» »

Atemprobleme

lQeen`ex32 hat geantwortet


Sicher, dass es kein Asthma ist?

Hallo an Alle,

als ich mir das hier alles durchgelesen habe, ging es mir gleich besser. Ich hätte nie gedacht, dass das beschriebene Problem jemandem bekannt sein könnte.

Momentan ist es bei mir auch wieder ganz schlimm, obwohl es mir psychisch recht gut geht. Meine Kollegen habe letztens sogar den Notarzt geholt, weil ich kaum noch anwesend war. In der Notaufnahme wurde nichts festgestellt, Sauerstoffsättigung 100%... Auch einige nachuntersuchungen haben nichts auffälliges ergeben. (Hab mir allerdings noch nicht getraut, die Lunge röntgen zu lassen, da ich schon seit 15 Jahren rauche...) Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich in der Nacht zuvor gefeiert hatte und nicht viel Schlaf abbekommen habe. Nach solchen Tagen ist es immer ganz schlimm und ich hab wirklich alle Symptome, die Agnes beschrieben hat. Vielleicht hängt das mit dem o.beschriebene magnesium zusammen? Was kann man denn bei extremen Anfällen tun? Ich habe festgestellt, dass diese nach ca. 3 Stunden Quälerei von selbst weggehen, aber es muss doch was geben, was die Symptome sofort beseitigt?

Oft spüre ich so einen dicken Kloß auf der Herzseite, dass ich Angst hab, ein dickes Geschwür in der Lunge zu haben. Ich bin allergisch auf Tierhaare und mir wurde Asthma bronchiale bescheinigt, komischerweise kam ich die letzten zwei jahre komplett ohne Asthmaspray aus, hatte keine Beschwerden mehr (wenn ich nicht gerade mit einem Tier in Berührung kam) Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da ein Zusammenhang besteht, oder vielleicht doch?

Das regelmäßiger Sport gut tut, hab ich auch schon festgestellt, allerdings bin ich nach der Arbeit meistens so schlapp und lustlos, dass ich zu nichts mehr in der Lage bin.

Im letzten Winter wurde mir ein Johanniskraut-Präparat verschrieben, weil leichte deppressive Verstimmungen aufgetreten sind, die sind momentan zum Glück einigermaßen weg...

Manchmal schrecke ich nachts hoch und hab das Gefühl, lange nicht mehr geatmet zu haben, mein Herz rast dann und ich brauch eine ganze Weile, bis ich mich wieder eingekriegt hab kennt das jemand ???

Worüber ich mich wirklich wundere, ist, dass es mir kopfseitig echt nicht schlecht geht...

Ach ich bin so froh, dieses Forum hier gefunden zu haben. Würde nie mit jemandem darüber reden, weil die Beschwerden "nicht greifbar" sind...

Liebe Nicole, dass die Ohren zugehen kenne ich, meißt passiert mir das nach dem Essen!

Liebe Grüße

Leene

sxes hat geantwortet


@lupo

wie meinst du das mit dem alkoholgenuss??

sees hat geantwortet


@leene

mir gehts genau wie dir, hatte auch asthma und bin auch in letzter zeit ohne spray (seretide) ausgekommen. psychisch geht es mir auch gut (das denk ich zumindest, man weiß ja nie was unterbewusst abläuft..).

ich denk nicht dass es was mit asthma zu tun hat, das gefühl ist ganz anders. bei asthma kann man nimmer ausatmen, bei den atemproblemen hab ich das gefühl als ob ich nicht ganz ein und ausatmen kann.

was interessantes:

hab letztens wieder eine zigarette geraucht (als es mir bzgl. atemproblemen wieder mal nicht so gut ging) und ich hab gemerkt dass beim ausatmen des rauches die erste sekunde kein rauch aus der lunge gekommes ist - sondern erst im "zweiten teil" der ausatmung. als ob ich ausatmen wollte und die lunge noch nicht bereit dazu ist.. mit fortschreitendem bierkonsum ging das weg, der rauch kam ab dem ersten moment des ausatmens wieder heraus. zu dem zeitpunkt gings mir atemtechnisch einwandfrei.

hm.. bin immer noch unschlüssig mit welcher art der verspannung das zu tun haben könnte..

lg ses

Lcup|oj04x9 hat geantwortet


wie meinst du das mit dem alkoholgenuss??

Die Frage war, ob sich die Beschwerden nach Alkoholgenuss bessern ?

In meiner schlimmsten Zeit hatte ich den ganzen Tag diese Atemprobleme, bin abends auf ne Party, fühlte mich total elend, hab dann halt aus Gewohnheit 3 Bier getrunken und konnte auf einmal durchatmen.

Das alles ist mir erst viel später aufgefallen, aber das ist ein deutliches Zeichen für einen psychogene Ursache.

Viele Grüsse

Lupo

sLes hat geantwortet


@lupo

ja hast recht, bei mir isses genauso!!!

@:)

z?au$ber0h81x5 hat geantwortet


VITAMIN B12

gibt doch mal bei google Atemnot und Vitamin b12 ein.....

lveeBne3(2 hat geantwortet


Das mit dem Alkohol kenne ich auch aber am nächsten Tag gehts mir meist noch schlechter als vorher, ich bekomme extreme Befindlichkeitsstörungen. Das mag aber daran liegen, dass ich immer ganz viel rauchen muss, wenn ich Alkohol trinke... Das doofe rauchen hab ich mit Alkohol nicht im Griff, ohne gehts ganz gut.

Lhupo'049 hat geantwortet


Das mit dem Alkohol kenne ich auch aber am nächsten Tag gehts mir meist noch schlechter als vorher,

Klar, das sollte ja auch kein therapeutischer Ratschlag sein, sondern nur ein Test, der ziemlich sicher zeigt, dass die Atemprobleme psychisch begründet sind.

*:) Lupo

s(andgy98 hat geantwortet


Hallo,

also, Hyperventilation kenne ich auch. Aber jetzt habe ich ein anderes "Atemproblem". Vielleicht kennt sich ja jemand aus. Muss dazu sagen, ich habe ein hyperreaktives Bronchialsystem. Wenn ich erkältet bin, bekomme ich auch immer einen "Etagenwechsel" mit Bronchitis. Hatte erst Anfang des Jahres auch eine. Seitdem hatte ich den Schleim vom Kehlkopf nicht mehr wegbekommen. Nun hatte ich schon wieder eine Bronchitis. Nachdem es mir jetzt wieder besser ging, habe ich Montag wieder mit joggen angefangen. Seitdem habe ich Probleme beim Einatmen. Es ist so ein komisches Gefühl, wie bei einem kaputten Ventil, wenn zu viel Luft entweicht. Auch habe ich so einen Druckschmerz im Brustkorb. Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus ??? ?

zOaubeMr0R8Z15 hat geantwortet


Alkohol und Besserung

hallo Lupo...das hab ich genauso...sobald ich etwas getrunken habe gehts besser bezüglich atmung...ich könnte mir aber auch vorstellen, dass die muskeln durch alkohol entspannen.....

p(sychxal hat geantwortet


hey muss auch ständig durchatmen

also zum glück bin ich wieder mal nicht alleine.

geschichte: samstag den 15.10 war ich in der stadt, mein freund und ich haben 1ne wodka flasche getrunken eig bin ich gelegenheitsraucher aber an dem abend rauchte ich mind 10.

sonntag stand ich normal auf, der übliche kater halt und ich rief meinen freund an ob er nicht zu mir kommen mag ins haus meiner eltern und etwas zu chillen im whirlpool. wir tranken beide 1 bier im pool, als ich dann so einen druck in der brust feststellte. und seit dem das ist hab ich atembeschwerden.

das heisst wenn ich dran denke muss ich ständig tief einatmen und es rauslassen, dass macht mich verrückt, es ist so ein leichtes gefühl als würde ich vergessen zu atmen, deswegen auch das tiefe einatmen. dazu kommt auch dass ich nervös bin wie wenn ich gleich eine prüfung habe oder der gleichen oder besser gesagt ein mädchen kommt in das ich total verliebt bin sie aber davon nix weiss. weiss nicht was mit mir los ist ich habe ständig solche sachen. das lustige ist aber wenn ich nicht dran denke hab ich es auch nicht

vor 5 monaten hatte ich schluckbeschwerden, musste ständig schlucken weil ich zuviel speichel im mund hatte warum auch immer. das verging aber auch nach 1ner woche

ja es kann sein dass ich ein hypochonder bin und angstzustände habe. ich habe zb die totale angst vor hiv habe auch an dem besagten abend mit einem fremden mädchen geschützen gv gehabt. kann das der auslöser sein. meine grosse liebe hat mich auch nach 3 jahren verlasen und das is grad einmal 3 monate her. mein leben ist total durcheinander. bin erst 21 was soll ich tun und was könnt ihr mir raten kann und will nicht mehr so leben :-(

H&ilfdexma hat geantwortet


Hallo

ich habe das genau das nun seit ca. 2 wochen.Meistens amorgens oder abends.so ein richtiger Druck auf der Lunge Brustkorb und ich muss dann immer schnaufen tief Lust folen.Hab dabei natürlich mittlerweile richtig Angst was das sein kann.Bin übergewichtig könntew ja auch was am Herz sein.Ich kann dich daher gut verstehn.Hoff das es dir bald besser geht.

pUsy"chaxl hat geantwortet


meine daten : 180cm, 70kg, fettanteil 9 oder 11 sowas.

hab grad blutdruck gemessen

114,80 puls 80 eig alles ok.

nochmal mein empfinden:

- nervösität

- gefühl als wär ich grad gelaufen

- nach luft schnappen

- tief durchatmen

- das gefühl ständig atmen zu müssen

- druck in der brust

- atmung is schneller da empfinden da is als ob nicht genug sauerstoff in den körper kommt deswegen tiefe atmung

alles aber nur dann wenn ich daran denke , denke ich nicht daran nehm ich es eig nicht wahr.

wie ich meine schluckbeschwerden hatte war es genau so, dachte ich daran wusste ich nicht wie ich schlucken muss oder soll dass is so ziemlich wie wenn man mitzählt wie oft man mit den augen blinselt da würde man auch psychisch verrückt werden :-) und sich hineinsteigern.

ich fühle mich als ob meine lunge verengt ist , kann das sein , wie gesagt war im whirlpoo 4 std im keller mit meinem freund tranken 1 bier und nach dem bier nach 1 std fragte ich ihn ob er auch so einen druck in der brust hätte. um 22 uhr gingen wir raus und um 23 lag ich im bett und bekam fast keine luft musste alle fenster aufreissen seit dem hab ich das könnte das eine chlor /sauerstoff allergie sein oder so ??? durch die chemikalien. nehmt mal bitte stellung so kann ich nicht leben :-(

sxes hat geantwortet


bin zwar kein arzt aber glaub dass das eher eine panikattacke war als irgeneine chlor/sauerstoff allergie. schau mal auf [[http://www.panikattacken.at]] und dann rechts unter körper-psyche -> atem. deine beschreibung deutet auf eine angststörung hin. zur sicherheit schau aber nochmal zum doc deines vertrauens, der sollte das mit alfälligen allergien noch abklären. oder vielleicht schaust gleich zum lungen facharzt. mit dieser krankheit musst du nicht leben, es gibt menschen, die dafür ausgebildet sind, um dir zu helfen. wichtig ist dass es nicht chonisch wird, also ab zum arzt und zum psychologen.

p+sychxal hat geantwortet


aber panickattacken sind ja nur attacken wie das wort schon sagt ich habs eigentlich die ganze zeit. fühle mich innerlich nervös und brauche luft was is das bloss. werde 1ne woche abwarten denn ich bin eh im moment seelisch kaputt wenns mir wieder gut geht und das noch nicht weg is dann werd ich mich mal untersuchen lassen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH