» »

Hoher Blutdruck und Schwindelattacken?

W~assceXronokexl


Der Kochsalz-Irrtum!

Einer der renommiertesten Wissenschaftler Jaques De Langre, Ph.D. hat sich über 30 Jahre mit dem Thema "Gesundheit und Salz" und Hypertension beschäftigt und kommt zu der Aussage: "In vielen Fällen wurde die Verminderung von hohen Blutdruck nicht durch Reduzierung von Salzkonsum erreicht. Im Gegenteil, Natrium ist erforderlich um Arterien von Fett und anderen Schadstoffen zu reinigen. "Natürliches Salz" ist ein wichtiges Mittel zur Sauberhaltung von Venen und Arterien und es kann den zu hohen oder niederen Blutdruck normalisieren." Neue Studien mit Probanden in den USA, die nur "Natürliches Kristallsalz" verzehren, wurden durchgeführt und zeigten grundsätzlich andere Testergebnisse als die in den vergangenen fünfzig Jahren gemachten Studien über "Kochsalz" = (Raffiniertes Salz). Im natürlichen Kristallsalz sind die 84 Mineralien und Spurenelementen in ca. 200 chemischen Verbindungen enthalten, die dem Verbraucher viele wichtige gesundheitliche Vorteile geben.

Dagegen belastet der Verzehr von Kochsalz den gesamten Organismus des Menschen mit gesundheitlichen Problemen. Ist das Immunsystem geschwächt, kann aufgrund der Zusätze im Kochsalz das Wachstum von Krebszellen begünstigt werden. All die medizinischen und wissenschaftlichen Studien über die Einschränkung von Speisesalz zur Reduzierung von hohem Blutdruck unterliegen bisherigen falschen Voraussetzungen. Die bisherigen Studien basieren darauf, dass der Proband als Verbraucher von Kochsalz getestet wurde. Diese medizinischen und wissenschaftlichen Studien verdammen das Speisesalz wegen seiner Wirkung als Erzeuger von Hypertension z.B. Hypertonie und hohen Blutdruck. Diese Studien sind bisher alle insoweit gerechtfertigt, da sie beweisen, daß raffiniertes Speisesalz wegen seiner chemischen Aggressivität biologischen Schaden beim Menschen erzeugt.

Neue Studien über Verzehr von "Natürlichen Salz" zeigen in den letzten Jahren einen Paradigmawechsel.

Im menschlichen Blutplasma und im Interstitium (Zellzwischenräume) sind Natrium-Ionen (Na+) und Chlorid-Ionen (Cl-) die häufigsten vorkommenden Ionen vorhanden. Jedesmal wenn durch eine Diät ein Mangel von diesen Elementen entsteht, verlieren die Zellen in unserem Körper Ionen. Ein Verlust von Ionen in unseren Zellen verursacht Unausgewogenheit, ein Versagen von Zell-Erneuerung und Einschränkung von Wachstums-Prozessen, und der Verlust der Zellen selbst. Dies führt zu nervösen Unordnungen, Gehirn-Schäden, Muskel-Schäden oder anderen Krankheiten. Es ist lebenswichtig für unsere Gesundheit, dass das richtige Mineral-Gleichgewicht und die Ionen-Zusammensetzung in der salzhaltigen Lösung des Blutes vorhanden ist, und diese Zusammensetzung muß innerhalb sehr genauer Grenzen aufrechterhalten bleiben. Viele Krankheiten und negative Gesundheitszustände sind aufgrund von Mangel an Mineralien, die in ähnlicher Konsistenz wie im Meersalz oder "Natürlichem Kristallsalz" vorhanden sind, festgestellt worden.

H,VK1


Hallo Wasseronkel,

nach Deinen Kenntnissen nehme ich an, dass Du auch über den Einfluss von Calcium auf den Blutdruck interessante Informationen hast.

Sehe ich das richtig ?

Gruß Herbert

WVaFsser&onkxel


Ein paar freie Gedanken

Schenke jemand eine Pflanze, eine Pflanze die außer dem Gießwasser täglich noch mit Wasser abgesprüht werden will. Dieser Jemand weiß von dem einsprühen der Pflanze nichts er gießt diese Pflanze mit Quellwasser und sie gedeiht trotz nur Quellwasser hervoragend.

Ein anderer Jemand, er weiß es von den Medien diese Pflanze muß auch besprüht werden, er nimmt minderwertiges Wasser zum Gießen und besprüht auch noch die Pflanze und trotzdem geht sie schnell einmal ein.

Früher trank der Mensch hauptsächlich Quellwasser, der Körper bekam sein Wasser was er brauchte, heute wer trinkt nur noch Wasser? Der überwiegende Teil trinkt doch nur Wasserersatzstoffe und wundert sich das er laufend krank ist.

Früher war der Arzt, der betreute den Kranken bis er starb und der Kranke vertraute seinen Arzt vollends. Die Lebenserwartung war nicht so hoch die Erfahrungswerte in der Medizin war nicht so hoch und die Wissenschaftliche Verbreitung ging nur langsam voran.

Heute gibt es kaum mehr Ärzte heute gibt es Weißkittelträger, der Kranke wird kaum noch als Ganzes gesehen. Es werden einzelne Symtome behandelt, der eine ist für die Haut zuständig, er bekommt die Haut in Griff daß er dabei die Niere mit dem Medikament geschädigt hat ist nicht sein Problem dafür ist soundso ein anderer Zuständig und so geht es mit allen weiter. Der Kranke hat durch die Medien auch das Vertrauen zu den Ärzte verloren und läuft von einem Weißkittelträger zum Anderen.

Heute macht die Medizin schnelle Fortschritte die aber auch wieder verloren geht da der Mensch nicht mehr als ganzes gesehen wird.

Es galt einmal: die Kunst des Arztes ist, den Patienten bei Laune zu halten.

Besprühe eine Pflanze mit einem Sprüher gefühlt mit Wasser. Der Wasserstrahl kommt heftig gleichmässig mit einem dicken Sprühstrahl heraus, die Pflanze ist im nu überall mit Wasser benetzt und die Pflanze wächst und gedeiht. Die Medien sagen man braucht Ersatzstoffe (Limo, Cola, Tee, Kaffee, Alkohol, Säfte), die Folge die Flüssigkeit im Sprüher (Herz) wird immer dicker. Der Sprühstrahl lässt nach die Pflanze wird nicht mehr überall besprüht, die Pflanze bekommt Flecken Austrocknungen. Jetzt ist guter Rat angesagt, jetzt werden die Medien (Weißkittelträger,Bücher,Internet) abgefragt. Der Sprühkopf wird ausgetauscht, jetzt sprüht er in der Nähe aber nicht mehr in die Weite die Folge andere Pflanzenteile leiden jetzt darunter. Weitere Folge es wird der Flüssigkeit noch mal Zusätze (Medikamente) beigemengt und wiederum wird nur alles verschoben aber der Grund nur einfaches Wasser zunehmen wird dabei übersehen.

I&sgmaxel


@ Wasseronkel

Sie reden hier von natürlichem Kristallsalz und Quellwasser auf der einen Seite im Gegensatz zu raffiniertem Salz und minderwertigem Wasser auf der anderen Seite. Alleine, Sie können nicht belegen, weshalb dieser Unterschied relevant sein soll. Sie werfen mit Studien um sich, als gäbe es sie wirklich, enthalten uns aber die seriösen wissenschaftlichen Zeitschriften vor, in denen diese publiziert worden wären.

Vieles von dem, was Sie schreiben, klingt plausibel, dass die meisten Menschen z.B. zu wenig Wasser trinken; auch Ihr Einwurf, dass die einseitige Propagierung von extrem salzhaltiger Ernährung beim Bluthochdruck nicht der Weisheit letzter Schluss sei, kann ich einigen Reiz abgewinnen, aber was Sie heute von sich gegeben haben, ist zum Großteil blanker Unsinn.

Einer der renommiertesten Wissenschaftler Jaques De Langre, Ph.D. hat sich über 30 Jahre mit dem Thema "Gesundheit und Salz" und Hypertension beschäftigt und kommt zu der Aussage: "In vielen Fällen wurde die Verminderung von hohen Blutdruck nicht durch Reduzierung von Salzkonsum erreicht.

Das ist eine Binsenweisheit. Übermäßiger Salzkonsum ist auch nach gängiger Lehrmeinung nur ein Faktor in der Entstehung der Hypertonie.

Im Gegenteil, Natrium ist erforderlich um Arterien von Fett und anderen Schadstoffen zu reinigen. "Natürliches Salz" ist ein wichtiges Mittel zur Sauberhaltung von Venen und Arterien und es kann den zu hohen oder niederen Blutdruck normalisieren."

Ein Wissenschaftler, der von Salz wie einem Putzmittel spricht, klingt für mich nicht glaubwürdig. Mich würde eher interessieren, wie er seine Ansicht einem Fachpublikum erläutern würde. Können Sie mir da Material nennen?

Neue Studien mit Probanden in den USA, die nur "Natürliches Kristallsalz" verzehren, wurden durchgeführt und zeigten grundsätzlich andere Testergebnisse als die in den vergangenen fünfzig Jahren gemachten Studien über "Kochsalz" = (Raffiniertes Salz).

Was ist denn das für ein Ansatz? Sie können doch eine heutige Studie mit dem einen Kochsalz nicht mit einer Studie aus den 50er Jahren mit einem anderen Kochsalz vergleichen und sich darauf versteifen, der Unterschied liege zwischen den beiden Kochsalzen? Ich bitte Sie. Wie war das Alter der Probanden, wie die Ernährungsgewohnheiten, wie das Freizeitverhalten (z.B. Sport), etc. pp., alles bekannte Einflussgrößen auf die Blutdruckregulation.

Ein Verlust von Ionen in unseren Zellen verursacht Unausgewogenheit, ein Versagen von Zell-Erneuerung und Einschränkung von Wachstums-Prozessen, und der Verlust der Zellen selbst. Dies führt zu nervösen Unordnungen, Gehirn-Schäden, Muskel-Schäden oder anderen Krankheiten. Es ist lebenswichtig für unsere Gesundheit, dass das richtige Mineral-Gleichgewicht und die Ionen-Zusammensetzung in der salzhaltigen Lösung des Blutes vorhanden ist, und diese Zusammensetzung muß innerhalb sehr genauer Grenzen aufrechterhalten bleiben.

Eine bunte Mischung aus 50% Binsenweisheiten, 30% unzulässigen Verallgemeinerungen und 20% blumigen aber hohlen Phrasen. Soll uns das in irgendeiner Form weiterbringen?

Ein paar freie Gedanken

Schenke jemand eine Pflanze...

Natürlich, die Gedanken sind frei, ich wüsste aber gerne noch, was Sie unter minderwertigem Wasser verstehen. Wenn Sie es dem Auffangbecken einer Autowaschanlage entnehmen, will ich Ihnen gerne zustimmen, wenn Sie hingegen deutsches Trinkwasser meinen, dann müssten Sie den Unterschied schon erläutern, und zwar nicht mit blumigen Umschreibungen wie energetisiert sondern mit allgemeinverständlichen Analysen.

Der überwiegende Teil trinkt doch nur Wasserersatzstoffe und wundert sich das er laufend krank ist.

Schon wieder so ein Rohrkrepierer. Also ich trinke Wasser, es kommt bei mir aus dem Wasserhahn, was Sie mit Wasserersatzstoffen meinen, müssten Sie schon erläutern. Coca Cola enthält zwar Wasser, ist aber kein Wasserersatz. Genausogut könnte man Auspuffgase als Luftersatz bezeichnen. Außerdem schmeißen Sie damit alle Getränke außer Wasser in einen Topf und stellen den frisch gepressten Fruchtsaft einer Coca Cola gleich.

Das ist wieder die immer gleiche Nicht-Differenzierung, die Ihre Beiträge entkräftet, obwohl manch wahrer Kern drin steckt. Wenn die Menschen zuwenig Wasser trinken, dann empfehlen Sie genau das und lassen Sie das Theoretisieren mit 84 Elementen und 200 Verbindungen.

Heute gibt es kaum mehr Ärzte heute gibt es Weißkittelträger

Ich weiß zwar nicht, was Sie am weißen Kittel stört oder warum dieser für Sie ein besonderes Symbol darstellt, aber mich würde schon interessieren, warum Sie den gängigen Begriff des Arztes für die heutige Ärzteschaft nicht mehr gelten lassen wollen.

Es werden einzelne Symtome behandelt, der eine ist für die Haut zuständig, er bekommt die Haut in Griff daß er dabei die Niere mit dem Medikament geschädigt hat ist nicht sein Problem...

Jeder Arzt lernt im Studium die Nebenwirkungen der verschiedenen Medikamente. Der Ärzteschaft pauschal zu unterstellen, ihr wäre es egal, welche Nebenwirkungen ihre Medikamente zeigen, ist blanker Zynismus. Damit entziehen Sie sich einer vernünftigen Diskussion.

WfaCs=seronkexl


Hallo Ismael,

<Natürlich, die Gedanken sind frei, ich wüsste aber gerne noch, was Sie unter minderwertigem Wasser verstehen. Wenn Sie es dem Auffangbecken einer Autowaschanlage entnehmen, will ich Ihnen gerne zustimmen, wenn Sie hingegen deutsches Trinkwasser meinen, dann müssten Sie den Unterschied schon <erläutern, und zwar nicht mit blumigen Umschreibungen wie energetisiert sondern mit allgemeinverständlichen Analysen. >

Hier will ich damit sagen, wie viele trinken heute wirklich noch Wasser aus dem Hahn (Leitungswasser best konntroliertes Wasser Deutschland) die meisten meinen heute doch wenn sie Cola, Limo, Tee, Kaffee, Alkohol, Säfte getrunken haben hätten sie den Körper genügend mit Flüssigkeit versorgt (meine Schwiegermutter mit77 wurde dieses Jahr ins Krankenhaus auf intensivabteilung eingeliefert weil sie ausgetrocknet war, obwohl sie täglich 2Ltr. Tee trank. Wir sollen lernen wirklich wieder Wasser zu trinken pures Wasser und nicht Flüssigkeiten die die Kassen der Getränkeindustrie füllen.

<Schon wieder so ein Rohrkrepierer. Also ich trinke Wasser, es kommt bei mir aus dem Wasserhahn, was Sie mit Wasserersatzstoffen meinen, müssten Sie schon erläutern. Coca Cola enthält zwar Wasser, ist aber kein Wasserersatz. Genausogut könnte man Auspuffgase als Luftersatz bezeichnen. Außerdem schmeißen Sie damit alle Getränke außer Wasser in einen Topf und stellen den frisch gepressten Fruchtsaft einer Coca Cola gleich. >

Reden Sie doch mit den Leuten, in Cola ist das meiste Wasser, in Tee ist nur Wasser, in Kaffee ist nur Wasser, in Limo ist nur Wasser, im Alkohol ist das Meiste Wasser, im Saft ist das Meiste Wasser das ist doch die Landläufige einstellung, warum sollte man pures Wasser trinken wenn das andere besser schmeckt. Das dieses Andere dem Körper Flüssigkeiten entziehen soll ist denen nicht glaubhaft.

<Ich weiß zwar nicht, was Sie am weißen Kittel stört oder warum dieser für Sie ein besonderes Symbol darstellt, aber mich würde schon interessieren, warum Sie den gängigen Begriff des Arztes für die heutige Ärzteschaft nicht mehr gelten lassen wollen.>

Wurde vor zehn Jahren wegen Bandscheibenvorfall behandelt bekam dafür Spritzen wurde Nachts darauf ins Krankenhaus eingeliefert mit wanderten Nierenstein.

Wurde vor drei Jahren an zwei hintereinander liegenden Tagen von zwei Verschiedenen weil ich Fieber und Unwohlsein hatte von Weißkittelträger wegen Magen und Darm mit Medikamente behandelt und die Nacht darauf mit Notarzt der sofort sagte das ist Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert.

Meine Schwiegermutter wurde wie schon geschrieben wegen Austrocknung ins Krankenhaus eingeliefert, eine Niere hatte bereit fast vollkommen seine Tätigkeit eingestellt. Sie kam knapp an der Dialyse vorbei. Auch beim verlassen des Krankenhauses war diese Niere noch nicht vollends in Ordnung. Dann kamen die Weißkittelträger wieder in Aktion. Der Hausarzt stellt hohen Blutdruck fest und verschreibt Mitteln dagegen, der Urologe schimpft übern Hausarzt und meinte das wäre nicht nötig. Da die Blutdrucksenker nicht den erhofften Erfolg brachte verschrieb er neue Andere. Damit kam sie mit Tränen zu uns, ließ doch mal die Nebenwirkungen, da geht die Niere ganz kaputt. Laut Beipackzettel war dieses Medikament nicht für Patienten mit Nierenbeschwerden. Wir haben Ihr dann zu Wasser geraten und Weißdorn, seitdem ist der Blutdruck auf 138/85 und der urologe ist mit der Niere auch zufrieden. Ich kann doch nicht von Ärzte sprechen wenn sie gegeneinander arbeiten, jeder schimpft auf seinen Kollegen und der Patient leidet darunter.

Ismael, ich nehme an Sie sind Arzt dann arbeiten sie in Ihren Kreisen so das diese Weißkittelgesellschaft aufhört und endlich wieder mehr Ärzte denen es ums Wohl der Patienten geht zunimmt.

Gruß Wasseronkel

SAeg?a83


@ Ismael

Du weißt ja gar nicht wie das Geschäft mit der Krankheit läuft...... nur Abzocke und Verbrechen

NfostrDal666


erst mal vielen lieben dank für eure antworten,aber ich habe wieder ein neues problem,ich war gerade erste mal in eine badewanne wieder nach 4monaten,sonst habe ich immer jeden tag geduscht vorher die 4 monate.....

mein problem ist volgendes,in der badewanne hatte ich soweit kein problem,dann ging ich raus und mein herz fing voll an zu rasen,und bekamm schwindel,selbst meine halzschlag ader hat vol gepochert :-(

ich setze mich auf dem boden es wurde wieder besser.....dann stand ich wieder auf und das gleiche begang....ich setze mich wieder und nach 10 minuten erholte sich alles....

Was kann das sein ??? ??

meine beine waren auch sehr rot.....

würde mich über eine antwort sehr freuen....

Gruss Nostral666

Ü_lm\tülxp


Es war

sicherlich eine große Belastung des Kreislaufs die Ursache.

Zu warm, zu lange, wer weiß, woran es lag.

Lass mal den Blutdruck checken!

NSostZral6x66


@ ÜLmtülp

ich war nur 20-30minuten in der badewanne,sonnst wo ich jeden tag vorher duschen war hatte ich nie solche probleme...irgendwie komisch....das wasser war sehr warm,aber wieso sollte die temperatur was mit hohne blutdruck zu tun haben? mein blutdruck ist gerade 144/92 puls 81...in der ruhe phase...traue mich schon seit monaten nichts mehr körperliches zu machen...da dann es mir sowieso davon schwindelig wird und ich laufe weiss an...deshalb vermeide ich es,auch treppen steigen...dort bekomme ich herzrasen und der puls rechts pochert so doll...

ich muss dazu sagen das ich auch seit 4 monaten nur vorn pc sitze....morgens duschen dann frühstück machen....vorn pc....dann mal staubsaugen....und wieder vorn pc......kann da auch daran liegen das der kreislauf so geschwächt ist das ich immer solche syümtomme habe ???

gruss nostral666

Ü0lmtüxlp


Du,

wenn Du dazu vielleicht noch etwas Übergewicht hast und rauchst... das ist schon bedenklich!

Abgesehen davon belastet Baden den Kreislauf viel mehr, auch die Wärme wirkt ja direkter als bei einer Dusche, das Liegen "schläfert" den Kreislauf ein - und wenn Du dann aufstehst fehlt das Blut im Kopf!

Laß Dich mal checken, und dann wird Dir der Arzt sicher auch empfehlen, dass Du Deinen Lebensrhythmus ändern musst.

Geh es an!

Sonst liegst Du irgendwann auf der Schn... und kommst nicht mehr hoch.

Nxost5ral66x6


ja danke dir werde mal nach ein arzt gehen und mein lebens rütmus ändern :-)

vielleicht wird dann alles besser :-)

gruss Nostral666

NgostrBalx666


Ps: achso ja ich rauche 10 zigaretten am tag :-( und habe so 10kg übergewicht,werde schon mal mit tägliches spazieren anfangen....hoffe das es auch daran lag weil ich die ganze zeit keine bewegung hattte...nicht das doch was körperliches ist...ich bin ja erst 25 jahre alt... gruss nostral666

rfavLen55


hallo,

hier handelt es sich um panikattacken,eine agoraphobie....ich hatte das jahrelang und weiß wovon ich spreche..der blutdruck steigt bei jeder angst,was völlig normal ist...gehe bitte zum hausarzt oder noch besser zu einem verhaltenstherapeuten....nimm betablocker,das hilft und senkt den blutdruck....vermeidenshaltungen sind zwar im ersten augenblick "die Lösung" aber nicht auf dauer...im gegenteil,man traut sich nichts mehr zu---deine attacken sind klassisch: alleine irgendwo gehts nicht,eine bekannte person in der nähe,schon wird es besser...heute ist das aber kein stigma mehr und es haben tausende. wie gesagt es gibt gute bücher,auch hier im internet angstforen und therapien-mir hat aber damals( in den 70er /80er Jahren) die neue hinwendung zu meinem glauben geholfen...besser als jede medizin.

versuche es mal...GOTT hilft! gute besserung

wasser trinken,oder tee hilft sicherlich unterstützend,keinen alkohol!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH