» »

Beine tun immer noch weh, bitte helfen

kpnuddpelmau0sx81 hat die Diskussion gestartet


Ich hab jetzt seit Tagen Problme mit den Beinen, überwiegend den Waden. Nehme seit einer Woche Magnesium - Brausetabletten, mache Warm- und Kaltduschen und massiere die Beine danach. Irgendwie wird es aber nicht viel besser. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Hab schon beim Arzt angerufen, aber die nehmen mich glaube nicht wirklich ernst.

Die Waden sehen nicht geschwollen oder so aus und sind auch nicht zu warm oder so. Ich sitze sehr viel auf der Arbeit und merke nur, dass die Unterschenkel total spannt. Wenn ich die Fußspitze ranziehe, dann schmerzt es oben drauf. Kann es sein, dass das die Muskulatur ist.

Habe echt Angst, dass es eine Thrombose oder Durchblutungsstörungen sind. Hab das ab und an immer mal geahabt, aber noch nicht so. Fühlt sich an, als wäre alles total verspannt.

Komisch ist auch, dass es ein wenig besser wird, wenn ich auf den Beinen bin und mich bewegen. Gestern Abend die "Wadenpumnpe" war nicht gut. Da dachte ich, dass ich einen Krampf in den Waden bekomme.

Kann mir jemand von euch helfen ?? Bin total beunruhigt ...

Antworten
k?at@i7x9


@knuddelmaus81

Hallo,

du solltest dir von deinem Arzt eine Überweisung zur Doppleruntersuchung geben lassen. Dort können sie eine Thrombose ausschließen.

Laß dich nicht abwimmeln, es geht um deine Gesundheit.

LG Kati

k@nuIdd_elmaxus81


Sind meine Beschwerden denn als Symtome einer Thrombose zu werten ??

kNatti'7x9


@knuddelmaus81

Das kann man so nicht sagen, es gibt Thrombosen die völlig unbemerkt verlaufen und dann kann es gefährlich werden.

Hatte dir glaube ich schon in einem anderen Thread geschrieben was Anzeichen sein KÖNNEN!!!!

Eine Diagnose kann hier niemand stellen und wenn du Angst hast mußt du zum Arzt gehen.

Ich hatte übrigens schon eine Thrombose!!!!

LG Kati

sUisxo


hallo knuddelmaus

ich hatte schon eine thrombose, bei mir hatte es sich geäußert, das meine bein von knöchel nis übers knie angeschwollen war (drei zentimeter mehr als das andere bein) es war heiß und ich konnte nicht mehr richtig laufen, hatte gedacht ich hätte mir ein band gerissen...

sollte es bei dir und deinem bein nicht besser sein, dann ab zum arzt und wenn der dir ne antwort gibt wei "könnte eventuell sein, gehn sie mal wieder" ab zum anderen...bei deinen anzeichen könnte es ne thrombose sein könnte aber auch nicht, wenn ich das sagen könnte würde ich ne online-praxis öffnen, ist ja uch "egal" (eigentlich nicht aber für den zusammenhang schon) ob du ne thrombose hast oder nicht, wenn sich ein zustand verschlechtert und sich dann über tage nicht wieder verbessert ist ein zeichen, egal für was, zum arzt zu gehen!!!!

ich wünsche dir alles alles liebe, kannst ja be´scheid gebn hoffe es wird allles gut

LG

suiso


sorry...

für die ganzen Vertipper und Rechtschreibfehler...

ALLES LIEBE

HtVKx1


Hallo knuddelmaus81,

nimmst Du nur Magnesium ? Sonst nichts ?

Also - ich würde zum Arzt gehen - Du siehst ja an den anderen Meldungen, dass schon sooo viele eine Thrombose im Bein hatten.

Ich übrigens noch nicht !

Gruß

Herbert

kVaftPi79


@HVK1

ach, ist ja eigenartig das du noch keine Thrombose hattest. In dem anderen Thread httest du sehr wohl eine. Aber ist ja auch egal.......

HfV'Kx1


Hallo Kati79,

brav aufgepasst. Ja - ich hatte eine Thrombose. Sogar eine sehr ausgeprägte und da waren die Ärzte aufgrund eines Behandlungsfehlers - leider - sehr aktiv beteiligt.

Außerdem hatte ich "das Pech", dass noch viel mehr durch "die Kunst der Ärzte" passiert ist. Alles dokumentiert. Das "Geschehen" bei mir war auch so interessant, dass ich an einer Studie beteiligt war und das natürlich und selbstverständlich gemacht habe, damit "mein Pech" nicht umsonst passiert ist.

Seitdem sehe ich "mein Schicksal" auch ganz anders und habe rechtzeitig gemerkt, dass man - etwas locker gesagt - mit der Chipkarte seine eigene Verantwortung für seine eigene Gesundheit (ja Gesundheit - nicht Krankheit) nicht schon bei der Sprechstundenhilfe abgeben kann.

Und obwohl mir "noch viel Schlimmeres" sogar "angedroht" wurde, haben sich die "Prophezeiungen der Medizin" bei mir bisher nicht bestätigt und werden sich aller Wahrscheinlichkeit auch gar nicht bestätigen können. Und das lässt sich inzwischen durch entsprechende Untersuchungen nachvollziehen. Wie es vor kurzem durch eine Myocardzintigraphie positiv bestätigt wurde und durch Blutuntersuchungen im letzten Jahr.

Deshalb habe ich auch keine Thrombose (die erste ist inzwischen über 18 Jahre zurück) mehr gehabt und eine Beinthrombose hatte ich noch nie und werde davon mit großer Sicherheit verschont bleiben.

Zufrieden ?

Gruß

Herbert

kxatPi79


@HVK1

Ob Beinvenenthrombose oder nicht ist egal.................es ging darum das du geschrieben hast selber eine durchgemacht zu haben und in diesem Thread hattest du noch nie eine!!!!!!!!!!!

Aber wie schon geschrieben: Ist auch egal....................

H3VKx1


Liebe Kati,

ich habe geschrieben und oben klar nachlesbar:

"Also - ich würde zum Arzt gehen - Du siehst ja an den anderen Meldungen, dass schon sooo viele eine Thrombose im Bein hatten.

Ich übrigens noch nicht !"

Es ist klar von einer "Thrombose im Bein" die Rede und die hatte ich noch nicht !

Die Gründe für meine erste und einzige Thrombose habe ich in etwa gesagt und die war u n n ö t i g , wenn bestimmte Ärzte keinen Behandlungsfehler gemacht hätten.

Dennoch respektiere und achte ich Ärzte. Vor allem die, die etwas können und gut arbeiten und das sind nicht wenige !

Mein Hausarzt gehört z. B. auch zu "den Guten" !

In einem Punkt und das ist die Blutgerinnungsregulation, habe ich inzwischen natürlich ganz spezielle Ansichten, die durch wissenschaftliche Literatur belegt und durch praktische Erfahrungen untermauert sind.

Folgendes ist dabei unstreitig:

Vitamin K spielt ein zentrale Rolle als Blutgerinnungsregulator und ist in allen 3 Bereichen des Blutgerinnungssystems eingebunden: Gerinnungssystem, Antigerinnungssystem, fibrinolytisches System.

Um dabei klarzustellen: Ich verkaufe natürlich kein Vitamin K und auch sonst nichts. Meine Informationen sind - wie gesagt - "um ein sonst" (= bayerisch gesagt) !

Es ist auch keine Reklame, die ich für ein Vitamin mache, sondern es geht um Fakten und dabei bleibe ich nicht bei Vitamin K hängen, sondern beachte alle (bisher bekannten) 14 Vitamine.

Mit dem neuen B-Vitamin PQQ sind es inzwischen 14 ! Es ist seit 1948 das erste neu entdeckte Vitamin und entdeckt wurde es in Japan !

Gruß

Herbert

D)aniexl%a19x78


ach kati... reg dich net auf.

H\VKx1


Hallo Kati,

da muss ich Daniela voll zustimmen.

Es gibt keinen Grund, dass Du Dich aufregst. Es wäre auch völlig unnötig.

Gruß

Herbert

n(adir


Das macht doch echt den Bock nicht fett...

@Herbert

Das Wichtigste ist, dass du wohl ne Menge Ahnung von Gerinnungsstörungen hast und m. A. n. sinnvolle und richtige Beiträge schreibst.

Alles andere ist doch egal.

Gruß,

nadir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH