» »

Beziehungen 2018: Sind Männer wirklich "Jäger"?

Moike_|008x4 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich stelle immer wieder fest, dass Frauen erwarten, dass der Mann den ersten Schritt macht. Warum ist das eigentlich so? Dabei finde ich es als Mann auch mal schön von einer attraktiven Frau angesprochen zu werden - wenn sie es kann wohlgemerkt! Passiert zwar selten aber doch mal.

Demnach werde ich als Mann regelrecht in die "Jäger"-Rolle gezwungen denn ich könnte regelrecht nächtelang fortgehen ohne ins Gespräch zu kommen wenn ich keine Frau aktiv ansprechen würde.

Ich frage mich was hier der Unterschied von Mann und Frau ist (psychisch bzw. seelisch) außer, dass wir einen anderen Körper haben. Klischees lasse ich mal unberührt und wünsche mir dass ihr das auch tut und lieber von eurer Erfahrung sprecht.

Grüße, Michael

Antworten
A%edgiOva


Einen Mann anzusprechen, der mir gut gefällt, damit hätte ich keine Probleme, kommt allerdings auch auf die Situation an!

Ich habe z.B. mal einen Mann in meiner damaligen Stammkneipe angesprochen. Der war dann nachher sehr erstaunt und auch enttäuscht, daß ich nicht gleich mit ihm ins Bett wollte.... ":/ .

Seitdem bin ich da vorsichtiger. Wo ich öfters selbst ein Gespräch anfange, ist in Bahn oder Zug. Da kamen schon oft nette Unterhaltungen zustande. Mehr allerdings nur selten.... ;-)

Wo ich konservativ bin, das wären vor allem Heiratsanträge. Irgendwie geht es mir gegen den Strich, selbst als Frau einem Mann einen Antrag zu machen, warum auch immer. Zumal es ja heutzutage jede Menge Softies gibt, die zu allem ja und Amen sagen, "um der Partnerin nicht weh zu tun". Selbst bei einem so ernsten und einschneidenden Thema wie Heirat!

gSeErald( aus xwien


Sind Männer wirklich "Jäger"?

ja-und frauen sind die einzige beute, die ihrem jäger auflauern ;-D ;-)

JRohnC-roEssGaixnt


Klischees - oder wie ich es nenne, "Der Gedankenkreislauf der seit Ewigkeiten in unseren Genen verwurzelt ist"

In allererste Linie signalisierst du einer Frau damit aber, dass du weißt was du willst und souverän bist. Aus diesem Grund ist es beinahe schon gut, dass dieses Gedankenkonstrukt nicht ausstirbt wenn ich mir vorstelle wie viele kaputte Männer es gibt.

b[ibiimbaxb


Ich frage mich was hier der Unterschied von Mann und Frau ist (psychisch bzw. seelisch) außer, dass wir einen anderen Körper haben

Die Frau gebiert dir deinen Nachwuchs damit deine Gene weiter auf der Erde weilen und riskiert dabei ihr Leben und ihre Gesundheit, da ist es nur nett wenn du auch mal Energie im Fortpflanzungsprozedere ein bringst.

Nein. Am besten wie der Pascha breitbeinig mit dem Bier in der Hand auf dem Sofa sitzen und sich dann noch von der schwangeren Ollen das Futter vor dem Fernseher ranschaffen lassen. Und wehe sie versperrt das Bild. Dann gibt's eine!

Wir wollen eben keine faulen Parasiten. Es ist ein Selektionsmechanismus, der zwar nur bedingt hilft, die Männer mit Arsch in der Hose und Tatendrang zu selektieren. Ein hilfloser Versuch der Frau Schmarotzer aus zu selektieren...

*:)

M:ike_00x84


@ Aedgiva

Einen Mann anzusprechen, der mir gut gefällt, damit hätte ich keine Probleme, kommt allerdings auch auf die Situation an!

Ja das sagen viele und wenn sie dann doch in der Situation sind passiert nichts. Ich hab das oft beobachtet, ich hab sehr viele Frauen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Aber ok. behaupten kannst du es ja ;-D

Ich habe z.B. mal einen Mann in meiner damaligen Stammkneipe angesprochen. Der war dann nachher sehr erstaunt und auch enttäuscht, daß ich nicht gleich mit ihm ins Bett wollte.... ":/ .

Seitdem bin ich da vorsichtiger.

Okay, das ist ein Argument. Aber das klingt so als ob du ihn zwar angesrochen hast aber dann NICHT mit ihm ins Bett wolltest? Warum nicht? Zu schnell das ganze? Zu plump? Oder zu wenig attraction?

Wo ich konservativ bin, das wären vor allem Heiratsanträge. Irgendwie geht es mir gegen den Strich, selbst als Frau einem Mann einen Antrag zu machen, warum auch immer. Zumal es ja heutzutage jede Menge Softies gibt, die zu allem ja und Amen sagen, "um der Partnerin nicht weh zu tun". Selbst bei einem so ernsten und einschneidenden Thema wie Heirat!

Hier kommen wir dem eigentlichen Sinn meines Thema schon näher. Warum fühlst du hier so anders wenn ich deinen Text mit den oberen Zeilen vergleiche? :-)

@ JohnCrossaint

In allererste Linie signalisierst du einer Frau damit aber, dass du weißt was du willst und souverän bist.

Okay, ich verstehe deinen Zugang zu dem Thema. Kann man so stehen lassen wenn man will.

Ich gehe da aber noch einen Schritt weiter. Warum MUSS ein Mann denn souverän sein um attraktiv für eine Frau zu sein? Ich meine das ist dann wieder so eine alte Ansicht von MANN = stark, Jäger und Frau= Weibchen, Kinder, Küche ??? ;-D

Und zweitens würde dies bedeuten die Frau die ich gerade anspreche ist NICHT souverän und weiß NICHT was sie will wenn ICH SIE ansprechen MUSS damit wir ins Gesprch kommen. :_D

@ bibimbab

Erst Mal - Respekt für deinen Nickname ;-D

Die Frau gebiert dir deinen Nachwuchs damit deine Gene weiter auf der Erde weilen und riskiert dabei ihr Leben und ihre Gesundheit...

Welche Frau und welche Kinder meinst du? Ich hab ja gar keine! ;-D

Du ich rede hier rein vom Ansprechen. Du bist da schon viel vielweiter in deinem Gedankengang!

Außerdem klingt es nach (d)einer Opferhaltung = looser-Einstellung.

Ich könnte darauf getrost antworten, dass nicht alle Frauen Kinder bekommen wollen oder können. Außerdem ist es ja ihre eigene Entscheidung ob sie schwanger werden wollen oder nicht.

...da ist es nur nett wenn du auch mal Energie im Fortpflanzungsprozedere ein bringst.

Ich kann nix dafür dass du als Frau auf die Welt gekommen bist und ich als Mann. Klingt für mich so als ob du mit deinem "Schicksal" haderst anstatt es als Geschenk zu betrachten eine Frau zu sein.

Nein. Am besten wie der Pascha breitbeinig mit dem Bier in der Hand auf dem Sofa sitzen und sich dann noch von der schwangeren Ollen das Futter vor dem Fernseher ranschaffen lassen. Und wehe sie versperrt das Bild. Dann gibt's eine!

Du hast ja eine tolle Fantasie

Wir wollen eben keine faulen Parasiten.

Du bist kein wir ;-D also bleib mal bitte bei dir selbst mit deiner Äußerung.

Es ist ein Selektionsmechanismus, der zwar nur bedingt hilft, die Männer mit Arsch in der Hose und Tatendrang zu selektieren.

Warum muss ein Mann für dich Arsch in der Hose und Tatendrang haben?

Ein hilfloser Versuch der Frau Schmarotzer aus zu selektieren...

Opfer :-D

g!aGulooixse


Sagtest du nicht, du wolltest keine Klischees? Und dann schmeißt du hier gleich säckeweise welche rein? ;-D

JnessUSlyztherxin


Okay, das ist ein Argument. Aber das klingt so als ob du ihn zwar angesrochen hast aber dann NICHT mit ihm ins Bett wolltest? Warum nicht?

Weil man nicht mit jedem ins Bett gehen will, den man anspricht? ":/

Scheinbar ist der Gedanke ja weit verbreitet, wie du ja selbst beweist.

Viele Frauen sind so seltsam, die wollen den anderen erst einmal kennen lernen. :-o

sMensYibel7mann9x9


Ich halte Aussagen wie: "Mann muss ...", "Frau muss ..." für traditionell geprägt und in vielen Fällen für überholt, altmodisch, zwanghaft und verklemmt.

Viel besser finde ich "Mann kann ...", "Frau kann ..."- das halte ich für frei - wie Menschen wohl sein können (wenn sie wollen ... )

JD_B


ich stelle immer wieder fest, dass Frauen erwarten, dass der Mann den ersten Schritt macht. Warum ist das eigentlich so?

Weil es Mut erfordert und Zurückweisung unangenehm ist. Weil Frauen es nicht machen müssen, machen sie es halt einfach nicht. Ist doch ganz menschlich Unangenehmens zu vermeiden. Das ist der Hauptgrund für die heutige Situation.

LfilaL6inxa


Weil Frauen es nicht machen müssen, machen sie es halt einfach nicht.

Und die, die es machen, tun es, weil .... sie es müssen?

%-|

J&_xB


Und die, die es machen, tun es, weil .... sie es müssen?

%-|

Nö, die tun es, weil sie es wollen.

bpibiCmbxab


Opfer :-D

Du hast ' ich bin also ein... ' vergessen.

Denke daran Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung! War mein Beitrag ja mal hilfreich :)^

MCihke_0x084


@ gauloise

Von welchen Säcken sprichst du bitte? Mach dir doch mal die Mühe und bring einen ordentlichen Beitrag oder keinen. Ich zietiere hier auch alle und spreche sie mit Namen an. Das nennt man Höflichkeit.

@ JessSlytherin

Ich hab dir blos Fragen gestellt und du antwortest deinerseits mit Fragen. Ich will bestimmt nicht mit jeder Frau ins Bett die ich anspreche. Ein weit verbreiteter Irrtum dass Männer mit jeder ins Bett wollen. Das wollen blos die Jungs.

@ J_B

Weil es Mut erfordert und Zurückweisung unangenehm ist. Weil Frauen es nicht machen müssen, machen sie es halt einfach nicht. Ist doch ganz menschlich Unangenehmens zu vermeiden. Das ist der Hauptgrund für die heutige Situation.

Hm. Das klingt nach einem wahren Grund. Aber wenn eine Frau jemand begegnet der ihr gefällt, dem sie aber nicht auffällt, spricht sie ihn dann an oder nicht? Das wäre dann ja wieder unlogisch ihn nicht anzusprechen.

Außerdem würde das heißen du denkst auch dass Männer gezwungen sind Frauen anzuquatschen.

@ LilaLina

Und die, die es machen, tun es, weil .... sie es müssen?

%-|

Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Frauen, die mich angesprichen haben, es tun mussten. Ich habe ihnen einfach gefallen und sie waren selbstbewusst und haben mich angesprochen. Ich finde da nichts dabei wenn sie es kann - ich meine damit immer höflich und respektvoll bleiben.

M.ikme_00x84


@ bibimbab

War nicht meine Absicht dich zu kränken, tut mir leid wenn es so rüber kam @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH