» »

Eifersucht etwas anders

BkirkQenz^weixg


Ich käme mir in jeder Rolle blöd vor - am blödesten wohl in der Rolle der Kollegin, falls sie tatsächlich nur eine Kollegin ist.

interessanter gedankenansatz- genau, was sagt die denn eigentlich dazu?

M3ada8me Ch;aren>ton


du sagst du musstest in Beziehungen immer zurückstecken.....kann es sein dass du dir wieder so einen Mann geangelt hast? (egozentrisch, eifersüchtig, evtl ein Macho)

dass er dir verbietet ins Fitnessstudio zu gehn ist eine Frechheit und du solltest dich nicht einschränken lassen. wenn er nicht zu Kompromissen fähig ist und kein bisschen empathisch ( du schreibst er scheint sich nicht für deine Ängste zu interessieren) würde ich an der Beziehung zweifeln.

SUk'olxka


Ich finde die ganze Situation vollkommen schräg.

Er geht also mit einer Kollegin, die er aber eigentlich nur ca. 2x im Jahr sieht 2 Wochen in Urlaub, sie übernachten beide bei seiner Familie, bei dir aber ist noch nicht klar, wo du überhaupt übernachtest, er redet häufig davon, wie sehr er sich auf den Urlaub freut, wohlwissend, dass er dich damit verletzt, er verbietet dir gleichzeitig ins Fitnessstudio zu gehen, etc.

Sag mal, kann es sein, dass du dir dann einen Vollidi*** geangelt hast?

Ich bin ehrlich gesagt entsetzt. Da lässt du dir aber einiges gefallen...

Weisst du, was ich tun würde? Cancle die paar Tage, wo du ihm nachreist (er scheint ja nicht mal fähig zu sein, dir in seinem Heimatland ein Zimmer zu organisieren, d.h. dich irgendwie miteinzubeziehen), gehe wie immer genüsslich ins Fitnessstudio, lebe dein Leben, und dann mal weiter sehen, wenn er zurückkommt...

So wie er sich im Moment verhält, da würde ich sagen: Gehe mal ein bisschen auf Distanz und schaue gut, ob das wirklich die Art von Beziehung ist, die dir gut tut.

LkemoninVmyd)rinxk


So wies aussieht, werde ich die Gute vor dem Urlaub noch kennen lernen.

Hmm, helfen wirds zwar nix aber wer A sagt muss wohl auch B sagen.

Werde dann Bescheid geben wies war.

Ach ja und er ist Moslem. Seine Familie kennt mich als Freundin, aber toll finden sies nicht!

Die besagte Kolegin wird da mehr "akzeptiert", weil beide Eltern sehr gut befreundet sind - aber als Freundin wäre sie wohl trotzdem eine Schande.

MVar\ie2u7


Hi Lemon,

So wies aussieht, werde ich die Gute vor dem Urlaub noch kennen lernen.

Ist das jetzt fix und wie kam es nun dazu?

Hmm, helfen wirds zwar nix aber wer A sagt muss wohl auch B sagen.

Wie meinst Du das? Findest Du es nicht besser, sie vorher kennen zu lernen?? Ich glaub schon, dass Dir das helfen könnte.

Seine Familie kennt mich als Freundin, aber toll finden sies nicht!

Aha..? Hast Du sie schon persönlich kennengelernt?

Die besagte Kolegin wird da mehr "akzeptiert", weil beide Eltern sehr gut befreundet sind - aber als Freundin wäre sie wohl trotzdem eine Schande.

Also die beiden sind Kollegen, befreundet, sehen sich zweimal im Jahr und die Eltern sind befreundet..?! Komische Konstellation.

Szweet FOan;ny Axdams


Mir fehlt da einfach momentan die Gleichberechtigung

Ach ja und er ist Moslem.

Hey guck mal, das ist ja die 10€ Einstiegsfrage bei "Finde den Zusammenhang" ;-)

Mein Gott Mädel, muss man sich das Leben wirklich sinnlos so schwer machen? Gibt es keine anderen Männer da wo du wohnst? Vielleicht welche ohne religiöse Vorbelastung?

LXemonKiEnmydxrink


Ja, ich habe die Eltern persönlich kennen gelernt.

Oh man, ich hab sie kennen gelernt!

Und ich weiss nicht, in wie fern mich das alles beruhigen sollte ???

Ausser, dass ich jetzt weiss, dass sie auch einen Freund hat und er meinen Freund kennen lernen will, weil er das alles auch alles andere als gut findet!

Mvarie~27


Wie ist sie denn so, wie hat sie auf dich reagiert und wie hat sich dein Freund verhalten?

M4orw+ena


Mal ganz ehrlich, so doof das mit der Eifersucht auch ist, aber wenn man sich das dann mal anhört...

Ich komm einfach schlecht aus der Laune raus, er betont jeden Tag wie sehr er sich freut, mir tuts weh und ich kann mich nicht freuen, weil ich noch nicht mal weiss, wo ich schlafen soll.

Und ich bin eifersüchtig. Er weiss es. Wir haben darüber geredet.

Er ist nach jahren wieder in seiner Heimat, bei allen treffen mit den verwandten ist sie dabei... alles erleben sie zusammen...Er sagt ihm kommen vor Freude dann die Tränen...

Die Sache mit dem Fitnessstudio geht klar nicht. Aber das wäre für mich gar nicht das Hauptproblem. Das er Moslem ist auch nicht. Für mich wäre das Hauptproblem, dass der Typ weiß, dass es seiner Partnerin mit der Sache sehr schlecht geht. Und trotzdem erzählt er ihr jeden Tag, dass er vor Freude heulen könnte und es kaum erwarten kann, seine Verwandten - die er mit der Kollegin und nicht mit der TE besuchen will! - wiederzusehen.

Gehen wir mal vom "besten" Fall aus: Die Verwandten würden die TE nicht mögen, er weiß das und er will daher die TE nicht mit zu den Bekannten nehmen und zudem will er den Urlaub nicht stornieren, weil er sich freut und die Kollegin sich auch. Soweit könnte ich das noch nachvollziehen (auch wenn man vor Verwandten zu seinem Partner stehen sollte).

Aber:

Seiner Freundin jeden Tag unter die Nase zu reiben, weswegen es ihr schlecht geht, und immer wieder zu betonen, wie superdupermegatoll er sich freut, ist einfach nur besch...eidenes Verhalten. :(v Und spricht nicht gerade von Liebe. Denn wer jemanden liebt, der will den Menschen, den er liebt, doch nicht verletzen? Wieso kann er dann nicht vor ihr, wenn sie nicht gerade drüber reden will, nicht die Klappe halten, sondern muss es ihr immer und immer wieder reindrücken, damit sie auch ja nicht zur Ruhe kommt? Das hat doch nichts mit liebevollem Verhalten zu tun! :|N Wenn ich mich so freue, dass ich es echt nicht für mich behalten kann, aber ich weiß, dass das Thema jemanden verletzt, dann erzähle ich lieber einem Kumpel oder sonstwem davon, aber doch nicht der Person, der das wehtut?! Erst recht nicht, wenn es die Partnerin ist. Das klingt eher wie absichtliches Vergraulen als wie alles andere, ehrlich gesagt. :-/

Und ich möchte wetten: Auch ein nicht-eifersüchtiger Mensch würde irgendwann genervt sein, wenn der Partner ihm jeden Tag erzählt, wie toll der Teil des Urlaubs wird, bei dem der Partner nicht dabei ist. Da muss ja nichtmal eine dritte Person dabei sein. Wenn ich irgendwo nicht dran teilnehmen kann, aber gerne möchte, und irgendjemand erzählt mir dann Wochen vorher jeden Tag, wie super das doch wird, dann würde auch ich irgendwann mal eine Ansage machen, denn das hat dann absolut etwas von absichtlich-verletzendem Verhalten.

L?emondinlmydrHinxk


Ja, mir kommts manchmal auch ziemlich absichtlich vor, weil mir das nicht in Kopf will, warum er nicht mal die Klappe halten kann ???

Alsoo.. sie war mega nervig freundlich zu mir!

Als wir kamen hat sie meinen Freund stürmisch unarmt, mich aber ebenfalls herzlich begrüsst und gesagt, dass ich seeehr hübsch bin.

Najaa, sie hat von ihrem Freund erzählt, von ihrer Arbeit. Sie war schon nett.

Wollte wissen, wann wir wieder Urlaub haben, um zu 4. zu gehen.

Mir war das alles zu viel. Nach 2 Sätzen Austausch direkt fragen, ob man dann alle zusammen verreist.

Keine Ahnung, ihre Freundlichkeit und gute Laune hat genervt. Andere würden sie sich sympahtisch finden.

Mein Freund war freundlich zu ihr, aber nicht mega herzlich. Einfach normal. Zu mir war er aber auch nicht meeega herzlich, obwohl ich mir halt gedacht habe, er weiss sicher, wie nervenaufreiben das alles für mich ist...

Musste das alles auch mal sacken lassen...

Besser gehts mir nicht, ich mach mir nur noch mehr Gedanken. Aber eher in Richtung, was sein Verhalten im allg. angeht...

Eher egoistisch und wenig rücksichtsvoll... ich bin sehr sensibel und bräuchte da auch einen Mann, der damit umgehen kann!

Ich werde bis zu den Ferien ganz genau beobachtet, wie er sich verhält. Eher egoistisch oder ob mir das jetzt nur so vorkommt.

MXorwexna


Ja, mir kommts manchmal auch ziemlich absichtlich vor, weil mir das nicht in Kopf will, warum er nicht mal die Klappe halten kann ???

Hätte er einen Grund dazu oder kann man wirklich noch ein "übermäßige Freude" glauben. Hast du schonmal eine Ansage gemacht, dass dich das Thema doch wirklich verletzt und du nicht immer was darüber hören willst?

Ich stelle mir das mal vor, wenn es um etwas anderes ginge, was weniger verfänglich ist. Eine Veranstaltung, zu der du supergerne gehen würdest, aber du bekommst den Tag nicht frei. Deine beste Freundin aber kann gehen. Und dann erzählt sie jeden Tag, wie toll das ist, wie sehr sie sich freut...

Am Anfang würde ich mich für sie ja noch irgendwie mitfreuen. Schön, dass zumindest einer von uns fahren kann. Aber wenn sie jeden Tag so redet, dann würde irgendwann mein Lächeln echt gequält werden und ich würde versuchen, das Thema zu wechseln. Und wenn das nicht hilft, dann würde ich - wie die TE hier in diesem Fall - mal mit der Freundin reden, dass ich schon neidisch und verletzt bin und mir das Thema nicht guttut.

Und wenn sie dann noch weitermacht... ja, dann muss es doch eigentlich Absicht sein, oder?

Aber wieso sollte jemand das tun? Jemand anderen absichtlich eifersüchtig und neidisch machen? Ich meine, ich habe hier im Forum ja schon davon gelesen, dass manche Menschen nicht damit klarkommen, wenn der Partner gar nicht eifersüchtig ist und sie sich dann ungeliebt fühlen. Aber hier liegt ja mittlerweile eine Beziehungskrise vor.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass ich mich von jemandem, von dem ich denke, dass er/sie mir schadet, schnell distanzieren würde... :-/

Dass die Kollegin jetzt schon zu viert verreisen will fände ich übrigens auch zu schnell, aber ich würde mich an deren Verhalten nicht aufreiben. Vielleicht wollte sie nur extra-nett sein, weil sie auch unsicher war. Ich denke, dass ist wirklich eine Sache zwischen dem Freund und der TE. Wie gesagt, den Urlaub an sich finde ich noch okay; nur sein Verhalten und seine Äußerungen seiner Freundin gegenüber absolut nicht. Das mit dem Fitnessstudio ist ein Nebenschauplatz. Ich würde da keinen Kindergartenkrieg aufmachen, sondern mich einfach anmelden und gut ist. Sowas wäre mir nicht einmal eine Diskussion wert. :=o Aber auch das bin nur ich.

L8e(moninomyd#rinxk


Naja seine Eltern sind enttäuscht von ihm bzw von mir, aber freundlich sind sie zu mir und ich merke ihnen an, dass sie mich eigl ganz nett finden aber ihre Einstellung bezüglich Religion und Kultur usw ist zu festgefahren.

Seine Cousine aber zB ist ganz locker drauf, hat mich sehr herzlich empfangen und sieht mich bereits als Familienmitglied.

Und dann gibts noch andere Verwandte, die mich nicht kennen lernen wollen, diesen sagt er, dass sie mich als seine Freundin akzeptieren müssen und er sich sonst von ihnen distanziert. Diskussionen darüber habe ich bereits gehört und er hat auch schon vor seinen Eltern meine Hand gehalten obwohl das eigl "verboten" ist.

Dass er mich nicht vorstellen will aufgrund von "Schwierigkeiten" diesen Ursprungs kann ich mir also nicht vorstellen. Ihm ist seine Familie hier eigl ziemlich wichtig und er fociert unseren Kontakt auch, da er immer sagt: sie müssen mich akzeptieren, sonst sei er weg.

Ich habe ihm bisher - glaube ich - nicht ganz deutlich gemacht, wie sehr es mich verletzt. Ich habe gesagt, dass für mich solche Urlaube nicht mehr in Frage kommen und dass das sonst ein Trennungsgrund sei, aber dass ich es ihm halt nicht verbieten kann.

Ich habe schon gesagt, dass ich eifersüchtig bin und bei unserem 1. Gespräch habe ich es schon ein bisschen runter gespielt... ich glaube, das ganze Ausmass meiner Gefühle kennt er immernoch nicht ganz...

Obwohl schon vieles meiner Wut durchgedrückt hat, seit die Diskussion mit dem Fitness statt gefunden hat.

Dieses Wochenende habe ich ihm aber gesagt: hey, am Anfang war es ja noch schön zu hören, dass du dich freust, aber ich bin eifersüchtig, es geht mir nicht gut und jedes mal wenn du davon redest denke ich mir einfach: halt die klappe, dass tut weh!

Da hat er dann gesagt, dass er sich halt hauptsächlich auf seine Heimat freut und dass seine Kolegin da eine Nebenrolle spielt und dass sie danach wieder jeder sein Leben hat und sie sich so verhalten wie zuvor.

Er freut sich viel mehr darauf, wenn ich komme, weil ich seine Freundin bin, er mich halten kann und weil er mich liebt.

Seit dem hat er auch nix mehr gesagt.

Dass ich das gesagt habe kam halt so, dass ich von Erlebnissen mit meinem besten Freund von früher erzählte und er gar nicht zuhörte und total eifersüchtig war- da wurde ich auch ziemlich wütend und sagte:

Dann gib doch einfach mal zu, dass du noch 100mal schlimmer eifersüchtig wärst als ich wenn ich mit ihm verreisen würde!

Es machte mich wirklich wütend, wie er versuchte, sein Urlaub herunter zu spielen und alles was mit seiner Eifersucht zu tun hat muss ich unterbinden, damit er sich nicht schlecht fühlen darf!

Ich muss mich wirklich zusammen reissen, dass ich ihn nicht beginne "mit Absicht" eifersüchtig zu machen, denn es juckt mir unter den Nägeln GENAU das zu tun!

Und ich glaube langsam gehts hier nicht mehr um den Urlaub sondern un:

Ich darf

Aber du nicht!

CBoteSOauvxage


Du bist selber schuld, wenn du dich von irgendjemandem derart bestimmen lässt.

L=emoninEmydrixnk


Ach, ich sollte noch etwas hinzufügen:

Ich habe eigl keine männlichen Freunde, klar könnte ich mit denen abmachen, aber es ist mir zu unnatürlich nur aus diesem Grund, mit einem Mann abzumachen.

Bei mir muss sich ein Mann wirklich keine Sorgen machen, es gibt wirklich keine Risikoquellen, obwohl ich nicht hässlich bin, werde ich nicht mal in einer Bar angesprochen oderso ??? Ich bin wie unsicherbar!

Und jaa.. ich würde eigl schon gerne mal in einer Situation sein, ich der mein Freund mal das Gefühl hat von "ich habe keine Garantie - ich darf mich ihrer nicht sicher sein".

Ich würde niemals etwas tun, niemals in betrügen oder ein Date absichtlich abmachen.

Aber wisst ihr, von welchem Gefühl ih spreche? Einfach mal ein kleines bisschen ein mulmiges Gefühl!

Denn bisher hatte er diese Gefühle nur bei Dingen, die sowieso noch nicht stattgefunden haben sie ZB beim Fitness.

Drum würd ich das auch wirklich ganz gerne durchziehen.

Ach, ich fühle mich wirklich wie ein Egoist und echt blöd...

Aber ich habe so ein geringes Selbstwertgefühl und habe das Gefühl, dass ich an meinem Leben etwas ändern muss, weil es NULL Risiko hat für einen Mann.

Ich lebe dieses Leben auch ohne Mann aber vlt liegts daran, dass sie bei mir so schnell einengen, weil sie von mir absolute Sicherheit bekommen immer und ich einfach eine treue Seele bin...

Hzanxca


Aber ich habe so ein geringes Selbstwertgefühl und habe das Gefühl, dass ich an meinem Leben etwas ändern muss, weil es NULL Risiko hat für einen Mann.

Lemoninmydrink das geringe Selbstwertgefühl ist der eigentliche Grund deiner Eifersucht.

Daran solltest du tatsächlich arbeiten, aber nicht für einen Mann, sondern für DICH.

Es ist eine sehr ungesunde Lebenshaltung, wenn man sich selbst nicht wertschätzt.

Außerdem solltest du dich mal mit der Rolle der Frau im Islam beschäftigen.

Dein Freund ist nach dieser Religion erzogen worden. Seine Moralvorstellungen sind dadurch tief geprägt.

Dass du nicht in ein Fitnessstudio gehen darfst, ist erst der Anfang. Du wirst noch feststellen, dass Frauen möglichst gar nicht allein aus dem Haus gehen sollten, wenn sie sich ehrhaft verhalten wollen.

[[https://www.igfm.de/frauen-unter-der-scharia/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH