» »

Seit 7 Wochen BE - Hilfe

N\ina2x386


Ich hatte oft und immer langwierige Harnröhrenentzündungen. ABs haben oft nur verschlimmert.

Mir hat frischer Meerrettichtee geholfen.

fPilocsofixa


Dass du bisher nie Probleme mit der Pille hattest, sagt überhaupt gar nichts aus. Nebenwirkungen können auch nach Jahren erstmalig auftreten. Ich würde dir dringend empfehlen, einige Monate auf hormonelle Verhütung zu verzichten. Damit wird sich dein Problem sicherlich erledigen. Falls nicht, kannst du dann ja immer noch wieder mit der Pille anfangen.

J3ess0y68


Hallo Nina.

Wie geht es dir denn jetzt.

Hast du dein Problem in den Griff bekommen?

Wenn ja wie?

LG Jessy

8ibetllezxza8


Seit 2015 ständige HwI. Viele ABs wie nitrofuratoin, cefpodoxim, cipro etc haben nur kurzfristig geholfen. Ab 2016 bis anfang 2018 jeden abend dmannose genommen.

Bekam dann letztes jahr fosfomycin. Anschließend angocin 3x3 am tag an 5 tagen. Muss man aber konsequent machen. Danach auf ärztl. Anraten prophylaktisch ein halbes jahr je 1 angocin morgens und abends. Das ist jetzt vorbei und bin seitdem beschwerdefrei. Nehme nur noch die salbe oestro gynadron alle 2/3 tage (lt. Urologin stabilisiert Intimbereich ). Half mir auch sehr bei juckreiz und brennen im intim bereich. Vllt. hilft der eine oder andere tipp. Alles gute

L.iilxah


Also ich habe nun Gestern die letzte Antibiotika Tablette genommen... Dienstag muss ich nochmal zum Urologen. Heute merke ich eine kleine Reizung - meine aber eher die kommt von der Scheide... im allgemeinen bin ich mir nicht mehr so ganz sicher ... hab immer das Gefühl ich bilde mir alles

Blos noch ein ;-) bin gespannt was der Urin enthält am Dienstag 🙄 ich werde berichten .... sollte ich noch Blut im Urin haben, werde ich mich weigern nochmals Antibiotika zu nehmen.... mal schauen was der Arzt statt dessen parat hat

f$i;l|osofxia


Ich rate dir nochmal: Setz die Pille ab.

N6ina2,38x6


pille absetzen genau. ich habe die pille ebenfalls über jahre gut veetragen und dann plötzlich: üble kopfschmerzen, ne art migräne, trockene augen und depressionen, dass ich nichtmal wasser trinken konnte. es ist teufelszeug, weil man es tatsächlich nach so langer zeit nicht mehr mit der pille in verbindung bringt.

die pille trocknet aber sämtliche schleimhäute aus und so können alle möglichen krankheitsbilder entstehen. auch bakterien können sich dann leichter in scheide/harnröhre einnisten. die immunabwehr ist insgesamt geschwächt.

angocin und sämtliche antibiotika haben mir nur etwas geholfen.

hier mein tipp: kauft euch einen richtigen meerrettich und schält ihn mit dem sparschäler. schält euch dann ein paar "striemen" ab und esst diese direkt und roh. ich weiß, dass brennt fürchterlich, aber es hilft am besten!!!!

die senföle darin töten die keime. angocin kann da meiner meinung nach nicht mithalten. dazu könnt ihr ihn raspeln und als tee trinken. dazu naturjoghurt essen. so hungert ihr die keime aus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blasenentzündung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH