» »

An alle "Herzstolperer"...

c?el#ecs hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

habe nun schon oft bei euch Rat gefunden und hoffe, dass ihr zu folgendem Problem auch eine Idee habt. Extrasystolen sind mir ja hinreichend bekannt und auch meine plötzlich auftretenden Panikattacken. Damit kann ich nun auch einigermaßen umgehen, doch in letzter Zeit häufen sich immer wieder neue "Ereignisse": Ich bekomme aus heiterem Himmel diesen sogenannten Bigeminus. Also Herzschlag, Pause, Herzschlag, Pause, Herzschlag, Pause usw. Dann habe ich sofort wieder Angst und kann mich kaum beruhigen. Auch merke ich, wenn ich versuche einzuschlafen folgendes: Ich schnelle plötzlich auf, da so ein eigenartiger Ruck (wie so ein innerliches absacken) durch meinen Körper geht und ich habe dann das Gefühl mein Herz flattert kurz. Auch das macht mir wieder Angst. Der Arzt sagt, wie immer, das ist nervlich, ich habe ein nervöses Herz und ansonsten ist alles in Ordnung. Naja, kennt ihr diese Phänomene? Ich denke mir immer, vielleicht ist ja jetzt doch was am Herzen nicht in Ordnung und das macht mir wieder Angst.....ein sch*** Teufelkreis...... :°(

Danke und viele Grüße, celecs.

Antworten
S_P<N-X


Bei mir kommts von der brustwirbelsäule.......

h?ensxa65


Hallo celecs

Was du hast kenne ich nur zu gut, das sind auch Extrasystolen (Herzstolperer).

Wenn es viele hintereinander sind nennt mann das Salven.

Ist sehr unangenehm bekomme davon öfter welche . Bei mir ist organisch auch alles in Ordnung. Alles nervlich wie bei den meisten

die hier im Forum sind. Es sind keine Phänomene, aber trotzdem sehr unangenehm.

Grüsse hensa65

mbaNilxy


MKPS

Kenne das alles auch zur Genüge.

Diagnose nach 10 Jahren: Mitralklappenprolaps-Syndrom.

Schaut nach unter [[http://www.mitral.de]]. Vielleich hilft es Euch.

Hiarr{i%sfxan


@ celecs

Das Zucken, das Du vor dem Einschlafen spürst ist normal und das haben fast alle manchmal.

Das kommt daher dass sich die Muskeln im Körper entspannen.

D*an*0815


@ Harrisfan @celecs

Hallo!

Dieses "Runtersacken" beim einschlafen kenne ich auch, hat bei mir aber aber nix mit dem "normalen" zucken oder "Runterfallen" beim Einschlafen zu tun. Es ist viel, viel heftiger und ich schrecke auf und bewege mich panisch, weil ich glaube das Herz bleibt stehen, oder so was. Ich wache sogar manchmal nachts so auf.

@ celecs:

Hast Du schon Neuigkeiten zu diesem Symptom erhalten, evtl. Schlaflabor?

Gruß Dan

HfeaQthexr


Hallo Dan,

so ein komisches Gefühl hatte ich gestern auch, aber tagsüber: Von der Brustmitte aus fuhr mir wie ein Schreck nach oben, mein Kopf wurde kurz heiß, ich dachte, mein Herz bleibt stehen. War ein ganz besch... Gefühl. Kann ich gar nicht in Worte fassen. Dieses "Absacken" kenne ich aber auch: Manchmal denke ich, mein Herz "sackt" nach unten. Ob das alles nur Empfindungssache ist, kann ich nicht sagen, meine Ärztin sagt immer, sensible Menschen kriegen das alles besonders deutlich mit ...

Alles Gute und liebe Grüße von Heather!

cJelecxs


@ Dan0815

Habe bislang noch nichts Neues ausmachen können. Habe leider erst in 3 Monaten!!! einen Termin beim Kardiologen. Dem werde ich auch davon berichten und sobald ich was weiß melde ich mich wieder....

Viele Grüße, celecs.

C#hr^istian_xK.


@Dan

Ich habe auch von Zeit zu Zeit solche Salven. Es fing bei mir plötzlich an und hatte am Anfang auch tierisch Panik, dass ich sofort an Herzversagen sterben müßte. Bei mir wurde das dann per Langzeit-EKG überprüft und man hat innerhalb von 20 Stunden 1600 von diesen Extrasystolen festgestellt (das war vor 5 Jahren). Die Ärzte meinen, dass es in meinem Alter schon verwunderlich sei, da ich zu dem Zeitpunkt gerade einmal 21 Jahre alt war - aber dennoch nicht bedrohlich. Es sollte nur von Zeit zu Zeit beobachtet werden. Diese Extrasystolie nahm aber nach ca. 2 Monaten wieder ab und mittlerweile habe ich nur noch ca. 100 "Stolperer" pro Tag - hat sich also wieder eingerenkt. Im Zuge all dieser Untersuchungen hat man damals bei mir eine Trikulpidalklappeninsuffizienz (ich hoffe, man schreibt das so) festgestellt, die aber angeblich damit nichts zu tun hätte. Als ich letzte Woch im Zuge einer anderen Geschichte in der Echokardiographie war wurde zusätzlich auch noch ein kleiner Mitralklappenprolabs festgestellt - aber wie bei der ersten Geschicht auch ohne weitere Einschränkungen.

Dadurch ist zwar nichts mehr an meinem Herzen in der "Norm", aber auch nichts bedrohliches. Ich habe durch diese ganzen Geschichten gelernt, dass, wenn es heißt "da ist was am Herzen", nicht unbedingt das Leben am nächsten Tag zuende ist, sondern man sich selber die meiste Angst macht. Ich bin bisher ganz gut damit gefahren, dem Arzt zu glauben, mich alle paar Jahre mal untersuchen zu lassen (wurde mir nahegelegt, um zu überprüfen, ob sich der Zustand veschlechtert) und einfach in den Tag hineinzuleben. Man macht sich sonst gedanklich nur selber kaputt...

KIiarax1976


Bigeminus und Salven

Hallo,

hab mal hier etwas gelesen und mußte doch etwas schmunzeln.

Bigeminus sind zwei rasch aufeinanderfolgende Herzaktionen..Dann "Pause" und dann wieder zwei aufeinanderfolgende Herzaktionen.

Eine Salve ist,wenn es drei aufeinanderfolgende Herzaktionen sind.

Wenn ich so manchen Text hier so lese, empfehle ich Baldrian Nachtdragees ;-)

Also..Nix für ungut..*zwinker

* Für Christian : Es schreibt sich Triskuspidalklappeninsuffizienz ...Und der Mitralklappenprolaps ist weit verbreitet und gehäuft bei jungen dünnen Frauen.( ich weiß das du keine Frau bist )

Ksiara|197x6


ups

Sorry..Meinte natürlich Trikuspidalklappeninsuffizienz.....Kann ja mal passieren nach dem Nachtdienst..*zwinker

( Danke Birgit ;-) )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH