hat es doch auch funktioniert. :=o Dann sollte man das eigentlich auch so beibehalten können, ohne dass deshalb ein Streit entsteht.

svunnQi119x84


'Das selbe Problem habe ich mit meinem Partner auch. Er will alles wissen. Erzähle ich ihm etwas mal nicht weil ich es vergessen habe, die Sache noch gar nicht feststeht, weil es mir nicht so wichtig erscheint oder oder oder, macht mein Partner ein riesen Fass auf. Er meint ich würde ihm alles verheimlichen, würde ihm alles verschweigen, wäre nicht ehrlich zu ihm. Wenn ich ihm erkläre, das das gar nicht stimmt und ich nichts verheimlichen will wird er oft noch wütender. Er ist der Meinung das man sich in einer Partnerschaft alles...ja wirklich alles erzählen sollte, damit der andere nicht misstrauisch werden kann.

In letzter Zeit schaut er auch in meinem Handy nach oder in meine Tasche. Ich habe letztens für eine Untersuchung von meiner Frauenärztin auch Tabletten bekommen. Ich weiß noch nicht ob ich diesen Eingriff überhaupt durchführen lassen möchte aber meine Ärztin hat sie mir vorsorglich schon mal mitgegeben. Diese hat mein Freund dann gefunden. Er war so sauer das ich ihm das nicht erzählt habe. So was nervt total.

Ich habe auch ständig das Gefühl mich erklären zu müssen wegen nix.

In mein Handy hat er ja auch schon geschaut. Prinzipiell habe ich auch nichts zu verheimlichen. Er kann meinetwegen alles lesen ect. Mich stört nur, das er sich dann sogar über Kleinigkeiten in meinem Handy aufregt, wie ein selfie. Er fragt mich dann ob ich das gemacht habe um mich auf Plattformen anzumelden. wenn ich ihm dann sage einfach nur so, flippt er noch mehr.

Ich kann also dein schlechtes Gefühl verstehen. Bei mir ist kein schlechtes Gewissen als eher die Angst sich vielleicht ewig für eine harmlose Kleinigkeit erklären zu müssen. Das ist furchtbar anstrengend.

Ich für meinen Teil habe ihm das auch schon versucht zu erklären. Aber er versteht es nicht. Ich weiß ich kann so nicht mehr lange weiter machen. :°(

AUdams+frxau


Hallo sunni11984

Spontan gedacht: Du hast keinen Partner oder Freund, Du hast einen blindwütigen Controllfreak!

Pass auf Dich auf!

Klar soll der Partner über das Wichtige Bescheid wissen, aber weder Adam noch ich lesen die Mails des anderen, schauen uns im Handy um oder lesen Briefe das anderen.

Liebe Grüsse

Evi

sCu\nni11$9x84


Danke an Adamsfrau @:)

Ich weiß in welchem Dilemma ich stecke und du hast vollkommen Recht. Niemand sollte sich von seinem Partner kontrolliert fühlen. Man ist und bleibt trotzdem noch ein eigenständiger Mensch.

Klar sollte man seinem Partner alles erzählen können aber das wann und wie sollte doch jeder noch selbst entscheiden dürfen oder?

Ich zum Beispiel spreche ungern über ungelegte Eier.

Klar wenn die Untersuchung stattfinden soll und dann der Termin auch schon vereinbart ist, ist das doch noch mal was anderes. Das hätte ich meinem Partner auch sofort erzählt. Aber so. Naja und auch der Rest ist halt nicht so pralle.

Meine Freundinnen sagen auch alle schon das das nix mehr wird, weil er auch kaum bereit ist sich zu ändern. :(v

s4unni11x984


Man kann wohl nur mit dem Partner Klartext sprechen. Seine Grenzen aufzeigen. Deutlich machen das das nichts mit Verheimlichen zu tuen hat.

Zeigt er dann kein Verständnis und versucht sich zu ändern macht das alles wenig Sinn.

R;alphD_HxH


Mädel, warum lässt Du so was mit Dir machen? Ein Großteil der Menschen würde austicken, wenn irgendjemand in ihrem Handy oder der Handtasche rumschnüffelt. Entweder, es gelingt, für so was Regeln zu finden, mit denen beide leben können und das heißt mit Sicherheit: Das Handy des Partners ist tabu, oder man trennt sich von jemandem, der eine Beziehung statt mit Liebe und Vertrauen lieber durch Kontrolle ausüben leb.,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH