» »

Meine Freundin ist zu attraktiv und ich habe damit ein "Problem"

s*ch$wericxh6


"Verlass sie sofort! Lauf so schnell du kannst. Du mußt dir nicht von ihrer Schönheit und Selbstsicherheit auf deiner unsicheren Nase herumtanzen lassen. Du hast schlechteres verdient, ehrlich."

Ja oha wie nett du doch bist.

Also ich kann dein Problem nachvollziehen, aber das Problem liegt viel mehr in dir weil du nicht selbstsicher bist. Du hast angst, dass sie dir weggeschnappt wird und du alleine da steht und nicht mehr so eine gut aussehende +

nette Freundin findest. Aber ich sage mal so: das leben ist eine Bit** du darfst dich davon nicht unterkriegen. Hole dir doch etwas selbstbewusstsein ein indem du z.B ins fitness gehst oder paar schönheitsmassagen (Hautreinigung/Guter Friseur etc.) besuchts :)

g*utenmKorgEen2018


Verlass sie sofort! Lauf so schnell du kannst. Du mußt dir nicht von ihrer Schönheit und Selbstsicherheit auf deiner unsicheren Nase herumtanzen lassen. Du hast schlechteres verdient, ehrlich.

Ich wünsche dir einen schönen tag)

g,utenvmorygen2x018


Hole dir doch etwas selbstbewusstsein ein indem du z.B ins fitness gehst oder paar schönheitsmassagen (Hautreinigung/Guter Friseur etc.) besuchts :)

Leute, bitte, es geht mir doch NICHT darum.

mTonde+sterxne


ok, ich habe Deine Antworten gelesen. Mich bringt das allerdings nicht weiter.

H>annXahWe


Kennst du den Spruch: Eine schöne Frau hat man niemals für sich alleine?

Das gilt natürlich auch für besonders schöne Männer.

Meiner Erfahrung nach ist es so, dass ein paar Leute halt einfach in der Genlotterie gewonnen haben und dadurch aus der Masse herausstechen. Sie werden angestarrt, auf offener Straße, beim Essen, im Freibad usw. Damit muss man leben, sowohl, wenn man selbst dazugehört, als auch als Partner. Wenn man selbst betroffen ist, gewöhnt man sich bereits als Kind daran, man sieht es tatsächlich irgendwann nicht mehr, das Gestarre, man wird quasi blind dafür. Fällt einem nur noch in ganz extremen Fällen auf, oder eben, wenn jemand anderes dabei ist und einen darauf aufmerksam macht. (Hat mir eine Betroffene mal so erklärt, ich selbst bin hässlich wie die Nacht und habe damit zum Glück keine Probleme. ;-) )

Glaube deiner Freundin also, dass sie es selbst nicht merkt. Auch du wirst dich daran gewöhnen, nach ein paar Jahren. Und die Zeit spielt für dich, sie ist 33, mit spätestens 40 guckt ihr niemand mehr hinterher, ein Hoch auf die von der Biologie gesteuerten Männeraugen. %-|

Genieße es, solange es hält. Ist doch besser, dass du eine Freundin hast, die alle heiß finden, als eine, die niemand angucken mag. Sei stolz auf deine hübsche Freundin, wenn du zu sehr Sorge hast, sie an einen anderen Verehrer zu verlieren, stecke ihr bei Gelegenheit einen Ring an den Finger, das wird sie freuen und sicher noch ein bisschen mehr an dich binden. ;-D

Wenn ihr zusammen gehört und sie dich liebt, dann wird kein anderer Verehrer sie abwerben können, nur weil sie schön ist. @:)

F:r{ühaufkstehexr


Kann verstehen, dass so etwas nervt. Irgendjemand hat es ja schon geschrieben. Die Leute reagieren immer sehr stark auf alles was anders ist - im positiven wie im negativen Sinne. Sie würden auch starren wenn deine Freundin " sehr häßlich" wäre bzw. ein körperliches Attribut hätte, was von der Norm abweicht.

Wie kann ich das schaffen?

Erstmal versuchen, zu ergründen warum es dich stört bzw. welche Gefühle in dir ausgelöst werden.

Unabhängig davon würde ich es schlicht und einfach ignorieren. In deinem Fall wäre es z.B. dein Umfeld nicht mehr so stark zu beachten/zu beobachten wenn du mit deiner freundin zusammen bist. Am Anfang wirst du dich wahrscheinlich etwas zwingen müssen aber mit der Zeit wird es besser werden. Dann wird auch die Präsenz des Themas in deinen Gedanken abnehmen.

Auch wenn es banal klingt. Es kann auch helfen wenn du es akzeptierst, dass Männer aktuell so auf deine Freundin reagieren und du es nicht ändern kannst.

Bmenit5aB.


Ich finde auch, eine potthässlichere Frau, ungepflegt und übelriechend passt viel besser zu jemandem, der Minderwertigkeitskomplexe wie Du sie hast. Trenn Dich sofort, Aschenputtel gibt es genug.

Hat auch Nachteile, potthässliche werden auch angestarrt. aber anders. Voll Abscheu. Ironie wieder aus.

Du hast null Stolz in Dir, die Schulter zunstraffen und einen Audruck ins Gesicht zu zaubern, diese zauberhafte Frau ist meine....

Nkilpfterd


Ich denke schon, dass es was mit Deinem Selbstbewusstsein zu tun hat, wenn es Dich stört bzw. verunsichert, wenn andere Männer Deiner Freundin hinterhersehen. Ich bin jetzt nicht der Typ, dem die Männer reihenweise hinterherstarren, aber wenn mal einer guckt oder was positives sagt, denkt mein Freund immer - cool, ich habe eine Frau, die auch andere Männer attraktiv finden, aber sie ist meine 8-)

Wenn die Sprüche im Bekannten- oder Freundeskreis zu derb werden, würde ich schon mal dagegenhalten und sagen - hey, ist ja schön, dass Du sie attraktiv findest, aber rede nicht billig über sie, immerhin ist sie meine Freundin. Ansonsten freu Dich einfach, dass Du so eine attraktive Freundin hast.

Eifersucht finde ich persönlich übrigens entsetzlich abschreckend, und kenne das auch von Freundinnen von mir. Ich glaube, viele Frauen, die gar nicht darüber nachgedacht haben, ihren Partner zu betrügen oder zu verlassen, denken um so mehr darüber nach, je eifersüchtiger und damit anstrengender und wenig selbstbewusst der Partner wird.

EXma-x


Habt Ihr schon einmal ans Heiraten gedacht? Oder reicht dafür die Liebe und das Vertrauen nicht aus? Muss die Hintertür einer Trennung daher offen gehalten werden? Oder war eure Beziehung ohnehin nur als temporär angelegt?

N?ilpxferd


Habt Ihr schon einmal ans Heiraten gedacht? Oder reicht dafür die Liebe und das Vertrauen nicht aus? Muss die Hintertür einer Trennung daher offen gehalten werden? Oder war eure Beziehung ohnehin nur als temporär angelegt?

Ach, wenn man nicht verheiratet ist, heißt das also, dass man sich die Hintertür einer Trennung offen hält bzw. ohnehin nur eine temporäre Beziehung führt? Willkommen im 21. Jahrhundert ":/ Ich bin seit 22 Jahren nicht verheiratet mit meinem Partner zusammen, damit toppen wir wohl viele Ehen.

rrr20x17


Sie ist 1,75 und wiegt 53kg (sie treibt Sport). Von Natur aus ist sie bereits sehr schlank, hat lange Beine

nicht jeder Mann steht auf sowas. Ich wäre keine Gefahr für Dich ;-).

E`max


Willkommen im 21. Jahrhundert

Ich lerne dazu. Die Ehe ist anscheinend jetzt hauptsächlich eine Lebensgemeinschaft Gleichgeschlechtlicher, die für sich die "Ehe für Alle" gegen konservative Widerstände erstritten haben.

NQilp<ferd


Ich lerne dazu. Die Ehe ist anscheinend jetzt hauptsächlich eine Lebensgemeinschaft Gleichgeschlechtlicher, die für sich die "Ehe für Alle" gegen konservative Widerstände erstritten haben.

Das habe ich nicht behauptet. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass nicht jeder, der - aus welchem Grund - nicht heiratet, sich irgendein ominöses Hintertürchen aufhält. Wer heiraten mag, soll das gerne tun, auch als Zeichen seines festen Willens zu lebenslanger Liebe und Treue. Aber man sollte niemandem, der nicht heiratet, unterstellen, dass er es nicht ernst meint.

H?annaehWe


Ach, wenn man nicht verheiratet ist, heißt das also, dass man sich die Hintertür einer Trennung offen hält bzw. ohnehin nur eine temporäre Beziehung führt? Willkommen im 21. Jahrhundert ":/ Ich bin seit 22 Jahren nicht verheiratet mit meinem Partner zusammen, damit toppen wir wohl viele Ehen.

Ach jetzt komm, und ich kenne einen, der ist als Kettenraucher 90 Jahre alt geworden. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Das Ehen, allen Unkenrufen und schlimmen Scheidungsstatistiken zum Trotz, im Durchschnitt wesentlich haltbarere Partnerschaften sind als Beziehungen ohne Trauschein ist kein Geheimnis und kannst du in allen Statistiken nachlesen.

Das hat mehrere Gründe: Man hat sich bewusst für den anderen entschieden, war sich schonmal sicher genug, dass dieser Mensch der Partner fürs Leben sein soll. Dazu kommen die "Trennungshürden": Gesellschaftlicher Druck, familiäre Vorbehalte gegenüber Scheidung, gemeinsames Eigentum, Kinder, usw. die eine Trennung nicht langfristig verhindern, aber die Latte dazu zumindest sehr hoch hängen.

Natürlich kann eine Heirat keine Trennung verhindern, wenn die Beziehung dauerhaft schlecht ist, aber sie gibt vielen Menschen eine innere Sicherheit, die zum Beispiel dem TE sehr gut tun würde. Viele verbauen sich nämlich ihre eigentlich schöne Beziehung durch eine gefühlte Unsicherheit die objektiv nicht da ist (wie der TE!).

Und so manches unverheiratetes Paar schmeißt in einer Krise alles hin, während man als verheiratetes Paar eher gewillt ist, tiefe Krisen miteinander zu durchlaufen.

Ich kann gerne auf Wunsch ein paar Statistiken zum Unterschied der Stabilität von nichtverheirateten Paaren und Ehepaaren hier posten, will aber niemanden langweilen. ;-D

CiomLran


Natürlich kann eine Heirat keine Trennung verhindern, wenn die Beziehung dauerhaft schlecht ist, aber sie gibt vielen Menschen eine innere Sicherheit, die zum Beispiel dem TE sehr gut tun würde.

Furchtbare Vorstellung, gerade in diesem Faden.

Um was geht's eigentlich? Die Freundin sieht offenbar gut aus ((ein Foto kennen wir ja nicht, müssen wir einfach mal glauben)) und er hat ein Problem, dass Männer gaffen.

Was soll da die Heirat ändern? OK, es gibt verheiratete Frauen, die irgendwann einen "bequemen" Haarschnitt haben und sich paar Kilo anfuttern. Weil die Werbephase ja rum ist und man den Mann an der Angel hat. Dann zieht sie ja auch weniger Blicke auf sich - ist aber auch nicht mehr so hübsch anzusehen. Ob es ihm damit besser gehen würde? :-D

Ansonsten ist die Ehe in diesem Faden genauso offtopic wie das wunderliche epische Auslassen des TEs über die andere Kultur und deren Vorzüge. Hilft nichts, ändert nichts. 8-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH