» »

Mit Affaire in den Urlaub fahren ?

sCunni411984


Wann und Wo soll denn der Urlaub hingehen?

Dieses Theater will ich mir auf keinen Fall entgehen lassen und gern Mäuschen spielen :_D

Nein mal im Ernst...ich war vor ein paar Jahren mit Sicherheit auch kein Kind von Traurigkeit. Mich aber in eine intakte Beziehung / Ehe einzumischen und mit einem vergebenen Typen eine Affäre anzufangen, das war für mich absolut tabu.

Dafür habe ich einfach zu viel Anstand und dafür wäre ich mir auch selbst zu schade.

Ich würde deiner Freundin mal gehörig den Kopf waschen ...so was ist von dem Typen megaschäbig aber auch von ihr nicht die feine englische.

Die Ehefrau kann einem nur leid tuen.

BdinUbl?oEssicxh


Laut ihr ist es auch die Angst vom Alleinsein, darum macht sie das auch so lange mit ,und sie muss für keinen sorgen, da er ja wieder geht danach, nicht kochen, nicht waschen ,sex dazwischen auch aus Bequemlichkeit.

Aber aus Angst vom Alleinsein würd ich mich auch nicht an einem verheirateten Mann hinhängen, weil gerade Wochenende, oder Feiertage ist man ja trotzdem allein wenn's einem darum geht, aber wenn man's nur einfach haben will darf man sich nicht beschweren.

Cqomrxan


Laut ihr ist es auch die Angst vom Alleinsein, darum macht sie das auch so lange mit

Ich sage dazu nur: Affären bleiben immer einsam. Weil die Affäre einen Platz im Leben besetzt, der für mögliche echte Partner dadurch blockiert bleibt.

mDnexf


Und selbst wenn diese Affäre ihr das Gefühl gibt, nicht ganz so einsam zu sein: Das kann dann auch jede andere Affäre leisten. Mit einem weniger dreisten Typ. Irgendwas muss es sein, weshalb sie doch gerade an diesem Kerl klebt.

SLkoQlk"a


Sie haben schon 8jahre ein Verhältnis

Laut ihr ist es auch die Angst vom Alleinsein, darum macht sie das auch so lange mit ,und sie muss für keinen sorgen, da er ja wieder geht danach, nicht kochen, nicht waschen ,sex dazwischen auch aus Bequemlichkeit.

Im Grunde eine perfekte Konstellation. ;-D

Die Ehefrau geht anscheinend auf Geschäfstreisen - vielleicht auch mit einer Affaire, die Ehe scheint jedenfalls seit 8 Jahren so zu funktionieren. Die Affaire bringt evtl. eine gewisse Stabilität in das ganze Gefüge, wer weiss, wie die Ehe aussehen würde ohne diese Affaire. Wer weiss, wie der Urlaub würde ohne heimliche Anwesenheit der Affaire. Der Mann hat einen gewissen Kick, die Ehefrau hat ihre Ruhe, etc...

Und die Affaire selbst hat anscheinend überhaupt keine Lust auf Beziehung - sagt sie ja selbst. Also alles perfekt. Und wer weiss: Vielleicht ist die Affaire ja ein bisschen devot veranlagt, und es gibt ihr einen gewissen sexuellen Kick im Hotelzimmer auf ihren "Meister" zu warten.

Was wissen wir schon...

TsigserbaWendigerpin


Zumal sich eine Affäre selten in eine intakte Beziehung/Ehe einmischt....

Sind eigentlich Kinder im Spiel? Vielleicht sind die nur noch verheiratet deswegen? ....

m"neVf


Eine

intakte Beziehung / Ehe

ist das ja eher nicht.

Die Ehefrau kann einem nur leid tuen.

Naja, man weiß ja nicht, welchen Anteil sie trägt. "Selbst schuld" wäre zu einfach, Betrug ist Betrug, aber man weiß nicht, ob sie jemand ist, der einem leid tun muss.

UVom=o 3


Alastair 123: Die war mit ihrem Ehemann auf Kreuzfahrt - und mit ihrer Affaire. ... Nur ihr Mann war auf beiden Augen blind, der hat nichts gerafft

Frau (und natürlich umgekehrt) sollte nicht glauben, dass Ehemänner immer wahrnehmungsgestörte und ahnungslose Deppen sind. Mancher Mann möchte zum Beispiel seinen Kindern vorläufig eine Trennung ersparen und ist, wenn die Luft ohnehin schon völlig raus ist, froh, wenn sie alltäglich keine Auskotzlaune mehr hat.

Marie 27: Vielleicht weiß und billigt die Ehefrau es ja aber auch? ... Oder hat ne Ahnung, verschließt aber die Augen? Weiß keiner...

So ist es. Die Konstellationen sind sehr verschieden und oftmals ohne genaue Kenntnis der Verhältnisse nicht schwarz/weiß zu bewerten.

B_inblJossixch


Laut meiner Freundin weiss die Frau nichts, sie führen auch keine offene Ehe ,Kinder sind keine im Spiel.

Scheidung käme für ihn nicht in Frage, und da arrangiert man sich halt irgendwie, jeder geht seine Wege ,aber trotzdem sollte man den Respekt voreinander nicht so verlieren.

Es ist schon erschreckend das eine Frau seit so vielen Jahren nichts mitbekommen haben will, das ihr Typ ein paar mal die Woche bei einer anderen ist, irgendwie verändert man sich ja dann ,und wenn nicht zeigt es nur wie manche Jahrzehnte nebeneinander her Leben ,und keiner weiß was oder interessiert sich für den anderen.

Als Versicherungsvertreter denk Ich hat er natürlich gute Ausreden, und Möglichkeiten da man ja oft auswärts ist.

Auf jedenfall finde ich das schon sehr heftig, was dieser Typ und Sie hinter dem Rücken der Frau abziehen, das hat keiner verdient so hingestellt zu werden auf diese Art.

Hoffe für die Frau das es trotzdem mal auffliegt, und sie sich revanchiert.

J\inxxxx


So einer(auch sie) sollte wirklich mal auf die Schnauze fallen.

Als Freundin, die du ja angeblich bist von dieser Frau, finde ich deine Ausdruckweise schon ziemlich garstig. Man muss nicht alles gutheißen, was Freunde machen und darf dies auch gerne äußern, aber Freunden zu wünschen, dass sie "auf die Schnauze fallen" und das noch dazu in einer Angelegenheit, die dich persönlich nicht betrifft, schädigt oder etwas angeht, finde ich bitter.

Oder bist du vielleicht die Ehefrau des Versicherungsvertreters?

B+inblonssicxh


Das geht dich wiederum nix an

mtnexf


Die Vermutung, dass du die Frau bist, hatte ich ja auch schon geäußert. Da hattest du mit Nein geantwortet. Jetzt doch "geht dich nichts an" ":/

M@ehxno


Als Versicherungsvertreter muss man dann arbeiten, wenn die Kunden Zeit haben. Im Privatkundengeschäft hat man oft genug Abendtermine. Da ist die regelmäßig unregelmäßige Abwesenheit des Gatten nicht weiter auffällig.

Wir haben hier schon ein ganzes Bündel an möglichen Erklärungen gehört, warum die Freudin das Verhältnis aufrechterhält. Sie ist da keinem Rechenschaft schuldig, es ist ganz allein ihr Ding.

Allerdings finde ich es traurig, dass sie sich keine richtige Beziehung aufbauen will.

Laut ihr ist es auch die Angst vom Alleinsein, darum macht sie das auch so lange mit

Diese Aussage zeigt dass sie Verlustängste haben könnte. d.h. sie kann sich eventuell aus eigener Kraft nicht lösen.

und sie muss für keinen sorgen, da er ja wieder geht danach, nicht kochen, nicht waschen ,sex dazwischen auch aus Bequemlichkeit.

Sie will nur Sex, Kuscheln und etwas Aufmerksamkeit und nicht den normalen Paar-Alltag? Kann auch ein erfüllendes Leben bedeuten. Das glaube ich aber nicht. Ich persönlich denke, sie hängt an dem Typen und hat Angst, dass sie keinen neuen Mann findet, wenn er weg ist. Warum auch immer, sie glaubt, einen Makel zu haben, so dass sich kein anderer Mann für sie interessieren wird. Ich denke, sie benötigt Hilfe von aussen, wenn sie sich lösen will. Dazu muss sie aber erstmal wollen.

C}omr7a`n


Wir haben hier schon ein ganzes Bündel an möglichen Erklärungen gehört, warum die Freudin das Verhältnis aufrechterhält.

Die Freundin diskutiert hier aber nicht mit und wir erfahren alles einseitig vom Hörensagen.

Viel mehr interessiert mich das Verhältnis von Binblossich zu der ganzen Veranstaltung. Auf der einen Seite sagt sie

Wenn sie mir egal wäre würde ich mich nicht drum scheren auch wenn das bei einige nicht so rüberkommt, aber als Freundin sollte man ehrlich zueinander sein.

Was ja nach einem guten Verhältnis klingt. Zumal die Freundin auch die intimsten und gefährlichsten Details aus dem Privatleben mit der TE teilt.

Auf der anderen Seite dann diese Wut:

Auf jedenfall finde ich das schon sehr heftig, was dieser Typ und Sie hinter dem Rücken der Frau abziehen, das hat keiner verdient so hingestellt zu werden auf diese Art.

Hoffe für die Frau das es trotzdem mal auffliegt, und sie sich revanchiert.

Mich interessiert das wirklich, was das für die Freundschaft von der TE und der Affäre bedeutet. Und vor allem, ob sie die Ehrlichkeit ihrer Freundin gegenüber wirklich lebt. Abhalten kann sie sie wohl nicht davon, aber wie offen reden sie überhaupt darüber? Oder findet am Ende alles hier auf Med1 statt und kommt gar nicht zur Sprache zwischen den beiden? Und wie kann sie als Freundin etwas bedeuten, und gleichzeitig wünscht man ihr das Auffliegen und damit die Zerstörung der Affäre?

Mir ist die Rolle der TE wirklich nicht klar. Schade, dass es nur um die Affäre geht - die wir hier nicht ändern können. Eine Meinung habe sicherlich, aber ändern tun wir nichts. Nur was Binblossich mit dieser Meinung nachher anfängt ... ":/

GjraógrYamxán


So wie ich Binblossich verstanden habe, will sie nur über ihre "Freundin" und deren Affäre tratschen und herziehen, weil es halt Spaß macht ":/

Binblossich | 04.04.18 22:43

wir leben im Zeitalter wo jeder möchtegern Promi über seine sexuellen eskapaden spricht, es interessiert mich halt wie viele über das Thema denken ,viele heucheln nur Moral vor ,und haben die tollsten Phantasien, jeder Ich auch .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH