» »

Eine lange traurige "Liebesgeschichte"

iIndiaEgixrl hat die Diskussion gestartet


Ok, ich hab jetzt einige beiträge hier im forum gelesen und will jetzt auch mal meine unverständliche "liebesgeschichte" anbringen weil ich einfach nicht mehr kann.

Also: es begann so dass ich mit 19 bei einem Typen eingezogen bin, den ich nicht kannte. Er hatte damals liebeskummer und ich war verliebt in meine "erst liebe" (der allerdings schon eine freundin und eine geliebte hatte, damals aber fast jeden tag mit mir verbrachte-er hatte stress mit beiden- und da er und ich damals studierten, hatten wir viel zeit)... diese geschichte endete für mich sehr unerfreulich in unangemessenen eifersuchtsszenen (schließlich waren wir nie offiziell zusammen gewesen) und vielen tränen zu hause bei meinem neuen mitbewohner...

Ich hatte damals erste anflüge von depressionen, die daraufhin bis heute medikamentös eingedämmt worden sind. Bald waren wir uns sehr vertraut, ich habe nächtelang geheult wegen nichts und er hat mir einfach zugehört und mich getröstet. ich fühlte mich sehr geborgen und war am liebsten nur mit ihm zusammen.

Er war es auch, der mich dazu brachte, endlich zu einem psychotherapeuten zu gehen.

Den ganzen sommer waren wir unzertrennlich, ich fuhr ihn zur arbeitsstelle seiner exfreundin die er zurückerobern wollte, wir sahen uns gemeinsam filme an und eines tages wachte ich morgens in seinem bett (ich hatte da ganz unschuldig einfach nur übernachtet) auf und er küsste mich. wir hatten irgendwann sex, es war sein erstes mal und waren offiziell füreinander "fickfreunde".

Als ich ende des sommers auszog (aus beruflichen gründen) vermisste ich ihn sehr und verbrachte soviel zeit mit ihm wie möglich. Eines Tages fragte er mich, ob ich denn gern mit ihm zusammenwäre (es war allerdings kein angebot) und ich gab es widerwillig zu. Er meinte unsicher, dass das für ihn nicht feststünde.

So. Ende erster Akt. Dann kam ein grausamer Streit, währenddessen er sagte, dass er wohl nicht das gleiche fühlte wie ich und ich auf eine entscheidung (zu meinen gunsten) pochte. Zu der Zeit glaubten ohnehin schon alle, wir wären zusammen und wir waren es wohl auch schon.

Am selben Abend klopfte er an meine Tür und sagte, er hätte sich entschieden. Ab da waren wir zusammen.

Dann kam fast ein Jahr beziehung, bla bla, ich zog wieder zu ihm, wir waren verdammt glücklich (er sagte es auch oft), bis dann eines tages nach einem relativ harmlosen streit in diesem drückend heissen sommer er mir den entschluss mitteilte, wir bräuchten eine "beziehungspause". davon wollte ich nichts wissen, von so halben sachen halte ich nichts (das hat sich offensichtlich seither geändert) und nach vielem hin und her entschloss er sich, schluss zu machen.

Am nächsten tag zog ich wieder zu meinen eltern und heulte daraufhin 2 wochen nonstop. Wir trafen uns ab und zu beim training und irgendwann schrieb er mir: "ich bereue, mit dir schluss gemacht zu haben".

Ich war überglücklich aber auch angsterfüllt. Nach vielen gesprächen kamen wir wieder zusammen aber nur kurz. Dann stellte sich heraus, dass eine andere Frau der Grund für unsere erste Trennung war (was er vorher vehement bestritten hatte) und diese Frau sagte ihm in der einen Woche in der wir wieder ein paar waren, dasss sie gerne mit ihm zusammen wäre. Er machte auf hinterhältige weise mit mir schluss war aber mit der tussi nicht zusammen, meinte aber, seine gefühle wären nicht stark genug.

Ich wollte nichts mehr von ihm wissen, da schickte er Freunden von uns sms wie "ich habe die Liebe meines Lebens verloren" etc. und mir emails mit betreffen wie "wir sind füreinander bestimmt" in denen er klar machte, dass er vielleicht sich noch nicht ausgetobt hätte, mich aber lieben würde, und sich schon vorgestellt habe, dass wir mal zusammen eine Familie gründen und dass er das als Plan für später, was auch passiert (andere Beziehungen etc.) anstreben würde.

Nach einigen wochen unternahmen wir wieder was miteinander, irgendwann begannen wir, wieder miteinander zu schlafen. Das ganze kühlte ab und so ist es noch heute. Wir verbringen fast jeden tag zeit miteinander, haben unsere festen fernsehtage, waren zusammen im urlaub, und haben sex.

Und doch kommen dann wieder Sachen wie: "vielleicht kommen wir nie wieder zusammen..." und das, während wir im bett sind. oder "Ob meíne neue Freundin das auch so mögen wird?" Wir haben auch beide Verabredungen, obwohl ich mich jedesmal fast übergeben muss, wenn ich weiß, dass er mit einer anderen aus ist.

Er ist auch eifersüchtig, sagt aber dass ers nicht ist.

Meine eltern halten mich für verrückt, weil ich mich so behandeln lasse (dabei wissen sie nur von der hälfte...) und meine freunde auch (glaube ich). Aber was soll ich machen? Ich kann nicht einfach den kontakt abbrechen, er ist mein bester Freund und der einzige dem ich wirklich alles sagen kann und will. Ich kann aber auch nicht ewig so weitermachen, das macht mich noch kaputt. Inzwischen geht das schon über ein Jahr so. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. Denn ich fühle so oft so starke Gefühle. Auch von ihm, oder will ich das nur so ???

Wenn irgendwer den ganzen Bericht lang durchgehalten hat, wäre ich dankbar für Tipps oder so.

indiagirl

Antworten
GDrZi`eßbrexi


Nicht leicht!

Das klingt ja alles ganz schön kompliziert. Ich glaube ich wäre an deiner Stelle schon längst zusammengebrochen. Meiner Meinung nach nutzt er dich aus. Mag ja sein das er sagt er will später mit dir alt werden aber wenn er das wirklich denkt und dich liebt dann kann er doch nicht mit jemand anderem schlafen oder?

Den Kontakt würde ich nicht gleich abbrechen und für verrückt halte ich dich auch nicht. Ich würde aber vielleicht an deiner Stelle nicht mehr mit ihm Schlafen sondern wirklich nur wie einen guten Freund behandeln. Ihm zeigen er kann nicht beides haben. Wenn er dann meint das du ihn unter Druck setzt würde ich einfach sagen das es seine Entscheidung ist.

Ich mein wenn er dich liebt müsste er doch eigentlich fast alles für dich und dein Wohlbefinden tun wollen, oder?

Mach ihm klar das es so nicht weitergehen kann. Sonst machst du dich mit der Zeit fertig.

Du schaffst das!;-)

imndiagXirl


naja...

naja, er sagt schon lang nur mehr "ich hab dich lieb" statt "ich liebe dich" und der plan vom später zusammensein kam schon lang nicht mehr zur sprache. aber er sagt, dass er mich braucht und das glaub ich ihm auch (wie erbärmlich)

schlafen tut er mit keiner anderen. bis jetzt bin ich die einzige in seinem 27-jährigem leben mit der er sex hatte...

ich glaube ja, er hat mit sich selbst probleme, weil er früher in der pubertät sehr dick war (jetzt sieht er leider viel zu gut aus) und nur körbe von allen angebeteten kassiert hat. jetzt glaubt er, er müsse sich ausleben. vielleicht ist das auch das richtige für ihn, aber was is mit mir?

hach, trotzdem danke

F0unHfjeet


So ähnlich geht es mir auch! Nur mit dem Unterschied, daß er nichts mit anderen Frauen will, sondern einfach nur seine Ruhe! Wir wohnen seit einem Jahr zusammen und jetzt will er, daß ich wieder ausziehe! Vielleicht ist es bei ihm wie bei meinem Freund, und er hat einfach nur Angst vor Verpflichtungen, Verantwortung und Bindung. Den Tipp von Griesbrei finde ich ganz gut! Zeig ihm, wo die Grenzen sind! Mach ihm klar, daß außer Freundschaft nichts läuft und konzentriere Deine Energie wieder etwas mehr auf Dich. Mach alles, was Dir gut tut. Vor allem mach Dich rar!!! Sei nicht immer für ihn verfügbar. Vielleicht merkt er, was er an Dir hätte. Vor allem...kein Mann steht auf eine Frau, die vor Selbstmitleid zerfließt und ihn dauernd zu einer Entscheidung drängt. Männer (die meisten) wollen erobern und jagen! Benutze die Waffen der Frau und sei unnahbar. Mach Dich wieder interessant für ihn. Sag auch mal die üblichen Fernsehabende ab, weil Du was wichtigeres vorhast. Wenn ihm wirklich was an Dir liegt, wird er auf Dich zukommen müssen. Viel Glück :-)

M`us^e4


Liebe Indiagirl,

die ersten Gedanken, die ich nach dem Lesen Deines Beitrages habe, ist, daß er´s nicht wert ist, daß er einfach die ganze Sache nicht wert ist. Daß Du Deine schöne wertvolle Energie an einen Mann verschwendest, der absolut keine Regeln einer liebevollen Beziehung kennt und/oder einhält, der Deine Nähe und Gunst ausnutzt, um sich gut zu fühlen, nicht aber bereit ist, etwas für Dich zu tun.

Du machst den Eindruck, zu glauben er sei Dein bester Freund. Wie kann das sein? Du vermittelst auch die Sichtweise, als seist Du von ihm abhängig. Was ist denn alles, worüber du mit sonst niemandem reden kannst? Dein größtes Problem ist ER! Und über ihn kannst Du mit ihm sicher nicht offen reden, denk ich mal.

ENTSCHEIDEND IST WAS JEMAND TUT, NICHT WAS JEMAND SAGT!!!!!

Und nichtmal was er sagt hat Hand und Fuß. Was er tut schon gar nicht:

Eines Tages fragte er mich, ob ich denn gern mit ihm zusammenwäre (es war allerdings kein angebot) und ich gab es widerwillig zu. Er meinte unsicher, dass das für ihn nicht feststünde.

Was soll das denn - fordert von Dir ein Geständnis, damit er sich Deiner sicher ist, und macht dann einen Rückzug!!! Igitt-wenn ir sowas passieren würde:

Liebst du mich - ja - und Du? -weiß auch nicht - aaaarrrggghhhhh!!!

Das ist das, was er sagt.

Nun, was er tut:

nach vielem hin und her entschloss er sich, schluss zu machen.

.

Toller Held!

Was er sagt:

"ich bereue, mit dir schluss gemacht zu haben"

.

Positiver wäre gewesen "ich liebe Dich" -kommt ihm aber leider nicht über die Lippen.

Weiter, WAS ER TUT:

Dann stellte sich heraus, dass eine andere frau der Grund für unsere erste trennung war (was er vorher vehement bestritten hatte)

WAS ER NOCH TUT:

er machte auf hinterhältige weise

was er sagt:

er machte auf hinterhältige weise

-Mußt Du ihm nicht unbedingt glauben!

seine gefühle wären nicht stark genug.

Er lügt, um sich Dich warmzuhalten! Kein Benehmen, dieser Typ.

ich wollte nichts mehr von ihm wissen,

Richtig so!

da schickte er freunden von uns sms wie "ich habe die liebe meines lebens verloren" etc.

Warum kann er es Dir nicht direkt sagen? Weil er erstens ein Feigling ist, und zweitens, sich nicht sicher ist. Er will Dich warm halten, falls er seine Traumprinzessin nicht findet.

und mir emails mit betreffen wie "wir sind füreinander bestimmt" in denen er klar machte, dass er vielleicht sich noch nicht ausgetobt hätte, mich aber lieben würde,

Dasselbe in grün!

und sich schon vorgestellt habe, dass wir mal zusammen eine familie gründen und dass er das als plan für später, was auch passiert (andere beziehungen etc.) anstreben würde

Plan für später. Hier ist wieder, was er sagt. Darin kannst Du eine gewisse Methode erkennen.

FÜR SPÄTER-ist die eindeutige Warmhaltemethode. Liebe äußert sich ganz anders, glaub mir.

Ich fürchte, daß ist eindeutig:

"vielleicht kommen wir nie wieder zusammen..."

Da meldet sich sein schlechtes Gewissen, sein mickriges ÜBER-ICH.

und das, während wir im bett sind.

dazu fällt mir nichts mehr ein!!!

oder "Ob meíne neue Freundin das auch so mögen wird?"

OUCH OUCH OUCH OUCH -ich glaube, ich hätte ihn mit sofortiger Wirkung entmannt!

Ich glaube nicht, daß Du mit dieser männlichen Figur jemals eine glückliche Beziehung führen kannst. Um deiner selbst Willen ußt Du Dich von ihm trennen. Du bist nicht von so einem Schlappschwanz abhängig, wirlich nicht!

Er tut Dir nicht gut. Das ist keine Liebe!

i|ndsiagixrl


hm

vielen dank, ihr zwei...gute tips!

das wird sicher ganz schön schwer sie zu befolgen, denn ich liebe unsere fernsehabende etc. und könnte mir nichts schöneres vorstellen als so weiterzumachen... aber ihr habt rechts, das ist nichts halbes und nichts ganzes, jetzt reichts mir.

danke.

M-us=e4


Sorry, Indiagirl, vertippt:

war aber mit der tussi nicht zusammen

-Mußt Du ihm nicht unbedingt glauben!

wyinXdelle4ckexr


Mensch, Frau, wieder so eine, die sich nicht in die ...

Windeln packen lässt.

Du glaubst doch nicht wirklich, dass Du mit diesem Typen jemals warm wirst, oder etwa doch ??? Aber solange es Menschen gibt wie Dich, wird es auch Typen geben, die das ausnutzen wie er. Muss echt ein geiles Feeling sein, für so dumm verkauft zu werden. Vor allem, wenn rundherum alle anderen es wissen. Da hast Du sicherlich eine hohe Achtung in den Augen Deiner Umgebung. Nur zu gerne würde ich mal von Angesicht zu Angesicht mit solch einer ausgenutzten Person wie Du es bist sprechen, nur, um zu versuchen, Dich zu verstehen. Ich verstehe es ja auch nicht, wie man auf einer breiten, schnurgeraden best ausgebauten Straße mit 60 km/h dahinzuckeln kann. Es geht also, beides, wenngleich nur bis zur nächsten Kuve - und die solltest Du bald kratzen, sehr bald. Schade um all die Zeit, Du wirst es noch einmal bereuen, um die (sinnlose) Zeit, die Du hier noch viel sinnloser vergeudest. Hoffentlich hintergeht er Dich bald wieder, und hoffentlich schaffst Du dann endlich den Absprung (PS: ist schon komisch, dass man manchmal jemanden etwas wirklich Schlechtes wünschen muss, damit es dieser Person anschließend wieder gut geht, und das ist nicht einmal ein Paradoxon). Toi, toi, toi!

JBödrxgn


Kontakt abbrechen

Na Du,

also: Ich habe leicht reden, denn ich habe auch in einer Situation gestanden, wo ich denjenigen, den ich haben wollte, nie richtig bekommen konnte. Immer wieder wurde ich zurückgestoßen etc. Das macht einen auf Dauer fertig. Man hält sich dann an Dingen auf, die der andere irgendwann mal gesagt hat. aber es hilft nichts.

Daher mein ganz großer Tip: Brich den Kontakt ab. Sag, dass Du viel für ihn empfindest, Du aber weder mit dieser sexuellen Schiene, noch mit reiner Freundschaft klar kommen kannst auf Dauer. Sag ihm, dass dieser Kontaktabbruch ja nicht endgültig sein muss, aber im Moment einfach das beste ist.

Und dann kümmer Dich um Dein Leben. Entweder wird er merken, wie sehr er Dich vermisst (aber lass ihn nicht direkt wieder ran) oder eben es war es einfach nicht (warum auch immer)

Mach es so. Alles andere macht Dich kaputt

iatns xme


ich war auch ma in so ner situation, und ich hab den absprung bis heute nicht wirklich geschafft.

Ich schaffe abspruenge generell sehr schlecht...

ich weiss nicht, wenn ich jemanden liebe bin ich meist willens hoellenqualen zu leiden :-(

und bei ihm waer ich mir auch nicht sicher ob da nichts ist, vielleicht bin ich genauso mit wunschdenken gestraft

wer weiss, vielleicht hat er einfach panische Angst vor was offiziellem irgendwie

Ihr seit nicht zusammen, also kannst du ihn icht verlassen und weh tun...

Keine ahnung wass in maenner koeppen vor geht, aber meiner bringt so ne bescheuerte logik zu stande

i0nd}ia{gJirl


oh mann...

da habt ihr mir ja echt im kollektiv den kopf ordentlich gewaschen....

|-o

ich glaub, das meiste wußte ich schon längst, aber es tut gut, das von jemandem total fremden zu hören...

schon eigenartig oder? ??? ?

Mgusex4


Liebe Indiagirl,

kein Problem. Ich glaub, es ist auch normal, wenn man sich im verliebten Zustand unlogisch verhält. Das liegt in der Natur der Sache! Allein und ohne Beistand und Zuspruch ist das loskommen sehr schwierig. Der eigene Verstand kann das eigene Gefühl sehr schwer überzeugen. Das Gefühl ist menschengeschichtlich halt älter, und stärker. Das sind die Gefühle, die Hormone, das Vegetativum. Was soll der Verstand da schon ausrichten :-

Mir geht es da genauso. Von jemandem loszukommen ist nicht die einfachste Übeung. Aber Dir wird es sicher gelingen!

Ich freu mich, daß Du jetzt klarer siehst. Du findest sicher einen viel lieberen, einfühlsameren Mann. Denn jetzt hast Du auch ein bißchen was über männliches Täuschungsverhalten gelernt!

Laß Dir´s gutgehen und servier den Alten eiskalt ab! Du wirst Dich besser fühlen!!!!

Liebe Grüße,

Muse

ARnasntas{iag=irl


mache dich nicht zm Affen

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Breche den Kontakt mit ihm ab, das ewige hin und her wird dich fertig machen. Er ist es nicht wert. Du musst den Kontakt ganz beenden, sonst kommt du nie von ihm los. Lasse dich nicht weiter von ihm benutzen.

Ich hatte auch so einen Freund. Erst nachdem ich zu ihm klipp und klar sagte er soll sich nicht mehr melden und ich seine SMS immer sofort gelöscht habe geht es mir ausgezeichnet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH