» »

Niemals gut genug

PYeddi


Bleib stark

r$r20x17


Ich möchte trotzdem nochmal meine Frage wiederholen. Der Eingangsbeitrag liest sich über weite Strecken so sachlich und neutral, dass nicht sofort klar wird, ob da Leidensdruck besteht, und wie dieser genau aussieht. Dabei ist genau das eigentlich interessant, weil es Anhaltspunkte darüber liefert, wo in der eigenen Psyche die Knackpunkte sitzen und was es ist, was einen dazu veranlasst hat, sich jahrelang so behandeln zu lassen. Also, was konkret stört Dich und was hat Dich primär zur Eröffnung des Fadens hier veranlasst?

ZNimtsc9hnecZkeq14


Der Leidensdruck wurde dahingehend versträrkt, als er sich immer weniger gemeldet hatte, ich aber versucht habe den Fehler an und in mir zu suchen. Irgendwann - nach all den ganzen Veränderungen, die ich an mir vornahm- kam ich an den Punkt, dass ich nun rein äußerlich nichts mehr an mir verändern konnte. Ich hatte durch ein Zahnbleachin zwar ein schönes Lächeln gewonnen, jedoch war es eigentlich nur für diesen einen Mann bestimmt. Meine Veränderungen, die durchaus auch für mich positiv waren, weil ich z.B. durch Kraftsport nicht nur insgesamt einen straffen Körper bekommen habe, sondern auch meine Rückenschmerzen weg waren, habe ich nur auf's äußerliche Ergebnis reduziert

P/urplxelikxe


Wow,

du solltest dir selbst mehr wert sein. Nicht zu reagieren find ich gut.

Ich fände es aber auch von Vorteil, wenn du dir selbst zu liebe, eine Ansage machst. Dass das so nicht weitergehen kann, dass dein Osterfeiertage ihn nicht mehr zu interessieren haben und er doch bitte deine Nummer löschen soll.

Dass das ganze echt jämmerlich ist, ins besondere nach bereits 15 Jahren....

Der Kerl hindert dich am leben. Und du lässt das auch noch zu....

Such mal deine Stopp-Taste und steige aus diesem Film aus.

Z<imtsichneMcke14


Ich habe ihn blockiert.

Mit dem Gedanken einer klaren Ansage habe ich auch schon gespielt. Jedoch muss ich zu meiner Schande zugeben, dass ich psychisch bei weitem nich nicht so gefestigt bin, wenn er mit einem einfachen "OK" oder "ja dann" oder oder oder .... antworten würde.

Insgeheim und auch durch die Antworten hier, weiß ich, dass ich ihm egal bin. Aber es von ihm zu lesen oder zu hören, würde mich im Moment zerstören. Daher erspare ich es mir

PFurpl[e$likxe


Das ist doch schon mal einiges Wert, wenn du dir dessen bewusst bist.

Vielleicht machst du es, um deiner selbst Willen, dir zur Aufgabe, genau dieses Wissen in dir zu verankern.

Du wirst dann irgendwann noch einmal darüber nachdenken und bemerken, dass die Vorstellung von einen Korb seinerseits, gar nicht mehr so fürchterlich ist.

Z2imts@chn(eckoe14


Ja du hast Recht.

Doch zuerst muss ich verarbeiten, dass ich für ihn auf Zuruf hätte alles getan wobei ich für ihn völlig wertlos war und was noch schlimmer ist, das ICH MIR SELBST WERTLOS WAR.

Er hat scheinbar eine dumme in mir gesehen, die mit sich alles machen lässt wann, wo und wie er will.

Ich hätte mich für ihn aufgegeben und er hätte am Ende noch über mich gelacht und mich verspotet

P;u*rple?likxe


Und dieses Wissen nimmst du nun her um daran zu arbeiten.

Ich hätte mich für ihn aufgegeben und er hätte am Ende noch über mich gelacht und mich verspotet

Ein Mann, der dich zur Lebenspartnerin möchte und dich respektiert, wird darauf achten, dass du dich selbst nicht aufgibst. Denn das ist es doch, in das er sich verliebt: in dich und dein Wesen, so wie es ist; mit all seinen Facetten, die dich ausmachen. :)

Finde dich selbst wieder. :) Die Jahreszeit passt, Zeit das Herz auszumisten. :)_

TSheOBla.ckWxidow


Sei bloß vorsichtig. Horch genau in dich hinein, was passiert, wenn er sich wieder meldet.

Denn er weiß ja, welche Knöpfe er drücken muß, um dich als Bettgespielin zu haben. Er hat es ja jahrelang bei dir geschafft und wird dich mit Sicherheit nicht so schnell wieder aufgeben.

R]OBBx25


Schiess ihn ab ,bau dir ein eigenes Leben auf

S9talfPyr


Insgeheim und auch durch die Antworten hier, weiß ich, dass ich ihm egal bin.

Ohne ihn in Schutz nehmen zu wollen, aber die Leute, die hier antworten, kennen ihn nicht.

Das Ganze zu beenden ist sicher richtig, da es offensichtlich ist, dass das nichts Festes mehr wird, aber da hätte ich mehr auf offene Kommunikation gesetzt, bestimmt aber freundlich.

Nicht mehr antworten, blockieren o.ä., obwohl man gar keinen Streit hatte, ist m.E. infantil und überzogen. Er stalkt dich ja schließlich nicht. Was, wenn er dich auf der Straße trifft, bei Unternehmungen im Freundeskreis? Dann behandelst du ihn wie Luft oder wie? ":/

Das sind so typische Kurzschlussreaktionen, die in 3 Tagen schon wieder - genauso kurzschlussmäßig - eh wieder rückgängig gemacht werden.

Sag ihm was Sache ist - und wenn er dann durchblicken lässt, dass es ihm egal ist, dann tut das natürlich erstmal weh. Aber das vergeht, und dafür weißt du dann endgültig, woran du bist.

Z`imbtscWhnecxke14


Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder er hat noch genügend andere Spielgefährtinen und ihm ist es völlig egal mit mir, oder aber ich war einer der dümmsten in seiner Liste und sprang sofort wenn er sich gemeldet hat, dann wird er wahrscheinlich den ein oder anderen Kontakt suchen

r4r20x17


Ich les da immer noch keinen Leidensdruck. Du beschreibst nur sachlich Zustände. Nirgendwo steht was von negativen Gefühlen.

ZEimts[chnexcke14


Die negativen Gefühle hegte ich gegen mich selbst

rdr2`01x7


zorn?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH