» »

Symptome einer Thrombose?

L{ot[ta1N99x7 hat die Diskussion gestartet


Wer kann mir berichten wie man eine Thrombose bemerkt?

Ich habe seit ca. 3 1/2 Wochen ein seltsames ziehen in der Wade. Es fühlt sich an ob es von gaz tief kommt. Genau Lokalisieren kann ich es nicht. Es ist in etwa so als würde sich ein Wadenkrampf anbahnen...ist aber keiner.

Schlimmer wird es wenn ich abends im Bett liege.

Tagsüber gehts dann. Es sind keine schlimme Schmerzen nur sind sie da. Aber auch nicht immer. Seit gestern abend kommen nun noch Schmerzen im unteren Knöchelbereich hinzu.

Ich habe vor ca. 3 Wochen ein Hormonpräperat nehmen müssen.

Das dann wieder abgesetzt wurde. Nun habe ich wieder eines anfangen müssen.

Ich werde gleich morgen zum Arzt gehen, das ist klar. Nur kann mir schon mal einer was darüber erzählen?

Lieben Dank

Nicole

Antworten
kxatix79


@Lotta1997

Hallo,

das ist bei jedem anders. Manch Thrombose verläuft völlig unbemerkt.

Ich hatte fürchterliche Schmerzen und konnte nicht mehr laufen.

Bei anderen ist das Bein angeschwollen und/oder überwärmt.

Im Zweifelsfall immer gleich zum Arzt gehen, denn eine Thrombose kann lebensgefährlich werden.

Meld dich doch dann mal was es mit den Schmerzen auf sich hat.

LG Kati

Lnotta1x997


Danke KATI!

Hallo!

Ja das werde ich machen....morgen gleich gehts zum DOC. das steht fest.

HramCstxiger


Also bei mir war das so:

Schmerzen im Kreuz.

Geschwollene Beine.

Die Ärzte wussten lange nicht, was das ist.

Am Schluss dir Erklärung:Durch die verstopfte Hauptvene(vena cava)haben sich umgehungskreisläufe an der Wirbelsäule gebildet, welche auf die Nerven gedrückt haben...

naja, aber bei dir scheint der schmerz ja aus den Beinen zu kommen.

Bin mal gespannt, was der Arzt sagt....

DYanieAlZa19x78


bei mir hat es angefangen wie ein muskelkater im bein. da die vene aber in der leiste zusaß,hab ich nach zwei tagen schlimme bauchschmerzen gehabt und dachte,ich hätte ne blasenentzündung.

tage später wurde mein bein dann dick und blau.

da war mir dann klar,was das ist.

war aber allerhöchste eisenbahn...

die nächste thrombose ist allerdings nur aufm duplex-sono aufgefallen.... hab ich selbst also gar nicht bemerkt.

Djanielsa197O8


dieses krampfgefühl kann allerdings tatsächlich auf durchblutungsstörungen hinweisen... hoffe,du hast das inzwischen abklären lassen?

n4a`dir


Hört sich stark nach Thrombose an

HI,

viele deiner Symptombeschreibungen treffen auf eine Thrombose zu.

Was hat der Artz gemeint? Ich hoffe, es ist keine.

LVott4a19x97


Sorry das ich jetzt erst schreibe...

ich bin gleich am nächsten Montag zum Doc. der hat mich dann auf verdacht einer Thrombose zum Venen Röntgen geschickt. Der Radiologe meinte aber dann es wäre "keine" Thrombose!!!! Kann ich der Diagnose denn trauen?Schaut sich der radiologe mit dieser Untersuchung das ganze Bein an bzw. die ganzen Beinvenen?

Also...die Schmerzen in der Wade habe ich noch immer, es fühlt sich an wie ein leichter Krampf, der sich je nach position oder druck verändert.

Manchmal zieht er über die kniekehle hoch zum hinteren unteren oberschenkel.

wäre schön von jemand zu hören ! Danke!

v?w-7ing


Hallo Nicole,

der Röntgenarzt hat bei dir eine Phlebografie gemacht.

Das ist das sicherste Verfahren zur Stellung der Diagnose.

Deine Symptome waren für mich auch nicht typisch für eine TVT.

Typisch für eine TVT ist der stechende Druckschmerz in der Wade beim Gehen, vor allem Dingen unmittelbar nach dem Aufstehen,weil dann das Blut sehr stark auf den thromoboisierten und entzündeten Venenabschnitt drückt.

Im Liegen hast du bei einer TVT dagegen so gut wie keine Beschwerden.

Bei dir dagegen verschlimmerten sich die Beschwerden im Liegen sogar.

Also du kann sicher sein, dass es keine TVT ist.

Alles Gute und Grüsse

DSan=iela31978


ich hatte keine schmerzen in der wade und trotzdem ne dicke thrombose. denke,man kann net alles verallgemeinern.

v\w-ixng


@ Daniela

Ich habe nicht verallgemeinert sondern von typischen Symptomen einer TVT gesprochen.

Völlig untypisch für eine TVT sind die sich im Liegen verstärkenden Beschwerden bei Nicole.

Dass eine TVT auch "schlafen" kann, ist bekannt aber die Ausnahme.

Dazu würden dann auf keinen Fall die Schmerzen im Liegen passen.

Also bitte genauer lesen.

Grüsse

DaanKielUa197x8


ich hatte auch nicht gar keine schmerzen,sondern vor allem im liegen starke bauchschmerzen. wenn ich gelaufen bin oder stand,hatte ich zunächst gar keine schmerzen.

deshalb hat man bei mir zuerst ne blasenentzündung vermutet,die ich aber nicht hatte.

meine ja nur,dass das mit den TYPISCHEN symptomen so ne sache ist. wünsche ihr ja auch,dass sie keine thrombose hat.aber bei mir ist so ziemlich nix typisch verlaufen und trotzdem hatte ich thrombosen.

m isPs-csixxty


Elektrolytverschiebungen

Hallo Lotta1997,

genau dieselben Symptome die Du beschreibst hatte ich vor einigen Monaten auch! Meine Schmerzen (ziehen in den Waden entlang der Kniekehlen bis hoch zu den hinteren Oberschenkeln) begannen mit Einnahme der Antibabypille Yasmin. Da die Schmerzen immer schlimmer wurden habe ich die Pille abgesetzt (nach Einnahme von ca. 15 Tagen). Bereits nach einem pillenfreien Tag, waren die Schmerzen so gut wie verschwunden. Einige Tage später habe ich mit einer neuen Pille angefangen (Diane35). Gleich nach Beginn der Einnahme (schon am zweiten Tag) fingen die Schmerzen wieder an und steigerten sich in den nächsten Tagen. :-( Ich bin daraufhin zum Arzt gegangen, weil ich Angst hatte dass ich eine Thrombose habe. Er hat meine Waden abgetastet und ich habe ihm auch von der Einnahme der 2 verschiedenen Pillen erzählt. Er meinte ich hätte keinesfalls eine Thrombose, da meine Schmerzen nicht sehr stark waren & auch nicht enlang der Venenbahnen verliefen. Er meinte dass es in meinem Körper zu Elektrolytverschiebungen gekommen sei und dies mit den beiden Hormonpräparaten zusammen hängt. Ich habe die Diane dann auch wieder abgesetzt und meine Schmerzen verschwanden wieder. :-D Ich denke es stimmt was mein Arzt mir gesagt hat, denn die Yasmin enthält ein Gestagen (Drosperinon), welches dem Körper Wasser entzieht und Wassereinlagerungen entgegenwirkt, die Diane35 dagegen ist eine recht starke Pille, die meist Wassereinlagerungen hervorruft.

Lotta1997, vielleicht hast Du auch nur Elektrolytverschiebungen, die aus den Hormonpräparaten, die Du einnimmst resultieren? ??? Wäre das nicht möglich?

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Viele Grüße,

miss-sixty *:)

NLi]lo22


Lotta, ich habe seit eineinhalb wochen genau dieselben symptome wie du - schmerzen und ziehen in wade vom hinteren oberschenkel bis teilweise in den fuß. Bei mir wird es auch im liegen schlimmer (da ist es am unerträglichsten) und im laufen und stehen wird es besser. Sitze grad beim arzt und warte auf doppler-untersuchung, aber schon komisch dass wir dasselbe haben.

Jetzt kommts: ich habe auch die yasmin genommen bis vor ca. 2 wochen - dann war ich am ende der packung angelangt und kriegte die scheiss schmerzen.

Was war es denn nun bei dir ???

N"iloL22


Lotta, ich habe seit eineinhalb wochen genau dieselben symptome wie du - schmerzen und ziehen in wade vom hinteren oberschenkel bis teilweise in den fuß. Bei mir wird es auch im liegen schlimmer (da ist es am unerträglichsten) und im laufen und stehen wird es besser. Sitze grad beim arzt und warte auf doppler-untersuchung, aber schon komisch dass wir dasselbe haben.

Jetzt kommts: ich habe auch die yasmin genommen bis vor ca. 2 wochen - dann war ich am ende der packung angelangt und kriegte die scheiss schmerzen.

Was war es denn nun bei dir ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH