» »

Beziehungsunfähige Frau

KDika0x104 hat die Diskussion gestartet


Psychologieforum.de

Beziehungsunfähige Frau??

Thema: Beziehungsunfähige Frau??

Entfernen

Forenregeln bitte beachten!

Antworten

Abonnement dieses Themas löschen

Stichworte: beziehung

michel0104:

Heute 11:26

Standard Beziehungsunfähige Frau??

Hallo liebe Mitglieder, ich habe vor 3 jahren eine Frau ( 27) kennen gelernt. Sie hatte von anfang an das gewisse etwas für mich auch wenn sie nicht perfekt ist. Sie hatte bis jetzt lediglich 2 Beziehung in dem sie Geschlagen wurde. Die Beziehung zu ihrer mutter ist ein hoch und ab. Ihre Mutter hat ihr nie zu Neigung gezeigt weil sie selbst un zu frieden ist. Die Mütter weisst sich 1 mal in jahr selbst in die Psychatrie ein. Es ist mit der Frau ein hoch und ab. Es war am anfang sehr schwer an sie ran zu kommen. Ihr verhalten ist mal nah und fern. Sie zickt auch gerne herum wenn sie ihren willen nicht bekommt. Mal meldet sie sich öfter, manchmal höre ich tage nichts von ihr. Wir nennen uns mittlerweile auch schatz baby öffentlich küssen uns und sie kann sich auf mich verlassen. Aber so richtig wurde es nicht gesagt das wir zusammen sind. Waren 2 mal zusammen im urlaub. Es hat 2,5 jahre gebraucht bis sie sich nackt gezeigt hat wie z.b in der Sauna, duschen auch zusammen,Körperliche kontakt war bis jetzt nur das ich sie 1 mal befriedigt habe Oral und mit dem finger. Das war erst vor kurzem. Sie sagte mal zu mir das sie eine Frau sei die nur durch berührung kommt. Ich verstehe nicht warum wir keinen sex haben oder was das allgemein mit uns ist. So langsam denke das meine Geduld auch ein ende haben muss. Letzten war sie sauer weil ich mich nach 7 tagen nicht mal bei ihr gemeldet habe und rief darauf hin an. Sie meldet sich so alle 2-3 tage von alleine von sich, aber treffen sind in der Regel nur 1 mal im Monat. Anderseits redet sie davon das sie sich ein Maiherz wünscht zum 1.5 von mir. Sie erzählt all ihre probleme mit ihrer mutter und der Familie. Sie sagte schon öfters das sie mich Liebt, aber ihr verhalten ist halt ein anderes, wenig sehen, nochbkein Sex, sie ist so stimmungs abhängig. Sie ist mal nah undmal Fern.Sie ist leider selber so antriebslos, sie hat keine ausbildung und geht sei über 3 jahren nicht arbeiten. Ist gerne mal bis 4 uhr wach und schläft dann auch bis mittags. Könnt ihr mir mit euren Rat helfen?? Lg Michél

Antworten
ryr2x017


und was sagen die leute aus Psychologieforum.de dazu?

K?ikaK01Q0x4


Würde mich auch interessieren..

r}r20r17


dann frag sie doch

r(r20x17


Also was ICH dazu sage ist:

Offenbar hat sie aufgrund ihrer Mutter ziemliche psychische Probleme, da ist der erste Schritt Einsicht und der zweite Schritt das therapeutische Arbeiten an sich selber.

Und Du kannst Dir überlegen was Du eigentlich willst und inwieweit es realistisch ist dass sie diesen Wunsch jemals wird erfüllen können, und ob Du das weiterlaufen lässt oder lieber beendest.

JIessSxlytherixn


Bist du überhaupt alt genug um mit einer 27 Jährigen zusammen zu sein?

K`ikac0104


Ich nin 32

rqr20x17


aber nicht mehr lange

JuessSolyyt[herxin


Liest sich wie 12. Warum nicht mehr lange?

r]r20u17


na bald isser 33

JpessSilytphexrin


Oder 13. Aber beides erst nächstes Jahr, also noch ein bisschen was hin.

rkrd2c01x7


aber was die frage an sich angeht ist es so wie ich schreibe oder?

J essSlNythexrin


Hängt von der Definition von 'lang' ab.

s^uWgarlxove


Wie sieht es denn bei dir aus? Willst du solch eine komplizierte Beziehung? Will sie an sich arbeiten? Sprecht ihr miteinander, was euer gemeinsames Ziel ist?

Ihr seit nicht fest zusammen, beziehungsweise ihr habt es noch nie angesprochen. Weder sie, noch du. Willst du denn mit ihr fest zusammen sein? Wenn ja, dann kannst du es genau so gut ansprechen. Kommuniziere es wenn du möchtest, dass sich was ändert. Jetzt hampelt ihr, wenn ich das richtig verstehe seit Jahren an einer Stelle rum und du weisst nicht was Sache ist.

R>alp$h7_HH


Manche Menschen lernt man kennen, es funkt und man hat eine Beziehung, von heute auf morgen. Andere lernt man kennen und es funkt nicht, trotzdem können da nette Freundschaften draus werden. Wieder andere Bekanntschaften plätschern Ewigkeiten so dahin, bis man sich irgendwann intensiver miteinander beschäftigt und dann... 1000 mal berührt, 1000 mal ist nix passiert, 1001 Nacht und es hat boom gemacht. All das kommt vor und mag auf die eine oder andere Art und Weise funktionieren.

Aber wenn man jemanden kennen lernt, es funkt, man ist verliebt und trotzdem ist da nach drei Jahren immer noch nichts passiert, dann kann man die Geschichte, glaube ich, getrost abhaken. Ich sehe da durchaus das Potenzial, eine interessante Erfahrung als Hobbypsychologe zu machen, wenn man auf komplizierte Menschen, Selbstqualen und geduldstrapazierende Freunde steht. Nach irgendwas, das eine erfüllende, unkomplizierte Beziehung werden könnte, klingt das nicht.

Im übrigen ist es ein unhölflicher Stil, solche Themen in verschiedenen Foren zu diskutieren und das dann auch noch faul zu kopieren, statt das wenigstens zu bearbeiten. Und Dein Schreibstiel ist ... anstrengend zu lesen und orthographisch eine Zumutung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH