» »

Probleme mit Schwägerin + Untreue

B`emllaBxrain hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mir fiel es etwas schwer den richtigen Titel zu finden, deshalb habe ich es jetzt mal versucht kurz und knapp zu halten und beide für mich wichtigen Aspekte unterzubringen.

Es ist so, dass mein Mann und ich überhaupt nicht mit der Frau seines Bruder klarkommen. Wir akzeptieren sie, sind normal zu ihr - das wars aber auch schon. Ihr nicht permanent ins Gesicht zu sagen, was wir wirklich für sie empfinden, bringt uns regelmäßig an unsere Grenzen. Wir wissen ziemlich genau, dass sie uns auch nicht leiden kann, wir sind aber oberflächlich nett zueinander. Seit sie Teil der Familie ist, haben sich alle verändert. Unser ganzes Familienleben dreht sich um das, was sie will. Sie nimmt dabei auch keine Rücksicht auf Verluste und mutet meinen Schwiegereltern so viel zu, dass sie mittlerweile beide Herzprobleme haben. Dazu gehört zum einen dass sie täglich alle ihre drei Kinder bei Ihnen abläd um dann den normalen Alltag zu bewältigen. Sie arbeitet nicht, also geht es hierbei nur um Haushalt usw. Meine Schwiegereltern nehmen das auch alle (gern) hin, freuen sich die kinder zu sehen. Merken allerdings nicht, dass sie mit Mitte 70 vllt auch mal einen Tag die Woche für sich bräuchten. Dazu kommt, dass mein Schwager eine Baufirma hat und extremen Personalmangel. Während meine Schwiegermutter nun tagtäglich die Kinder hütet, muss mein Schwiegervater meinen Schwager auf Baustellen unterstützen. Die körperliche Arbeit ist für ihn mittlerweile so anstrengend dass er abends einfach nur noch ins Bett fällt und keinerlei Dinge mehr für sich selbst macht. Meine Schwiegereltern mache dies natürlich freiwillig und geben auch selten zu, dass es ihnen etwas zu viel ist. Trotzdem regt es mich tierisch auf, dass sowohl meine schwögerin als auch mein Schwager den beiden nicht von sich aus mal eine Pause gönnen. Mein Schwager ist eig ein herzlicher und aufmerksamer Mensch, allerdings finden wir, dass er sich seit er mit dieser Frau zusammen ist, extrem zum negativen verändert hat. Das Leben meines Mannes interessiert eigentlich keinen mehr. Es wird nicht gefragt, kein Interesse gezeigt und bei Planungen, die eigentlich die ganze Familien betrifft außen vor gelassen. Meine Schwägerin hat hierbei die Zügel in de Hand, alles läuft nach ihrer Nase und möglich so, dass es uns gar nicht passt. Familienfeiern werden so geplant, dass wir "zufällig" gerade im Urlaub sind und und und. Zusätzlich ist alles was sie angeht und macht immer toller schöner und besonderer. Es wird für andere Menschen geschweiftesten Gefühle keinen Platz gelassen. Es ist schwer alles genau zu beschreiben aber sie ist meiner Meinung nach eine klassische Narzisstin. Da die Situaion für uns ja noch nicht aufreibend genug ist, kommt jetzt hinzu dass mein Schwager seine Frau betrügt. Mit einer freundin von mir. Er liebt seine Frau einfach nicht, sie ist eine Furie und das weiß er. Er weiß dass ich weiß, weshalb ich ihn darauf angesprochen habe. Er sagt, er kann sich halt nicht von ihr trennen wegen der Kinder (bla bla) will aber eigentlich mit seiner Affäre zusammen sein. Ich habe ihm mehrfach gesagt, dass er meine Freundin in Ruhe lassen soll, da er sich eh nicht trennt aber er lässt es einfach nicht. Für mich ist diese Situation eine zusätzliche Belastung wenn wir mit der ganzen Familie zusammen sitzen und die beiden sich anfassen oder streicheln, da ich genau weiß dass er kurz vorher noch eine andere Frau und dazu noch eine gute freundin von mir geküsst hat. Ich weiss nicht was ich machen soll. Mir sind in dieser Situation alle sehr wichtig außer meiner Schwägerin, jedoch ist sie in dem Fall die, die verarscht wird.

Hat jemand einen Rat, wie man sich hierbei bestmöglich verhalten kann?

Antworten
L5olaxX5


Na herzallerliebst: Statt dass der Typ seine Eltern entlastet und sich um seine Kinder kümmert, verschwendet er seine Zeit damit fremdzugehen... %-| Menschlich eine äußerst schwache Vorstellung. Sogar für einen Betrüger.

Ich würde Schwager und Schwägerin den Kopf waschen, dass sie die Großeltern nicht so über Gebühr belasten sollten. Und ich würde den Betrug auffliegen lassen. Auch (vermeintliche) Furien haben m.E. ein Recht darauf, nicht betrogen zu werden.

EFlGuxsto


Hat jemand einen Rat, wie man sich hierbei bestmöglich verhalten kann?

Erst mal aufhören einer einzigen Person die komplette Verantwortung für das Wohlbefinden von 4-6 anderen erwachsenen, somit eigenständigen und selbstdenkenden Menschen zu geben.

Deine Freundin weiß worauf sie sich einlässt. Deine Schwiegereltern ebenfalls. Es ist ihre Entscheidung. Sie sind alt genug sich zu entscheiden für "Ja" oder "Nein".

So wie du es beschreibst finde ich das Verhalten deiner Schwägerin auch nicht gerade sympathisch oder empathisch. Ebenfalls auch das Verhalten ihres Mannes nicht. Und genauso klingt es so, als hättet ihr (dein Mann und du) da weitaus mehr Skrupel. Was sicher für euch spricht, aber nichts daran ändert, wie sich die weiteren beteiligten Personen aus freien Stücken verhalten.

Wenn deine Schwiegereltern nicht "Nein" sagen können obwohl sie es wollen (wollen sie es denn überhaupt? Oder ist das nur deine Sichtweise?) und Deine Freundin weiterhin Affäre bleiben will, dann ist dafür weder deine Schwägerin noch dein Schwager verantwortlich.

Es ist nicht unüblich in solchen Konstellationen einer einzelnen Person die Schuld zu geben und die weiteren Beteiligten außen vor zu lassen. Doch das bringt überhaupt nichts. Es ist niemals nur eine Person verantwortlich wenn eine Familie auseinander driftet.

FCe.


Mein Rat ist: Halt dich da raus. Du kannst sonst nur verlieren...

sRte-ppo25


Dein Mann kann seinem Bruder ja kräftig den Kopf waschen. DU sagst besser nix, DU kommst in Deuwels Küche wenn Du Dich reinhängst.

m+nexf


Hat jemand einen Rat, wie man sich hierbei bestmöglich verhalten kann?

Weniger externe Probleme zu den eigenen Problemen machen.

Euer "ganzes" Familienleben leidet nur, wenn ihr sie und ihre Aktionen auch in euren engsten Kreis (du, Mann, ggf. Kinder) hineinlasst. Herzprobleme kriegt man nicht mal eben so, die hätten deine Schwiegereltern vielleicht auch ohne anstrengenden Alltag - aber auch den haben sie sich ausgesucht. Deine Schwiegereltern sind alt genug, auf sich zu achten und sich zuzumuten, was sie wollen. Auch deine Freundin weiß, dass sie nur die Affäre eines verheirateten Mannes ist. Es ist nicht deine Aufgabe, ihn aufzufordern, sie in Ruhe zu lassen. Sie will diese Affäre und wenn sie sie nicht mehr will, steht es ihr frei, sie zu beenden.

Es bringt nichts den jeweilig Schuldigen dort zu orten, wo man seine größten Antipathien hat.

Ich unterschreibe den Beitrag von ElGusto komplett :)^

C`arwamala. 3


Die vermeintlich erwachsenen Menschen, sind das meist nicht. Nicht wenige Menschen kommen irgendwie durchs Leben und sie machen sich bestenfalls Gedanken, wie sie ihre jetzigen Bedürfnisse befriedigt bekommen und dafür benutzen sie dann unter anderem, auch ihr Umfeld, manche mehr, manche weniger. Ist das ein bewusster und auf Respekt beruhender Austausch, der die Bedürfnisse des anderen achtet, dann ist das ein normales Geben und Nehmen, was beiden Seiten zu Gute kommt. Ist das aber nicht der Fall, dann findet man dann Opfer und Täter, die aber durchaus eine Symbiose miteinander eingehen, manche aus Pflichtgefühl, manche um gebraucht zu werden, weil sie nicht nein sagen können, aber selten schaut man mal nach, wo denn die eigenen Bedürfnisse liegen und das man das, was man sich selbst zugesteht, auch anderen zugesteht. Ein Eigenleben braucht jeder.

Da müssten sich die Schwägerin, die Schwiegereltern und der Bruder deines Mannes einmal Gedanken machen. Natürlich geht das nicht ewig gut, so wie es jetzt ist und es wird wohl einige "überraschende" Lebenskrisen geben, wenn das so bleibt. Der Bruder kann mit dem Schwager einmal sprechen. Ansonsten kannst du nicht viel tun, außer wenn deine Schwiegereltern einmal in deiner Gegenwart klagen sollten. Dann kannst du vielleicht anmerken, dass es für jeden anderen auch zuviel ist, in dem Alter soviel für andere zu tun, dass es einem Vollzeitjob gleichkommt. Wie gesagt, jeder hat ein Recht auf ein eigenes Leben, das sollte man auch fest einplanen und danach haben sich alle anderen zu richten und nicht umgekehrt. Ausnahmen kann man bedarf dann machen. Sich auf diese Weise abzugrenzen, dass haben manche Menschen nie gelernt und deshalb rutschen sie in solche Abhängigkeiten. Es ist zudem festgestellt worden, dass die Hirnleistung im Alter abnimmt, wenn man über ein gewisses Maß beansprucht wird. Das dürfte doch ein Argument sein: ;-)

[[https://www.brigitte.de/familie/schlau-werden/studie--babysitten-schuetzt-grossmuetter-vor-demenz-10841702.html]]

K&leiPngä.rtner


Auch ich kann dir nur dazu raten; halte Dich da völlig raus.

Wenn dein Mann meint, er müsse eingreifen, dann soll er das tun - aber ohne deine Anwesendheit.

DurumIBlxue


Gibt es etwas bei den Schwiegereltern zu erben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH