» »

Mentale Tricks nach Abfuhr

M8usex4 hat die Diskussion gestartet


Vor ca einem Monat habe ich einen netten Mann nach 4monatiger Kennenlernphase und Annäherungsversuchen gefragt, ob wir mal was unternehmen wollen. Da fiel ihm plötzliche ein, daß da noch seine Freundin sei, und daß es nichts wird etc.

Mittlerweile hab ich auch festgestellt, daß er in Wirklichkeit wohl nicht so toll ist, wir eh nicht zusammen passen, er zu alt ist, er außerdem nicht fair war (wegen Freundin verleugnet), ich mich von sojemandem doch nicht runterziehen lasse etc.

Das hilft leider alles nichts, denn zufällig ist er in derselben Branche wie ich. Natürlich sehe ich ihn dann auch ab und zu auf Weiterbildungen.

Ich hab jetzt auch keine Lust, auf Veranstaltungen zu verzichten, nur damit ich ihn nicht sehe. Aber ich weiß, auch wenn ich mir doch sage, daß ich WEISS, er will nichts, etwas in mir wieder aufflammt. Zudem will ich auch keinen Widerstand in ihm auslösen. Dann fange ich wieder an, mich unnatürlich zu benehmen, bin verkrampft und kann die Veranstalung nicht genießen.

Außerdem bin ich peinlich berührt, weil er mich ja abgelehnt hat |-o

Ich weiß, daß Ausweichen auch eine Lösung ist. Aber ich kann jetzt ja nicht vor ihm wegrennen.

Mit anderem Worten, wie kann ich ihm gegenübertreten, souverän, unverkrampft, ohne in ihm einen Widerstand auszulösen?

Letztendlich kann´s ja auch passierten, daß wir mal am gleichen Projekt arbeiten oder sonstwie aufeinandertreffen.

Antworten
m~orgKenlufxt


Muse4

Vor ca einem Monat habe ich einen netten Mann nach 4monatiger Kennenlernphase und Annäherungsversuchen gefragt, ob wir mal was unternehmen wollen. Da fiel ihm plötzliche ein, daß da noch seine Freundin sei, und daß es nichts wird etc.

Ach sowas gibts wirklich, dass einer dann einen Rückzieher macht, wenns erst wird?

Ich an deiner Stelle würde ihn, wenn er mir wieder über den Weg liefe, freundlich sein. Seeeehr freundlich sogar. Cool bleiben, und bei jeder Gelegenheit mit freundlichen Worten durchklingen lassen, dass er bei dir den Eindruck eines Schlappschwanzes hinterlassen hat. ("Ja, würdest du dich sowas denn schon trauen...?" "...hätte ich dir gar nicht zugetraut, sowas...", bei irgendwas völlig Banalem) Das reicht schon. Männer lieben sowas. Und dich würde es auf angenehmere Gedanken bringen.

M,ukse4


Morgenluft

vielen Dank! Die Strategie, die du vorgeschlagen hast, macht mich schon jetzt sicherer. Ja, sowas gibt´s allerdings. Selbst als er mal hätte erwähnen können, daß da jemand ist, hat er zu ner Notlüge gegriffen. Das fand ich im Nachhinein mies, zumal er mich sogar schon durch die Blume gefragt hat, ob ich noch irgendwo einen Mann habe. Ich glaub, er wußte mit mir letztendlich doch nichts anzufangen. Als ich ihn gefragt habe, wollte ich eben gern mal einen Punkt machen: entweder es geht weiter oder nicht. Er mochte wahrscheinlich dieses Feel-Good Gefühl, wenn ich mich mit ihm beschäftigt habe. Ich glaub, nicht mal seine Kollegen wissen, daß er in festen Händen ist.

C`alacDiryxa


Ach sowas gibts wirklich, dass einer dann einen Rückzieher macht, wenns erst wird?

häufiger, als du denkst ;-)

Ich kenne da mittlerweile die seltsamsten Ausreden.

Ich an deiner Stelle würde ihn, wenn er mir wieder über den Weg liefe, freundlich sein. Seeeehr freundlich sogar. Cool bleiben, und bei jeder Gelegenheit mit freundlichen Worten durchklingen lassen, dass er bei dir den Eindruck eines Schlappschwanzes hinterlassen hat.

das stelle ich persönlich mir sehr schwer vor. Ich hätte viel zu viel Wut, um freundlich und cool zu bleiben.

Grainne

mEor[geCnluxft


Calacirya

häufiger, als du denkst Ich kenne da mittlerweile die seltsamsten Ausreden

.

Interessant. Das kenne ich aus eigener Erfahrung bisher nicht. (Vielleicht traute sich keiner, nein zu sagen ;-D))

Ich hätte viel zu viel Wut, um freundlich und cool zu bleiben.

Da bist du eindeutig zu gutmütig. Ich tobe mich in Demütigungsfällen im Kämmerlein zwar aufs Wüsteste aus, hänge aber streng der Ansicht an, dass Rache am besten kalt serviert wird. Coolness - nur eine Frage des Wollens. Und da will ich! (Ich wette, in der Disziplin würde ich sogar jeden Preis gewinnen - Motivation ist doch alles ;-))

A/nasQtas\iagirxl


lasse es cool angehen

ich sehe meinen "EX" auch öfter, denn wir besuchen die gleiche Tanzschule. Er hat mich auch nicht für eine "feste" Beziehung wollen, deshalb habe ich schluss gemacht. Ich mache es so:

Ich grüße ihn, tanze mit ihm wenn ER mich auffordert. Ansonsten bin ich so neutral wie es nur geht. Ich hänge ihm kein Gespräch rauf. Wenn er etwas möchte kann er zu mir kommen. Ansonsten besteht kein Kontakt. Neulich hat er seine neue Flamme in die Tanzschule bestellt um ihn abzuholen... naja er braucht ebe die Bestätigung...

boerKg'sexe


also, ich weiß nicht so recht, warum ihr ihm alle unbedingt einen reinwürgen wollt.

Was ist denn da so schlimmes passiert? Da haben sich zwei Menschen getroffen und irgendwie irgendein Interesse aneinander gefunden. Beide wußten nicht so genau was sie wollen, sonst hätte diese Phase nicht vier Monate gedauert. Ihm war vielleicht auch von Anfang an klar, dass er nicht mehr will, als ab und an einen netten Flirt. Um das aber nicht auf's Spiel zu setzen hat er seine feste Beziehung nicht erwähnt. Du, Muse schlägst dann irgendwann vor mal was gemeinsam zu unternehmen, mit dem Hintergedanken, dass du wohl mehr willst. Er spürt was du willst und macht dir klar, dass das nix wird.

Da ist niemand getäuscht worden, niemand respektlos behandelt worden. Er hätte auch mit dir spielen können. Stattdessen hat er sehr klar und ehrlich reagiert, als es nötig wurde.

Nur dass dich nicht jeder Mann will, den du willst ist doch nicht verletzend, oder ???

M=usxe4


Vielen Dank für Eure Beiträge,

Vielen Dank für Eure Beiträge,

ich in wohl nicht die einzige, die von irgendwelchen Flirtereien getäuscht worden ist. Wahrscheinlich sind es die Männer mit zuwenig Ego, die immermal eine Dosis Aufmerksamkeit von einer netten, intelligenten Frau braucht. Trotz, daß er´s nicht wert ist.

Letztendlich tragen solche Aktionen (sicher, bergsee, es gibt schlimmeres) dazu bei, daß die Instinkte der Frauen geschärft werden... Frau lernt dazu, und läßt sich nicht mehr so leicht um den Finger wickeln. Dann ist jemand halt nicht schüchtern (so süß ), %-| sondern untentschlossen...

Calacirya, würde mich mal interessieren, was das so für Ausreden sind? :-x

Neulich hat er seine neue Flamme in die Tanzschule bestellt um ihn abzuholen... naja er braucht eben die Bestätigung

.

Anastasiagirl, du bringst es damit auf den Punkt!

Die Neural-Methode werde ich mal testen!!!

Ich denke, daß man eben keinen Angriffspunkt mehr geben sollte, denn bloßgelgegte Gefühle durch falsche Hoffnungen, daß ist schon Angriffspunkt genug. Und für so sensible Männer, wie´s leider nicht selten zu geben scheint, naja....

M umseo4


lieber bergsee,

in meinem Beitrag steht tatsächlich nichts darüber, daß ich ihn verletzen will, oder? Ich habe gefragt, wie ich am besten damit fertig werde, wenn ich mal auf ihn treffe. Ich glaube, morgenluft, Calacirya und Anastasiagirl haben mich richtig verstanden.

Es geht darum, daß ich mich besser fühle. Wie er sich fühlt, ist egal. 8-)

Ihm war vielleicht auch von Anfang an klar, dass er nicht mehr will, als ab und an einen netten Flirt. Um das aber nicht auf's Spiel zu setzen hat er seine feste Beziehung nicht erwähnt.

Der Arme! Verleugnet paßt besser. Natürlich ist er sich keiner Schuld bewußt. Er wollte ja auch nix! Die feste Beziehung fände das bestimmt besonders nett.

Da ist niemand getäuscht worden, niemand respektlos

behandelt worden. Er hätte auch mit dir spielen können.

Daß er nicht gespielt hat, kann ich aber nicht ganz beja(h)en. (wie schriebt man das?)

Ich hab auch einige seiner "Anmerkungen" von männern und frauen in meiner Umgebung beurteilen lassen, damit ich nichts zu stark interpretiere. Aber Worte sind Schall und Rauch! :-o

Außerdem wäre es in diesem Fall auch unklug, ihn zu verletzen. Erstens, da er sich nicht für mich interessiert, wird mir das kaum gelingen. Zweitens wäre das ja erst recht eine Gefühlsoffenbarung. Also, read the Beitrag!

Beide wußten nicht so genau was sie wollen, sonst hätte diese Phase nicht vier Monate gedauert.

Ich glaub, sowas kann sich sogar noch länger hinziehen, oder ???

MQu/sex4


I pretend my heart´s still beating....

Ich tobe mich in Demütigungsfällen im Kämmerlein zwar aufs Wüsteste aus

ich auch! (meine armen Freundinnen!!)

hänge aber streng der Ansicht an, dass Rache am besten kalt serviert wird.

Du hast mich überzeugt!

Mhu4se:4


Bergsee,

nach nochmaligem Lesen verstehe ich, worauf Du hinauswillst. Ich möchte mich auch nicht psycho benehmen. Das ist das Anliegen dieses threads. Rache ist erstens kindisch, zweitens destruktiv, drittens unangebracht. Ich will ihm nichts tun. Ich möchte mich halt professionell benehmen. Aber auch wenn ich mir sicher bin, daß ich nicht seine Auserwählte bin, ich kenn mich halt...und er ist eben auch charmant-nett-gleichbleibend freundlich.

Nur dass dich nicht jeder Mann will, den du willst ist doch nicht verletzend, oder

natürlich, das auch nicht. (eindeutig war sein Turn me down übrigens auch nicht, aber wohl eher, damit´s nicht so hart klingt) Das funktioniert bei dem auch gar nicht. Würde bei mir auch nicht ziehen. Der andere macht sich nur lächerlich.

Ich weiß, dieses Problem hört sich banal an. Aber wenn ich auf ihn treffe, dann meldet sich meine Zuneigung. Dann werde ich womöglich von meinen Gefühlen mitgerissen. Spontan kann ich dann nicht mehr "richtig" reagieren, darum muß ich mir vorher was ausdenken, aber mir fällt nichts ein, darum frage ich. Vielleicht hast du ja noch ne Coping-Idee für mich. Was würdest Du in so ner unvermeidbaren Situation machen. Männer ergreifen ja wohl meist eher die Initiative und sind dann auch öfters mal in soner Situation.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH