» »

Wie schnell muss ein Ace-Hemmer wirken?

SlensMen(maxnn hat die Diskussion gestartet


Ich habe gegen meinen zu hohen Blutdruck heute Morgen zum zweiten mal einen ACE-Hemmer eingenommen. Der Blutdruck ist aber immer noch deutlich zu hoch, genau gesagt hat sich noch nichts in Richtung Blutdrucksenken getan. Dauert es eine Weile, bis das Zeug richtig wirkt, oder ist es nur zu niedrig dosiert?

Antworten
gcegax62


Hallo Sensenmann,

ich denke, hier ist schon etwas Geduld angesagt.

Bei mir trat erst nach rund fünf, sechs Tagen eine spür- und meßbare Minderung ein und der Blutdruck stabilisierte sich dann so nach rund 4 Wochen auf permanent annehmbar gute Werte. Innerhalb dieser ersten 4 Wochen hatte ich aber schon noch das eine oder andere Mal (gravierende) "Ausrutscher" nach oben.

gega

APlin[a1


Schön, dass Du das fragst, Sensemann.

Nehme seit 8 Tagen ACE-Hemmer (Dilex) und der Blutdruck schießt auch immer noch voll nach oben - gestern morgen war er auf 135:102 :-(

Dafür heute nachmittag auf 102:66, als ich so kurz vorm Einschlafen war...

Gut zu wissen, dass die länger brauchen, damit es stabil ist. Dieses nach oben und unten Gerutsche macht mir Sorgen und ich fühle mich körperlich absolut unwohl.

Alle Gute

SMeynsenmya"nn


@ Alina1

Schießt nach oben ??? Bei mir ist oben so 175/115, in Ruhe wohlgemerkt. Das macht mir schon erheblich Sorgen. Aber ich warte mal ab, vielleicht wirken die Tabletten ja noch. Oder ist mein Blutdruckmessgerät nicht in Ordnung? Werde es mal überprüfen lassen, an sich fühle ich mich nämlich pudelwohl.

ApliUnax1


Hallo,

also ich merke das voll, wenn mein Blutdruck hochgeht - mir wird dann schwindelig, bekomme Druck auf dem Kopf, kann nicht mehr so richtig 'denken' und vor allem bekomme ich Atemnot und werde irgendwie 'hektisch'. Bis hin zur Panik (inzwischen, weil ich weiß, dass das jedes mal ist, wenn er zu hoch ist und ich voll die Panik bekomme, dass ich sofort einen Schlaganfall bekomme...der Sache wahrscheinlich auch nicht gerade zuträglich :-S)

Und 102 unteren Wert (der obere ist ja gar nicht SO wichtig) finde ich schon ziemlich beunruhigend. Rege mich erst ab (körperlich wie seelisch), wenn er mindestens wieder auf 85 runter ist.

Was mich wahnsinnig macht, ist wenn das so schlagartig von einer Sekunde auf die andere auftritt. Bekomme dann jedes mal voll die Panik, was zum Teufel mein Körper da gerade betreibt. :-S

Welchen ACE-Hemmer nimmst Du? Ich nehme jetzt Dilex. Scheint ganz gut zu wirken..jedenfalls ein paar Stunden nachdem ich es genmmen habe. Die Zeiten dazwischen sind der Horror irgendwie zwischen totaler Panik oder auch Einschlafen.

Was für ein Blutdruckmessgerät hast Du? Die fürs Handgelenk halte ich für Schrott - haben die mal im Vergleich getestet und das fürs Handgelenk hat immer schlappe 10 Werte höher angezeit!

Am besten sind glaube ich die für den Oberarm und mit 'Blutdruckliga geprüft' oder so ähnlich.

Lieben Gruß + vor allem 'ruhig Blut'

Alina

H_eQribTerta \M auGs TD.


Alina 1

Bin kein Korintenkacker, aber muss das Medikament nicht richtig Delix heißen? Nehme selber Delix protect - magenfreundlich - 10 mg.

RFe2becc*a


ACE-Hemmer

KÖNNEN erst nach frühestens 5 Tagen wirken.

Dann setzt erst so eine Art zwischenphase ein, in der auch sdie Nebenwirkungen vermehrt auftreten, die Wirkung aber noch nicht voll da ist.

Wie lange das andauert ist bei jedem Menschen unterschiedlich, meist gibt sich das aber nach ca 3Wochen bis 2 Monaten wieder.

Das ist auch der Grund, warum Herzmedikamente unbedingt regelmäßig eingenommen werden sollten.

So Spielchen wie "Heute ist der Blutdruck hoch, heut nehm ich mal 2" oder "Heute brauch ich keine" bringen also gar nichts.

Doch, Nebenwirkungen. Und den Blutdruck durcheinander. Und das kann nicht gesund sein!

RyebZecxca


Alina

Vorsicht beim mehrmaligen Messen an einem Tag: Der Blutdruck unterliegt einer natürlichen täglichen Kurve. So ist er meistens zu der gleichen Zeit am höchsten oder niedrigsten. Deshalb am besten immer zur gleichen Tageszeit messen!

Nein, bitte auch nicht 2x direkt hintereinander messen, dann sind die Strömungen in den Gefäßen noch durheinander. Auch nicht am anderen Arm, weil links (kommt vom Herzen) hat man eh einen anderen Druck als rechts!

Rceb?ecc(a


Sensemann

Acetylcholinesterasehemmer werden oft langsam in der Dosis gesteigert.

Natürlich fühlst Du Dich wohl. Bist es ja nicht anders gewohnt. Würden wir heute den Blutdruck tauschen, dann hätte ich Kopfschmerzen ohne Ende und wahrscheinlich todesangst weil mein Herz so rast.

Und Du? Hab schon viele Patienten gesehen (nach so Aktionen "ich glaub ich brauch mehr, eine Tablette reicht nicht") gesehen, denen so schwindelig war, daß sie sich nicht mehr aus dem Haus getraut haben. Jemand mit einem so hohen Blutdruck wie Du fühlt sich mit 145 zu 100 ungefähr so, wie ein Nichthypertoniker mit 90 zu 80. Nämlich total beschissen.

Und ich? Habe meistens so um die 110 zu 85 mit Puls um die 90. Fühle mich auch pudelwohl.

S%egax83


Pharmapillen verursachen doch Herzinfarkt und Schläganfälle und schützen nicht davor.

R"ebJe8cca


Sega

So ein Schwachsinn! Deshalb sterben die Deutschen ja auch so früh, weil sie Medikamente nehmen, die sie umbringen, oder wie? Ich mein.. Kannst ja von jetzt an bis zu Deinem Lebensende keine Medikamente nehmen.. Mal sehen, ob es Dir dann besser geht.

Oder hab ich da was verpasst?

Welche Pharmapillen verursachen denn Schlaganfälle?

*verwirrt guck*

*überleg**denk*

Spe&gax83


Nein Rebecca, informier Dich doch bitte mal über das Geschäft der Pharmafirmen und gucke Nachrichten. Vor einigen Tagen war sogar das Thema im TV da durch die Pillen Herzinfarkt und Schlaganfälle aufgetreten sind.

Rceb<eccxa


Sega

Sorry, aber da muß ich sagen bin ich vermutlich etwas besser informiert. Du meinst sicherlich die Klasse der Coxibe, bei denen das Vioxx, Inhaltsstoff Rofecoxib vom Markt genommen wurde - nicht zuletzt weil es den Nachfolger der gleichen Firma(Arcoxia) schon gibt. Diese Stoffklasse ist noch recht neu und daher auf dem Probestand. Es handelt sich hierbei um sehr starke Schmerzmittel die hauptsächlich bei Rheumapatienten eingesetzt werden. Es gibt einen Stoff im Körper, der nicht nur auf das Entzündungsgeschehen, sondern eben zB. auch auf das Herz wirkt, die Cyclooxygenase. Man versucht bei diesen neuen Mitteln die Wirkung möglichst hoch zu halten, die Nebenwirkung möglichst gering.Hat wohl nicht geklappt. Aber eben deshalb stand es ja auch noch auf dem Prüfstand. Die Herzinfarkte traten übrigens erst nach einer längeren Einnahme als 18 Monaten auf.

Wußtest Du eigentlich, daß sich die Sterblichkeitsrate bei Diabetikerinnen in der Menopause verdoppelt, wenn sie täglich mehr als 400mg Vitamin C einnehmen? Ist ja voll die Pharmachemie.. so Vitamine..

So gravierend war das mit dem Vioxx dann auch nun wieder nicht.

Es gibt bei Medikamenten in Deutschland eine Regel, die besagt, daß Medikamente nur dann auf den Markt geworfen werden dürfen, wenn sie mehr Wirkung als Nebenwirkung haben (Nutzen_Risikofaktor). Komplett lässt der sich nicht erforschen, daher werden alle Medis zunächst für 5 Jahre auf den Prüfstand gesetzt.

Und denk bitte auch mal an die Leute, die jetzt wieder die Schmerzen haben müssen, sich schlechter bewegen können, etc. Nein, müssen sie nicht wirklich. Gibt ja noch die anderen Coxibe. Wollte nur sagen:Die wissen schon, was sie tun. Aber kannst ja auch ohne Medikamente krepieren. Geht mindestens genau s schnell und wenn Du tot bist verseuchst Du nicht den Boden..

RKebMecxca


Also,

ACE-Hemmer sind jedenfalls dazu da um Herzprobleme zu beseitigen. Nebenwirkungen hin, Nebenwirkungen her.

Ich finde es verantwortungslos, Menschen die auf ihre Medikamente angewiesen sind, so viel Angst davor zu machen, daß sie sie nicht mehr nehmen wollen.

Ein Dr. Rath kann das auch ganz gut. Presse gelesen?

B?WS


Der umstrittene Dr. Rath ... [Verherrlichung kommerzieller Scharlatanerie durch die Moderation gelöscht]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH