» »

Zu dickes Blut

Mcat]thi1as Pxan hat die Diskussion gestartet


Mein Arzt sagte mir, ich hätte zu dickes Blut. Nun muss ich regelmäßig zur Blutabnahme, bei der mir jedes mal ein halber Liter Blut weggenommen werden. Dies soll dazu führen, dass das Blut dünner wird.

Abgesehen von eventuellen Medikamenten: Was kann ich sonst noch tun? Es heißt, gegen dickes Blut hilft viel trinken und Melone (?). Was noch?

Antworten
ARnonZym


3 - 4 Liter Wasser am Tag

Viel Wasser verflüssig das Blut.

M&aMpa81x2


???

Warum einen Halben Liter Blut abnehmen ??? Was dir fehlt ist Blutvolumen (wasser)!!! Deswegen auch viel trinken. Tu dir bitte den Gefallen und hol dir eine zweite Ärztliche Meinung ein.

jWoach(im3x1


Aderlaß

hallo! auch wenn sich das wort sehr veraltet anhört, ein aderlaß ist prima. ich hatte vor 3 jahren problemen mit tinnitus der gottseidank weg ist, und mache seitdem regelmäßig alle 3 monate einen aderlaß. d.h. 0,3 liter blut raus während dieselbe menge kochsalz am anderen arm reinläuft. absolut schmerzfrei (bis auf das nadelstechen) und dauert nur 20 minuten. kann ich nur empfehlen !

ciao, joachim

Ixso


Re: Zu dickes Blut

Wenn Dir der Arzt soviel Blut abnimmt, so könnte das auch auf eine Hämochromatose hindeuten. Das hiesse zuviel Eisen im Blut. Heilbar ist das nicht, aber durch monatlichen Aderlass regulierbar. Ansonsten müsstest Du mit einer schwer einstellbaren Diabetes, Herzklappenschädigung, Gelenkschädigung u.s.w. rechnen. Sprich mal mit Deinem Arzt!!!

Mgaha6ka1


Aspirin in der niedrigsten Dosierung hilft. Ansonsten würde ich auf alle Fälle auch einen zweiten Arzt aufsuchen. Aderlaß?? Genau das macht der Arzt doch im Prinzip und das ist meines Wissens nicht mehr Stand der Medizin - seit Jahrzehnten.

Alles Gute wünsche ich

Mahaka

aEgnexs


rauchst Du

kann es auch verursachen

a<sa0x4


hallo joachim

willst du damit sagen, dass tinnitus von dickem blut verursacht werden kann?

YkMG


Wenn Dir der Arzt soviel Blut abnimmt, so könnte das auch auf eine Hämochromatose hindeuten. Das hiesse zuviel Eisen im Blut. Heilbar ist das nicht, aber durch monatlichen Aderlass regulierbar. Ansonsten müsstest Du mit einer schwer einstellbaren Diabetes, Herzklappenschädigung, Gelenkschädigung u.s.w. rechnen. Sprich mal mit Deinem Arzt!!!

jaa, könnte darauf hindeuten... bei mir ist das so der Fall... :-(

Bekomme alle drei Monate 0,5Liter Blut abgenommen, dann hält es sich in der Waage. Und das schon seit ca. 5Jahren... Mein rechter Arm sieht auch nett aus deswegen... (links kriegt man bei mir nix...)

tCrau@rig88


bei mir ist es andersherum. ich habe sehr flüssiges blut, der arzt fragte schonmal, ob ich irgendwelche blutverdünner nehme.. nee..

dabei trink ich auch nicht viel, varriert zwischen 1l-1,5l pro tag ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH