» »

Erste Freundin nach 3 Jahren weg - beide wollen wieder zusammen

kuopOpexr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin 25, meine (Ex) ist 23. Wir sind genau drei Jahre zusammen gewesen. Es war jeweils unsere erste Beziehung.

Jetzt haben wir uns getrennt - aus einer normalen Diskussion heraus.

Primär, weil wir unterschiedlicher Meinung zu dem Wohnthema waren - sollen wir bleiben wo wir sind oder wegziehen. Ich wollte wegziehen, sie nicht. Sie ist ebenfalls immer so negativ gelaunt, ich ein grundlegend positiver Mensch. Und wir haben wenig Hobbies gemeinsam.

Jetzt sind wir seit genau 1 Woche auseinander, haben uns im guten getrennt. Wir wir gewusst haben, dass wir uns in ein paar Stunden trennen werden haben wir, weil wir eigentlich keine Differenzen hatten, sondern wegen sachlichen Gründen auseinander sind, immer noch gekuschelt und geküsst, einfach weil - keine ahnung warum - wir so Abschied genommen haben. Seit dem 1. Tag muss ich nur noch an sie denken - dass sie so schüchtern ist und evtl. sehr lange sehr traurig sein wird (ich bin es ebenso, aber das ist mir eigentlich egal).

Wir wollten den Herbst nach Indien fliegen, haben das jetzt sogar storniert. Haben noch Kontakt, einige Sachen von ihr sind noch bei mir. Weil ich so nett geschrieben habe und ihr gesagt hab dass es mir leid tut und dass ich gerne wieder bei ihr wäre hat sie so reagiert "Weil du so lieb bist mach ich mir wirklich wieder Hoffnungen".

Ich glaube sie will zurück. Wäre das möglich? Ich glaube, unsere Differenzen könnten wir beiseite schieben...

Ich liebe sie im Moment mehr als je zuvor, und ich glaube die ersten drei Jahre waren zwar gut, aber weil ich mit falscher Einstellung in die Beziehung gegangen bin hat mein Gefühl für sie einfach immer mehr abgeflaut.

Wie soll ich reagieren? Ich will nicht den Fehler machen ihr nochmal wehzutun und möchte lieber noch so 2 Monate warten bevor ich es versuchen würde, dass wir wieder zusammenkommen. (Wenn sie es auch so will). Weil im Moment spielen meine Gedanken verrückt glaub ich und ich muss selbst noch schauen was ich wirklich will.

Ist das die richtige Vorgehensweise? Was denkt ihr....

Antworten
dVolorto-us


Genau im gleichen Alter wie ihr seid, haben mein damaliger Freund und ich auch nach einem guten Jahr Beziehung Schluss gemacht. Bzw. er, weil er meinte, er bräuchte seine Freiheit wieder. Ich war echt traurig und er wohl auch. Jedenfalls haben wir nach vier Wochen einen zweiten Versuch gestartet, der dann vier Jahre hielt und sehr viele wunderschöne Momente innehatte. Gescheitert ist die Beziehung an äusseren Einflüssen, die damals noch gar nicht absehbar waren.

Drum: Ich würde der Beziehung eine zweite Chance geben, wenn Dir danach ist!

Lxila8x4


Drum: Ich würde der Beziehung eine zweite Chance geben, wenn Dir danach ist!

dolorous

:)^

Das finde ich auch! Du schreibst selbst:

Ich glaube, unsere Differenzen könnten wir beiseite schieben...

Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, kannst Du es auch zu ihr sein. Auf die (wenn auch minimal vorhandene) Gefahr hin, dass sie es sich nicht wünscht, eine zweite Runde zu wagen.. aber so, wie Du Euch beschreibst, glaube ich das nicht.

Nur Mut @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH