» »

Keine Lust auf Sex + immer wieder fremdverliebt - und nun?

Edleuonoxra


Ich möchte das aber nicht erzählen. Ich will auch meine Geheimnisse haben und er hat bestimmt genauso auch seine Geheimnisse und es gibt Dinge, die ich von ihm nicht weiß und sie vielleicht nicht gut fände. Aber er ist nicht mein Eigentum und ich seins auch nicht. Ich will nicht alles, was ich denke und tue, was meiner Meinung nach rational ok ist, von ihm erlauben lassen müssen und anders herum wöllte ich auch nicht, dass er denkt, er müsse mich bei Dingen um Erlaubnis fragen. Ich bin doch nicht im Knast und er ist mein Aufseher.

Ich verstehe dich da schon, aber er darf eben selbst entscheiden ob er mit jemandem zusammensein möchte, der das so locker sieht. Seine Ansicht dazu ist im Grunde der Kompass dafür zu wissen, ob ihr für eine Beziehung zueinander passt.

Alles andere wäre leider Rosinen-picken und doch leider schlicht respektlos deines Partners gegenüber.

Deine Ansicht verstehe ich. Aber er muss einfach wissen wie du es siehst, damit er entweder zustimmt und seine kleinen Geheimnisse leben kann oder eben entscheidet das er keine Geheimnisse leben möchte und auch keine Partnerin möchte, die einfach Geheimnisse lebt. Verstehst du was ich meine? @:)

EEle{o!nxora


Das mit dem Kompass gilt übrigens auch für dich. Es ist quasi euer Kompass.

W]ahrakaxa


ist denn das, was ich habe, nicht auch ein Sympathie Zusammenschluss? Ich meine, wo seid ihr denn den Unterschied zu einer platonischen Freundschaft? Man würde doch vielleicht auch seine Freunde mal in den Arm nehmen oder mit denen man kuscheln oder den vielleicht mal den Nacken massieren. Oder würdet ihr das generell ausschließen dass solche Dinge auch unter Freunden passieren? Und ich bin ja in diese beiden nicht wirklich verknallt es ist er Sympathie und niedlich finden. Ich glaube nicht dass ich meinen Freund von mir trennen würde! Ich glaube wenn ich das ansprechen würde dann würde ich so anfangen mit du weißt doch dass ich da Freunde habe blablabla mit den gucke ich auch mal Fernsehen das weißt du ja blablabla und man sitzt dann zusammen auf dem Sofa blablabla und Freunde darf ich doch bestimmt auch mal umarmen? Und dann würde er bestimmt sagen ja darfst du und dann würde ich mit den anderen Sachen, aber was er darauf antwortet weiß ich nicht

P~lüsFchbuiest


Ich habe mir die verlinkte Webseite cuddlers.net angeschaut.

Steht dort irgendwo wie teuer der Service ist?

Wobei ich das ja echt traurig finde wenn jemand so etwas in Anspruch nehmen muss,

weil er sonst niemanden hat der ihn mal bekuschelt.

Wra+hpraaa


das wird sowieso nicht passieren, weil es Menschen von unserer Sorte viel zu selten gibt schon allein aus dem Grund würde sich da niemand trennen abgesehen davon würde ein Gespräch höchstens so verlaufen dass ich sagen würde Doppelpunkt du weißt ja ich habe da Freunde und er ja... Und dass ich um manchmal bei den Fernsehen gucke und übernachte und er ja... Und dann würde ich dazu über leiden dass ich Freunde um mal umarmen das würde er wahrscheinlich auch nicht schlimm finden und dann ist nur die Frage was er dazu sagt wenn ich sage aber wir trauen uns auch mal und so weiter das weiß ich nicht aber da würde sich nie irgendwer trennen schon allein deswegen weil man nie mehr an anderen asexuellen Partner finden würde

mwnexf


nicht wirklich verknallt

Naja, "fremdverliebt" klang schon sehr anders, auch wenn du davon jetzt etwas zurücktrittst.

Oder würdet ihr das generell ausschließen dass solche Dinge auch unter Freunden passieren?

Ich würde generell gar nichts ausschließen. Meine Partner wussten aber schon immer, mit wem ich so meine Zeit verbringe und was da in etwa passiert. Einen Freund zur Begrüßung umarmen ist etwas anderes, als mit ihm auf dem Sofa zu kuscheln und es ist müßig, da jetzt weiter drauf einzugehen, wieso das etwas anderes ist. Ich denke dein erstes Gefühl, das als ein Problem zu sehen und so zu nennen, war schon ganz richtig. Du willst aber nicht, dass es ein Problem ist und du willst es nicht ansprechen, deshalb jetzt vermutlich die Versuche, es wegzuargumentieren. Aber nochmal: Hier musst du niemandem beweisen, dass das egal ist. Relevant ist dein Freund. Und was der wohl denken würde, hast du im ersten Beitrag schon selbst erkannt. Nun fehlt nur noch die Konsequenz daraus.

Ich glaube nicht dass ich meinen Freund von mir trennen würde!

Dann verstehe ich umso weniger, wieso es geheim bleiben muss. Aus Prinzip?

WTahr&aaxa


Naja, "fremdverliebt" klang schon sehr anders, auch wenn du davon jetzt etwas zurücktrittst.

Ja stimmt, damit habe ich mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Ich würde, wenn ich mal in mich hineinhorche, nicht von verliebt sprechen. Abgesehen davon, dass ich mich generell nicht so intensiv verliebe, wie ich denke, dass es bei anderen ist, finde ich die beiden nicht wirklich attraktiv. Ich finde die niedlich; die haben was Drolliges. So Menschen, denen man gerne in die Wange kneift. Und ich finde sie nett. Aber ich denke nicht beim Einschlafen an sie oder stelle sie mir nackt vor. Ok, letzteres mache ich generell nicht. Ich habe die gerne, ich würde die gerne in meinem Leben irgendwie behalten.

Wann ist man verliebt, wann ist man es nicht? Ich stelle mir nicht vor, die zu küssen, ich will nicht eng umschlungen mit denen sein, aber ich finds toll, mit denen herumzualbern und wenn ich an die beiden denke, dann an Momente, wie ich die ein wenig ärgere oder denen zum Spaß die Socken klaue. Ist man dann verliebt?

Dann verstehe ich umso weniger, wieso es geheim bleiben muss. Aus Prinzip?

Vielleicht aus dem gleichen Grund, warum ich meinem Freund auch nichts von meinem Autounfall erzählt habe. Er würde sich dann Sorgen machen, jedesmal wenn ich wegfahre würde er dann bestimmt denken "hoffentlich passiert jetzt nicht wieder was". Und er soll sich keine Sorgen machen. Er soll in Ruhe und Frieden leben und sich gut fühlen. Er soll zufrieden sein, ohne Ängste und Sorgen.

Wenn ich ihm ganz klar sagen würde, dass ich mich ab und an in andere vergucke, dann würde er vielleicht denken, dass ich die lieber mag, dass er was falsch macht, dass ich weggehe oder was auch immer. Er wäre dann in Sorge. Und das möchte ich nicht. Ich glaube, dass es auch anderen Menschen passiert, dass sie mal jemand anderen toll finden. Nur andere Menschen sind halt nicht asexuell, die wollen etwas mehr als mal den Kopf anlehnen, wenn sie jemanden mögen.

Ich glaube, dass ich das einfach nicht aufgeben mag, auch andere um mich herum zu haben. Ich hatte ganz lange Zeit keine wirklichen Freundschaften. Als ich in der Ausbildung war beispielsweise, da war ich ein wenig die Außenseiterin und habe diejenigen beneidet, die eine richtige Freundesgruppe hatten, die sich geschlechterübergreifend gut verstanden haben und dann auch mal beim Kumpel oder der Kumpeline nähe rückten, wo man gemerkt hat, die verstehen sich und die vertrauen sich und da wird vielleicht auch mal ein Fuß massiert oder ein Rücken gekrault. Und ich hatte das nie mehr nach der Schulzeit, auch später nicht, bis vor kurzem eben. Ich hatte immer eine Sehnsucht danach, wieder wie früher mal eine Person zu haben, die nicht nur platonische Freund/in ist, sondern wo man sich auch mal anlehnt oder kuschelt, ohne Hintergedanken. Mir hat das alle die Jahre gefehlt. Und dann hatte ich lauter Beziehungen mit sexuellen Männern, wo ich immer genau wusste, dass die eigentlich mehr als Kuscheln und bissl Küssen wollen; wo ich mich immer bedrängt gefühlt habe.

Und jetzt kann ich offenbar alles haben; eine asexuelle Beziehung ohne Bedrängtwerden und Freunde, die mich mögen und die meine in Freundschaften touchige Art nicht abschreckt. Und ich mag das nicht aufgeben. Ich fände es toll, wenn die mir auch erhalten bleiben und wenn die meinetwegen auch noch eine Freundin haben, mit der sie ihre Sexualität ausleben und die nichts dagegen hat, dass ich auch noch da bin.

Ja ich werde mal mit meinem Freund darüber reden, aber ich denke nicht, dass ich ihm von Händchenhalten erzählen werde.

P-yt.h#oDnisxt


Ich stelle mir nicht vor, die zu küssen, ich will nicht eng umschlungen mit denen sein, aber ich finds toll, mit denen herumzualbern und wenn ich an die beiden denke, dann an Momente, wie ich die ein wenig ärgere oder denen zum Spaß die Socken klaue. Ist man dann verliebt?

-- Wahraaa

Der Kindermund weiß: "Was sich neckt, das liebt sich." :-)

Ein paar Jahre weiter und verkopfter kann man natürlich gern unterscheiden zwischen: praktischer Polygamie, praktischer Polyamorie, gedanklicher Polygamie, gedanklicher Polyamorie, und noch Freundschaft mit und ohne Plus, sowie Sympathie aller Stufen.

Relevant ist dein Freund.

-- mnef

Relevant ist erstmal jeder sich selbst. :-) Und dann der Freund/die Freundin.

Ich fand deine Art, zu reden und zu denken, an den Stellen, die Gelassenheit ausdrücken, ganz erfrischend, Wahraaa. Nur irgendwie hin- und hergerissen zwischen einer großen Gelassenheit und Selbstbestimmtheit einerseits (wo sich andere dann zurecht fragen: Was ist denn eigentlich dein Problem? Du machst doch die Welt, wie sie dir gefällt!), und dann wieder kleinteiliger eigener Besorgnis, bis hin zu Verlustangst, andererseits (hier kommen deine eigentlichen Probleme besser zum Ausdruck).

WJauhraxaa


und was denkst du was das eigentliche Problem ist? Verlustängste? Ja vielleicht aber hat die nicht jeder? Und wenn die beiden wieder weg sind dann habe ich keine Freunde mehr

mMnxef


Relevant ist dein Freund.

-- mnef

Relevant ist erstmal jeder sich selbst. :-) Und dann der Freund/die Freundin.

War ja im Kontext recht deutlich, was gemeint war. Nämlich dass jedenfalls nicht relevant ist, ob es für Dritte ok oder problematisch ist. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH