» »

Verliebt in meinen viel älteren Arzt, was nun?

JHan9:0na hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen! :)

Ich muss jetzt hier einfach mal etwas loswerden, auch wenn es mir total unangenehm und auch ein wenig peinlich ist. Ich hoffe, dass mich hier manche etwas verstehen...

Ich habe mich in meinen Hausarzt verguckt! Ich bin nun schon 6 Jahre bei ihm und ich fand ihn auch von Anfang an sehr sympathisch. Es hat aber längere Zeit gedauert, bis ich mich richtig in ihn verguckt habe, es war lange Zeit nur ein wenig "toll finden" und ich kam gut damit klar. Ich war dann auch bestimmt 1 Jahr nicht mehr bei ihm, da ich halt keinen Grund hatte. Nun war ich aber wieder eine Zeitlang drei mal die Woche bei ihm, da ich im Moment total krank bin und immer zur Kontrolle musste. Jetzt ist es passiert, ich habe mich nun total verguckt und kann an nichts anderes mehr denken. Ich war schon jedes mal total nervös und habe mich gefreut, als ich im Wartezimmer saß und ich wusste, dass ich ihn gleich wiedersehen werde. Ich hoffe, er hat davon nichts gemerkt. Er nimmt sich einfach unglaublich viel Zeit für mich, er ist total lieb, hört mir genau zu, macht hier und da Witze, wir lachen viel zusammen... er ist einfach wahnsinnig sympathisch und sieht dazu auch noch total gut aus. Natürlich kam von seiner Seite sonst noch gar nichts, er wird sicher zu allen Patienten so sein, bedeuten tut das sicher nichts, das ist mir klar! Aber genau das mag ich so an ihm, vielleicht habe ich mich genau deshalb verguckt. Mir fehlt auch im Moment jemand, bei dem ich mich etwas wichtig fühle, mit dem ich sprechen kann, dem ich vertrauen kann und bei dem ich mich wohlfühle, vielleicht liegt es ja daran. Naja, er ist auch leider sehr viel älter als ich, er sieht zwar jünger aus, soll aber schon ca 45-50 sein, ich bin gerade mal 25. Ich stand aber schon immer auf ältere, hatte auch eine lange Beziehung mit einem 18 Jahre älteren Mann, es ist bei mir nichts neues. Auch wenn manche jetzt sicher an den Vaterkomplex denken, aber den habe ich sicher nicht, ich bin bei meinem Vater groß geworden und habe ein sehr enges verhältnis zu ihm. Ich finde Männer in meinem Alter einfach nicht interessant und attraktiv und irgendwie auch nicht erwachsen. Ich habe auch viele ältere Freunde und Freundinnen, weil ich mit Leuten in meinem Alter nicht so gut klarkomme, ich war da schon immer etwas "anders". Trotzdem hätte ich nie gedacht, dass ich mich mal in einen Arzt verlieben werde! Früher habe ich es nie ganz verstanden, wenn sich andere in ihren Arzt so verguckten und nun bin auch ich in dieser blöden Situation. Was soll so ein Mann schon von mir wollen? Ich bin viel jünger, bin nicht am studieren, mache gerade erst meine Ausbildung, weil ich vorher nichts auf die Reihe bekam. Ich könnte seine Tochter sein, wahrscheinlich hätte so jemand sowieso kein Interesse, noch dazu ist er vielleicht verheiratet.

Ich weiß von einer Bekannten, dass er sie vor 7 Jahren mal auf einen Kaffee eingeladen hat, sie war seine Patientin, er hat sie während der Behandlung gefragt, sie hat aber die Einladung nicht angenommen. Nun soll er verheiratet sein, ob das stimmt, weiß ich nicht genau, ich kann es mir aber gut vorstellen. Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll, ich bin im Moment einfach traurig.

Ich bin auch nie alleine mit ihm im Zimmer, es ist wirklich immer eine Helferin dabei und das macht es noch schwieriger. Wie sollte ich das anstellen? Ausser dass ich sein Auto kenne und schon überlegt habe, dort einfach meine Nummer hinzukleben, wäre anonymer und sicherer. Danach könnte ich mich immer noch entscheiden, falls er sich überhaupt melden würde. Natürlich sollte ich mir das aber sowieso aus dem Kopf schlagen, ich würde mich wahrscheinlich unglaublich blamieren und einen Korb bekommen. Danach könnte ich mich ja nie wieder dort blicken lassen, das wäre mir furchtbar peinlich, obwohl ich da eigentlich total mutig bin, nur diesmal überhaupt nicht, da ich irgendwie echt keine Chance sehe. Ich würde mich schon freuen, einfach mal mit ihm zu quasseln, einen Kaffee zu trinken, da wäre ja nichts bei, aber selbst das ist wohl sehr unwahrscheinlich.

Ich spiele schon mit dem Gedanken, erstmal nicht mehr hinzugehen. Vielleicht würde mir das gut tun, vielleicht vergesse ich ihn, bevor ich was blödes mache. Einen anderen Arzt suchen wäre aber trotzdem nicht die beste Lösung, da er wirklich ein guter Arzt ist und ich sehr zufrieden bin!

Was würdet ihr nun an meiner Stelle tun? Ich hoffe, dass ich jetzt nicht total ausgelacht werde und man mir hier etwas helfen kann, man mich ernst nimmt. Ich kann sonst mit niemandem darüber reden! :-(

Antworten
DWie S3e7herixn


das klingt jetzt vielleicht gemein, ist aber überhaupt nicht so gemeint:

kauf die ein paar arztromane am bahnhofskiosk, schmöker dich da durch und grins dann über dich selber ;-)

die ganzen psychologischen hintergründe, vaterkomplex, vertrauensperson, projektion, usw. können dann andere in den raum schmeißen. ich finde es herrlich normal, in deinem alter schwärmerisch veranlagt zu sein, einen arzt, oder lehrer anzuschmachten, herzchen auf die schreibtischunterlage zu malen, die unterschrift für nach der hochzeit zu üben, kindernamen zu wählen... und dann irgendwann wieder runterkommen und sich einen mann an der seite zu verlieben.

B$asxia


Ich spiele schon mit dem Gedanken, erstmal nicht mehr hinzugehen. Vielleicht würde mir das gut tun, vielleicht vergesse ich ihn, bevor ich was blödes mache. Einen anderen Arzt suchen wäre aber trotzdem nicht die beste Lösung, da er wirklich ein guter Arzt ist und ich sehr zufrieden bin!

Das ist der beste Gedanken - Arztwechsel. Es gibt mehr gute Ärzte als ihn. Die Schwärmerei geht vorbei, versprochen.

Moeykxla


@ die Seherin

ich finde es herrlich normal, in deinem alter schwärmerisch veranlagt zu sein, einen arzt, oder lehrer anzuschmachten, herzchen auf die schreibtischunterlage zu malen, die unterschrift für nach der hochzeit zu üben, kindernamen zu wählen... und dann irgendwann wieder runterkommen und sich einen mann an der seite zu verlieben.

Warum keinen Krankenpfleger?

tiischte]nxnissocke


Das ist der 0815 Klassiker...passiert vielen mal und geht vorüber.

Wenn du es nicht ertragen kannst, wechsel den Arzt.

H*y perixon


1 Beitrag gelöscht

L9inndea-pMari;e


Hm, irgendwie komische Antworten hier.

Hatte mich auch mal in einen Pilizisten verguckt, der meine Anzeige auf der Wache aufnahm.

Ich hab am selben Abend dann dreist einen zugeklebten Unschlag mit "Herr xy - persönlich" auf dem Polizeipräsidium eingeworfen, dass ich sehr gerne mit ihm einen Kaffee trinken würde und er hat sich gemeldet (zwar verheiratet), aber trotzdem fand er das sehr mutig und wollte mich dann trotzdem treffen. Hab unter den Umständen aber abgelehnt.

Was ich damit sagen will, ist doch wurscht, ob er dein Doc oder Briefträger oder sonstwas ist. :-) Würde das hier genauso machen. Zumal er sich ja ggü seinen Patientinnen auch nicht zu scheuen scheint!

Du solltest allerdings bereit dazu sein, den Hausarzt zu wechseln, wenn er sich nicht meldet. Du hast zwar absolut nix zu verlieren (und daher würde ich den Weg gehen), und wenn er ablehnt oder sich nicht meldet, mir halt ne andere Praxis suchen. Vlt findest ja nochmal so einen @:)

B#amhbiexne


Ich bin auch nie alleine mit ihm im Zimmer, es ist wirklich immer eine Helferin dabei und das macht es noch schwieriger.

Vermutlich ist das unter anderem auch eine Art Schutz vor Patientinnen im hormonellen Ausnahmezustand. ;-)

Unerwiederte Verliebtheit ist nicht schön, aber sowas vergeht mit der Zeit. Mach dich bitte mit irgendwelchen schrägen Aktionen nicht zum Affen! :)* @:)

J~essSl(ythxerin


Schwer verliebt, aber nicht rausgefunden, ob er Single ist? Ehering am Finger, Fotos im Behandlungszimmer, Facebookprofil (Ja, auch Ärzte haben sowas), Zeitungsartikel. Oder wenn du öfters in der Praxis bist freunde dich mit den Seniorinnen im Wartezimmer an. Die wissen alles. ;-D

J@a9?0na


Ich habe gestern schon das halbe Internet abgesucht, um irgendwelche Infos zu kriegen, allerdings vergeblich. :=o

Auf Facebook habe ich aber ein Profil gefunden, das ihm gehören könnte. Der Name und der Wohnort stimmt, auf dem Profilbild erkennt man nicht viel, es müsste aber seins sein. Allerdings sind dort überhaupt keine Informationen angegeben und er scheint dort vielleicht gar nicht aktiv zu sein. Einen Ring trägt er nicht, aber müssen Ärzte nicht sowieso ihren Schmuck ablegen? In den Behandlungszimmern gibt es auch keine Fotos, es ist also etwas schwierig, da was herauszufinden.

Ich habe immer mehr diesen Gedanken, es einfach zu versuchen, es lässt mir keine Ruhe. Ich schätze ihn auch eher locker ein und eine Einladung zum Kaffee ist ja nun nichts schlimmes oder etwas, wofür man sich schämen muss.

Entweder sagt er nein oder ja, vielleicht reagiert er ja auch sehr lockerer darauf, auch wenn er nicht zusagt, dann wäre es ja halb so wild und man könnte es vergessen. Wenn er natürlich total komisch reagieren würde, was ich mir nicht vorstellen kann, wäre es mir schon sehr unangenehm und dann würde ich wohl auch wirklich den Arzt wechseln. Meine Bekannte ist damals auch weiterhin zu ihm gegangen und es war so, als wäre nichts gewesen. War vielleicht auch etwas anderes, da hat er schließlich gefragt.

Die Geschichte mit dem Polizisten macht mir etwas Mut, schade, dass er verheiratet war, da hätte ich die Sache wohl auch vergessen und mich nicht mit ihm getroffen.

Ärzte sind natürlich auch nur Menschen, trotzdem war ich in dieser Sache noch nie so "ängstlich" und so wenig mutig. Was er sich wohl denken würde, wenn ich als 25 Jährige ihn einladen würde? Ich mach mir einfach zu viele Gedanken. ;-D

Nächste Woche muss ich wieder hin. :-)

Jea90Bna


Es gibt Neuigkeiten. ;-D

Ich habe gestern seine E-Mail-Adresse herausgefunden und ihm dort eine Nachricht geschickt. Ich weiß, persönlich wäre es viel mutiger gewesen, dafür war ich aber doch zu ängstlich, vorallem weil es andere noch mitbekommen hätten! Ich habe es auch einfach nicht mehr ausgehalten um ehrlich zu sein. ;-D

Ich schrieb ihm, dass ich ihn sehr sympathisch finde und gerne mal einen Kaffee mit ihm trinken würde.

Er hat mir heute geantwortet! Er schrieb mir, dass er es ziemlich mutig findet und er ziemlich überrascht ist, damit hätte er überhaupt nicht gerechnet. Er hätte aber darüber nachgedacht und wenn ich Zeit habe, können wir uns morgen Mittag in seiner vierstündigen Pause treffen. x:)

LLinne"a-M2arie


Woooooooow :-o :)^ :)=

Glückwunsch, das klingt ja super!!!! Du musst unbedingt berichten! :)= :)_

L%inneZaA-Marixe


Und noch was: Wenn er darüber nachgedacht hat, dann findet er dich mMn nicht unattraktiv! Dann warens vielleicht erst Gedanken wie: Hab ich das vorher nicht gemerkt? Welche war das gleich? Soll ich das machen?

Das ist schon mal eine super Basis.

J;essSlyWtherxin


Er hätte aber darüber nachgedacht und wenn ich Zeit habe, können wir uns morgen Mittag in seiner vierstündigen Pause treffen. x:)

Und, stirbst du gerade vor Aufregung? ;-D

K3leirneZnickexx3


Durch Zufall auf deinen Faden gestoßen und muss das einfach weiter verfolgen. :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH