» »

Pulswerte: Was ist normal, wie bekomme ich den runter?

t"inaxt hat geantwortet


puls über 100

hallo ela,auch ich kenne das mit dem hohen puls und seit kurzem kamen noch herzrhytmusstörungen dazu. ich habe diesen puls seit über 20 jahren ,bin auch von einem arzt zum anderen,man sagte es hätte psychische ursachen,ich nahm es eben so hin.nun wurde ich endlich auf ein medikament eingestellt das mir sehr hilft,ich nehme jeden morgen eine halbe tablette von bisoprolol,da kannste zuschauen wie der puls runter geht. und das hällt den ganzen tag an. habe jetzt ein puls zwischen 70 und 80 schlägen in der min.nebenwirkungen habe ich auch keine.rede mal mit deinen doc darüber.lieben gruß,tina

SOtappiJlisatoxr hat geantwortet


Cooler Trick vom Hausarzt

*:) HI zusammen.....

mein Hausarzt hat mir mal nen Trick gezeigt wie Du Dein Herz langsamer bekommst.....tief einatmen......Luft anhalten.....Arme über der Brust verkreuzen....und feste drücken......wenn Du es jetzt noch schaffst deinen Puls zu messen solltest Du erstaunt feststellen das Dein Puls sinkt........FUNZT wirklich wunderbar

Gruß

Sascha

Sqciptio8B1 hat geantwortet


Puls Senken..

hallo, ich hatte eigentlich seit jeher einen Puls um die 70-75, was ja normal ist.. während ca. einem jahr allerdings trieb ich sehr viel ausdauersport (mountain biking).. und als ich dann mal zum blutspenden ging, hab ich mich ganz schön gewundert.. 55. doch nachdem ich damit aufhörte gings leider schnell wieder hoch. also mit sport lässt sich der puls erstaunlich tief senken

d&eYadl_y_s9ilexnce hat geantwortet


Schon ein altes Thema, aber will da dennoch nochmal meinen Senf dazu geben..^^

Die normalen Werte des Pulses liegen bei 60-85 Schlägen pro Minute.

Bei einem Puls ab 100 spricht man von Tachycadie.. Dies kann physiologisch bedingt sein, durch Aufregung, Anstrengung, Nikotin, Kaffee,..), aber auch pathologisch bei hohem Fieber (da steigt der Puls 8-12 Schläge pro Grad/Minute!), bei einem Schock, Herzinsuffizienz, Flüssigkeitsdefizit (trinkst du ausreichend? Daran liegts zB bei mir..), Anämie (auch von da kommt bei mir dieser hohe Puls..), Hyperthyreose,....).

Ich selbst habe, wenn ich meinen Puls vormittags messe, einen "Ruhepuls" von 125. Nehme ich bestimmte Tabletten, fällt er aber auch schonmal ab auf 52.. Also nicht soo schlimm.

Wenn man einen Puls von 60 Schlägen pro Minute aufweist, spricht man von Bradycardie.. Auch hier das gleiche Spiel: Physiologisch bei Schlaf, langem Hunger, trainierten Sportlern,.., und pathologisch bei Hirndruckerhöhungen, Unterkühlung, Reizleitungsstörungen im Herz, Hypothyreose,....

Ebenfalls ausschlaggebend für die Ursachen der ermittelten Wertes ist die Pulsqualität.. Wie ist er? Weich und leicht eindrückbar? (Hypothonie, Fieber, Herzinsuffizienz, Kollaps,..) Hart und schwer eindrückbar? (Arteriosklerose, Hypertonie,..) Hart und langsam? (Hirndruckerhöhung,..) Schwach und schnell? (Kreislaufkollaps, Blutverlust, Schock,..)

Normalerweise ist der Puls weich und gut gefüllt.

Was jedoch das Beste, Einfachste und auch Sicherste wäre, du würdest deinem Hausarzt nen Besuch abstatten und ihn da mal bissl die Zeit stehlen.. ;-)

d_s

K0atzGenTpfötchxen hat geantwortet


Hallo, möchte mich auch in Eurer Runde einreien. Habe seit Jahren Probleme mit einem schnellen Puls und erhöhtem Blutdruck. Mein Hausarzt behandelt mich schon seit Jahren mit Betablocker und Blutdrucksenker. Langzeit RR, langzeit EKG, Schilddrüse, Blut, Nieren.... alles O.K. Im Februar schickte er mich dann zu einem Kardiologen zum Herzultraschall. Laut Aussage des Kardiologen bin ich Herzgesund. Da ich von Natur aus ein Nervöses Hemd bin, muß ich mit dem hohen Puls leben. Die Betablocker schaffen es meinen Puls unter 100 zu halten, aber sobald ich mich Aufrege oder eine ungewohnte Situation auf mich zu kommt, ist mein Puls auch schnell wieder ziemlich hoch. Es hat auch ne weile gedauert, bis die für mich richtigen Betablocker gefunden wurden. Habe anfangs Metoprolol bekommen, die haben aber nicht so angeschlagen. Habe seid 2Jahren jetzt die Bisoprolol Tabl. mit denen ich bis jetzt sehr gut fahre. Nimmt irgendjemand hier zufällig auch Bisoprolol?

caemxo hat geantwortet


Hallo kurze frage ich bin 16 und hab diabetes mein blutdruck is im Ruhezustand 105/65 und der ouls ist bei 90 is das oke

:-/

C$ha-Txu hat geantwortet


Ja, das ist okay.

c[emo hat geantwortet


oke vielen dank ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH