» »

Meine Freundin ist zu attraktiv und ich habe damit ein "Problem"

N^owooo*nd,er


Ich kenne das "Problem" aus eigener Erfahrung, auch wenn es für mich keines ist. Meine Frau hat in der "Genlotterie" auch ein gutes Los gezogen: ein hübsches Gesicht und eine schlanke, aber weibliche Körperform. Sie wird nun nicht ständig angestarrt, aber wenn ich darauf achte, dann sehe ich, dass nahezu jeder Mann in ihrer direkten Umgebung einen oder mehrere Blicke auf sie wirft.

Das ganze wird ein vielfaches intensiver, wenn sie sich körperbetont anzieht, d.h., wenn man sehen kann, was sie für eine schöne Sanduhrfigur hat. Als ein Beispiel von vielen schildere ich mal den letzten Besuch bei unserem Lieblingsitaliener. Sie war weder stark geschminkt nocht auffällig angezogen, aber ein enger knielanger Rock und ein enges Top liessen ihre Figur recht gut erkennen. Das Ergebnis waren die üblichen Blicke von den männlichen Gästen und den Kellnern, vielleicht ein oder zwei Sekunden länger als in Jeans und Pullover. Aber ein anderer Gast an einem Tisch schräg versetzt zu unserem konnte seine Augen nach einem ersten Blick nicht mehr von ihr lösen. Er hat sie ein paar Minuten angestarrt - zumindestens hat er sie immer angestarrt, wenn ich in seine Richtung geguckt hat - ich habe ihn ja nicht zurückangestarrt. Nach diesen paar Minuten hat er von seiner Partnerin, die vorher mit ihrem Telefon beschäftigt war, einen geflüsterten mit einem sehr bösen Blick gepaarten Kommentar bekommen. Da hat er dann beschämt weggeguckt. Aber immer wenn seine Partnerin sich ihrem Essen oder ihrem Telefon zugewendet hat, ist der Blick sofort wieder auf meine Frau geschwenkt. Als seine Partnerin dann auf die Toilette gegangen ist, hat er wieder ganz unverhohlen dauergestarrt. Ich wollte schon etwas sagen, aber dann kam die Partnerin zurück, hat ihm eine Szene gemacht, dass er die ganze Zeit eine andere Frau anstarrt, und ist dann aus dem Restaurant raus. Der arme Kerl hat schnell gezahlt und ist dann ihr nach. Er tat mir fast leid, da er offensichtlich nicht anders konnte.

g|utenmorrgen2601x8


Guten Morgen.

Vielen DANK an euch für eure Zeit und v.a. Lösungsvorschläge.

Ich möchte "Cytex" und "HannahWe" für eure REALISTISCHE Argumente danken und dass ihr sehr sachlich geblieben seid. Ich erkläre auch warum.

"Cytex", ich habe gerade mir echt darüber Gedanken gemacht, wie es den Kleinwüchsigen mit Starren geht... Dagegen ist mein "Problem" noch auszuhalten. Du hast komplett Recht!

gvutpenmorzgen20x18


Ansonsten freu Dich einfach, dass Du so eine attraktive Freundin hast.

Eifersucht finde ich persönlich übrigens entsetzlich abschreckend, und kenne das auch von Freundinnen von mir.

Ich war und bin nicht eifersüchtig. Natürlich sagt ihr schon wieder "oh, komm schon, du bist es". Dann sage ich "ok". Ich kann ja hier eher nicht das Gegenteil "beweisen".

Am Anfang findet man(n) das noch ok, aber ehrlich, nach gewisser Zeit, wenn das jedes mal vorkommt, fängt das an einen gewaltig zu nerven. Aber wie bereits erwähnt, das kann nur ein Mensch verstehen, der das selbst (mit)erlebt hat. Es ist schon für mich sehr unangenehm, wenn man die ganze Zeit angestarrt bzw. beobachtet wird. Ich rede nicht von 10Sek. oder 12Sek, sond. länger. Ja, meine Damen und Herren, intensive Blicke können tatsächlich sehr unangenehm sein, wenn man selbst damit ständig konfrontiert wird. Blicke können töten.

Habt Ihr schon einmal ans Heiraten gedacht?

Ja, vielleicht in Zukunft. Mit ihr könnte ich es mir doch vorstellen.

Muss die Hintertür einer Trennung daher offen gehalten werden?

Quatsch.

Oder war eure Beziehung ohnehin nur als temporär angelegt?

Nein. Sonst wären wir doch nicht zusammen gezogen.

Das habe ich nicht behauptet. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass nicht jeder, der - aus welchem Grund - nicht heiratet, sich irgendein ominöses Hintertürchen aufhält.

Das stimmt schon.

Aber man sollte niemandem, der nicht heiratet, unterstellen, dass er es nicht ernst

meint.

Stimmt.

g{utenmogrgeNn20x18


Und so manches unverheiratetes Paar schmeißt in einer Krise alles hin, während man als verheiratetes Paar eher gewillt ist, tiefe Krisen miteinander zu durchlaufen.

Ich glaube schon, dass deine Äußerung/Vermutung stimmt. Ich glaube, wenn man verheiratet ist, kann man nicht einfach die Hintertür zu machen und gehen wenn man unverheiratet ist. Theorie und Praxis = 2 verschiedene Dinge.

Gott bewahre, nachher findet der TE sie dann auch nicht mehr so toll und starrt dann selbst fremden jungen schlanken Frauen hinterher.

Das glaube ich nicht mehr, da ich sie liebe. Mit 41 denkt man(n) mittlerweile ganz anders als mit 18.

Ich kann auch nicht Porsche fahren und mich dann drüber aufregen, wenn die Leute neidisch starren.

In diesem Fall wird der Wagen angestarrt, nicht der Fahrer oder beides (Wagen und Fahrer) angestarrt. Aber wenn nur ein Mensch angestarrt wird, ist es was anders und unangenehm.

Und das Männer hübsche Frauen angaffen, ist auch eine Tatsache, war schon immer so, wird immer so bleiben.

Das stimmt. Ich erlebe das leider jeden Tag, wie sie angestarrt, nicht angeschaut wird.

Selbstbewusste Männer, die sich ihrer Beziehung sicher sind, sehen es eher als Bestätigung, wenn andere Männer ihre Freundin attraktiv finden, weniger selbstbewusste Männer als Bedrohung.

Vergiss bitte nicht, dass es in meinem Fall zw. Anschauen vs. Anstarren geht.

Ich will doch nicht 30min angestarrt werden. Das hat doch mit "Bestätigung" absolut nichts zu tun.

Wohnt ihr in DE?

Ja.

Deine Freundin mag zwar hübsch sein, aber es gibt immer noch hübschere.

Sicher. Aber ich liebe sie, nicht die "hübscheren".

Die anderen Menschen wirst du nicht ändern können, nur deine Einstellung zu deren Reaktionen.

Ja, ich stelle mittlerweile fest, dass ich das nicht kann.

Es ist halt so, dass man sich lieber hübsche Menschen ansieht. Das geht dir aber wohl auch so, oder nicht?

Ja, du hast schon Recht und ich gebe es auch zu. Ich hätte sie damals in der Bar (wahrscheinlich) nicht angesprochen, hätte sie mich äußerlich nicht angesprochen. Ja, ich gebe es auch zu, dass ich und mein Kumpel, der an dem Abend dabei war, sie nur deshalb angesprochen haben, weil sie mega elegant in ihrem Kleid aussah (Kleider machen tatsächlich Leute) und sehr schön und dezent geschminkt war. Aber als wir uns dann später kurz unterhielten, war ich ein wenig überrascht, dass sie freundlich und nett war. Aber ja, ich hätte sie nicht angesprochen, hätte sie mir und meinem Kumpel zuerst äußerlich nicht gefallen.

gutenmorgen2018**, wenn ich dich richtig verstehe, hast du aber keine Sorgen, dass sich deine Freundin vom nächsten Gaffer vernaschen lässt, oder?

Richtig.

M<alibux2017


Hallo,

ich finde du kannst dich darüber freuen, wenn deine Freundin "angestarrt" wird, es ist ein Kompliment, dass sie gut aussieht. Sie geht scheinbar gelassen mit dieser Situation um und du solltest einfach denken, "starrt ihr nur, ich habe sie".

Ich finde du müsstest dir eher Gedanken machen, wenn sie die Blicke erwidern würde, wenn sie zurück starren würde oder sogar beginnt zu flirten.

Natürlich nervt es, aber das sind geringfügige Probleme.

Nimm es gelassener und probiere einfach mal etwas aus bei solch einer Begegnung, zwinkere mal dem Mann zu, der deine Freundin anstarrt ]:D , es wird Wunder wirken.

Es gibt Beziehungskonstellationen da ist der eine Partner wesentlich älter als der andere, da schauen die Leute auch. Die schauen wegen dem Alter und schauen, weil die Frau blond und hübsch ist, das muss man weg stecken können. Wenn die Frau dann mal grinsend die starrenden Menschen an schaut, wirkt das wie ein Gewitter ;-D und es ist unwahrscheinlich lustig zu sehen, wie dem einen oder anderen die Gesichtszüge entgleisen ]:D .

g$uten1morgLen20x18


Gaffenden Menschen kann man mit Humor begegnen. Wink doch in so einer Situation einfach mal und lächel freundlich. Damit hat sich das Ding erledigt.

Gute Idee, würde ich sagen.

Oder hast du den Eindruck ihr freundliches Wesen würde missinterpretiert bzw. auch von anderen Männern genossen?

Nein.

C0omrxan


Ich würde die Menschen direkt ansprechen und ihnen sagen, dass Ihr Starren stört und aggressiv wirkt.

Was bitteschön ist am Anstarren einer Frau aggressiv? Höchstens dümmlich, aber die meiste Aggressivität bei der ganzen Geschichte sehe ich unterschwellig beim TE, weil er doch innerlich etwas kocht deswegen. Und ich würde ihm jetzt nicht raten, in dieser Gemütslage auf andere zuzugehen. Ratzfatz bricht man dann durch das Gockel-Gehabe einen Streit vom Zaun, die Frau verdreht die Augen und geht, bis sich die Hitzköpfe beruhigt haben. Was hat man damit gewonnen? Blaue Flecken, bis morgen der nächste starrt?

Warum überhaupt soll man sich an den Starrern "abmühen"? Man kann sie nicht ändern. Wenn es einer wäre, der regelmäßig glotzt, könnte man das ansprechen. Aber wenn es immer wieder andere sind, dann ist es nun mal zwecklos.

Da empfehle ich tatsächlich: Umfeld ändern! Weil mir das in der empfundenen Häufung etwas spanisch vorkommt. Genauso wie die Sprüche der Kumpels. Die sind ja alle keine 15 mehr. Warum reden sie dann so pubertär und notgeil?

g;ute.nmorzgen2x018


Zu extremes Starren gilt schließlich nicht umsonst als unhöflich.

Ich stimme dir zu. Eigentlich sollte das JEDER MENSCH (v.a. Erwachsene!) wissen, dass man so was nicht macht. Genauso wie mitm Finger auf jem. zeigen!

Ich würde entsprechende Extremglotzer vermutlich einfach mal ganz unschuldig fragen: Entschuldigung, suchen Sie was? - Und wenn dann kommt: Äh, nein... - dann würde ich sagen, achso, ich dachte nur, weil Sie die ganze Zeit in unsere Richtung schauen.

Gute Lösung.

Ich meine, stellt euch doch mal vor, ihr oder der Mensch neben euch werdet den ganzen Tag überall angeglotzt - hallo, das nervt doch! Starren ist unhöflich, heißt es nicht umsonst.

Endlich mal jemand, der realistisch sagt was Sache ist.

gSute nmorgheqn2018


Also, einen höflichen Hinweis finde ich noch relativ zurückhaltend. Wie wäre es mit einer Prise Sarkasmus?

Guter Lösungsvorschlag.

p]araz)ellnxuss


Zu extremes Starren gilt schließlich nicht umsonst als unhöflich.

Naja. Das liegt ja auch in erster Linie am Empfinden des Partners der so wirklich extrem gut aussehenden Partnerin. Wenn dieser Partner ein schwach ausgebildetes Selbstbewußtsein hat, dann kann man das kucken von anderen Männern auf die extrem gut aussehende Partnerin schon als Bedrohung ansehen. Und daraus resultierend natürlich ein gewisses Problem basteln. Und wenn man dranbleibt, dann funktioniert das auch ganz gut.

Und dann frag ich mich: 'Wo sind denn unsere Männer hin?'. Was ist denn hier passiert? Ein Jammern und Gezeter über so einen (selbst einfügen) anstatt sich mal auf die Hinterbeine stellen und sagen was Sache ist.

Das hier ist meiner Meinung nach kein Problem, dass man nicht mit einem Fingerschnippen lösen könnte. Wenn man denn will.

g utAenmorge4n2018


Alternativ könntet ihr über Vollverschleiherung nachdenken.

Quatsch. Ich brauche nicht darauf einzugehen.

Wir können die Diskussion allerdings auch völlig veralbern, indem wir über Vollverschleierung diskutieren. Was würdest Du davon halten?

Ich möchte doch sachlich bleiben.

Da kann man eigentlich schreiben was man will, es kommt nicht bei dir an

doch.

sBugaNrlove


Also bei mir ist es ähnlich. Mir wird oft nachgeschaut, das weiß ich, weil mich Freunde und Bekannte darauf anreden. Mir selbst fällt es nicht auf, den anderen wie gesagt schon.

Ich denke ich bin nicht übermäßig schön, allerdings habe ich eine doch recht ausgeprägte schlanke Sanduhrfigur und trage gerne feminine Kleider, das fällt halt auf.

Meinen aktuellen Freund stört das ganze aber Gott sei Dank auch nicht, es sieht es als "Kompliment". (ein Ex von mir war hingegen sehr eifersüchtig, den hat es gestört und mich hat gestört, dass es ihn so gestört hat, weil das für mich bedeutet hat, dass er kein Vertrauen in mich hat...) Solange sie mir nachsehen und nicht ich ihnen ist es für ihn ja nicht schlimm ;-)

Würde er einen fremden Mann ansprechen "weil er die ganze Zeit" in unsere Richtung schaut würde ich mich dafür schämen. Klar, das ist jetzt keine schlimme Formulierung, aber vor allem wenn es auch noch sarkastisch formuliert wäre X-\ X-\ X-\ .... stutenbissig würde man bei Frauen sagen.... Das ist auf jedenfall nicht attraktiv. ":/

H^annxahWe


Endlich mal jemand, der realistisch sagt was Sache ist.

Würde sagen: Endlich mal einer, der dir nach dem Mund redet weil er harmloses Anstarren als genauso unerträglich empfindet wie du. ":/

Da haben sich ja zwei gefunden.

Eigentlich können wir uns das hier sparen, deine Meinung steht ja fest:

- Starren ist MEGA UNHÖFLICH UND GEHÖRT ANGESPROCHEN

Im Grunde möchtest du nur Bestätigung für deine Meinung, die feststeht. Kann ich dir geben:

Starren ist unhöflich.

Und jetzt?

g4utenm\orgen2z018


Du hast also angeblich keine Angst, dass deine Freundin dir wegläuft,

Macht es noch Sinn hier zu schreiben: Ich habe tatsächlich KEINE Angst.

Gestarre stört dich aber so sehr, dass es dich fast verrückt macht.

Es macht mich nicht "verrückt", sondern es NERVT mich. Ich empfinde es nun mal so.

Starren stört erstmal niemanden, es sei denn, er hat irgendein persönliches Problem damit.

Ich habe absolut kein "persönliches Problem" damit, aber es stört mich trotzdem.

Niemand belästigt sie aktiv,

Nein.

und dein riesiges "Problem" kannst du in Luft auflösen, indem du dem starrenden Mann stolz zunickst und dann in eine andere Richtung guckst.

Das wäre wahrscheinlich doch kluger.

Tust du aber nicht. Du würdest dem anderen Mann am liebsten eine reinwürgen, verbal oder vielleicht sogar mit der Faust, um ihm zu signalisieren "Augen weg, Finger weg, MEINE Frau". Stimmts?

Nein, absolut nicht. Ich würde am liebsten einfach sagen, dass mich das intensive "Gucken" doch sehr stört.

Du SCHREIBST nicht, dass du Angst hast, sie zu verlieren, aber zwischen deinen großgeschriebenen Zeilen, die vor Wut nur so tropfen, steht genau das überall geschrieben.

Das ist deine Interpretation. Ich bin mittlerweile 41 geworden, ich habe bereits Erfahrungen gemacht: ich wurde bereits für andere Männer verlassen und ich habe auch jem. verlassen für eine Andere. Wir haben alle unsere Erfahrungen machen müssen. Ich bin realistisch und wenn jem. gehen will, dann wird der auch gehen,ob ich es will oder nicht. Soweit bin ich mit 41 gekommen)))

Danke für Eure Antworten noch einmal. Ich habe viele Dinge für mich hier "enteckt".

Ich muss los, das Schreiben hier kostet wahnsinnig viel Zeit. Liebe Grüße

m7onwd+stexrne


Danke für Eure Antworten noch einmal. Ich habe viele Dinge für mich hier "enteckt".

Ich muss los, das Schreiben hier kostet wahnsinnig viel Zeit. Liebe Grüße

Ja, danke, keine Ursache. Ich habe ebenfalls von dieser Diskussion profitiert.

Von mir aus können wir sie hiermit auch beenden, denn ich meine, Du hast einen gangbaren Weg gefunden, wie Du mit den starrenden Männern umgehen könntest. Nämlich indem Du sie freundlich darauf hinweist, dass Dich das Starren doch sehr stört.

Das halte ich für eine realistische Möglichkeit, die auch zu Dir zu passen scheint.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH