» »

Wie habt ihr die Vollnarkose empfunden?

J]iny\_Lin hat die Diskussion gestartet


Hallo, erstmal ich wusste nicht in welchem Forum das ganze nun gut aufgehoben ist, darum poste ichs mal hier!

Ich bekomme bald eine Vollnarkose, meine Erste. Habe richtig Angst davor!!! Angst das ich keine Luft mehr kriege und dieser Übergang vom Wachsein zur Bewusstlosigkeit schlimm ist. Also meine Panik bricht dann aus wenn der Arzt mir die Narkosespritze gibt und ich weiss gleich geht das Licht aus :-(. Es ist nicht die Angst das ich nicht mehr aufwache sondern diese Gefühl des einschlafens.

Frage also, Wie habt ihr das erlebt? Könnt ihr es beschreiben?

Wäre euch dankbar für Antworten, meine OP ist in 10 Tagen.

Liebe Grüsse, Tippitipgirl

Antworten
g7p5x6


Ich hab letztes Jahr ein Vollnarkose bekommen. Es ist kein Gefühl des Einschlafens es ist eher so Ruckzuck weggleiten. Vorher verschwimmt alles und du bist weg. Das geht sehr schnell. Der Narkosearzt hat mich beim Spritzen des Narkosemittels gefrat ob ich schon in Urlaub war. Ich glaube ich hab keine 3 Worte mehr gesprochen. Das Aufwachen war auch problemlos. Ich habe zuerst meinen Herzschlag gehört (ich war an so einen Monitor angeschlassen). Dann die Augen aufgemacht und wusste sofort wo ich war. Ich finde es war absolut harmlos.

fueXrnaZnNdo4x4


Wie habt ihr die Vollnarkose empfunden?

Praktisch die schönste Sache der Medizin.

Die Schmerzen verschwinden, die Situation ist angenehm.

Wollte nie mehr aufwachen. Leider das mußte auch sein.

JSin1y_xLin


gp 56 und fernando

wenn es so schnell geht dann hat man also keine Zeit mehr gross drüber nachzudenken wie einem geschieht :o). trotzdem komisch einfach so weg zu sein.

fernando:

wieso leider das du nicht mehr aufgewacht bist?

J7iny_Lxin


Dann geht es also so schnell das man keine Zeit mehr hat um darüber nachzudenken wie einem geschieht :o).

fernande: wieso denn leider? :-(

smtel+lapolxare


jiny

nein, es ist wirklich eine Sache von Sekunden, du bist sofort "weg".

Du kannst aber auf jeden Fall nach einer Beruhigungtablette ca. 1 std. oder so vor der OP fragen, wenn sie dir nicht sowieso angeboten wird.

lg

M/äus^ekixnd


Keine Panik!!!!

Ich hatte bis jetzt (toi toi toi) nur zwei Vollnarkosen und beide waren ewig super! Ich ab nichts gespürt, die Ärzte machten Späße und es war eine lustige Situation (es waren 3 junge attraktive Ärzte) :-)

Also, keine Angst, das wird schon!

Gruß

-BHasex-


Hi,

mir wurde vor gut 3 Wochen die Gebärmutter unter Vollnarkose entfernt.

Bevor es losging habe ich eine Beruhigungstablette bekommen, da war ich schon benommen, als sie mich zum OP gefahren haben. Dort hab ich nur noch mitbekommen, wie der Anästhesist mir eine Maske mit einem Gas über die Nase gehalten hat....dann fehlen mir ein paar Stunden.

Als ich wieder zu mir kam, im Aufwachraum, hatte ich keine Schmerzen, Schwindel, oder so. Selbst der Hals tat nicht weh vom Intubieren. Also kein Grund zur Panik :-)

s/tellVapoxlare


Um Gottes

Willen, Hase, du bist doch noch so jung!?

Das tut mir leid!

LhadHyvipXexr


Hallo

Also bei mir war das so bei der Vollnarkose so:

Erst bekam ich tabletten, damit ich etwas ruhiger werde. Dann wurd ich mit dem bett weggeschoben.

Als ich ide Maske aufbekam sollte ich zählen. Zuerst dachte ich komisch ich schlaf ja gar nicht ein und vom nächsten moment an wusste ich gar nichts mehr.

Als ich wieder aufgewacht bin wusste ich nicht mal dass ich geschlafen hab. War erst mal ziemlich verwirrt.

Keine Angst also. Der Übergang ist nicht schlimm. Du bekommst ihn nicht mal mit. Das ist so wie wenn man an Licht ausknippst. Es geht von einem Moment auf den anderen.

Danach war mir allerdings schlecht, aber das war auch nicht so schlimm. Hab mich sofort wieder fit gefühlt (meine beine waren da anderer meinung, die wollten einfach nicht so wie ich ;-))

Viel glück

n7icQolxe18


ich hatte in meinen leben schon 3 vollnarkosen - bei 2 war ich noch recht klein (6 + 8 jahre) aber es ist ein erlebnis welches man nicht mehr vergisst.

1x bin ich mit einer gasmaske eingeschlafen und 2x per injektion.

meine letzte operation ist 1 1/2 jahre her und daran kann ich mich noch sehr genau erinnern: ich hatte große angst vor der narkose, auch wenn ich es schon 2x vorher erlebt hatte, aber diese 2 narkosen lagen doch schon 10 und 12 jahre zurück.

als ich die injektion bekam, fragte ich die anästhesisten ob das denn nun schon die narkose sei... sie meinte, nein, es ist nur etwas zur beruhigung -> 2 sekunden später drehte sich ein wenig alles (ich schaute auf die decke) und ich sagte noch "hui das dreht sich aber" - das war meine letzte erinnerung, denn dann war ich auch schon weg... ohne vorwarnung, ohne einschlafgefühl oder sonstiges!

und dann wachte ich auch schon auf, zuerst war mir nicht einmal bewusst, dass ich woanders bin, dann wusste ich auch gar nicht, dass etwas passiert ist.. es war wie als würde ich normal aufwachen nach dem schlafen.

zu diesen zeitpunkt hatte ich auch noch meine augen geschlossen und diese juckten mich so sehr, dass ich mit meinen händen fest angefangen habe zu ribbeln (ziemlich unkoordiniert noch).

dann nach und nach kam ich wieder zu bewusstsein... die augen habe ich erst zum schluss wieder aufbekommen...

es ist also im großen und ganzen etwas wovon man am wenigstens angst muss haben - die angst vor den "unbekannten" wird immer sein, aber die vollnarkose selber ist absolut harmlos.

OOlli Dx.


Mein grösster Angst bei einer Narkose wäre das ich beim Aufwachen verwirrt bin und nicht weiss wo ich bin :-/

-=H^ase-


@stellapolare

Das braucht Dir nicht leid tun, ich habe mich selber nach einem langen Leidensweg dazu enschlossen. Ich habe auch schon zwei Kinder (5+8Jahre). Hier kannst Du nachlesen, falls es Dich interessiert ;-): [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/124552/1/]]

S&hakqeem. xX


hatte auch schon 2 und fand es irgentwie voll cool. zu erst so ne beruhigungstablette bekommen (nach der ich total high war und glaubt mir ich war schon vorher mal high) und dann wurde ich also total stonend in den op gefahren. dann halt die spritze bekommen an die decke geschaut und dann is man einfach weg. so stelle ich mir auch den tod vor also nix schlimmes

C:ha.rlhyStolxl


Hallo!

Hatte schon 7 Vollnarkosen und mir geht´s gut. Das Gefühl ist unbeschreiblich...

Man fährt dich in den Anästhesieraum und bei mir war es so: Man gab mir die Narkose per Injektion und fragte mich ,ob ich es merkte . Beim reinspritzen durch die Flexüle merkte ich es und als ich was antworten wollte, schlief ich ein.

Man kann auch die Narkose per Maske bekommen. Dann fährt man dich in den OP und setzt dir die Maske auf und ich fragte , ob es die Narkose sei , weil ich bisschen Angst davor hatte. Man sagte mir , dass es Sauerstoff ist, damit ich besser Luft bekomme. Ich sollte tief Luft holen und dann ruhig atmen und schlief ein.

Beim Aufwachen fühlte ich mich müde und guckte mich erst mal um,wo ich galandet bin( Aufwachraum). Dann kam immer sofort ein Pfleger zu mir und fragte nach Schmerzen , wegen Schmerzmitteln und als ich ´ne Weile wach war, kam ich auf Intensivstation oder normale Station ( je nach OP ) . Dann habe ich den restlichen Tag geschlafen und am nächsten ging es mir gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH