» »

Fremdverliebt und einen Schritt weiter

Wfobelxli


Sorry für den Doppelpost, habe zu lange geschrieben :=o

@ nordfrank76:

sie haben es "nur" einmal getrieben.

@ DrumBlue:

Sie hat mir gesagt, dass der Sex mit ihm nicht gut war, was mich überhaupt nicht interessiert hat X-\

Sex ist ihr wichtig und das ist sicherlich ein ein Punkt, weshalb es mit ihm (noch) nichts geworden ist. Aber ich weiß, dass es auch noch die anderen Punkte gibt, unsere persönlichen "Rituale", meine liebevolle Art, dass wir uns verstehen,...

@ parazellnuss:

Das meinte ich eingangs mit den gesellschaftlichen Werten. Mir geht es dabei nicht gut. Es mag sein, dass das heutzutage (leider) so anerzogen wird. Aber das ändert nichts an meinen Gefühlen, auch wenn der Verstand was anderes sagt. Vielleicht wird es ja auch eine offene Beziehung.

C,om3raxn


Nach deinen Schilderungen glaube ich nicht, dass deine Freundin jemand für eine monogame Beziehung ist. Die Offenheit ist erstaunlich, sowohl wie ehrlich sie dir von dem "Fehltritt" (den sie vermutlich nicht als Fehltritt empfand) berichtete, als auch wie offen sie vor deinen Augen mit dem anderen anbandelte. Und solche Muster werden sich vermutlich auch bei passender Gelegenheit wiederholen.

Ihr habt euch dort zum Spielen und Trinken getroffen. Wurde viel getrunken, bevor sie mit dem anderen körperlich wurde? Würdest du sagen, dass sie ihre Entscheidungen noch bewusst getroffen hat?

Wenn sie nicht wenigstens ziemlich besoffen war, dann hatte sie die feste Absicht, es zu tun, und auch keine Motivation, es zu verheimlichen. Sie ist ja bewusst dort zum Übernachten geblieben und was passieren würde, dürfte dir klar gewesen sein.

Es ist eure erste Beziehung, möglicherweise entdeckt sie diese Neigung einfach aus der Gelegenheit heraus, möglicherweise war das auch eine einmalige Sache. In Punkto Ehrlichkeit ist das natürlich toll, wenn ein Partner keine Mördergrube aus den eigenen Gefühlen macht. Aber wenn diese Gefühle dann verletzend sind, ist es auch nicht so prickelnd.

Wie kam sie überhaupt auf die Formulierung "mit ihm durchbrennen"? Deine Schilderungen machen jetzt nicht den Eindruck, als wäre sie bei dir in einem Gefängnis.

Tja, was rät man in so einem Fall. Manche Beziehungen zerbrechen nach einem Fehltritt, manche überstehen es (was aber viel Zeit braucht), manche verlangen nicht einmal nach sexueller Treue. Aber sie hatte ja nicht nur mit ihm geschlafen, sondern sich auch in ihn verliebt. Wenn jedes Wort von ihr ehrlich wäre und man wüsste das genau, würde ich mit ihr das Gespräch suchen, wie wichtig Treue für sie ist und was dieses Erlebnis mit ihren Gefühlen gemacht hat. Wenn sie Tendenzen zur Polyamorie hat, kannst du nur mit ihr zusammen sein, wenn du so etwas aushalten und in Teilen mitleben kannst. Wenn es nur eine vorübergehende Verwirrung mit Folgen war und sie jetzt felsenfest von monogamen Gefühlen für dich ausgeht, würde ich sie halten (aber zumindest einen Test auf die gängigen STIs erwarten, dass sie aus der Sache nichts Dauerhaftes zurück in die Beziehung schleppt).

Wenn sie ehrlich sagt, dass sie generell zum Fremdverlieben und Lust auf andere Männer neigt, dann musst du dir überlegen, ob du das mitmachen kannst. Wenn du sich aber für ein Fortführen der Beziehung entscheidest, dann erwarte nicht, dass sich das in 2 Wochen wieder normal anfühlt. Da wird es viel Zeit und viele Gespräche brauchen, bis ein Grundvertrauen wieder aufgebaut ist.

W{oRbellxi


@comran sie wir waren nicht "betrunken". Sie wollte es. So hat sie mir es danach auch geschildert. Die Formulierung "mit ihm durchbrennen" kommt von mir. Sie sagte sinngemäß, dass ich ihr immer wichtig bleiben werde und dass wir deshalb Freunde bleiben sollen, wenn sie mit ihm zusammenkommt.

Ach, die ganzen Beziehungsformen ":/ Ich habe mein Mädchen lieber "für mich"

p-arazGellnu0sxs


@ Wobelli

Ach ja, die Liebe. Ich weiß natürlich, dass so ein Verhalten wie es deine Freundin an den Tag gelegt hat, schmerzen kann. Aber ich weiß auch aus Erfahrung, dass sich der Schmerz legt. Für dich ist alles noch frisch. Und wenn du wüßtest, wozu Frauen eigentlich noch in der Lage sind, dann würdest du dich mit Grausen abwenden. Aber wie gesagt, es wird nix so kalt gegessen, wie es eingefroren war.

Du bist noch jung und dein gesamtes Leben liegt offen vor dir. Mach deine Erfahrungen, das ist gut so.

C<ara>mala x3


Da ihr beide noch recht jung seid, kann sich eine solche Beziehung in mehrere Richtungen entwickeln.

Mir fällt dabei auf, dass sie deine Art zu leben, also deine Hobbys und deine Vielseitigkeit, nicht wirklich zu schätzen weiß. Das langweilig zu finden und ihren Maßstab bei dir anzusetzen, sehe ich als unreif an. So, als seiest du ihr da nicht gleichgestellt.

Und ihr Hang zu stärkeren Männern, das wird wohl einen Grund haben. Sie braucht da anscheinend jemanden, der ihr äußerlich das gibt, was ihr innerlich unbewusst eher fehlt. Was ja nichts Schlimmes ist. Jeder hat seine Schwächen. Aber da du eher anders gebaut bist, so frage ich mich, warum sie dann mit dir zusammen ist? Wie gesagt, ein Mensch alleine, kann die eigenen Bedürfnisse nicht alle befriedigen. Dann hätte ich auch mehrere Männer gehabt. Aber ich habe irgendwann gemerkt, dass ich für die meisten Umstände in meinem Leben selbst sorgen muss. Da hilft auch kein hüpfen von Ast zu Ast, was natürlich auch aufregend sein kann. Aber es kann auch von den eigenen Defiziten einfach nur ablenken und es kann irgendwann mehr Probleme machen, denn auch der andere hat Ansprüche und ist nicht perfekt, was sie wohl schon gemerkt hat.

Da ist, denke ich, noch alles offen. Vielleicht könnt ihr die Auszeit auch etwas ausdehnen. Ich glaube, sie sollte sich noch ein paar Gedanken mehr machen und wenn sie will auch ausprobieren. Kann natürlich sein, dass sie dann eher Polyamor unterwegs sein wird und dass das Leben ist, was sie führen will.

Wenn man sich für einen einzigen Partner entscheidet, dann ist das eine Entscheidung, die man bewusst trifft und nicht eine Entscheidung, die man aus Mangel an Angeboten trifft. Dann kostet das auch keine Mühe.

PYurSpleqlikxe


Ich hab das dringende Gefühl, dass deine Freundin noch sehr "kindlich" ist.

Was andere hier als Offenheit verstehen, verstehe ich als nicht-reif-sein, fehlende soziale Kompetenz.

Die Art, wie sie vor deinen Augen mit dem anderen umgegangen ist, rundet meine Meinung ab:

Das Mädchen weiß nicht was Liebe ist. Sie verwechselt das Geborgenheits-Gefühl mit Liebe.

Ist jegliche Erziehung an ihr vorübergegangen? Auch Ihre Umgang damit, wie sie dir das "gebeichtet" hat. Sag mal, sie ist sich schon sehr sicher, dass du bei ihr bleibst, kann das sein?

MParyLoBu200{4


Ich fasse den Kommentar auf: der andere war wohl nicht gut genug im Bett, wahrscheinlich noch schlecht bestueckt, sie hat ihn getestet und will nun zurück. Ich bin eine Frau und mir sind die Gedankegaenge dieses Maedels bewusst, gerade Frauen waehlen viel staerker bzw. Sind sortierender unterwegs, wenn es um Sex geht als Maenner. Nur du kannst entscheiden ob du das Spiel mitspielen willst. Fuer mich und viele andere waere sowas nichts. Ansonsten bliebe dir die Möglichkeit sie weiterhin zu nutzen und dich nach einer neuen braut umzusehen.

MTaryLou82004


Stimme purplelike zu. Von Liebe braucht man nicht sprechen von ihrer Seite.

W!ob9ell}i


@ Caramala3:

Mittlerweile halte ich eine ausgedehnte Auszeit auch für sinnvoll. Nachdem das alles passiert ist, kommt in mir langsam auch die sehnsucht nach "etwas anderem" hoch. Aber für mich ist wichtig, dass wir uns damit nicht gegenseitig verletzen.

@ Purplelike:

Sie scheint sich sicher zu sein. Sie ist, wie sie nunmal ist, sehr hartnäckig und versucht die Dinge so zu drehen, wie sie ihr passen. Einerseits steuert sie gerne und fährt dabei eine konstante Linie, jedoch wünscht sie sich andererseits ganz sicher jemanden, der ihr zeigt wo es lang geht. So sehr wie sie kann ich das nicht. Und der andere Typ ganz sicher auch nicht ]:D

@ MaryLou2004:

Tja, jetzt wäre bestimmt einiges anders, wenn der Sex mit ihm gut gewesen wäre... Oder wenn ich klare Grenzen gezogen hätte. Naja. Hätte, hätte Fahrradhelm. Was soll man gegen die Gefühle und Bedürfnisse machen.

C~artyhago


Aus deiner subjektiven Sicht hängst du vermutlich sehr an ihr, weil du sie eben liebst und weil du Gefühle für sie ist.

Ich kann dir aber versichern, so, wie sie sich gibt und wie rücksichtslos sie sich teilweise oder sogar größtenteils verhält, wirst du mittel- und langfristig nur leiden. Selbst, wenn sie jetzt zu dir zurück will und kurzfristig alles wieder gut ist, wird es immer und immer wieder an dir nagen, weil sie diverse Verhaltensweisen immer wieder zeigen wird.

An deiner Stelle würde ich - auch, wenn das sehr weh tut - es nicht mehr mit ihr versuchen, vielleicht dann ein paar Wochen lang leiden, aber dann ist es auch wieder vorbei. Du hast etwas viel Besseres verdient und da draußen gibt es ganz gewiss genug Mädels, die dich und deine Art zu schätzen wissen!

P.urpuleli<ke


Ich sag es auch mal so:

Das was sie da betreibt, hat nichts mit gesundem Verhalten zu tun.

Auch nicht, wenn man noch jung ist.

Wenn man Jung ist, dann probiert man sich natürlich aus, lernt vieles zum ersten mal kennen, aber selbst in dem Alter spürt man, dass ein "fremdgehen" nicht korrekt gegenüber dem vorhandenen Partner ist. Dass es da etwas gibt, wie aufrichtiges Verhalten, Ehrlichkeit und auch respektvolles umgehen mit der Beziehung. Das ist ja etwas, was eine Beziehung ausmacht. Wenn all diese Werte nicht vorhanden sind, dann muss man das auch nicht als Beziehung definieren.

Und auch in diesem Alter weiß man, was es heißt, jemandem vertrauen zu können bzw. was es bedeutet, Vertrauen zu missbrauchen..... das sind alles Dinge, die mir hier fehlen und weshalb ich ganz klar der Meinung bin, dass die Frau es nicht braucht, gezeigt zu bekommen, wo es lang geht. Die Frau ist einfach ne Rotzgöre, deren schlechteste Erfahrung bisher im Leben die war, dass der eine Sexpartner wohl schlechter ist als der andere und sie sich nicht entscheiden kann....

Was mich eben wundert: verletzt dich das nicht? Ist dir das egal? Du hast da auch einen relativ lockeren Umgang mit diesem Thema....?

Und noch etwas "Hätte-hätte-FahrradKETTE"

Brennox77


Hallo Wobelli,

sei bitte kein "Memme" und schlüpfe s. g. deiner "Freundin" zu arg in den Hintern!

Denk auch an dich, du hast auch ein ich bzw. man kann sich schon ein wenig bei den Hobbys aufeinander zubewegen, aber bitte dann gegenseitig.

Männer... die alles für ihre Frauen tun.... werden uninteressant für diese!

In der heutigen Zeit weiß man schon mit 20 J. was Sache ist bzw. die Jungen sind viel weiter wie früher.

Freiraum heißt nicht, dass wenn es kribbelt, anderen den Hintern hinzuhalten!

Ich hatte es ihr nicht zu durchgelassen und ggf. selber mal... wo anders reingeschnuppert x:) :-o

Gruß und weiterhin viel Spaß als HEP

W]obelxli


Ich bin im Grunde ein entspannter und äußerst geduldiger Mensch, der sich nur schwer aus dem Konzept bringen lässt. Ich war in meinem Leben innerlich noch nie so aufgebracht, wie in den letzten Tagen. Ich kann sonst z.B. IMMER einfach einschlafen, ohne Gedankenkarussel. Das Gefühl war neu für mich. Ich bin stinkesauer auf ihr egoistisches Verhalten.

Aber dann sitzt da dieser blöde kleine Engel namens Gutherzigkeit auf meiner Schulter. Wahrscheinlich ist es auch Angst davor, schluss zu machen. Bevor das alles passiert ist, hat sie mich nicht ansatzweise so behandelt. Und danach bin ich wieder ihre große Liebe... Mein Verstand sagt mir: weg mit der alten.

C$arthxago


Dann folge deinem Verstand und glaub ihrem Gefasel nicht! Junge, die hat es nicht einmal bereut, was gibt es da noch zu überlegen?

Wenn du dennoch wegen deiner Gefühle den Fehler begehst, dich wieder auf sie einzulassen, gilt das Motto: "Wer nicht hören will muss fühlen".

E$l Piqntor


Also nach dem was ich bisher so gelesen habe würde ich ganz klar Feierabend machen. Alleine die Aktion dass sie vor deinen Augen mit einem anderen Typen körperlich wird geht halt irgendwie nicht. Zudem trifft sie diesen Typen ja weiterhin. Wenn der Respekt einmal flöten gegangen ist dann wird das mittelfristig schwierig. Weiß ja nicht wie ihr die Grenzen bezüglich dem Thema Treue gesteckt habt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH