» »

Freundin fremdgegangen. Hass, Aggressionen

mTnexf


naja zumindest nicht dreimal mit dem gleichen Kerl in einer Woche.

Mit drei unterschiedlichen Kerlen wäre ok? ;-D


Kleingärtner

13.02.18 19:59

Mache SCHLUSS !

LIES DEN THREAD! ;-D

s^ug2ardloxve


naja also wenn ich mir vorstelle,

ich trenne mich von meinem Freund (oder er sich von mir, weiß nicht wie es war)

und dann hab ich in den nächsten 7 Tagen 3 mal Sex, also quasi jeden 2. Tag...

naja dann ist das sein gutes recht, aber ich würde ein "ohhh ich liebe dich ja so sehr und hab dich ja sooo vermisst und du bist alles für mich, lass uns wieder zusammenkommen" nicht so besonders ernst nehmen.

Ausser natürlich die drei mal waren an einem Abend, dann find ich ist es ein bisschen was anderes ":/

mCnef


Es tröstet sich jeder anders. Aber darum scheint es ihm ja auch gar nicht zu gehen. Er hätte ihr ja längst sagen können, dass die Trennung nun endgültig ist und er ihre Liebesbekundungen nicht mehr hören will. Sich das Gejaule von der Ex freiwillig anhören, ohne es zu blockieren o.Ä., aber sich gleichzeitig darüber beschweren, passt für mich nicht zusammen. Deshalb auch meine erwähnte Vermutung, dass er nicht mehr wirklich Bock auf sie hat, ihr Hinterhergelaufe ihm aber doch ein bisschen Genugtuung gibt.

Nhordix84


Mit drei unterschiedlichen Kerlen wäre ok? ;-D

Für mich persönlich gefühlt irgendwie "oker" als dreimal mit dem gleichen Typen. Drei unterschiedliche Kerle so als Kurzschlussreaktion und als Ego-Schmeichler kann ich im gewissen Rahmen nachvollziehen, dreimal mit dem selben, vorher schon bekannten, Typen ist für mich schon was anderes und beinhaltet doch schon eine gewisse "Planung" bzw. Absicht.

Und das es ihm jetzt schmeichelt das sie so hinterher rennt und bettelt kann gut sein, wäre aber auch ein bisschen albern. ;-)

C:arth:ago


Es ist schon irgendwie unglaublich und beängstigend, wie viele hier das in Ordnung finden, dass sie 3x Sex hatte in der allerersten Woche nach der Trennung.

Dass man das dann teilweise nicht anders verarbeiten kann, halte ich für ein Gerücht. Wenn sie direkt nach der Trennung sofort Sex mit anderen hat, dann kann ihr sowieso nicht viel an ihm gelegen haben. Mich würde das jedenfalls schockieren und spätestens, wenn ich das erfahren würde, wäre sowieso Ende.

DeieDyosis9machtda,sGixft


Eure Beziehung hatte seit längerem verschiedene Baustellen und es liest sich so heraus, als ob Deine Ex-Freundin von Deinem aggressiven Verhalten bereits vor eurer Trennung (1 Woche), schon längere Zeit genervt und enttäuscht war.

Nach meiner Erfahrung haben viele sogenannte On-Off-Beziehungen eine geringe Halbwertzeit. Das anfängliche Urvertrauen in die Festigkeit der Liebe und Beziehungsfähigkeit wird mit jedem großen Streit und emotional einher gehender Verletzungen weiter angegriffen.

Ihr hattet, wie es sich liest keine festen Rahmenbedingungen für eure Trennungszeit vereinbart. Formal lässt sich zunächst wenig vorwerfen lassen. Getrennt ist getrennt.

Dennoch mag kaum ein Mensch, zumal, wenn noch Gefühle im Spiel sind (beiderseits?), sofort ausgetauscht und ersetzt werden. Das hinterlässt für die gemeinsame Beziehungszeit einen schalen Beigeschmack.

Ich halte es allerdings für möglich nach Deiner Schilderung, dass Deine Ex-Freundin schon längere Zeit vor der sexuellen Zuwendung zum anderen Mann, emotional entliebter war als Du.

und hatten immer wieder verschiedene Differenzen an denen wir arbeiten wollten. Es gab ab und zu streit.

Ich wurde natürlich aggressiv und reagierte empört darauf. Weil niemand schläft ausversehen bei jemandem ein.

Hier kommt es darauf an, wie vertraut und gut man sich gegenseitig kennt. Bis zum Zeitpunkt des Abschieds an diesem Abend gab, es offenbar kein Misstrauen in Bezug auf den Gastgeber als Du Deine Ex dort allein zurückgelassen hast.

Möglich, dass sich bereits an diesem Abend schon etwas zwischen den beiden flirtmäßig angebahnt hat, was Dir ein ungutes Gefühl gemacht hat. Misstrauen kommt manchmal nicht von ungefähr.

Dass sie, nachdem sie im Bett des Kumpels gelandet ist, wieder Dir nachrennt, kann allerdings bedeuten, dass dieser sie nur als lockeren Flirt nebenbei betrachtet hat und sie deswegen die Option zu Dir wieder beleben wollte.

Wenn sie Dich richtig kennt und einschätzt nach vier Jahren gemeinsamer Zeit, hätte ihr allerdings klar sein müssen, dass Du das Ganze nicht als unbedeutende Flirterei während der kurzen Trennungszeit sehen würdest. Immerhin gab es schon den Riesenstreit, nachdem sie dort "nur" vor dem TV eingeschlafen war.

Realistisch gesehen, war euer Zenit aber schon vor dem ganzen Drama überschritten. Als Tipp würde ich Dir mitgeben, darüber nachdenkst, was Du aktiver gegen aggressives und zu eifersüchtiges Verhalten in einer künftigen Beziehungsanbahnung unternehmen kannst.

mknxef


Es ist schon irgendwie unglaublich und beängstigend, wie viele hier das in Ordnung finden, dass sie 3x Sex hatte in der allerersten Woche nach der Trennung.

Was ist daran beängstigend? Ich finde es unglaublich, dass Dritte meinen es verurteilen zu können. Dass es als betroffener Ex-Partner emotional scheiße ist, ist klar. Aber dass selbst emotional unbetroffene da noch unbedingt verwerfliches Handeln sehen wollen, ist schon komisch. Wieviele Wochen nach einer Trennung muss man denn aus Anstand sexfrei leben?

Dass man das dann teilweise nicht anders verarbeiten kann, halte ich für ein Gerücht.

Hat natürlich auch niemand gesagt. Man kann ALLES anders verarbeiten, als mit Sex. ;-D

K}leinsgärtnexr


Frauen und ihr Verhalten, Frauen verstehen ??

Nee , lieber beschäftige ich mich mit was ganz einfachem, z.B. der Relativitätstheorie !! :)^ :)^

mgnxef


Genau, das ist voll das Frauending, alle Männer halten nach jeder Trennung eine ausreichend lange Keuschheitsphase ein. Nur diese Weiber... alles Bitches, unverständlich!! >:(

%-|

LDord^ Hoxng


Nee , lieber beschäftige ich mich mit was ganz einfachem, z.B. der Relativitätstheorie !! :)^

Für den makroskopischen Grenzfall entspricht die Relativitätstheorie dann aber wieder der klassischen Physik. Und so ist es mit den Frauen auch. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH