» »

Freundin hat mich geschlagen

M>o:bulxa


"Ich will es versuchen" durch ein "ich mach das jetzt" zu ersetzen ist eine klassische Stärkungsstrategie. Solange man nämlich denkt:"Ich versuch das mal." denkt man das scheitern und die Schwierigkeiten mit und zieht für gewöhnlich zurück. Wenn man sagt:"Ich mach das jetzt." dann steht man schon mit einer anderen Körperhaltung da und zeiht Sachen auch viel eher durch.

Aber dann ist es "Ich mach das jetzt". Und kein "Du versuchst es nicht; Du wirst es machen!" Also eine Stärkung von innen statt Befehl von außen.

Und ich finde übrigens ein "Ich versuch das mal." einen richtig guten Mittelweg aus Selbstbewusstsein (da gibt's ja auch in Zuviel, und auch davor hat er ja wieder Angst) und dem eigenen Realismus/Reflektion, dass eine eigene Idee auch mal experimentell ist und scheitern kann. Oder sich als "schlechte Idee" erweisen. Alles in Beziehungen sind letztlich Versuche, aus zwei individuellen Interessen etwas zu schaffen, dass beide irgendwie bereichert, wo jeder an sein Wohl denkt aber auch an das Wohl des Gegenübers. Eine Beziehung lebt nicht davon, dass einzelne "mit Körperhaltung ihre Sache durchziehen", sie lebt von Kommunikation und Kompromissen.

Ich finde ein: "Ich versuche, unsere Beziehung zu retten mit dem, was mir möglich ist und wie es mir meine Grenzen erlauben." viel besser als ein "So, jetzt rette ich unsere Beziehung. Ich mach das jetzt." Denn der zweite Ansatz kann gar nicht anders gehen, als sich an alle Bedingungen des Gegenübers anzupassen, die diese/r als strikte Forderung aufstellt (mit seiner "Ich mach das jetzt"-Attitüde). Und sei es ein "Du bleibst heute Abend gefälligst zuhause anstatt mit deinen Kumpels wegzugehen, sonst bin ich weg."

Wer es "nur versucht" hat, verliert sein Gesicht nicht, wenn er scheitert. Wer sich aber selbst als Macher und Bestimmer sah, sein Ziel dann aber doch nicht erreicht hat, für den fühlt sich der Unterschied zwischen (garantiert geglaubtem) Erfolg und Niederlage viel größer an.

dnanaer87


Aber dann ist es "Ich mach das jetzt". Und kein "Du versuchst es nicht; Du wirst es machen!" Also eine Stärkung von innen statt Befehl von außen.

Stimmt, aber wenn man ganz weit unten liegt, dann kann es durchaus sein, dass man das Kommando von aussen braucht um das internalisieren zu können. So wie man vorher die Kritik von aussen verinnerlicht und sich zu eigen gemacht hat. Es ist eine Illusion zu glauben, dass irgendwer da komplett unabhängig vom Umfeld wäre und sich zwingend selbst umprogrammieren kann. Eigentlich braucht jeder da auch Hilfe von aussen und die Bestätigung des Selbstbildes, weil es sonst nicht sonderlich tragfähig ist. die meisten menschen suchen sich da ein passendes Umfeld, aber wenn man sehr runter ist, dann braucht man schon ein wenig Glück um jemandem der einem da hilft über den Weg zu laufen.

Und ich finde übrigens ein "Ich versuch das mal." einen richtig guten Mittelweg aus Selbstbewusstsein (da gibt's ja auch in Zuviel, und auch davor hat er ja wieder Angst) und dem eigenen Realismus/Reflektion, dass eine eigene Idee auch mal experimentell ist und scheitern kann. Oder sich als "schlechte Idee" erweisen.

Bei komplexeren Aktionen ist das sicherlich eine gute Idee. Je nach Typ Mensch der man so ist, also je nachdem welche Anteile in einem (Angst oder Leichtsinn) eh lauter sind. Bei Nils scheint mit der Leichtsinn sehr viel leiser zu sein, als die Angst, da muss man schon anpassen.

Bei ganz simplen Aktionen wie "Ich sage, dass ich das nicht möchte." braucht es aber keine Zweifel. Das ist so eine Sache die man tut oder nicht tut. Und genau auf dem Level ist Nils ja gerade. Bei so rudimentären Dingen wie kommunizieren, dass man nicht geschlagen wird, da muss Sicherheit herrschen, dass man das kann.

Ich finde ein: "Ich versuche, unsere Beziehung zu retten mit dem, was mir möglich ist und wie es mir meine Grenzen erlauben." viel besser als ein "So, jetzt rette ich unsere Beziehung. Ich mach das jetzt."

Das ist ja auch eine ganz andere Thematik, denn bei der Rettung einer beziehung sind mindestens zwei Personen gefragt und man kann ja immer nur für sich selbst etwas beschließen und umsetzen, aber nie für jemand anderes. Deshalb soll er sich ja eine Taktik für den Fall überlegen, dass sie nichts ändern will, nicht reden will. ;-)

msnQeMf


Wieso denkst du denn wieder gleich nur den Extremen, mnef? Die Welt ist doch viel bunter als nur totaler Gehorsam und totale Ablehnung.

Ich denke nur in Extremen? Nee, sorry, das tust genau du selbst, denn du hast hier überinterpretiert und dem TE totalen Gehorsam ggü. einer Userin unterstellt.

Gesunder Mittelweg: "Danke für deinen Vorschlag, SunFlower_73, aber den Kommandoton mag ich nicht, auch nicht mit Smilies dahinter. Aber ich bezieh den Gedanken, es vielleicht doch bei einem Spaziergang anzusprechen, in meine Überlegungen ein. Und finde dann meinen Weg." So einfach.

Das wäre kein gesunder Mittelweg, sondern wahnsinnig zickig, denn wem sinnerfassendes Lesen liegt, der hat das nicht als bösen, bäsen Kommandoton aufgefasst.

m1n5exf


Ich finde ein: "Ich versuche, unsere Beziehung zu retten mit dem, was mir möglich ist und wie es mir meine Grenzen erlauben."

Das wäre in diesem Fall womöglich eine Nullnummer. Wenn bisher haben es seine Grenzen offenbar nicht erlaubt. Mit ewigem "Versuchen", ohne den eigenen Anspruch, auch zu schaffen, wird das nichts. Das heißt nicht, dass man es letzten Endes schaffen muss. Aber wenn man schon von vornherein davon ausgeht, dass man es nicht schaffen wird... :-/ Es geht jetzt ja nicht um etwas, wo auch Glück oder sowas mit hineinspielt. Nee, es geht so aus, wie er sich entscheidet, dass es ausgeht und nicht anders.

Evl/eonoxra


Hallo Nils,

Hast du schon mit deiner Freundin gesprochen oder ihr einen Brief geschrieben? *:)

m(o3llix2


Schon 5 Tage rum und keine Reaktion. ???

I cho_To.lot


Profil von nilsx84

(Dieser Nutzer ist vorübergehend nicht verfügbar)

4&plyeaxsure


Icho_Tolot

Eben probiert : sein Profil ist aktuell astrein aufrufbar, alles ok damit.

D>rumB9lue


[[http://www.med1.de/Nutzer/l4ubk/]]

Ifcho_Tfolot


Sag ich doch ;-D


Der FS wurde gesperrt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH