» »

Partnerin wird während der Periode zur "Furie"... wie helfen?

EGmTotioGnalxe


Hallo,

noch ein Tipp: Omega-3-Kapseln (normalerweise Lachsöl o.ä., das ist der Typ Fettsäuren, von dem man in der üblichen Nahrung zumeist viel zu wenig bekommt).

Hab nicht ich erfunden, sondern hab ich von David Servan-Schreiber in "Die Neue Medizin der Emotionen". Er hat sich als Arzt mit den Grundlagen vieler Beschwerden beschäftigt - so gibt es etwa Studien, die einen Zusammenhang nicht nur von Herz-Kreislauf-Beschwerden, sondern auch von Stimmungsschwankungen bis hin zu handfesten Depressionen mit einer Unterversorgung an Omega-3-Fettsäuren belegen. Dazu passt auch die Tatsache, dass viele Frauen diesbezüglich nach der Geburt besondere Probleme haben - logisch, weil das Kind natürlich besonders viel Omega 3 braucht und dann quasi der Speicher leer ist.

(Das hat der sich übrigens auch nicht ausgedacht - zumindest machen allein die Quellennachweise mind. ein Zehntel der Dicke des Buches aus.)

Einige hier haben ja auch Vitamin B erwähnt, wo es auch immer wieder Mängel geben soll.

Also ich würde bei sowas ansetzen. Gerade weil es so simpel ist, kann man es ja problemlos ausprobieren :-)

Noch eine Idee wäre, einen Blick auf den Vitamin-D-Spiegel zu werfen - der liegt bei vielen Leuten weit im Keller. Von mir selber weiß ich, dass ich seit letztem Jahr (wieder) Omega-3-Kapseln nehme und außerdem Vitamin D (zumindest im Winter). Seit der Vitamin-D-Wert aus dem Keller ist, war der Zyklus normalerweise sehr regelmäßig, Stimmungsschwankungen und Krämpfe halten sich in Grenzen, so dass ich zuletzt noch nicht mal Magnesium deswegen genommen habe.

Ansonsten denke ich mir, Linie zeigen und sie daran erinnern, dass sie gerade ihre Tage-Phase hat, ist völlig ok - wenn sie sich in dieser Zeit gerade über irgendwas aufregt, denkt sie daran dann gerade vermutlich selber gar nicht. Das soll natürlich keine Aufforderung sein, alles nur darauf zu schieben, aber den Eindruck machst Du mir eh nicht.

Schöne Grüße

E.

KtonEgo-0%tto


@ TE

Treffe mit Deiner Furie ein Abkommen, dass grundsätzlich nichts, aber auch rein gar nichts besprochen oder diskutiert wird, wenn sie ihre Periode hat. Und das ziehe dann auch durch, wenn "es losgeht".

Alias 752026


@ Braunesledersofa

Nein, nein, ich glaub das hast Du missverstanden. :-)

Das war eine Anspielung auf ihre unglaubliche Libido, die sie fast immer kurz nach den Tagen hat. Daher die (nicht ganz ernst gemeinte) Vorfreude auf die kommenden Nächte. ;-D @:)

@ Emotionale

Auch Dir vielen Dank für die Tipps. Hört sich vielversprechend an.

Mein Problem ist aktuell noch, dass sie ja erstmal akzeptieren bzw. sich eingestehen muss, dass es da ein Problem gibt.

Bzw. müssen wir halt ordentlich kommunizieren... vielleicht ist es ihr ja bereits bewusst, aber sie möchte das mir gegenüber (noch) nicht zugeben. Vertrakte Situation - da müssen wir mal aufräumen.

Wenn das dann mal klar ist und sie mir nicht ins Gesicht springt, sobald ich das Thema auf den Tisch packe, können wir vielleicht mal gemeinsam sehen, ob sie Vitamine und/oder Omega-3-Kapseln ausprobieren sollte.

@ Otto

Ja, das wäre wohl das beste. Aber auch hier ist die Voraussetzung, dass sie diese Situation annimmt und akzeptiert, dass ein wiederkehrendes Problem im Raum steht, das es in den Griff zu bekommen gilt.

Ionfant@in


Es gibt diese Zyklusapps. Man kann das mit Humor nehmen und an diesen Tagen die Totenkopfflagge in der Küche hissen. Dann schafft deine Frau es vielleicht, öfter mal durchzuhalten statt loszupoltern und ihr anderen könnt unterstützten, indem ihr ein wenig rücksichtsvoll er seid als sonst.

DwrumB;lxue


Ein magischer Stein könnte sicher auch helfen.

Icnf)anxtin


Eher ein ausgleichende Tee. Bei geballten Hormonen helfen Steine nicht so viel.

s0erenbitaxs


Wurde schonmal ein Hormonstatus gemacht? Evtl. liegt ein Ungleichgewicht der Hormone vor, z. B. Östrogendominanz/Progesteronmangel. Gerade wenn ein Kinderwunsch besteht, würde ich da mal nachschauen.

sLeren/itas


Ach so, die Schilddrüsenwerte sind ok? In einer ausgeprägten Unterfunktion mit niedrigem fT3 habe ich schnell auch mal Mordgelüste als PMS ]:D

a>ras#chnia_Llev!ana


Da reihe ich mich gern mit ein. Ich brauche absolut keinen Menstruationskalender - allein meine Laune verrät mir, dass "die Tage" ins Haus stehen. Unnötigerweise bin ich sehr aggressiv, depressiv, wütend und breche sowohl privat als auch beruflich einen Streit vom Zaun. Ich hasse mich und die ganze Welt in dieser Zeit ;-D

Das Einzige, was mir hilft ist: Ruhe. Auf Arbeit natürlich schwierig, aber Zuhause ziehe ich mich mit meiner Laune zurück, um meinem Partner nicht zu begegnen. Außerdem sage ich ihm, dass es "wieder soweit ist" und er sozusagen prophylaktisch meine Entschuldigung hat. Er läßt mich mein Ding machen und ich ihn. Gespräche werden auch nur aufs Notwendige beschränkt.

Unglaublich, was Hormone anrichten können :=o

Sprich deine Freundin an und sucht gemeinsame Wege. Auf jeden Fall solltest du nicht SO darunter leiden müssen.

p:arayzellnusxs


Ein magischer Stein könnte sicher auch helfen.

Oder ein Taser.

Ggravens$teixner


"Du gehst zu Frauen? Vergiss die Peitsche nicht!" Also sprach Zarathustra - Friedrich Nitzsche ]:D

cpleasanA-teinxe


Hm... was ich hier problematisch finde: Die Frau des TE hat ja alles Recht der Welt der dazu, sich furchtbar zu fühlen. Vielleicht gibt es dafür ja sogar hormonelle/körperliche Ursachen oder auch psychische. Ich möchte nicht sagen, dass sie sich gehen lässt, denn man kann nicht wissen, wie es in ihr drin aussieht.

ABER:

Sie ist ja total uneinsichtig. Man kann mit ihr nicht darüber sprechen. Das finde ich problematisch.

Sie muss echt schauen, dass sie da zugänglich wird. Denn sie kann den TE ja nicht immer fertig machen während ihrer Tage, das muss doch auch ihr klar sein, dass das auf Dauer die Beziehung zerstören wird.

Jetzt ist natürlich die Frage, wie man ihr das klarmachen könnte. Leider weiß ich das auch nicht.

SGonfjhaMar\iax79


Mein Tipp wäre hochdosiertes Magnesium und Vitamin B6. Seit ich das täglich nehme, sind alle psychischen und körperlichen Beschwerden vor und während der Periode weg. Einigen meiner Freundinnen hat diese Kombination genauso wie mir geholfen.

Vielleicht könnte der TE das mal in einer beschwerdefreien Zeit mit seiner Partnerin ansprechen. Möglicherweise hat die Partnerin ja auch körperliche Beschwerden in dieser Zeit (z.B. Bauch- und Rückenschmerzen). Dann könnte das ein guter Aufhänger sein, um mal auf die Magnesium- und Vitamingabe als potentielle Problemlösung hinzuweisen. Vielleicht wäre die Partnerin so zugänglicher...

Sicherlich weiß sie aber (zumindest tief im Inneren) um ihr Problem und wäre vielleicht selbst sehr daran interessiert, eine Lösung zu finden. Ich konnte meinen Zustand früher so gar nicht leiden, fand alles und vor allem mich selbst in dieser Zeit unerträglich. Um jede Idee wäre ich froh gewesen, weil ich selber so gelitten habe.

Ich wünsche dem TE und seiner Partnerin von Herzen, dass beide das gemeinsam in den Griff bekommen.

Alias 752026


Hallo Zusammen,

sorry, dass ich auf die letzten Beiträge nicht mehr geantwortet habe... ich war sehr viel unterwegs. ;-)

Ihr Hormonhaushalt war nach der letzten Geburt (mittlerweile schon ein paar Jahre her) ziemlich durcheinander, was v. a. einen sehr unregelmäßigen Zyklus bei Ihr verursacht hat. Das hat sich mittlerweile wieder eingependelt, so dass man fast die Uhr danach stellen kann, wann es wieder "so weit" ist. ;-) Ob da jetzt immer noch etwas mit den Hormonen nicht passt, kann ich leider nicht sagen.

Leider geht sie "nur" zu den regelmäßigen Routine-Untersuchungen zum FA, weil man dort - trotz Termin - immer ewig warten muss. Ihr eine Untersuchung in dieser Richtung vorzuschlagen, hat wenig Aussicht auf Erfolg. Sie sieht ja generell kein Problem. %:|

Sie ist auch ziemlich unzufrieden mit ihrem Körper, weil das eine oder andere Schwangerschafts-Pfund nicht mehr weg gehen möchte. Dass sie das frustriert, kann ich absolut verstehen. Ich persönlich finde jedoch, dass sie dennoch einfach super aussieht. x:)

Das mit dem Magnesium und Vitamin B6, werde ich mal schön verpacken und ihr als Tipp geben. Danke dafür. :)^

.....

Tja, wenn man auf das Datum meiner Thread-Eröffnung schaut, dann kann man sich ausrechnen, was die Stunde geschlagen hat. ;-D

Gestern war wieder so ein Abend zum abgewöhnen. Erst wusste ich gar nicht, wie mir geschieht... aber dann half ein schneller Blick in den Badezimmer-Mülleimer -> leere Tampon-Folie. Alles klar. X-\

Durch die vielen guten Tipps hier, kann ich das Ganze nun besser aushalten. Aber dennoch nervt es gewaltig und tut mir auch teilweise sehr weh, weil sie z. B. gestern richtig fiese Sachen gesagt hat. Sie hat mich u. a. mit den Freunden/Ehemännern von ihren Freundinnen verglichen und ich war natürlich durchwegs schlechter als diese Männer. %-|

Komischer Weise erzählt sie mir "an guten Tagen" immer mal wieder, dass ihre Freundinnen wegen ihrer Partner jammern und ich in diesen Kreisen als Vorzeige-Partner und Mr. Right gelte... ]:D

Was mich beunruhigt ist die Annahme, dass sie ja vielleicht an diesen Tagen ihr wahres Gesicht zeigt und sich nur dann traut, zu zeigen, wie es eigentlich tief drin in ihr aussieht... was, wenn sie tatsächlich der Meinung ist, dass ich nicht der Richtige für sie bin? ":/

Fakt ist jedenfalls, dass diese Tage immer mehr nerven und mich, ja, regelrecht ankotzen. Mein Verständnis für und meine Bemühungen um sie beginnen langsam weniger zu werden, sogar zu schwinden. Und die Tatsache, dass die "Tage danach" uns regelmäßig in den sexuellen Himmel heben, hilft auch nicht mehr weiter. Das ist es mir nicht (mehr) wert.

Ich werde sie nach dem nächsten "Abkühlen" mal direkt und schohnungslos darauf ansprechen müssen. Auch wenn ich dann eine Eskalation riskiere. So geht es nicht weiter!

Liebe Grüße an alle. *:)

GTraven!ste&iner


Merk Dir eines:

Du bist nicht ihr Watschenmann!

Schau blos, dass Du aus dieser defensiven Position herauskommst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH