» »

Hartz4 und Sohn will nach Work and Travel machen

gqato


Hat dein Sohn denn schon mal angefangen sich zu informieren? Wie bereits erwähnt kommen da einige Kosten auf ihn zu: Flug, Visum, Krankenversicherung um mal ein paar zu nennen. Wenn er das Geld nicht hat, dann wird das sowieso nichts. Oder wie will er in dem kurzen Zeitraum zu Geld kommen?

Ich würde ihn da mal darauf hinweisen, dass er sich genau informiert und auch mit Alternativen beschäftigt, sonst ist September da und er hängt Zuhause rum, weil Studium, Ausbildung und alles andere gerade angefangen hat.

Dann ist zwar dein Problem auf später verschoben, weil dein Sohn nicht auszieht, aber ich weiß nicht, ob das besonders sinnvoll ist.

aFnfaNngxmittfreudxe


Was anderes, als 50 qm gibt der Preis gar nicht her. 60 qm ist viel zu teuer hier.

dann sind deine ansprüche vielleicht zu hoch? 30 oder 40 qm reichen zur not für eine einzelperson doch auch erstmal. ist dann vielleicht nichts, wo du auf dauer leben könntest. aber erstmal wärst du in einer wohnung und wenn dann nach einem jahr dein sohn doch wieder bei dir einzieht, hast du wenigstens ein argument, um den umzug in eine grössere wohnung bezahlt zu bekommen.

Und Aldi etc. nehmen mich nicht, zu alt ( haben die zwar nicht gesagt, aber körperlich schafft man das nicht ). Ich komme gar nicht erst zu den Vorstellungsgesprächen und ich suche nicht in meinem Bereich, da herrscht eh Überfluß

ich denke, diese einstellung ist eher der kern deines problems. du wirfst deinem sohn vor, dass er keinen plan hat. aber was ist denn dein plan? dich beim amt noch bis zur rente durchschnorren, mal ganz böse formuliert?

ich lese hier von dir nichts darüber, dass du eine umschulung/weiterbildung machen möchtest, um dann in bereich XY zu arbeiten. aber so ist eben das leben. du kannst nicht erwarten, dass dir menschen die arbeiten und die selbst in nur 30 oder 40 qm leben von ihren steuern eine grosse 60qm-wohnung finanzieren, wenn von dir wenn es um arbeit geht nur kommt "ich kann nichts im stehen, ich bin sowieso zu alt und es herrscht eh überfluss".

[...]

Also vom Jobcenter kann man keine Hilfe erwarten. Da kommt nichts, wenn man sich nicht selbst hilft, ist man verloren, leider.

hallo? das amt zahlt dir die KdU und jeden monat lebensunterhalt. keine hilfe würde ich das nicht nennen. bei interesse und guten erfolgschancen würden sie dir sogar weiterbildungen zahlen. ":/

aber ja, um aus dem bezug raus zu kommen musst du dich eben selbst kümmern. du bist doch erwachsen, also solltest du verantwortung übernehmen.

ich bin hier raus, [...]

c|rieTcharalixe


Dann hat sich das Problem doch sowieso erledigt, wenn er die Kohle fürs Ticket, und zwar hin- und zurück, nicht hat.

cQriZeTchgarlYixe


Dann hat sich das Problem doch sowieso erledigt, wenn er die Kohle fürs Ticket, und zwar hin- und zurück, nicht hat.

Kann man so natürlich auch sehen.

Geht nicht und fertig. Ist aber echt schwer für Eltern und KIndern.... man will für sie immer Dinge, die nicht gehen.

xcpu!nkxt


Nicht ich habe die australischen Einreisegesetze gemacht.......sorry

HPinatxa


(gilt für w&t nach Japan genauso. Kein entsprechender Kontostand oder Hin & Rückticket, zack, wird das Visum erst gar nicht bewilligt)

B>enitxaB.


Ich bin in den letzten 20 Jahren 4 x umgezogen.

Immer habe ich geistige Vorarbeit geleistet, habe innerlich schon immer in einer zu mir passenden Wohnung "gelebt".

Immer gewußt, das ergibt sich, das wird schon, immer auf mich selbst vertraut.

Niemand erzähle mir, hier in Hamburg sei es leicht, eine Wohnung zu finden. Ich habe mir jeweils die Wohnungen angeguckt, wurde auch sofort genommen...

Ich habe immer darauf vertraut. Die sich selbst erfüllende Prophezeiung. Im Jahr 2000 lief ein Mietvertrag am 1. Oktober automatisch aus, Anfang September bewarb ich mich mit damals § 5 Schein bei einer WoBauGesellschaft. Die Liste der Suchenden war ellenlang, damals wie heute.

Ich war persönlich dort, offenbar habe ich einfach nur einen guten Eindruck auf die Leute im Büro gemacht, 3 Tage später konnte ich mir eine Wohnung anschauen, Südlage, spottbillig, genau nach meinen Vorstellungen. Ich wurde genommen, trotz der vielen Bewerber.

Bei den nächsten Wohnungen das gleiche Spielchen. Persönlich vorgestellt, immer sofort genommen. Ich die Wohnung, die mich.

Worauf ich raus will ist die geistige Einstellung. Ich habe mich immer umziehen sehen, mir fielen die Wohnung quasi irgendwie "in den Schoß", gemäß meines Denkens.

Ist doch wie mit einem Parkplatz, den muß ich finden, nicht suchen, das klappt zu 99 % bei mir sicher. Das Hirn braucht genaue Anweisungen, was für Energie es in den Raum schicken soll. Parkplatz suchen - das kann ja 3 Jahre dauern, suchen ist doch kein Ziel sondern Müll. Das Thema ist doch völlig wurscht, ob Wohnung oder Parkplatz. Finden heißt das Ziel. Parken oder Wohnen....

Was soll schon dabei rauskommen, wenn man sich dauernd mit: ich sitze dann auf der Straße, weil ich mir das nicht leisten kann. Gefährlich, gefährlich. Wenn man das verinnerlicht, kommt das vielleicht ganz bestimmt dabei raus.

Dazu noch die Schuldzuweisung, wenn der Sohn.... dann...

Die innere Einstellung ist aus meiner Sicht völlig auf negativen Kram von vorn bis hinten eingeschwungen. Sich in die positiven Dinge, die sich ergeben könnten, mal reinzusteigern (sucht man sich selbst aus, was man denkt) wäre zielbringender....

Alias 751790


DieDosismachtdasGift...Mein Sohn ist erst infiziert, durch den großen Bruder seines Freundes, der kam nämlich letztes Jahr wieder aus Australien. Ich habe oft genug erwähnt, dass die mal so langsam planen müssen. Einzig was sie wissen, von oben nach unten einmal die Ostküste runter, dass war es auch schon. Ich habe zu Weihnachten ein Buch geschenkt, was zu planen ist, zu kaufen ( Rucksack, Versicherungen etc. ). Die denken, das klappt so schnell. Mein Sohn ist vielleicht noch dazu bereit, nicht so eilig zu sein ( die hatten nicht mal auf dem Schirm, dass die ja erstmal bis zum ersten Lohn essen müssen, wohnen etc. ) Ein wenig Sorgen mache ich mir da schon. Immerhin hatte ich die Idee mit dem Open-Return-Ticket, da kann man jederzeit zurück und ist nicht festgelegt. Eine Liebe hat er seit fast 3 Jahren. Wie gesagt, einfach in Australien bleiben ist nicht. Mieteinnahmen werden mir als Einkommen angerechnet. Es ist schwer aus der Tretmühle Hartz4 zu kommen, besonders in meinem Alter. Ich mache mir leider Druck, weil ich es nicht schuld sein möchte, wenn der Traum zu platzen droht und ich sowieso hier raus muss. Vielleicht habe ich aber bald auch mal Glück nach 3 Jahren Talfahrt, tiefer geht ja kaum.

Alias 751790


Sweetfanny, das ist ja die glorreiche Idee der Mutter, dabei hat ihr Sohn selbst keinen Cent. August wird es definitiv nicht und ich finde es nicht schlimm, wenn er nach Australien noch ein halbes Jahr bis zum Semesterbeginn hat, er kann ja da in der Zeit arbeiten und für seinen Hausrat sparen. Die haben eh G8 gemacht, von daher...Regulär wären die ja erst nächstes Jahr fertig deshalb sehe ich das nicht so eng. Oder ein Praktikum/Bundesfreiwilligendienst...Gibt auch Möglichkeiten die Zeit sinnvoll zu überbrücken.

S|h'ehilaxgh


Tuman, dann reicht es aber trotzdem nicht, denn der Regelsatz vom Sohn fällt auch weg.

Genau so ist es. Du kannst Dein Lebenskonzept nicht laänger von Deinem erwachsenen Kind abhängig machen.

Ich hoffe, Du machst ihm da keine Verantwortungs- oder gar Schuldgefühle.

Mein Sohn bekommt es nicht gebacken und nach Australien muss er eh erstmal zurück zu mir, wohin soll er denn? Ich gönne meinem Sohn das Jahr, nur es muss ein Plan her, damit das realisierbar ist und ich nicht auf der Straße sitze. Er will ja schließlich auch wieder nach Hause nach dem Jahr und in ein Zimmer.

Sag das nicht. Ein Jahr Unabhängigkeit lässt reifen.

Sph#eiplagxh


Ich hab im eigenen Bekanntenkreis mehrere Erfahrungen mit Work & Travel gemacht, und der Konsens war, dass ohne genügend Eigenkapital (und evtl Rücklagen zu Hause, die zur Not angezapft werden können), es kaum zu machen ist.

Oh, da habe ich im Bekannten- und Familienkreis ganz andere (Lebens-)Geschichten.

Wer bereit ist zu arbeiten, der hat in Asien/Australien/NZ ein gutes Auskommen, und zahlt nicht drauf! :)z

Alias 751790


Gato, natürlich weise ich ihn darauf hin, worauf er achten soll, wovon er die ersten 4 Wochen leben will etc. Die Mutter des Freundes rückt bestimmt was raus für Ihren, aber damit ist meinem nicht geholfen und die fliegen auf jeden Fall zusammen, sollte es denn klappen! Er hat ja auch das Buch von mir geschenkt bekomme. Hatte ihn auch gesagt, sie sollen mal eine Liste machen mit allen Kosten und Anschaffungen. Die hätten schon vor einem Jahr anfangen sollen :-/ .

Anfangmitfreude: da hast mich falsch verstanden. Es ging da um 2 Personen 50 qm...Davon mal abgesehen, habe ich keine passenden Möbel, da alle viel zu groß sind. Meine Sachen versuche ich schon zu verkaufen, damit ich mir alternative Möbel anschaffen kann. Außer 2 Ikea-Regale bin ich nichts losgeworden, keine Bücher, Klamotten und sonstiges Zeug was weg muss. Ich leiste schon Vorarbeit und bin auch schon dabei, die Bude hier zu streichen, damit, falls ich was finde, es nicht zu stressig wird.

Und mal wieder einer mit Vorurteilen. Ob man eine Weiterbildung bekommt hängt vom Sachbearbeiter ab, ist ermessenssache und wenn man schon daher redet, mit keine Hilfe meine ich eben genau dies. Keine Weiterbildung. Ich habe mehrere Vorschläge gemacht mit 2 Seitiger Begründung. Ich sollte die Kurse zum Teil selbst zahlen, dass war die Antwort. Er meinte, er investiert nicht in Ältere, da die Chancen trotzdem gering sind Arbeit zu bekommen. Und weißt du was ich gemacht habe? Ich habe mir einen Bundesfreiwilligendienst gesucht für 200,- im Monat abzüglich Fahrtkosten...Leider ist das Jahr zu Ende seit Februar. Ehrlich? Ich bin gerade sauer und ja, dass was ich schreibe stimmt. Mein Rücken ist total im Eimer und keine Ausrede und habe 2 chronische Krankheiten, aber ich will arbeiten und bei Aldi und Co. habe Alte keine Chance, weil die jungen schon den körperlichen Druck nicht schaffen oder kaum. Und es sollte heißen, ich such NICHT nur in meinem Bereich. Bevor man Urteilt, erstmal alle Infos einholen. Das macht mich wütend, direkt urteilen.

Criecharlie - die Idee mit Australien war sicher nicht meine Idee, aber ich würde es ihm gönnen, wenn er seinen Traum verwirklichen kann. Der Spruch, Eltern wollen immer was für Ihre Kinder was nicht geht ist auch unpassend.

BenitaB. im ernst bis vor kurzem war ich auch noch positiv, aber so langsam zweifel ich an allem Und mal im Ernst, hast du unter Hartz4 eine Wohnung gefunden, ich gehe mal davon aus, dass du Einkommen hattest. Es steht dabei - Einkommensnachweis, keine vom Amt und und............Einzig mein Fehler, ich habe im Vorfeld schon gesagt, dass ich vom Amt lebe, das werde ich bestimmt nicht mehr tun. Wie gesagt, uns ging es finanziell mal richtig gut, also bin ich nicht der typsich faule Hartz4-Empfänger wie es im TV dargestellt wird. Im Gegenteil.........

L}uc<i32


Die Work&Travel Visa für Australien kriegt man leicht. Studentenvisa auch (manche bleiben einfach, um zu studieren - das haben 3 meiner Freunden gemacht).

Ein Jahr ändert viel. Ich bin für nur 1 Jahr nach Deutschland gegangen, um zu studieren. 20 Jahre später bin ich immer noch hier....

Wieso kommst du nicht mal zum Vorstellungsgespräche? Du warst gesund genug um einem Praktikum zu machen. Das klingt sehr negativ und als würdest du nicht wirklich versuchen. An die Kasse zu sitzen, ist körperlich nicht anstrengend. Und Bedarf besteht. Ich sehe immer beim Einkaufen überall Aushänge. Die Stellen sind nicht altersbegrenzt. Und auch sind die Leute die da arbeiten teilweise älter.

Alias 751790


Sheilagh, man kann sich aber auch alles drehen wie es passt. Wenn ich einen Untermieter hätte, würde es trotzdem nicht reichen, weil eben auch der Regelsatz weg ist. Das nur zum Verständnis gedacht, dass ein Untermieter nichts retten würde, zumal es eh als Einkommen angerechnet würde. Wenn ich nicht wollte, dass mein Sohn nach Australien geht, dann würde ich ihn wohl kaum unterstützen. Also erzähl mir nicht, dass ich ihm hoffentlich kein schlechtes Gewissen mache. Vermutlich drücke ich mich auch nicht deutlich aus. Er bekommt es bis jetzt nicht gebacken zu gehen und nicht in Australien, da mache ich mir keine Sorgen, wir sind viel durch die Welt gereist. Ich mache nicht mein Leben abhängig, ich versuche nur bis zum Abflug alles geregelt zu haben, damit er fliegen kann und nicht auf der Straße lande ohne kleinere Bude, mehr nicht.

DyarkZ Avenxger


Hallo.

Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass es einige Punkte gibt, die sinnvoll sind.

Er soll solange warten bis er sich bei einem zulassungsfreien Studiengang (z.B. Theologie) einschreibt. So bleibt auf jedenfall das Kindergeld erhalten. Man sollte nur beachten, wann die Einschreibungsfristen sind. Meistens Ende August bis Anfang September. Dieses ist auch für den Freund interessant. Warum sollte man das Kindergeld del Staat schenken. Wichtig ist auch die Rückmeldung beim nächsten Semester. Hier kannst auch Du das Geld überweisen.

Was ist mit dem Kindsvater. Ist da nichts zu holen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH